NextPit

Schnellere Billig-Handys: Samsung Galaxy A14 und M14 mit neuem Exynos-Chip gesichtet

NextPit Samsung Galaxy A12 vs Oppo A16s Back Cameras
© NextPit

Samsung wird nächsten Monat das Galaxy A14 5G auf den Markt bringen. Noch bevor das günstige Android 13-Smartphone offiziell vorgestellt wird, ist ein Benchmark aufgetaucht, der die wichtigsten Spezifikationen bestätigt. Gleichzeitig scheint das Galaxy M14 5G einige Hardware-Vorteile mit dem Galaxy A14 zu teilen.

Geekbench-Ergebnisse des unangekündigten Samsung Galaxy A14 5G und des Galaxy M14 5G sind aufgetaucht. Interessanterweise werden die beiden Smartphones den neuen Exynos-1330-Prozessor in Kombination mit 4 GB RAM nutzen. Es wird erwartet, dass es Optionen für mehr Arbeitsspeicher geben wird, da das Galaxy A13 5G im letzten Jahr auch mit einer 6-GB-Konfiguration vorgestellt wurde.

Abgesehen von der besseren Leistung des Chipsatzes soll Samsungs Exynos 1330 auch 5G mmWave unterstützen, das eine höhere Geschwindigkeit und größere Bandbreite bietet. Unbestätigt ist, ob das Galaxy A14 und das M14 zusätzlich zur Wi-Fi-Konnektivität auch von einer neueren Bluetooth-Version profitieren können.

Was das Design angeht, so wurden bereits letzten Monat angebliche Renderings des Galaxy A14 gezeigt. Den computergenerierten Zeichnungen zufolge wird das Gerät von der V-Notch zu einem U-förmigen Notch im größeren 6,8-Zoll-FullHD+-Display übergehen. Auch die Frontkamera könnte auf 13 MP aufgestockt werden, während die 50-MP-Dreifachkamera auf der Rückseite wahrscheinlich beibehalten wird.

Samsung Galaxy A14 5G
Das Samsung Galaxy A14 5G wird das Design mit dem Galaxy A54 und dem Galaxy S23 teilen. / © OnLeaks

Verfügbarkeit und Preis des Samsung Galaxy A14 5G

Es gibt noch keinen genauen Preis oder ein Veröffentlichungsdatum für das Galaxy A14 5G. Das Vorgängermodell hingegen wurde im Dezember letzten Jahres für 229 Euro auf den Markt gebracht. Es ist also nur logisch, dass Samsung den Jahresrhythmus seiner Galaxy-A-Reihe beibehält. Auch das Galaxy M14 5G soll kurz danach  im Jahr 2023 auf den Markt kommen.

Es überrascht nicht, dass Samsung bereits ein attraktives Angebot für das Galaxy A13 5G macht. In Europa ist das Gerät deutlich günstiger. Anstelle der 229 Euro bekommt ihr es jetzt für 185,90 Euro. Noch günstiger ist das 4G-Modell des Galaxy A13, welches ihr im "Black Friday Deal" für 149 Euro bekommt.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Low Budget Exynos Chips standen noch nie für Performance, von daher bin ich skeptisch.


    • Antiappler vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Das kommt halt drauf an, was man für Ansprüche hat und was man mit dem Gerät macht, bzw. machen will.

      Ich habe ja nicht nur auch einen Low Budget Exynos Chip in meinem Gerät, sondern das Gerät selbst (Galaxy A13) ist auch Low Budget.

      Bin aber für das was ich mit dem Gerät mache, sehr zufrieden. Von daher ist es mir total egal, welcher Chip drin ist, denn für Telefonie, SMS, ein paar kurze Besuche im Internet, E-Mail und Verwaltung einer App für Ein- und Ausgaben reicht es absolut.