NextPit

Samsung äußert sich zum Exynos 2200: SoC kommt mit "neuem Smartphone"

Update: Statement von Samsung
Samsung äußert sich zum Exynos 2200: SoC kommt mit "neuem Smartphone"

Nachdem Samsung die Vorstellung des Exynos 2200 ausgesetzt und alle Infos zum SoC gelöscht hat, äußert sich der Hersteller zum Prozessor. Gegenüber NextPit verriet Samsungs SoC-Abteilung dabei, wann der in Zusammenarbeit mit AMD produzierte Chip in den Handel kommt.


  • Vorstellung des Exynos 2200 wurde ausgesetzt – bisherige Infos gelöscht
  • Update: Samsung antwortet auf eine Anfrage bezüglich des neuen Prozessors

Update am 12. Januar um 16.30 Uhr: Zur Veröffentlichung der neuesten Gerüchte in Bezug auf die ausgefallene Exynos-2200-Präsentation haben wir Samsung um ein Statement gebeten. Die SoC-Abteilung Samsungs antwortete auf die Frage, wie es um das neue SoC bestellt ist:

Bezüglich der Vorstellung des Exynos 2200: Wir planen den Release [des Prozessors] zusammen mit dem Launch eines neuen Smartphones. 

– Pressesprecher von Samsung Semiconductor

Kurz zusammengefasst: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Samsung gibt also zu, dass die Vorstellung des neuen Prozessors nicht abgesagt, sondern mit dem Launch eines neuen Smartphones zusammengelegt wurde. Dabei handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um das Galaxy S22. Die Frage bleibt allerdings unbeantwortet, ob Samsung das Smartphone auch in Europa mit dem neuen SoC ausstatten wird. Es bleibt also spannend!

Ursprünglicher Artikel:

Es gibt große Verwirrung um das Galaxy S22! Samsung hatte den neuen Exynos-Chipsatz, der in Zusammenarbeit mit AMD entsteht, eigentlich groß angekündigt. Dazu sollte es am 11. Januar 2022 eine Veranstaltung geben, die dann aber schlichtweg nicht stattfand. Samsung löschte zudem alle Teaser und die Landingpage zum Prozessor auf der eigenen Homepage. Informationen über die Beweggründe konnte uns der Hersteller nicht mitteilen – eine Antwort der SoC-Abteilung Samsungs auf unsere Anfrage steht derweil noch aus.

Samsung Galaxy S21 FE bei Amazon kaufen

Das SoC sollte im Galaxy S22 eigentlich als Konkurrenz für den Snapdragon 8 Gen 1 und den MediaTek Dimensity 9000 dienen und dabei auf einen Grafikchip mit AMD RDNA 2 Architektur setzen. Nun stellt sich natürlich die Frage, mit welchem Prozessor das bereits für Februar geplante Flaggschiff erscheinen wird. Im Netz wird der Snapdragon 8 Gen 1 von Qualcomm als Alternative gehandelt. Das ist naheliegend, da Samsung Qualcomms Prozessoren bereits in der Vergangenheit für das S-Lineup nutzte. Auch im kürzlich erschienenen Galaxy S21 FE kommt ein Snapdragon 888 zum Einsatz.

Was ist passiert bei Samsung?

Samsung-Fans als auch Leaker diskutieren im Netz natürlich heiß über die Beweggründe Samsungs. So twitterte Ice Universe, dass er von internen Problemen bei Samsung ausgeht, die tiefer sitzen könnten, als zunächst gedacht. Allerdings könnten auch kurzfristige Entscheidungen dazu geführt haben, die Präsentation des Exynos 2200 abzusagen. Über den genauen Grund lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur spekulieren.

Der südkoreanische Leaker Dohyun Kim geht davon aus, dass das Exynos-SoC nicht im kommenden Flaggschiff verwendet wird. Viel mehr vermutet er, dass der Snapdragon 8 Gen 1 als Prozessor dienen dürfte. Eigentlich sollte Samsungs hauseigner Prozessor als Konkurent für den Snapdragon dienen, allerdings könnte das ausfallen der Vorstellung nun dazu führen, dass man sich doch für den Wettbewerber entscheidet – zumindest vorerst. Es ist nach wie vor möglich, dass Samsung bei späteren Modellen des S22 auf den Exynos 2200 setzt, allerdings stehen die Zeichen nicht gut, dass wir das SoC bereits zum Release nutzen können.

Was haltet Ihr von der fehlenden Vorstellung des Exynos 2200? Glaubt Ihr, dass der Snapdragon 8 Gen 1 als Ersatz in Frage kommt? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Quelle: Notebookcheck

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Hab ich mir ein kleines bisschen gedacht, dass Samsung die Vorstellung zum S22 mit macht. Alles andere finde ich eh komisch, da Samsung den Chip doch eh nur selbst benutzt...


  • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Sehr sehr komisch, höhere Preise und dann sowas.

    So fährt Samsung die Serie ja noch mehr vor doe Wand als sie es eh schon getan haben.

    Oder wollen die sich das aufbewahren für ein Note oder Fold mit besonders geiler Cpu?

    Also ein s22u, wäre in meinen augen auch nur mit dem Exynos mit Amd den Namen Ultra wert.

    Der Stift ist schön, aber mehr oder weniger nur dies zu bringen, was auch ein Note hätte sein können?

    Schwach...

    Oder wird dann ein unnützes s22Fe mit exynos erscheinen? 😅

    Finde ein s22 ohne die angekündigte Exynos Amd cpu ziemlich langweilig.

    Bin echt mal gespannt ob wenigstens das Display sichtbar besser wird als vom s21u???

    Dann noch ankündigungen das die Kamera sich hauptsächlich in der software und wenig in der Hardware verbessert, noch höhere Preise.


    Also wenn das kommt, wird die S Serie noch mehr vor die Wand gefahren wenn man mich fragt.

    Argumente für mich bei der Serie waren mal fie Preisleistung für High End Hardware und echte Inivationen in Sachen Display und Hardware.

    Zubehör, streichen, preise erhöhen um sie nochmals drastisch zu erhöhen, ja da sehe ich immer mehr rot.


  • Wading vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Würde es mir mit QSD kaufen, der war in den letzten Jahren immer besser als der Exi.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Nein, war er ehrlich gesagt nicht. Es wird nur ständig behauptet, der QSD sei besser, was einzig und allein darauf basiert, dass vor einigen Jahren der Exynos ein Mal nicht so gut angeschnitten hat, was Samsung auch damit hätte fixen können, dass sie nur Exynos einsetzen und dann einfach mal optimieren...
      Das einzige, worin der 888 "besser" war, war eine höhere Hitzeentwicklung mit schnellem Drosseln. Super.
      Und teurer werden die QSDs auch Jahr für Jahr.


      • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ja stimmt Tim, hatte die etwas schlechtere Exynos im s20, das war aber auch ein riesen Shitstorm.

        Das s20 rannte, hätte lediglich für die Akkugröße etwas mehr Display On zeit und Stanby bieten können, schlecht waren die Werte dennoch nicht.

        Naja und die Exynos im s21u ist ganz wunderbar, im Energiesparmodus, fhd+60hz komme ich damit auf 48h problemlos auf 10h Display on Zeit.
        Die Graffikperformance kommt in etwas an die eines ip12pro max heran.
        ( Laut Wildlife Statistiken.)
        Im Wildlife stress test, schlägt es laut der statistik jeden anderen Androiden mit qualcom cpu diese werden alles zu 100% übertroffen.

        Habe auch mal den 20 minütigen wildlife extrem test durchlaufen lassen, die Framerates bleiben dabei stabiel mit sehr wenig schwankungen / veränderungen.

        Genau da versagt die qualcom ordentlich, ein auf und ab hat man da, eben wegen der hitze und dem throtling.

        Im Performance Modus, mit qhd+120hz komme ich locker auf 7-8h Display on.
        Meistens ist es ein kalter Block, da gibt es rein nichts an der Eyynos aus zu setzen, ist ein spitzen Chipsatz. In fast einem Jahr Nutzungszeit, hatte ich eigentlich noch nie einen ruckler oder hänger.

        Eigentlich gibt es nur bei Apple Smartphone Cpu's die noch mehr leisten können.

        Was viele vergessen, die Exynos sind im Energiesparmodus noch sehr leistungsfähig, 40% mehr Leistung als die Qualcom im Sparmodus.

        Merke es fast nicht wenn der Sparmodus an ist, läuft noch immer ziemlich flüssig.

        Da kann man nicht meckern.

        Aber du hast Recht, nur Exynos wäre eigentlich am besten für die Verbraucher.

        Vorallem alle High End Androiden mit der selben Cpu und nahezu keinen unterschieden, da lobe ich doch die Exynos Androiden die letztes Jahr eher die bessere Wahl waren.


      • Gianluca Di Maggio vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Der Exynos als auch Apples A-Chips hatten ebenfalls Hitzeprobleme. Letztes Jahr hat sich keiner was genommen.


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Na hoffentlich nicht. Aktuellen Berichten zufolge ist der MAL WIEDER teurere QSD für die vermutlich höheren Preise der S22 verantwortlich ist.
    Wäre einfach traurig, wenn der Exynos rausfliegt und stattdessen auf die hitzigen und teuren QSDs gesetzt werden.


    • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Sehe ich genauso. Der Exynos des aktuellen S21 ist ausgezeichnet und läuft mit Samsungs UI 1A, der SD 888 konnte lediglich mit Hitze-Problemen von sich reden machen. Da verzichte ich doch dankend auf ein paar Zähler mehr im Benchmark-Test und entscheide mich für einwandfreie Funktionalität bei dennoch sehr guter Leistung.


      • ruessel73 vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Naja der Exynos im S21 könnte etwas Energiesparender sein. Finde den Akku vom 21er grottig. Habe momentan das S20 FE New Edition mit dem Snappi 865 und es ist ein Traum


      • McTweet vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Das S20 FE hat auch einen 4500 mAh Akku und das S21 einen 4000 mAh


      • krami w. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich habe das S21 Ultra mit 5000 mAh. Die Akkulaufzeit ist grottig.

        (Aber ansonsten bin ich top zufrieden 😁)


      • ruessel73 vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Selbst wenn das 21er 4500 hätte, würde es nicht an den 865 rankommen. Aus dem Grund habe ich das 21er auch verkauft. Nun mit dem s20 FE NE mehr als zufrieden. Hat enorme Vorteile finde ich. Längere Akkulaufzeit und Speichererweiterung als Beispiele.
        Wollte erst das s21 Fe kaufen, aber der Preis und das gebotene haben mich abgehalten


      • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich nutze das S21 Ultra und kann mich in keinster Weise beklagen, weder in Bezug auf die Leistung noch auf die der Akkulaufzeit.


      • rolli.k vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        @Olaf

        Wie ist denn bei dir bitte die Laufzeit?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!