NextPit

Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1: Dieses SoC wird 2022 viele Flaggschiffe antreiben

snapdragon 8 gen 1 hero 1
© Qualcomm

Auf seiner mittlerweile traditionellen Jahresendkonferenz hat Qualcomm die neue Generation seines Spitzenprozessors vorgestellt. Mit der neuen Nomenklatur tritt der Snapdragon 8 Gen 1 die Nachfolge des Snapdragon 888 als Spitzen-SoC der Marke an, der die wichtigsten Mobiltelefone im Jahr 2022 ausstatten soll.


  • Snapdragon 8 Gen 1 bringt eine neue Nomenklatur und verspricht bis zu 30 % mehr Leistung in Spielen
  • Die Bildverarbeitung ist mit Sensoren mit bis zu 200 Megapixeln und 18 Bit Farbtiefe kompatibel
  • Die ersten Telefone mit diesem Prozessor sollen noch in diesem Monat vorgestellt werden

Nachdem Qualcomm mit dem Snapdragon 888-Prozessor die Reihenfolge 835/845/855/865 durchbrochen hat, hat das Unternehmen mit dem Snapdragon 8 Gen 1 – im Verlauf des Textes schlicht "8g1" genannt – erneut seine Nomenklatur geändert. Das jährliche Update für das Prozessor-Flaggschiff des US-Unternehmens bringt die erwarteten Verbesserungen bei CPU, GPU, KI und Konnektivität sowie eine große Investition in die Bildverarbeitung.

Snapdragon block
Qualcomm hat einen Großteil der früher verwendeten Nomenklatur aufgegeben / © Qualcomm

Neue CPU-Architektur

Wie beim Snapdragon 888 hat Qualcomm es vorgezogen, die Fortschritte bei der KI und der Konnektivität des 8g1 hervorzuheben, aber beginnen wir mit der CPU. Der neue Snapdragon behält die 1+3+4-Kernkonfiguration bei, mit 1 Cortex-X1-Hochleistungs-CPU, 3 Cortex-A710-Kernen und 4 Cortex-A510-Kernen mit niedrigem Stromverbrauch.

Die Organisation ähnelt der der vorherigen Generation und ist praktisch dieselbe, die auch im konkurrierenden MediaTek Dimensity 9000 zum Einsatz kommt. Wobei der taiwanische Konkurrent aufgrund des fortschrittlicheren Produktionsprozesses von TSMC einen leichten Vorteil bei der Verarbeitungsgeschwindigkeit hat.

Laut Qualcomm bietet die neue CPU in Verbindung mit Samsungs neuem Fertigungsprozess bis zu 20 % mehr Leistung als der Snapdragon 888 bzw. einen um 30 % niedrigeren Verbrauch bei gleicher Arbeitslast. Ein Teil der Verbesserung ist auch auf den Einsatz der neuen ARMv9-Architektur zurückzuführen, die bei schwereren Aufgaben effizienter ist.

snapdragon 8 gen 1 reference design gaming
Auch Mobile Games werden einen Leistungssprung erleben / © Qualcomm

Turbogeladene GPU

Die neue Adreno GPU – ohne einen spezifischen Namen – wurde ebenfalls aktualisiert, aber ohne Details über die Anzahl der Kerne oder die Verarbeitungsfrequenz.

An diesem Punkt hat Qualcomm die Strategie von Apple übernommen und nur Leistungszahlen im Vergleich zur Vorgängergeneration bekannt gegeben: 30 % mehr Rechenleistung oder 25 % mehr Effizienz als die Adreno 660 GPU des Snapdragon 888.

Bessere Fotos bei Tag und Nacht

Das vielleicht größte Highlight des Snapdragon 8g1 ist das Spectra-Bildverarbeitungsmodul (ISP) – ebenfalls mit einem generischen Namen – das bis zu 3,2 Gigapixel pro Sekunde verarbeiten kann. Der Kern ist weiterhin mit Bildsensoren von bis zu 200 Megapixeln (oder bis zu 3 Sensoren mit 36 MP) kompatibel. Aber durch die Verwendung des Spectra ISP ist er jetzt mit einer größeren Farbtiefe kompatibel.

Der Kern ist weiterhin mit Bildsensoren bis zu 200 Megapixeln (oder bis zu 3 Sensoren mit 36 MP) kompatibel, unterstützt aber jetzt eine größere Farbtiefe bei der Arbeit mit Sensoraufnahmen. Die endgültige Datei hat nach wie vor eine 10-Bit-Auflösung (1 Milliarde Farben), sowohl bei Videos als auch bei Standbildern.

Der ISP hat computergestützte Fotofunktionen wie Gesichtserkennung, neue Autofokus-Techniken und die Option eines Nachtmodus in die Hardware selbst integriert. Dieser Modus nimmt bis zu 30 Bilder auf, um das endgültige Foto zu erstellen. Diese Änderungen sollten dazu beitragen, die Lücke in der Bildverarbeitungsqualität zwischen den verschiedenen Herstellern zu schließen, vorausgesetzt natürlich, sie werden gut umgesetzt.

snapdragon 8 gen 1 hero 2
Fotografie ist eine der Prioritäten des Snapdragon 8 Gen 1 / © Qualcomm

KI und 5G beschleunigt

Auch die künstliche Intelligenz hat einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht: Die neue Generation der Hexagon NPU (neural processing unit) ist laut Qualcomm beim Snapdragon 8g1 bis zu viermal schneller ist als beim 888. Durch die Leistungssteigerung können mehr Funktionen auf das Gerät übertragen werden, die zuvor in der Cloud entwickelt wurden (nach dem Vorbild von Apple und Google), sowohl für die Verarbeitung natürlicher Sprache (Sprachbefehle) als auch für die Szenenerkennung in Fotos und sogar für die Anwendung von Fotofiltern.

Das Modem namens Snapdragon X65 erweitert die Konnektivitätsfunktionen des X60-Modems mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 gbps für Downloads (3 gbps für Uploads) und nutzt Funktionen wie Verbindungsaggregation und mehr 5G-Frequenzen.

  Flaggschiff 2022 Flaggschiff 2021 Der Herausforderer
Produkt
CPU 1x ARM Cortex-X2 @ 3,0 GHz
3x ARM Cortex-A710 @ 2,5 GHz
4x ARM Cortex-A510 @ 1,8 GHz
1x ARM Cortex-X1 @ 2,84 GHz
3x ARM Cortex-A78 @ 2,42 GHz
4x ARM Cortex-A55 @ 1,8 GHz
1x ARM Cortex-X2 @ 3,05 GHz
3x ARM Cortex-A710 @ 2,85 GHz
4x ARM Cortex-A510 @ 1,8 GHz
GPU "Adreno" Adreno 660 10x ARM Mali-G710
NPU / DSP "Hexagon" Hexagon 780 MediaTek 4+2 Farben
ISP Qualcomm Spektra
Dreifach 18-Bit
Bis zu 200 MP
8K30 / 4K120 Video
Qualcomm Spectra 580
Dreifach 14-Bit
Bis zu 200 MP
Video 8K30 / 4K120
MediaTek Imagiq 790
ISP Dreifach 18-Bit
Bis zu 320 MP
Video 8K30 / 4K120
Modem Snapdragon X65
10 Gbit/s
(mmave kompatibel)
Snapdragon X60
7,5 Gbit/s
(mmave-konform)
MediaTek
7 Gbit/s
(keine mmWelle)
Speicher RAM LPDDR5-6400
4x 16-Bit @ 3200 MHz (51,2 GB/s)
LPDDR5X-7500
4x 16-Bit @ 3750 MHz (60 GB/s)
Konnektivität Wi-Fi 6E
Bluetooth 5.2
Wi-Fi 6E
Bluetooth 5.3
Herstellung Samsung (4 nm) Samsung 5LPE (5 nm) TSMC N4 (4 nm)

Snapdragon 8 gen 1: Verfügbarkeit

Die Ankündigung des Snapdragon 8g1 ist gleichzeitig auch der Startschuss für eine Lawine von Markteinführungen großer Hersteller im nächsten Jahr. Die ersten Modelle, die mit dem neuen SoC ausgestattet sind, stehen noch für Ende 2021 an. Wobei die Ankündigung von Modellen von Xiaomi und Motorola noch in diesem Monat erwartet wird.

Wie beim Snapdragon 888 hat Xiaomi nicht nur angekündigt, dass man der erste Hersteller sein wird, der ein Telefon mit dem Snapdragon 8 Gen 1 verkauft, sondern auch zwei Videos in seinen sozialen Netzwerken veröffentlicht, darunter einen Teaser für das Xiaomi 12.

Zu den von Qualcomm angekündigten Marken, die voraussichtlich den Snapdragon 8 Gen 1 verwenden werden, gehören: Honor, Lenovo / Motorola, Oppo / OnePlus, Realme, Sharp, Sony, Vivo / iQOO, Xiaomi / Redmi / Black Shark und ZTE / Nubia. In die Liste dürfte auch Samsung aufgenommen werden, das voraussichtlich regionale Versionen des Galaxy S22 mit dem Prozessor ausstatten wird.

Nach der Ankündigung des Dimensity 9000 bleibt nun die Ankündigung des neuen Exynos-Prozessors abzuwarten, dessen Highlight die Integration der AMD Radeon RDNA2 GPU ist. Danach gilt es für uns alle zu prüfen, wie die neuen Generationen das Gleichgewicht zwischen Leistung, Stabilität und Wärmeableitung halten.

Quelle: Qualcomm

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Mehr Effizienz glaube ich bei Qualcomm erst, wenn ich es sehe ^^ denn diese Aussage hat bei Qualcomm schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gestimmt.
    Zumal sich Qualcomm offensichtlich kein bisschen um Dinge wie Hitzeentwicklung schert.

    Und irgendwie habe ich das Gefühl die sonstigen Specs sind absolut irrelevant, weil eh jeder Hersteller was anderes macht. Teilweise werden mehr Sachen genutzt, die der Chip angeblich gar nicht schafft (z.B. 3x 50MP, obwohl es laut Specs nur maximal 36MP sein sollen) und auf der anderen Seite werden andere Sachen nie ausgenutzt, wie 4K120, 8K30 usw.
    Die "Specs" wirken gerade bei Qualcomm auf mich eher wie eine Art "gut gemeinter Vorschlag"?


  • paganini vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Rein von den Zahlen liegt auch der SoC von der Leistung her Jahre zum A15 zurück. Das aber Zahlen nicht alles sind sollte jedem bekannt sein. Bin vor allem auf die Bildbearbeitung gespannt ob man hier einen Unterschied zum 888 sieht.