NextPit

Pixel 6 kommt ohne Netzteil: "The same procedure as every launch"

Pixel 6 kommt ohne Netzteil: "The same procedure as every launch"

Google hat gegenüber The Verge bestätigt, dass Hardware in Zukunft auch aus Mountain View ohne Netzteil geliefert werden sollen. Den Start macht das für den Herbst geplante Google Pixel 6 samt großem Bruder Pixel 6 Pro. Mit der Ankündigung regt Google im Netz eine Debatte an, die wir in diesem Jahr schon mehrere Male durchlebt haben.

  • Google Pixel 6 soll ohne Netzteil kommen
  • Das bestätigte Google gegenüber dem US-Magazin The Verge
  • Entscheidung dadurch begründet, dass ohnehin schon jeder ein USB-C-Netzteil besitze

Zuerst ließ Apple das Netzteil des iPhone 12 weg, dann folgten Samsung und Xiaomi und nun nimmt die Weglass-Welle auch bei Google Einzug. Gegenüber The Verge äußerte der Suchriese, dass auch Googles Hardware in Zukunft ohne Netzteil ausgeliefert werden soll. Als erstes soll das die neuen Smartphones Pixel 6 und Pixel 6 Pro betreffen. Selbst die Begründungen gleichen denen der anderen Unternehmen so ziemlich bis aufs letzte Wort.

Pixel 6
Die neuen Pixel-Smartphones sollen im Herbst erscheinen.  / © Google

Als erstes Argument führt Google den Umstand an, dass es ohnehin schon in vielen Haushalten USB-C-Ladegeräte gibt. Somit scheint es sinnlos, noch ein weiteres Ladegerät in unzählige Haushälte zu schicken. Einher geht dieses Argument natürlich auch mit dem Umweltschutz. The Verge zeigt aber im gleichen Zug treffen, wie kompliziert dieses Thema ist. Denn, auch wenn dies nicht belegbar sei, könnte die Umweltbelastung dadurch ja auch einfach auf Drittanbieter für Netzteile umgelagert werden.

NextPit-Community ist sich einig: Alles nur Greenwashing

Ein Argument, das nun sicher auch wieder aufkommen wird: Das sieht alles ziemlich nach Greenwashing aus. "Greenwashing" beschreibt Unternehmenstaktiken, die Unternehmen eine weiße Umweltschutz-Weste waschen sollen, ohne dass dieses dafür tatsächlich etwas für die Umwelt tun muss. Dieses Ergebnis ergab eine Umfrage in der NextPit-Community als Samsung das Netzteil beim S21 wegließ. Stellt sich die Frage: Hat sich Eure Meinung zum Thema Netzteile-Weglassen geändert?

Weglassen von Ladegeräten inzwischen sinnvoll?
Ergebnisse anzeigen

Wenn Ihr wollt, diskutiert das Thema gerne noch einmal in den Kommentaren aus! Eventuel habt Ihr ja in der Zwischenzeit ein Handy ohne Netzteil gekauft und könnt berichten, ob Ihr ein Ladegerät zu Haus herumfliegen hattet.

Quelle: Google

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Klaus Weidle vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Schön wäre es wenn der Hersteller ein Phone mit kleinem Aufpreis für ein Ladegerät anbieten würde. Dann kann der Käufer selbst entscheiden ob er eines kaufen will.
    Es kommen schnelle Ladetechnologien auf den Markt und man hat kein Netzteil das sowas kann. Wo macht es dann Sinn?

    Anderseits werden die Phones dann billiger wenn kein Netzteil beiliegt? Oder dient das grüne Gewand nur der Gewinnmaximierung.


    • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ein kleiner Aufpreis bringt nichts, weil dann wieder alle das Ladegerät mitnehmen und das führt den Umweltgedanken ad absurdum. Ein realistischer Preis bringt aber auch keinen Vorteil, wenn du es dir ohnehin zu diesem Preis von allen möglichen Anbietern kaufen kannst.


  • Babb vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    An die Schlaumeier!

    Es gibt auch Leute, welche sich nicht alle 1 bis 2 Jahre ein neues Smartphone zulegen.

    In unseren Fällen: meine Frau mit ihrem Samsung Galaxy S7 Edge (aus 2017) & meine Wenigkeit mit dem iPhone 11 Pro Max (aus 2019).

    Wo hätten wir beim Wechsel ein USB-C Kabel?

    Zumindest sollte der Käufer die Möglichkeit haben, bei der Bestellung ein solches günstig mitzubestellen (z. B. unter 10 €); somit allen gedient! Nicht (hypothetische) 20 - 70 € für Original-Netzteile verlangen, während sich der Hersteller evtl. 5 - 8 € spart! Denke auch an die Weitergabe/-veräußerung (inkl. Netzteil) nach Neukauf/Erwerb über Verträge. Bin da ganz bei "Gianluca Di Maggio" oder unserem "MOD Stefan".

    Meiner Meinung nach scheren sich die Hersteller nicht die Bohne um die Umwelt/schwindende Ressourcen! Hätten sie Sorge bezüglich der Nachhaltigkeit, würden sie weniger Modelle produzieren. Diskussionen bezüglich der Modellflut hatten wir zu Genüge.


    • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Na, ein Schlaumeier bist du aber schon selber auch.

      Ein kleiner Preis von 10 € bringt nichts, weil
      dann wieder alle das Ladegerät mitnehmen und das führt den Umweltgedanken ad absurdum. Ein hoher Preis bringt aber auch keinen Vorteil, wenn du es dir ohnehin zu diesem Preis von allen möglichen Anbietern kaufen kannst.

      Eine Reduzierung der Modelle und längere Veröffentlichungszyklen bringen für die Umwelt rein gar nichts.


      • Babb vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten
        Hast du meinen Beitrag gelesen & verstanden?
        Eigentlich schätze ich dich sehr, aber deine Pauschalisierung (... alle das Ladegerät mitnehmen) - welche so nicht zutreffen muss - missfällt mir!
        Genau so ergeht es mir mit dem persönlichen "Angriff" mir gegenüber!

        Will jemand (für einen geringeren Kaufpreis) aufs Netzteil verzichten, so soll er das auch tun; gerade der Umwelt wegen.
        Diejenigen bestrafen, welche kein Netzteil haben, ist doch nicht wirklich fair oder? Ein wenig Eigeninitiative kann man doch erwarten ... gerade von denjenigen, die viel und regelmäßig kaufen; somit NICHT AUF DIE UMWELT ACHTEN.

        Glaubst du wirklich an das "Gesabbel" ala "Greenwashing" öder ähnlichem?
        Kennst du viele Konzerne, welche den positiven Umweltgedanken VOR Profit setzen?
        Man nehme mal die Verarsche der letzten Jahre, wo z. B. Energiekonzerne uns genau das vorgaukeln wollen: den "grünen" Strom; über Windräder etc.. Seriöse Nachrichtenmagazine haben Recherche betrieben und (unschöne) Dinge aufgedeckt bzw. diverse Angaben der Konzerne widerlegt ohne genauer drauf eingehen zu wollen. Das selbe ziehen sie mit der E-Mobilität durch ohne nach links/rechts zu sehen (Brenn-/Wasserstoff uva.). Sorry ... schweife zu stark vom Thema ab.

        Zumindest stehe ich hier mit meiner Skepsis nicht alleine da und ich schreibe dir auch nicht vor, was für DICH RICHTIG sein soll.
        Ich will bei einem mehrere 100 bis über 1000 € teuren Gerät ein Netzteil (günstig/gratis) dazubekommen, sofern ich keines besitze.
        Du kannst in Zukunft gerne bei PCs & TV-Geräten aufs Netzteil verzichten ... hat auch jeder zu Hause. Jedem das Seine (Netzteil)!

        Übrigens: Ich kann mit konstruktiver Kritik relativ gelassen umgehen. Nur mag ich einfach keine Pauschalisierungen, wobei ich mich seit Jahrzehnten regelmäßig in Sachen Umwelt einsetze (z. B. freiwillig an Wochenenden den Unrat anderer am Wegesrand (über viele km) auflese, gar aus Gewässer fördere). Gilt auch für Mülltrennung/Plastikvermeidung uvm. im privaten/beruflichen Bereich.


  • BartBart vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hab noch kein USB-C Ladegerät, nur USB-A Ladegeräte, damit kann man ja auch das Pixel 6 (Pro) auch aufladen.


    • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Adapter?


  • Torsten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wer hat denn jetzt schon USB C Ladegeräte? Das ist so ziemlich der einzige Punkt der mich nervt. Ich finde super, dass sich USB C auf USB C Ladekabel jetzt etablieren. Da hätte ich als Anbieter dieses Jahr aber mal noch ein USB C Ladegerät dazu gegeben. Hätte man sich positiv abgesetzt. Aber vielleicht machen sie die Handys ja wenigstens um den Verkaufspreis der Ladegeräte günstiger, dann geht's ja wieder 😉


    • Stefan Möllenhoff
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich hab noch keins und bin total davon genervt :0


    • Timo L. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Im Falle von Google wird seit dem ersten Pixel ein USB C Netzteil mitgeliefert. der Pixel Stand hat ebenfalls ein USB C Netzteil mitgeliefert bekommen. Wie das bei all den aneren Herstellern aussieht kann ich jetzt nicht sagen. HEißt zumindest bei den Pixel Geräten gab es nie was anderes als USB C.


    • rolli.k vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      @Torsten
      Hallo, ich habe ein Ladegerät von Ravpower mit 65W und USB C Buchse. Dazu natürlich USB C auf USB C Kabel, so teuer ist es nun auch nicht. Also, worauf wartest Du denn?


    • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Ich hab jetzt eins vom ZenFone 8. Finde ich aber eher nervig, USB-C hab ich am PC nur hinten und da steckt mein HiFi Dongle drin, also werde ich wohl ein getrenntes USB-Kabel kaufen müssen :/


  • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn das Netzteil weggelassen wird, man bei der Bestellung aber ein Netzteil günstig dazubestellen kann finde ich es okay. Wenn nicht ist es einfach kundenunfreundlich, meiner Meinung nach. Ich gebe meine Handys immer weiter oder verkaufe sie, mit Netzteil wie es sich gehört. Wenn ich also ein neues Handy kaufe und keins drin ist stehe ich doof da.


    • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Dann verkaufst du halt in Zukunft ohne Netzteil. Wenn der Erstkäufer sich daran gewöhnen muss, muss es der Zweitkäufer halt auch.


      • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Die Netzteile sind an die Lademöglichkeiten vom Smartphone angepasst, sofern man nicht schon was eigenes von Anker oder Co nutzt. Mir bringt es nix ein altes Netzteil zu behalten wenn mein neues Smartphone viel schneller laden könnte, dem Käufer bringt es eher was, gerade wenn er von einem älteren Smartphone kommt. Außerdem ging es mir ja eher um die Wahl des Ladegeräts beim Kauf, weglassen ist schön und gut aber wenn mir die Wahl abgenommen wird ist das einfach nicht cool.


      • Babb vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        @Tenten
        Man kann sich alles zurechtbiegen wie man es braucht (Tunnelblick). Die anderen sollen nach deiner Pfeife tanzen, sonst sind sie unter deiner Würde ... müssen tun wir auf alle Fälle gar nichts; außer Sterben!
        Wie ich etwas kaufe/verkaufe entscheide (Gott sei Dank) noch immer ich selbst! Ich muss kein Smartphone haben; ging die ersten 35 Jahre auch ohne das Zeug.


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass Google damit eine sonderlich große Diskussion anregt, die es angeblich schon mehrmals dieses Jahr gab. Die gab es nur, als Apple es gemacht hat. Wie so oft: Apple macht etwas, es wird verhasst und Co. Wenn die anderen dann folgen, wird es von den meisten einfach hingenommen. Sieht man auch ein wenig an den Kommentaren hier. Aktuell sind es 9. Beim gleichen Artikel, aber mit dem iPhone 12, waren es 56.

    Das Argument Greenwashing hingegen kann ich nicht nachvollziehen. Wann hört diese Denkweise endlich auf, dass es nur entweder oder gibt?
    Ja NATÜRLICH machen die Hersteller das, um Geld zu sparen. Es ist aber nun einmal auch so, dass es dafür sorgt, dass weniger Müll hergestellt wird, der sonst unnötigerweise verschifft würde. Nur weil das eine gilt, ist das andere nicht plötzlich nichtig.

    Laut dem Umweltsfortschrittsbericht 2021 spart das Weglassen des Netzteils beim iPhone 12 rund 860.000 Tonnen an Metallerz wie Kupfer, Zink und Zinn. Und das nur wegen dem Weglassen eines verdammten Netzteils, von dem locker 80-90% der Käufer eh mehr als genug zuhause herumfliegen haben.


    • Kuestenglueck13 vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Dann kenne ich anscheinend nur Leute, die zu denen gehören, die nicht etliche Ladegeräte rumfliegen haben. Da scheint es mir aber wenig glaubhaft das 80-90% zu den Ladegerätensammlern gehören.
      Vor allem sollte man dabei immer bedenken das neue Smartphones auch meisten Ladegeräte mit mehr Leistung benötigen um schnell genug geladen zu werden.
      In meinen Augen ist das weiterhin nichts als eine versteckte Preiserhöhung und hat mit Umweltschutz ziemlich wenig zu tun.


      • Tenten vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Wie schon bei Apple kann ich auch hier nur sagen, dann kauft es halt nicht und schreibt das dem Hersteller. Und alle, die "jede Menge Leute kennen, denen es auch so geht" sollten das diesen Leuten ebenfalls raten. Oder macht eine Unterschriftensammlung. Jammern in Kommentaren hilft da gar nichts.
        Ich persönlich begrüße diese Entscheidungen, denn ich hab genug Ladegeräte (ja, auch USB C) und brauche ich mal ein neues, dann hole ich mir lieber eins von Anker und Co.


      • Timo L. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ein neues Smartphone braucht nicht automatisch ein stärkeres Netzteil um ausreichend geladen zu werden. Ein neues Oppo, Onplus, Xiaomi etc. lädt auch mit dem Netzteil vom Vorgänger. Das ist doch am Ende nur der Wahn der Hersteller jedes Jahr noch schneller laden zu können. Und wenn ich über Nacht lade ist es doch eh egal ob 5W, 10W oder 100W.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!