Topthemen

Oppo Find X6 Pro zeigt sich auf ersten Fotos – aber!

oppo find x6 serie launch event
© Oppo | edit by nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Stimmen die Gerüchte, dann wird uns Oppo kommende Woche die neue Find-X6-Serie präsentieren, dessen Star zweifelsfrei das Oppo Find X6 Pro sein dürfte. Und der zeitlichen Nähe zum Launch-Event entsprechend zeigen sich nun erste Hands-on-Fotos vom begehrten Kamera-Flaggschiff mit hauseigenem MariSilicon-Chip. Doch bei aller Vorfreude – es gibt auch eine bittere Pille zu schlucken, welche wir Euch nicht vorenthalten wollen.

Mann, ist der Dickmann!

Wer kennt ihn nicht, den bereits 1985 geprägten Werbeslogan, der so hervorragend auf das kommende Oppo Find X6 Pro und seinem rückseitigen Kamera-Array passt. Wobei "groß Mann" es wohl noch treffender beschreiben würde. Denn das aus unterschiedlichen Quellen stammende Fotomaterial des Oppo Find X6 Pro zeigt jedoch, dass das kreisrunde Kamera-Modul noch größer ist, als es auf ersten Leaks dargestellt wurde. Es fehlen rechts und links nur wenige Millimeter bis zum abgerundeten Rand. Ist es das größere Array, welches das Smartphone auf den Fotos länger wirken lässt oder änder Oppo den Formfaktor?

Erste Hand-On-Fotos des Oppo Find X6 Pro
Das Oppo Find X6 Pro bekommt ein noch größeres Kamera-Array als vorab vermutet! / © Sina Weibo | edit by NextPit

Die Anordnung der einzelnen Hasselblad-Kameras, samt MariSilicon-X2-Bildprozessor stimmen dann aber wieder mit den bisherigen Erkenntnissen, wie dem 1 Zoll großem Sony-IMX989-Bildsensor (50 MP) und zwei IMX890-Sensoren für die Ultraweitwinkel- und (TARA) einer Periskop-Kamera, sowie einem dToF-Sensor (Time of Flight) überein.

Doch wer bereits sein Geld zählt, um entsprechendes Kamera-Flaggschiff sich zuzulegen, der wird nun enttäuscht. Denn gleich mehrere Tippgeber, darunter der als sehr zuverlässig geltende "Ice Universe" haben indes bekannt gegeben, aus internen Kreisen erfahren zu haben, dass das Oppo Find X6 Pro nicht in globale Verkaufsregale landen wird. Also nicht nur der gewonnenen Nokia-Klage entsprechend nicht in Deutschland, sondern ganz Europa und die USA. Der Grund wurde bislang nicht kommuniziert.

Erste Hand-On-Fotos des Oppo Find X6 Pro
Das Oppo Find X6 Pro sieht deutlich länglicher aus. Wie ein 21:9-Sony-Xperia-Formfaktor, oder täuscht das? / © Sina Weibo | edit by NextPit

Auch Xiaomi verfolgte bei dem Xiaomi 12S Ultra (Test) eine identische Strategie. Das Xiaomi 13 Ultra hingegen will man wieder global verteilen. Es wäre aber auch durchaus denkbar, dass eben genannte Patent-Streitigkeiten der Grund für das Ausbleiben sind. Unter Umständen möchte man hier kein unnötiges Material für einen europäisches Verkaufsverbot liefern. Zur Not steht noch unser Partner TradingShenzhen in den Startlöchern, der Euer Ansprechpartner für importierte China-Smartphones ist.

Was denkt Ihr über das Design des Oppo Find X6 Pro? Schreibt uns doch gern Eure Meinung in die Kommentare und lasst uns auch gleich über die "China only"-Politik diskutieren.

Die besten Smartphones unter 400 Euro auf einen Blick

  Tipp der Redaktion Beste Alternative Beste Kamera Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis Beste Akkulaufzeit Bestes Design
Produkt
Bild Samsung Galaxy A35 Product Image Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G Product Image Google Pixel 7a Product Image Xiaomi Redmi Note 12 Pro+ Product Image Nothing Phone (2a) Product Image Motorola Edge 40 Product Image
Bewertung
Test: Samsung Galaxy A35
Test: Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G
Test: Google Pixel 7a
Test: Xiaomi Redmi Note 12 Pro+
Test: Nothing Phone (2a)
Test: Motorola Edge 40
Preis
  • ab 479 €
  • ab 399 €
  • 499 €
  • ab 499,90 €
  • 349 €
  • 599,99 €
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (2)
Matthias Zellmer

Matthias Zellmer
Senior Editor

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
2 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf 45
    Olaf 13.03.2023 Link zum Kommentar

    Oppo könnte die Kameralinsen doch in ein zweites OLED-Display einbetten, anstatt da nur spiegelndes Glas drum herum zu nutzen. Dieses wiederum könnte dann eine analoge Uhr anzeigen. Mit optionalem Zubehör wie einer Wandladestation schenkte man sich so die separate Wohnzimmeruhr, da das Display auch noch aus mehreren Metern Entfernung leicht abzulesen wäre.

    Vorne dann die üblichen 2000 plus X Nits, und auch im finstersten Hauskeller braucht es keine Taschenlampe mehr. Das Oppo könnte quasi zum Schweizer Taschenmesser unter den Smartphones werden.


    • Tim 121
      Tim 13.03.2023 Link zum Kommentar

      Das wäre garantiert ziemlich aufwendig und teuer, falls es überhaupt gut aussehen und funktionieren würde. Vergiss nicht, dass die Kameramodule deutlich größer sind, als die am Ende sichtbaren Linsen. Vor allem beim Periskop. Und am Ende hat man da ohnehin so viele Aussparungen, dass man auf so einem Display eh nichts mehr erkennen würde.

      Und wozu denn das Display als Taschenlampe nutzen? Dafür gibt's die LED hinten, die einen garantiert besseren Job macht, als das Display.

VG Wort Zählerpixel