Realme: Neues Budget-Smartphone mit 48MP-Kamera vorgestellt

Realme: Neues Budget-Smartphone mit 48MP-Kamera vorgestellt

In Indien hat Realme – aufstrebender Smartphone-Fabrikant aus Fernost – ein neues Handy vorgestellt. Mit dem Realme 5s nimmt man vor allem weniger betuchte Kunden ins Visier. Nebenbei gibt's auch AirPods-ähnliche Kopfhörer zu sehen.

Das Realme 5 Pro konnte in unserem Test als Preis-Leistungs-Tipp überzeugen. Jetzt gibt's einen neuen Modellbruder. Mit dem Realme 5s hat der junge chinesische Hersteller einen Ableger des 5ers vorgestellt. Zunächst in Indien und für den asiatischen Raum. Dennoch ist das Smartphone einen Blick wert.

48-Megapixel-Kamera in der 150-Euro-Klasse

Mit einem Preis von umgerechnet 125 Euro ist das Smartphone auf jeden Fall in der Budget-Klasse anzusiedeln. Wenn das Handy auch hier verkauft wird, dürfte es vermutlich zwischen 150 und 200 Euro kosten – für ein Smartphone immer noch recht günstig. Dennoch bietet es Datenblatt-Highlights. Allem voran eine Quad-Kamera mit einem 48-Megapixel-Sensor. Bekannt ist der Samsung GM1 zum Beispiel aus dem Xiaomi Redmi Note 7. Ein weitere Sensor mit 8 Megapixeln erweitert den Winkel; komplettiert wird das Setup durch zwei Assistenzkameras, je eine für Makro-Optimierung und Tiefenmessung, mit 2 Megapixeln. Die Frontkamera sitzt in einer Tropfen-Notch und schießt 13 Megapixel große Selfies.

realme 5s kamera
Die Quad-Kamera und ihre Werbeversrpechen. / © Realme

Weiter in der Technik: Der verbaute Prozessor, ein Snapdragon 665 ist im Normalfall ebenfalls in teureren Handys verbaut. Unterstützt wird er von 4 GByte Arbeitsspeicher. Wahlweise sind 64 oder 128 GB Speicherplatz mit an Bord. Noch ein Wort zum Display: Hier gibt es kein OLED – klar bei diesem Preis – sondern ein LC-Display zu sehen. Das Panel erstreckt sich über 6,5 Zoll und bietet eine dafür recht kleine Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln, also HD+. Das kann man schön über den Preis wegargumentieren – was nicht auf den USB-Anschluss zutrifft. Auch Ende 2019 gibt's also noch neue Smartphones, die kein USB-C unterstützten, sondern mit dem alten, trapezförmigen Micro-USB-Standard (Typ-B). Über den Anschluss wird aber ein weiteres Highlight auf dem Papier aufgeladen: Der Akku fasst satte 5.000 mAh.

Kosten und Farben

Das Realme 5s ist in Indien für 9.999 Rupien (64 GByte) beziehungsweise 10.999 Rupien (128 GByte) verfügbar. In Euro entspricht das 125 beziehungsweise 140 Euro. Falls das Gerät den Weg nach Europa schafft, dürfte der Preis in Richtung 200 Euro angehoben werden – kein Beinbruch für das gebotene Paket.

realme 5s
Das Realme 5s gibt's in vier Effekt-Farben. Auffällig. / © Realme

Vorgestellt wurde das Realme 5s zudem in den Farbversionen Blau, Violett und Rot. Jeweils mit Effekten auf der Rückseite. Ein weiteres "kleines" Highlight der in Indien vorgestellten Variante: Es hat echtes Dual-SIM: Neben zwei SIM-Karten, passt außerdem noch eine Speicherkarte in den dafür vorgesehenen Schuber.

"AirPods von Realme" kommen im Dezember

Neben dem Realme 5s wurde auf dem Event in Neu-Delhi auch Kopfhörer vorgestellt. Auf dem Bild, das GSMArena dazu veröffentlicht, trägt der Indien-Chef der Firma die Geräte, die aussehen, wie gelbe Apple AirPods der ersten Generation.

realme airpods headphones
Gelbe Airpods-Lookalikes von Realme. / © GSMArena

Technische Details zu den "truly wireless headphones" gibt's noch nicht. Im Dezember sollen die Ohrstöpsel als Teil einer weiteren Produktoffensive aber erscheinen.

Neueste Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn man so eine Kamera verbaut, muss sie aber auch funktionieren.


  •   77
    Gelöschter Account 21.11.2019 Link zum Kommentar

    Toller Bericht aber was fehlt ,ist die Verfügbarkeit in Deutschland. Wie sieht’s damit aus?


  • Wenn es der selbe Sensor wie im Mi 9T Pro ist dann prost Mahlzeit. Dachte zuerst dass die Kamera ganz nett ist, leider lässt es doch ziemlich zu wünschen übrig. Bei auch nur leicht schlechteren Lichtbedingungen sinkt die Bildqualität rapide. Da muss ich Tim zustimmen, die 48 Megapixel bringen mal so gar nix. Wobei ich es nur mit dem P30 vergleichen kann, das gerade bei Dunkelheit echt gute Bilder macht. Gefühlt ist es aber nicht so gut, tagsüber super aber eben nur tagsüber.

    Gelöschter Account


    •   75
      Gelöschter Account 22.11.2019 Link zum Kommentar

      48 MP sind nicht immer gleich 48 MP. Es kommt drauf an wieviel Knowhow die Hersteller investieren um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Huawei oder Xiaomi mit dem Redmi Note 10 holen aus 40 bzw. 108 MP sehr viel raus, aber bei dem Budget Smartphone hier sind die 48 MP nur reines Marketing. Davon kann man zumindest mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausgehen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!