Xbox-Games in Android zocken: Project xCloud für Registrierung offen

Xbox-Games in Android zocken: Project xCloud für Registrierung offen

Besondere Zeiten brechen für alle Spieler an, die ihre Spiele gerne aus der Cloud streamen wollen. Nachdem Google Stadia bereits für zwei Monate kostenlos genutzt werden kann, macht sich auch Microsoft bereit für den ganz großen Sprung. Einer Mitteilung zufolge soll das Streaming-Projekt xCloud bald als Preview in Deutschland starten.

Die Zeit zu Hause kann man auf vielfältige Weise nutzen. Filme und Serien streamen, Video-Chats führen oder … Zocken! Wer aber im letzten Falle nicht dieselben Spiele immer wieder durchsuchten möchte, der muss sich notgedrungen irgendwann neue Spiele anschaffen. Ein Netflix für Spiele wäre jetzt genau das Richtige!

2020 ist zum Glück das Jahr der Cloud-Gaming-Anbieter. Google (mit Stadia) und Nvidia reduzieren die Kosten somit auf einen monatlichen Abo-Preis. Nun will auch Microsoft seine Cloud-Dienst-Preview mit dem Namen Project xCloud auf den Markt lassen. Zum Start gibt es 50 Xbox Spiele (Übersicht der Titel), die Ihr sogar auf mobilen Geräten mit Android streamen könnt. So sollen Konsolen-Games hochauflösend auf Smartphone oder Tablet spielbar werden.

Project xCloud: Preview-Start mit Einschränkungen

In der Ankündigung vom 7. April gab das Unternehmen an, dass Project xCloud seit den ersten Test stetig an Fahrt gewinne. Gespannte Spieler dürften sich also auf ein erweitertes Angebot freuen. Was so schön klingt, hat natürlich einen Haken. Denn zunächst ist das Angebot nur für Android-Nutzer verfügbar; iOS bleibt außen vor.

Daneben geht aus der Ankündigung hervor, dass die Preview nicht für alle Länder eingeführt wird. Bisher werden nur elf westeuropäische Länder berücksichtigt und das auch nur, wenn die zur Verfügung gestellten Bandbreiten für das Streaming-Erlebnis ausreichend sind – was in Deutschland kritisch werden kann.

Und selbst dann ist nicht gesagt, dass Ihr die Preview vom ersten Tag an nutzen könnt. Da die Netzwerkkapazitäten geschont werden sollen, können zum Start der Preview nur einige ausgewählte Gaming-Enthusiasten teilnehmen. Hier verspricht Microsoft aber, man werde im Laufe der Zeit weitere Nutzer freischalten. Wie lange man auf eine solche Freischaltung warten muss, geht aus der Bekanntgabe hingegen nicht hervor.

Wie kann man an xCloud teilnehmen?

Wer sich in einem Land aufhält, in dem die Preview angeboten wird, der kann sich laut Bekanntgabe bereits registrieren. Es gehören folgende Länder dazu:

  • Belgien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Irland
  • Italien
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Spanien
  • Schweden

Eure Anmeldung für die Preview könnt Ihr direkt auf der Project-xCloud-Webseite vornehmen. Solltet Ihr zu der erlesenen Gruppe gehören, die als erste Spieler ausgewählt wurden, erhaltet Ihr zum Preview-Start eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Update : Seit heute bin ich für den Beta Test eingeloggt und kann den Dienst mit 50 Spielen nutzen.
    Habe natürlich zuerst auf dem Smartphone gestestet und dann auf umständliche Art und Weise die Software auf dem Nvidia Shield TV installiert.
    Beides funktioniert erstmal super und falls interesse besteht, teile ich gerne meine Erfahrungen mit dem Dienst, sobald ich mich durch einige Games durchgearbeitet habe.


  • Zitat: "wenn die zur Verfügung gestellten Bandbreiten für das Streaming-Erlebnis ausreichend sind – was in Deutschland kritisch werden kann."

    Die Messung eines Beta Testers in den USA ergab, das z.B. Halo in FullHD mit etwas zwischen 5 bis 6 Mbit Lagfrei gelaufen ist. Microsoft kommt also mit deutlich weniger als z.B. Stadia in Vergleichstests aus.


  • Warum nicht via Xbox auf dem Fernseher, sondern nur auf den doofen Mobilgeräten? Ich verstehe das nicht.


    • Dann solltest Du Dich evtl. mal einlesen statt zu meckern !!! Der Dienst ist Beta und es werden zuerst mal Androiden unterstützt , in den USA mittlerweile auch IOS in Form von Iphone und Ipad.
      Hinter verschlossenen Türen läuft ein Test mit sehr früher nicht offizieller Beta für Windows 10 Geräte und XBox wird wenn als letztes kommen.
      Zudem ist XBox in der Lage alle angebotenen Spiele per XBox Game Pass zu spielen, halt über Installation, aber ob Stream oder Installation, schnelles Internet sollte für beides vorhanden sein !

      Die Frage steht eh im Raum : Wie sinnvoll ist das für XBoxen ? Alle Spiele sind erhältlich per Abo und die Hardware ist ebenfalls vorhanden zum Spielen. Die Idee des Gamestreaming ist es ja, die Games auf Geräte zu bringen die dazu normal nicht fähig wären wie Smartphones, Notebooks, Tablets, also auch hauptsächlich portable Geräte, wo man die XBox jetzt nicht dazu zählen kann.
      Genauso könnte man mal den Besitzer eines High End Gaming PC fragen wie dringend er Zuhause Gamestreaming braucht ? Wetten Du kennst die Antwort ?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!