NextPit

Oppo Find X6 Seriendetails zur Kamera-Ausstattung aufgetaucht

Oppo Find X5 Series
© anlomaja / Shutterstock.com

Aktuellen Berichten zufolge soll das Oppo Find X6 Pro hierzulande im Februar 2023 als OnePlus 10 Pro erscheinen. Hoffen wir, dass der Konzern bis dahin seine Patentstreitigkeiten mit Nokia geklärt hat. Wir haben derweil erste Informationen zu dem Oppo Find X6 und Find X6 Pro. Und die scheinen uns ein solides Kamera-Setup zu versprechen.

  • Erste technische Daten zum Oppo Find X6 und X6 Pro
  • Es wird eine 50-MP-Triple-Kamera vermutet
  • Oppo Find X6 Pro kommt wahrscheinlich als OnePlus 11 Pro zu uns

Oppo Find X6 Pro soll mit einer 50-MP-Triple-Kamera erscheinen

Die aus drei Smartphones bestehende Serie der Oppo Find X5 Modelle wurde in diesem Jahr im Monat Februar veröffentlicht. Also noch vor der Nokia-Patentklage, die aktuell Oppo und OnePlus einen Smartphone-Direktvertrieb an den Endverbraucher in Deutschland verbietet. Wir können insofern davon ausgehen, dass auch die Oppo-Find-X6-Serie in diesem Zeitraum 2023 erscheinen wird. Aktuelle Gerüchte besagen, dass das Oppo Find X6 Pro global als OnePlus 11 Pro erscheinen wird. Praktisch als Wiedergutmachung der Brandschatzung, die Oppo an dem assimilierten OnePlus in diesem Jahr betrieben hat. Betrachten wir allerdings die neuesten Informationen des recht zuverlässigen Tippgebers Digital Chat Station, scheinen sich diese Mutmaßungen dann doch nicht mehr zu bestätigen.

Denn hatten wir zuletzt darüber berichtet, dass das OnePlus 11 Pro ein Hasselblad-Kamera-Setup aus einer 50-MP-Hauptkamera, einer 48-MP-Ultraweitwinkel- und einer 32-MP-Tele-Kamera bekommen soll, gibt der Leak andere Daten bekannt. Hier heißt es, das Oppo Find X6 Pro würde direkt mit drei 50-MP-Bildsensoren erscheinen – eine Haupt-, Ultraweitwinkel- und Tele-Kamera. Für das Find X6 Basismodell nennt die Quelle das identische Setup, nur dass man bei der Periskop-Kamera ebenfalls auf 32 Megapixel reduziert. Zuvor hatte besagter Tippgeber schon Informationen geliefert, welche davon ausgehen, dass das Oppo Find X6 Pro mit einem 1 Zoll großem Image-Sensor erscheinen soll.

Weitere technische Daten zur kommenden Oppo-Flaggschiff-Serie sind der in Kürze erwartete Octa-Core-Prozessor Snapdragon 8 Gen 2. Das Basismodell wird jedoch noch mit dem Vorgänger-SoC (System on a Chip) vorlieb nehmen müssen. Zumindest für das Pro-Modell von Oppo wird erneut mit einem 6,7 Zoll großem LTPO-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 3.216 x 1.440 Pixel (WQHD+) erwartet. Auch hier dürfte eine Bildwiederholrate von 120 Hertz als Pflichtkür gelten.

Nun sollte das BBK-Tochter-Unternehmen schnellstens dafür Sorge tragen, dass man Oppo- und OnePlus-Smartphones wieder hierzulande kaufen kann. Wenngleich der Weg über Amazon Frankreich auch nicht sonderlich schwierig ist. Denn die liefern absolut unproblematisch zu uns. Teilweise lagern die Artikel sogar bereits in Deutschland.

Via: GSMArena Quelle: Sina Weibo

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!