NextPit

So will das Pixel-Tablet von Google dem iPad Pro Konkurrenz machen

google Pixel tablet stylus pen support
© Google

Google hat sein Pixel-Tablet auf der I/O 2022 Anfang Mai angeteasert. Allerdings wurden die meisten Hardware-Details und Funktionen ausgelassen – mit Ausnahme des Designs. Heute ist eine neue Information durchgesickert, die auf ein interessantes Merkmal des Google-Tablets hinweist.

  • Google hat das Pixel Tablet diesen Monat bereits angeteasert
  • Das Pixel-Tablet könnte laut jüngstem Leak mit einem Stylus kompatibel sein
  • Google wird sein Pixel-Tablet voraussichtlich 2023 mit Android 13 auf den Markt bringen

Nach den Erkenntnissen von NuGiz wurde ein Google-Tablet mit dem Codenamen Tangor auf der Website der Universal Stylus Initiative (USI) gesichtet. Dies bestätigt vermutlich, dass dieses Tablet bereits von der Organisation als stylus- oder stifttauglich zertifiziert wurde.

In dem Eintrag wurde kein konkreter Name für das Gerät genannt. Aber der einzig wahrscheinliche Kandidat ist kein geringerer als das Pixel Tablet. Das Unternehmen hat während der Veranstaltung betont, dass es sein Tablet so gestaltet, dass es das "hilfreichste" der Welt ist. Zum Verkaufsstart dann mit Stylus-Unterstützung aufzuwarten, ergibt daher absolut Sinn.

Kommen smartere Eingabestifte für die Pixel-Geräte?

Es ist nicht klar, ob das Pixel-Tablet mit dem neuen Stylus-Spezifikationen nach USI-2.0 ausgestattet sein wird, das Anfang des Jahres für Chromebooks eingeführt wurde. USI 2.0 ermöglicht Displays mit Stylus-Support die Unterstützung von Kabellosem Laden und bis zu 16 Millionen Farben für Stifte im Vergleich zu den 256 Farben, die mit der älteren Version verfügbar sind.

Obwohl Samsung ebenfalls Mitglied der USI (Universal Stylus Initiative) ist, verwenden das Galaxy Tab S8 und andere Galaxy-Tablets immer noch einen S Pen, der auf Samsungs eigenen Design basiert. Das Gleiche gilt für den Apple Pencil, der mit den neuesten Tablets des Unternehmens aus Cupertino wie dem iPad Air (2022) und dem iPad Pro der 3. Generation kompatibel ist.

Auch, wenn hier noch nichts offiziell bestätigt ist: Würde ein Stylus das Pixel-Tablet aus dem Hause Google für Euch interessanter machen?

Via: 9toGoogle Quelle: NuGiz

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • René H. vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    <<< der auf Samsungs eigenen Design basiert >>>
    Aber nur vom Design her. Die Technik beruht auf Wacom.


  • paganini vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Der Markt wird bereits vom iPad beherrscht und daran wird auch kein Pixel Tablet was ändern. Zudem kann man sich da eh nicht sicher sein ob sie es nach 6 Monaten nicht wieder einstellen 🤷🏼‍♂️


    • Torsten Hoffmann vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das kommt sehr auf den Verwendungszweck an. Ich habe den Fehler, mir ein iPad Air 4 zu kaufen bereut und versuche es wieder loszuwerden. Samsung mit der S Reihe ist für meine Belange mit der perfekten Integration von Office 365, dem DEXX System (da wird Apple wo nie etwas gleichwertiges bieten) und nunmehr 5 Jahren Updategarantie deutlich besser. Weiterhin deutlich vielseitiger einsetzbar und anpassbar. Das iPad ist nicht die eierlegende Wollmilchsau im Tabletbereich wie manche es gern darstellen - wirklich nicht.


      • paganini vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Klar gibt es auch welche denen ein iPad nicht zusagt. Ich bin vom Markt an sich ausgegangen und da ist das iPad nunmal die Nr.1
        Für mich ist es auch immer die erste Wahl, alleine schon wegen der App Qualität die ich um einiges besser finde als die bei Android. Aber das muss jeder selbst entscheiden

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!