Samsung: Gute Nachrichten für Besitzer günstiger Galaxy-Smartphones

Samsung: Gute Nachrichten für Besitzer günstiger Galaxy-Smartphones

Nachdem Samsung bereits versprochen hatte, seine High-End-Smartphones ab Android 10 mit langjährigen Updates zu versorgen, könnte diese Regelung nun auch günstigere Modelle erreichen.

Betrifft das aktuelle Versprechen Geräte mit Android 10, also zum Beispiel die Smartphones ab dem Galaxy S10 oder Galaxy Note 10, gibt es nun Berichte aus dem Fernen Osten, dass die Südkoreaner auch überlegen, weitere Modelle drei Jahre lang mit Updates zu versorgen. Wie TizenHelp berichtet, hat ein Kunde in einer Unterhaltung mit dem Samsung-Support gefragt, wie es mit Updates für das Galaxy A90 aussieht.

Der Support antwortete daraufhin, dass man derzeit prüfe, für Galaxy-A-Modelle der oberen Mittelklasse und darüber ebenfalls einen derartigen Support von drei Jahren anzubieten. Das Unternehmen untersucht derzeit die Hardware-Voraussetzungen und Ressourcen, bevor man ein finales Urteil fällen kann. Sollte aber eine positive Entscheidung fallen, will man diese über Samsungs Members-App bekannt geben.

Samsung: Langjährige Updates auch für High-End-Tablets möglich

Dem Beitrag ist des Weiteren zu entnehmen, dass Samsung seine Regelung möglicherweise auch auf die High-End-Tablets ausweiten will, die seit dem Galaxy S10 vorgestellt wurden. Dies sei laut TizenHelp sehr wahrscheinlich, da sie die notwendigen Hardware-Voraussetzungen erfüllen.

Die Seite geht weiter davon aus, dass bei einer positiven Entscheidung Samsungs das Galaxy A90, Galaxy A80, Galaxy A71 und die entsprechenden 5G-Varianten den dreijährigen Support erhalten werden.

Das Artikelbild zeigt ein Galaxy A90 5G.

Via: Pocketnow.com Quelle: TizenHelp

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Hans M. vor 1 Monat

    @Pit123
    So unrealistisch ist Deine Erwartung nicht. Für das iPhone 5s gab es im März diesen Jahres noch ein Update. Zwar nicht mehr auf das aktuelle iOS, aber es war ein Sicherheitsupdate das z.B. die Nutzung der Corona-App realisiert. Und das 5s ging 2013 an den Start.

    Wenn Samsung schon bei den Preisen mit Apple mit zieht und mittlerweile sogar überholt, sollten sie das auch bei den Updates tun.

  • deltakula vor 1 Monat

    Ich bin weg von Android, als ich mein S6 verschrotten musste, weil es mangels Updates für sicherheitskritische Aufgaben wie Banking oder 2FA nicht mehr brauchbar war. Insofern begrüße ich die Ankündigung.

    Aber:

    Was nützen mir Updates, wenn der Akku des Smartphones verreckt, ich ihn aber nicht wechseln kann? Werft mal einen Blick in aktuelle Androiden. Die sind nicht verschraubt. Die sind zugeklebt. Mit richtig, richtig, richtig viel Pattex.

    Beim Galaxy S7 Edge etwa lässt sich der USB-Anschluss kaum wechseln, ohne dabei das Display zu beschädigen (iFixit-Rating von 3). Bei Galaxy Fold ist ein Akkuwechsel ohne eine Lösungsmittel-Sauerei nahezu unmöglich (iFixit-Rating von 2).

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Galaxy A80 hatte schon im Juni Android 10 bekommen. Kann da nicht klagen. Selbst das Tablet A 2016 hat vor einem Monat ein Sicherheits update bekommen.
    Es nutzt auch nicht das neuste Android zu installieren , wenn die Hardware es nicht packt.


  • Vielen Dank, dass einige hier auf meinen Kommentar eingegangen sind. Allerdings habe ich zu KEINEM Zeitpunkt IOS oder iPhones erwähnt, sondern nur die Notwendigkeit der Software Updates für Samsung....


  •   23
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Android One für die A-Klasse und gut ist.


  • Mal schauen, wann Samsung dann künftig um die Ecke kommt und für gewisse Modelle eben keine langen Updates mehr anbieten wird, weil angeblich die Hardware zu schwach sei. Ich erinnere da bspw. an das Galaxy S3. Erst wurde KitKat als Update versprochen und kurz vor der Veröffentlichung wurde es zurückgezogen. Stattdessen durfte man sich dann das S3 in der neuen Variante mit 1,5 GB Speicher kaufen und das bekam auch nicht lange Updates.


    • Mir wäre neu, dass Samsung damals KitKat versprochen hätte.
      Es gab damals kein einziges Samsung-Smartphone, dass mit 1GB RAM KitKat bekommen hat, also scheint an der Geschichte durchaus was dran gewesen zu sein.
      Aber solche Ausreden können sie heute schlicht nicht mehr bringen, weil es lächerlich wäre ^^ Samsung kann garantiert niemandem weiß machen, dass ein Update nicht kommen kann, weil der Prozessor angeblich zu schwach sei oder 4+ GB RAM nicht ausreichen. Und trotzdem werden viele Geräte einfach nicht mehr supportet.

      Das hier ist immerhin ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.


  • Ich bin weg von Android, als ich mein S6 verschrotten musste, weil es mangels Updates für sicherheitskritische Aufgaben wie Banking oder 2FA nicht mehr brauchbar war. Insofern begrüße ich die Ankündigung.

    Aber:

    Was nützen mir Updates, wenn der Akku des Smartphones verreckt, ich ihn aber nicht wechseln kann? Werft mal einen Blick in aktuelle Androiden. Die sind nicht verschraubt. Die sind zugeklebt. Mit richtig, richtig, richtig viel Pattex.

    Beim Galaxy S7 Edge etwa lässt sich der USB-Anschluss kaum wechseln, ohne dabei das Display zu beschädigen (iFixit-Rating von 3). Bei Galaxy Fold ist ein Akkuwechsel ohne eine Lösungsmittel-Sauerei nahezu unmöglich (iFixit-Rating von 2).


  • Mann muss unterscheiden:

    Hier geht es um große Updates, die sicherheitspatches laufen ja schon weit über die 4 Jahre. s7 erhält z.b noch immer alle drei Monate einen Sicherheitspatch, damit bleiben fie Geräte echt lange nutzbar.

    @Pit123
    kann dich nur bestätigen ob s9 s10, s20 die erhielten alle bei mir überpünktlich die Updates.

    Die großen Versions Updates teilte Samsung die letzten Jahre sogar als erstes aus, da gibt es nichts zu meckern.

    Mein s20 läuft auch schon auf Android 11beta mit der neuen one ui Oberfläche.

    Was das betrifft ist Samsung richtig gut geworden würde sogar sagen der beste unter Android.

    Wenn ich mir da meinen Kollegen bei lg angucke... das Gerät hat schon 13 Monate nicht mehr ein Update/patch erhalten und ist keine zwei Jahre auf dem Markt.


    • Laut Samsungmobile war der Juli Patch der letzte für das S7. Auf der Samsungmobile Seite für Quarterly Security Updates taucht das S7 nicht mehr auf. Das ist zwar für ein Android Gerät sehr gut aber deine erste Aussage wäre falsch oder übertrieben dargestellt.


  • Bisher ist das S10+ sensationell pünktlich und schnelll versorgt gewesen 🙏 Hoffe noch auf mindestens zwei PÜNKTLICHE Software Updates und monatliche Sicherheitpatches für weitere drei Jahre!

    PS/Begründung: Hab 1000€ bezahlt, daher diese "unrealistische Erwartung" 😌😌


    • @Pit123
      So unrealistisch ist Deine Erwartung nicht. Für das iPhone 5s gab es im März diesen Jahres noch ein Update. Zwar nicht mehr auf das aktuelle iOS, aber es war ein Sicherheitsupdate das z.B. die Nutzung der Corona-App realisiert. Und das 5s ging 2013 an den Start.

      Wenn Samsung schon bei den Preisen mit Apple mit zieht und mittlerweile sogar überholt, sollten sie das auch bei den Updates tun.


      • Bin echt mal gespannt wie lange Samsung dem s7 noch Sicherheitspatches austeilt und ob die da bei den neueren Geräten für eine noch längere Versorgung sorgen.

        Ich finde es bei den großen Versionssprüngen schon verständlich das diese nicht ewig laufen, denn gerade bei Samsung übertrifft die one ui stock Android von den funktionen schon sehr. Sehr sehr oft gabs Sachen bei Samsung die auch erst Jahre später in Android eingeflossen sind.

        Bei den Versionssprüngen bei Samsung tut sich oft ja auch echt viel, man kann auch nicht erwarten auf ein 5 Jahre altes Phone funktionen der neusten Flagschiffe zu erhalten.
        Ist bei Apple ja auch nicht so anders, erhalten zwar updates aber auch nicht ewig mit allen neuen Funktionen.


      • Apple bringt aber eben alle Funktionen, die möglich sind. Und das sollte Samsung eben auch tun. Für genau den gleichen Zeitraum, also 5+ Jahre. Schließlich verlangen sie genauso viel und sogar teils deutlich mehr.


      •   26
        Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich kaufe Samsung Handys meist erst 3 Monate nach Release. Dann ist der Preis gut gefallen, die Updates in Zukunft immer noch akzeptabel lange und damit das Preis/Leistungsverhältnis meiner Meinung nach ebenbürtig mit Apple.


      • Naja ebenbürtig sind sie dann in diesem Aspekt noch lange nicht ^^ Du kriegst ein iPhone XS mittlerweile auch für knapp 600€ und das Ding wird Stand Heute auch noch 4-5 Jahre oder gar weit länger Updates bekommen. Von einem 480€ (bzw. aktuell 466€) iPhone SE ganz zu schweigen.


      • Lieber Hans. Hast du gerade allen ernstes IOS und iPhones mit einem Android Smartphone verglichen?....

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!