NextPit

Bis zu 7 Wochen unabhängig: Saugroboter S7 Pro Ultra vorgestellt

Roborock S7 Ultra Produktbild 01
© Roborock

Roborock hat einen Tag zu früh den S7 Pro Ultra vorgestellt! Dieser soll sieben Wochen lang in Eurer Wohnung unterwegs sein! Dabei füllt die im Lieferumfang enthaltene Reinigungsstation sogar den Wassertank wieder auf. Was der Roborock S7 Pro Ultra noch zu bieten hat und wie viel Ihr für das neue Topmodell zahlen müsst, lest Ihr nachfolgend.

  • Roborock S7 Pro Ultra als neues Saugroboter-Flaggschiff vorgestellt
  • Highlights: 7-Wochen-Autonomie, Reinigungsstation mit Wassertank, 5.100 pa Saugleistung, VibraRise und LiDAR
  • Kostenpunkt: 1.199 Euro – Early-Bird-Preis bis 7. Juli für 949 Euro
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Die Reinigungsexperten von Roborock hatten ursprünglich einen Launch am 28. Juni 2022 angekündigt – jetzt ist der S7 Pro Ultra aber offiziell per Pressemitteilung vorgestellt worden! Das neue Modell der S7-Serie kommt dabei standardmäßig mit einer leistungsstarken Reinigungsstation. Diese kann nicht nur den Staubtank des Saugroboters entleeren, sie füllt auch den Wassertank für die Wischfunktion wieder auf. Dadurch erreicht der S7 Pro Ultra eine Autonomie von bis zu sieben Wochen.

Die Reinigungsleistung will der Hersteller ebenfalls optimiert haben. So sei die Saugleistung gegenüber dem Roborock S7+ verdoppelt worden und das Reinigungsergebnis soll mit 5.100 Pascal besonders gründlich sein. Die seit einigen Generationen bekannte VibraRise-Technologie, die den Wischer bei wasserempfindlichen Untergründen automatisch anhebt, ist ebenfalls mit an Bord.

Heilige Dreifaltigkeit des "Empty Wash Fill Dock"

Was bei Saugrobotern mit einer Docking-Station zum Aufladen angefangen hat, mutiert beim S7 Pro Ultra zu einem "Empty Wash Fill Dock". Dieses lädt den Saugroboter nicht nur auf, es kann auch den integrierten Staubbehälter aussaugen, wie wir es im Test des Roborock Q7 Max Plus sehen (und deutlich hören) konnten. Darüber hinaus füllt die Station auch den Wassertank auf und eine Reinigung des Wischertuchs ist ebenfalls vollkommen autonom möglich. 

Roborock S7 Pro Ultra Smartphone
Der Robrock S7 Pro Ultra lässt sich auch mit dem Handy Steuern. / © Roborock

Um den Roborock S7 Pro Ultra in Gang zu setzen, steuert Ihr ihn über die Sprachassistenten Siri, Alexa und Google Assistant oder über die Roborock-App per Smartphone an. Zurechtfinden sollte sich der Sauger in Eurer Wohnung dank LiDAR-Technologie und 3D-Mapping. Wie bei Roborock-Modellen üblich, könnt Ihr No-Mop-Zones festlegen und verunreinigte Böden in der App per Fingertipp ansteuern.

Preis und Verfügbarkeit

Für sein neues Top-Modell für die automatische Bodenreinigung verlangt Roborock einen stolzen Preis. 1.199 Euro müsst Ihr laut unverbindlicher Preisempfehlung für den S7 Pro Ultra zahlen. Habt Ihr Euch schon jetzt für einen Kauf entschieden, könnt Ihr ab dem 7. Juli vom Early-Bird-Preis Gebrauch machen – wie lange dieser Deal gilt, verrät man allerdings noch nicht.

Zuschlagen könnt Ihr direkt über den Link über diesem Absatz sobald Amazon das Produkt in seinen Katalog aufgenommen hat. Weitere Informationen zum Roborock S7 Pro Ultra findet Ihr zudem auf der verlinkten Herstellerseite. Ist Euch das in diesem Artikel vorgestellte Modell zu teuer, empfehle ich Euch unseren Ratgeber zu den besten Saugrobotern, die Ihr im Jahr 2022 kaufen könnt.

Habt Ihr bereits einen Saugroboter im Einsatz und wenn ja, welchen? Wie viel seid Ihr bereit, für die autonome Bodenreinigung zu zahlen? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Amiga1000 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Vielen Dank für die interessante Meldung! Vielleicht könnt ihr (später) noch im Detail schreiben, wie man sich für die Earlybird-Aktion registrieren kann. Also, ob ich über die Roborock- oder die Händler-Seite gehen muss. Der Amazon-Link im Bericht führt leider ins Nirwana. Danke & Gruß, Torsten


  • Marvin K. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich will ihn! Aber er ist so teuer 😭