Topthemen

Polar Pacer (Pro) vorgestellt: Ultraleichte Laufuhren

Polar Pacer Pro smartwatch runner wearable price specs
© Polar

In anderen Sprachen lesen:

Wir haben in letzter Zeit viele neue Fitness-Tracker und Smartwatches gesehen – aber nur wenige Modelle, die wirklich strikt auf Läufer zielen. Polar zeigt nun mit der Pacer und der Pacer Pro zwei ultraleichte Laufuhren, mit denen Ihr aber natürlich auch andere Sportarten ausüben könnt.


TL;DR

  • Pacer zeigt Pacer und Pacer Pro mit Fokus aufs Laufen.
  • Beide Pacer-Modelle haben bessere Displays und schnellere Prozessoren.
  • Die Pacer kostet 199 Euro, die Pacer Pro 299 Euro

Laut dem finnischen Unternehmen haben beide Modelle einen verbesserten Prozessor und ein genaueres GPS-Tracking. Polar hat das Läufer-Geräte-Duo zudem so leicht und einfach wie möglich gestaltet und auf jeglichen Ballast verzichtet. Das 1,2 Zoll große Non-Touch-Display soll unter allen Bedingungen klarer und heller sein, da der Abstand zwischen dem MIP-Bildschirm und dem Displayglas im Vergleich zur letztjährigen Polar Vantage M2 verringert wurde.

In Bezug auf die Akkulaufzeit bieten der Pacer und der Pacer Pro laut Polar sieben Tage Standby-Modus und bis zu 35 Stunden Tracking mit aktiviertem GPS und Herzfrequenzmessung. Auch Fast Charging mit dem magnetischen Polar-Ladegerät der zweiten Generation ist mit von der Partie.

Was ist der Unterschied zwischen der Pacer und Pacer Pro?

Abgesehen von dem Preisunterschied von 100 Euro auf dem Preisschild gibt es nur wenige Möglichkeiten, die Basis- von der Pro-Version zu unterscheiden, da die Abmessungen und das Äußere identisch sind. Gorilla Glass 3 zum Displayschutz sowie Wasserschutz nach WR50 bieten beide Modelle. Die Pacer Pro hat eine Lünette aus Luftfahrt-Aluminium und einen Adapter für 20-mm-Armbänder.

Was die Pacer Pro ebenfalls teurer macht, sind Barometer und Kompass. Der Barometersensor erkennt Höhenunterschiede, die beim Training am Berg wichtig sind. Außerdem verfügen die Pro-Modelle über eine Stamina-Funktion während des Trainings, die wahrscheinlich derjenigen des Garmin Epix 2 ähnelt. Polar hat auch Turn-by-Turn-Navigation und Routenführung beim Funktionskatalog des Pro-Modells aufgeführt, nicht aber beim Vanilla-Modell.

Polar Pacer Pro color variants smartwatch tracker runner watch
Der Polar Pacer Pro verfügt über Höhensensor und Kompass, die beide im Nicht-Pro-Modell nicht vorhanden sind. / © Polar

Beiden Uhren gemeinsam sind die Polar Precision Prime Herzfrequenz-Technologie, VO2Max-Ermittlung und Schlaftracking. Die Messdaten synchronisiert Ihr über Bluetooth 5.1 mit der Polar-Flow-App, die wahlweise für Android- oder iOS-Geräte zur Verfügung steht. Musiksteuerung und Notifications werden ebenfalls unterstützt.

Preise und Verfügbarkeit von Polar Pacer und Pacer Pro

Die Pacer Pro ist bereits für 299,90 Euro erhältlich. Das günstigere Pacer-Basismodell dagegen soll ab kommendem Monat für 199,90 Euro durchstarten. Die Pacer wird in den Farben Schwarz, Teal, Lila und Weiß erhältlich sein. Bei der Pacer Pro bietet Polar die Farben Braun, Blau, Grau, Türkis und Weiß an.

Laufen Sie gerne? Denkst du, dass die Pacer-Serie perfekt zu deinen Trainingsbedürfnissen passt? Lass es uns im Kommentarbereich wissen.

Die besten Fitness-Tracker 2024 im Vergleich und Test

  Bester Fitness-Tracker Bester Allrounder Bestes Display Beste Xiaomi-Alternative Beste Begleit-App Beste kompakte Option
Produkt Whoop 4.0
Abbildung Whoop 4.0
Xiaomi Smart Band 8
Xiaomi Smart Band 7 Pro
Huawei Band 8
Garmin Vivosmart 5
Fitbit Inspire 3
Bewertung
Whoop 4.0 – Zum Test
Xiaomi Smart Band 8 – Zum Test
Xiaomi Smart Band 7 Pro – Zum Test
Huawei Band 8 – Zum Test
Garmin Vivosmart 5 – Zum Test
Fitbit Inspire 3 – Zum Test
Zum Angebot* nur auf Whoop.com erhältlich
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 46
    Gelöschter Account 14.04.2022 Link zum Kommentar

    Die Pro finde ich richtig gut!

    Da hat POLAR mit einer, auf reine Sportfunktionen reduzierten Watch einen wirklich guten Preispunkt gefunden.

    Dazu arbeitet die mit vier Satellitensystemen, ist Komoot-kompatibel und verfügt über ein gutes MIP Display. Für 299,00 ´ne topp ausgestattete Sportuhr.

    Stefan Möllenhoff

VG Wort Zählerpixel