Sony Xperia XZ2 Compact im Test: An allen Ecken besser

Sony Xperia XZ2 Compact im Test: An allen Ecken besser

Neben dem Xperia XZ2 stellt Sony auch den kleinen Bruder Xperia XZ2 Compact vor. Der Zwerg könnte in der Xperia-XZ2-Familie wieder den Platz als bestes Android-Smartphone der Kompaktklasse einnehmen, da Sony es in keiner Weise abgespeckt hat. Der Test des Xperia XZ2 Compact zeigt außerdem, dass Sony endlich die Qualität der Kamera verbessern und zur Konkurrenz aufschließen konnte.

Bewertung

Pro

  • Deutlich verbesserte Kamera
  • Lange Akkulaufzeit
  • Kompromisslose Leistung
  • microSD-Slot
  • Wasserdicht
  • Hochwertige Verarbeitung

Contra

  • Kein Klinkenanschluss
  • Kein Quick-Charge-Ladegerät inbegriffen
  • CPU- und GPU-Throttling

Sony Xperia XZ2 Compact: Preis und Verfügbarkeit

Das Sony Xperia XZ2 Compact wird seit März 2018 zum unverbindlich empfohlenen Preis von 599 Euro in einigen Online-Shops gelistet. Es ist in den Farben Black, White Silver, Moss Green und Coral Pink erhältlich. Mehrere Shops liefern ab dem 6. April 2018.

O2 bietet das XZ2 Compact mit einem 10-GByte-Tarif an. Der kostet monatlich knapp 50 Euro; die einmalige Zuzahlung reduziert sich damit immerhin auf einen Euro. Vodafone und Telekom bieten die kompakte Variante nicht oder nur ihren deutlich schwächeren Vorgänger an. Sony habe jedoch keine exklusiven Deals in Deutschland ausgehandelt. Das heißt, das Xperia XZ2 Compact wird früher oder später in allen vier Farben bei allen Netzbetreibern und Shops verfügbar werden, die es listen wollen.

Sony Xperia XZ2 Compact: Design und Verarbeitung

In einer Welt immer größer werdender Smartphones war die Sony-Compact-Reihe der kompakte Fels in der Brandung: Hier fand der Android-Fan die einzigen High-End-Smartphones mit unter fünf Zoll Bildschirmdiagonale. Als Sony mit dem schwachen X Compact eine Ausnahme machte, handelte sich der Hersteller Kritik ein.

Diese wurde schon beim XZ1 Compact erhört: <aspectquote> Es war die Rückkehr der schnellen Kompakten.</aspectquote> Doch erst das XZ2 Compact liefert wirklich alle High-End-Features, die Sony derzeit auf Lager hat, plus nach fünf Jahren OmniBalance endlich ein neues Design.

Xperia-Compacts im Vergleich

Sony Xperia... Z1 Compact Z3 Compact Z5 Compact X Compact XZ1 Compact XZ2 Compact
Release Jan. 2014 Sep. 2014 Sep. 2015 Sep. 2016 Aug. 2017 Mär. 2018
Qualcomm Snapdragon... 800 801 810 650 835 845
Speicher 16 GByte 16 GByte 32 GByte 32 GByte 32 GByte 64 GByte
Auflösung HD HD HD HD HD FHD+
Diagonale 4,3 Zoll, 16:9 4,6 Zoll, 16:9 4,6 Zoll, 16:9 4,6 Zoll, 16:9 4,6 Zoll, 16:9 5 Zoll, 2:1

Im Datenvergleich sticht das Xperia XZ2 Compact also durch den vergrößerten internen Speicher und das verbesserte Display heraus. Eine weitere Verbesserung betrifft die Kamera. Sony hat hier die Zahl der Megapixel reduziert, jedoch Verbesserungen an allen anderen Stellen vorgenommen und so erstmals seit langem eine konkurrenzfähige Lösung im Angebot.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact vs xz1 c back u5d
Auch in der Kompaktklasse vollzieht sich bei Sony ein Wandel: Sony Xperia XZ1 Compact (links) und Xperia XZ2 Compact (rechts) / © NextPit

Neues Ambient-Flow-Design: Länger, dicker, aber gleich schmal

 

Sonys neues Smartphone-Design heißt Ambient Flow, das sich durch ein 18:9-Display, eine bauchige Rückseite und rückseitigen Fingerabdrucksensor auszeichnet. Erstmals seit langem ist das Xperia XZ2 Compact also gleich als ein neues Gerät und ein Nachfolger zu identifizieren.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact vs xz1 c front u5d
Höher, schmalere Ränder und doch gleiche Breite: Sony wirft fünf Jahre altes Design über Bord. / © NextPit

Ambient Flow ermöglicht, dass das Xperia XZ2 Compact weiterhin 65 mm breit bleibt, obwohl das Display auf 5 Zoll wächst; 18:9-Format sei Dank. Das XZ2 Compact ist dafür höher und vor allem dicker geworden; 135 statt 129 und 12,1 statt 9,3 mm.

Das Sony Xperia XZ2 Copmpact ist nach IP6X staubdicht, nach IPX5 gegen Strahlwasser mit leichtem Druck und nach IPX8 gegen dauerhaftes Untertauchen in einer Tiefe über einen Meter für 30 Minuten geschützt.

Das Display wurde verbessert – endlich!

Beim Display wurde endlich auch die Auflösung den modernen Zeiten angepasst. Mit 2.160 x 1.080 Pixeln bietet das 18:9-Display des Sony Xperia XZ2 Compact genau die gleiche Bildschirmauflösung wie das 5,7-Zoll-große Nicht-Compact-Schwestermodell. Und auch das kompakte Display bietet HDR-Optimierungen.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact 2658
Das Display des Xperia XZ2 Compact ist gewohnt farbkräftig und löst jetzt höher auf. / © NextPit

Ein ausführlicher Test des Displays steht noch an. Dann messen wir Helligkeit und Farbe und vergleichen die Werte mit denen der Konkurrenz.

sony xperia xz2 compact display settings
Die umfangreichen Display-Einstellungen machen die Darstellung des Xperia XZ2 Compact Profi-tauglich. / © NextPit

Wie üblich bietet Sony umfangreiche Optionen zur Anpassung der Darstellung. Das HDR-Display löst endlich in Full-HD+ auf und skaliert niedrig auflösende Inhalte mit X-Reality hoch. Dank Triluminos wird die Farbgenauigkeit erhöht.

Technisch gleichauf mit dem 200 Euro teureren Xperia XZ2

Wie schon Eingangs erwähnt, hat Sony fast immer das aktuelle Compact mit dem Besten an Hardware ausgestattet, was am Markt verfügbar war und in solch ein kompaktes Smartphone verbaut werden konnte. Beim neuen Xperia XZ2 Compact hat Sony die Uniformität in Sachen technischer Ausstattung vorangetrieben. Die Kameras und deren Feature-Set entsprechen denen des Xperia XZ2, genauso wie CPU, RAM und interner Speicher.

Die einzigen Feature-Unterschiede des großen XZ2 sind drahtloses Qi-Charging, Bass-Ersatz per Vibrationsmotor a.k.a. Dynamic Vibration sowie das nur beim großen XZ2 mitgelieferte Quick-Charge-3.0-Netzteil.

AndroidPIT sony xperia xz2 vs xz2 compact front u5d
Unter den kompakten Smartphones bis 5 Zoll ist das Xperia XZ2 Compact dank der fast identischen Ausstattung zum XZ2 ein Preis-Leistungs-Tipp. / © NextPit

Die Software wird schlanker und schlanker...

Die Sony-Software ist auch nicht mehr so überladen wie dereinst, wenngleich nicht-deinstallierbare Apps wie Facebook, Xperia Lounge oder AVG Protection doch eher nerven.

Immerhin unterstützt das Xperia XZ2 Compact A/B-Updates, also Update-Installation im Hintergrund und ohne langen Neustart sowie Project Treble. Letzteres sollte die Nachnutzung des Gerätes erleichtern, wenn Sony in voraussichtlich drei Jahren den Support mit monatlichen Sicherheitsupdates einstellt.

Das Xperia XZ2 Compact ist sauschnell

Egal, was Ihr mit dem Xperia XZ2 Compact macht: Es dauert nicht lange. Dank UFS-2.1-Speicher und dem aktuell besten Qualcomm-Chipsatz sowie genug RAM ist es derzeit praktisch nicht möglich, ein schnelleres Smartphone zu bauen. Im Benchmark-Durchschnitt reiht es sich zwischen dem OnePlus 5T (schnellstes Smartphone 2017) und dem Samsung Galaxy S9+ ein. Es ist nahezu gleichauf mit dem Galaxy S9.

Xperia XZ2 Compact in Benchmarks

  3D Mark Sling Shot Vulkan Geekbench Multi Core PassMark Memory PassMark Disk
Galaxy S9 Plus (Referenz) 3021 8923 24164 67765
Sony Xperia XZ2 Compact 3441 7164 12150 74142
Galaxy S9 2903 8820 21543 49655

Gelegentliches Throttling

Besonders die GPU- und CPU-basierten Benchmarks waren jedoch stark von der Temperatur abhängig und unterlagen Schwankungen. Der Sling-Shot-Benchmark mit OpenGL ES 3.0 lag zwischen 3560 und 6359 Punkten; Geekbench zwischen 6940 und 8470. Einfluss auf die Werte nahm auch, ob das Smartphone an ein Ladegerät angeschlossen wurde: Bei angestecktem Netzteil drosselt der Chipsatz.

Auch der Sound stimmt

Sony verwendet in beiden XZ2-Varianten nach vorn gerichtete Stereo-Lautsprecher. Der untere ist dabei der rechte Kanal, der obere der linke; verwendet man das Smartphone also in der falschen Drehung, ist der Stereo-Sound auch falsch herum.

Der Klang ist kräftig, aber natürlich frei von echtem Bass. Den mimt das große XZ2-Modell mit dem Vibrationsmotor nach, der dem Compact-Modell fehlt. Kollege Luca, der das große XZ2 getestet hat, schaltete die Dynamic Vibration aber nach zwei Tagen ab. Von daher wird man sie auf dem XZ2 Compact wohl nicht vermissen.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact 2693
Das mitgelieferte Headset ist nur über den mitgelieferten Adapter kompatibel mit dem Xperia XZ2 Compact. / © NextPit

Sony streicht leider den Klinkenanschluss. Der mitgelieferte Adapter wandelt bloß den Typ-C-Anschluss in einen Klinkenanschluss um und versperrt dann den Zugang zur einzigen Ladebuchse. Auf der Website hingegen wird auch ein Adapter angepriesen, der Type-C-Laden mit bis zu 500 mA und gleichzeitiges Musikhören zulässt.

Sony stattet das Xperia XZ2 Compact mit den Audio-Optimierungen High-Resolution Audio1 und LDAC aus. DSEE HX soll aus komprimierten Quellen mehr Details herausholen.

sony xperia xz2 compact audio settings
Umfangreiche Audio-Optimierungen verbessern den Klang mit Kopfhörern. / © NextPit

Prachtstück Kamera

Endlich hat Sony etwas an der Kamera verbessert. Waren etliche Vorgänger noch in Sachen Bildverarbeitung recht unbedarft, lieferten detailarme, verrauschte oder blaustichtige Bilder, scheint Sony diesmal wirklich viel verbessert zu haben.

Viele der Nachbearbeitungen und Rausch-Optimierungen gehen auch auf die Kappe des neuen Chipsatzes. Qualcomms Spectra Labs lizenzieren etliche Software-Verbesserungen, die auf dem Hexagon-Signalprozessor in Echtzeit für mehr Bildqualität sorgen. Die Resultate könnt Ihr unter anderem in unserer Bildergalerie betrachten:

Auch die Videos wurden besser

Die Motion-Eye-Kamera macht nicht nur gute Fotos, sondern leistet auch bei Videos gute Arbeit. Vor allem die HDR-Videos sind ein spannendes Feature, da sie mit ihrem dynamischen Kontrast jeden Film etwas professioneller aussehen lassen. Denn ausgebrannte helle Bereiche oder verdunkelte Innenräume werden durch das System einander angeglichen. Das funktioniert sogar in 4K-Auflösung, auch wenn die Kamera-App dann gleich vor eventueller Überhitzung warnt.

Slow Motion in drei Stufen

Natürlich bietet Sony auch wieder das im XZ Premium vorgestellte Super-Slow-Motion-Feature. Das nimmt einen Sekundenbruchteil mit 960 fps auf. Dieses Feature könnt Ihr entweder für Spontan-Aufnahmen sofort nutzen, oder in einer normalen Video-Aufnahme einschieben. Die Auslösung erfolgt in beiden Fällen jedoch manuell und nicht wie im Galaxy S9 per automatischer Szenen-Erkennung.

sony xperia xz2 compact video mode
Die Video-Funktion bietet umfangreiche Modi für HDR und Zeitlupe. / © NextPit

Es empfiehlt sich, das Feature jedoch in stark erleuchteten Umgebungen zu nutzen. Denn besonders in Innenräumen schlägt die kurze Belichtungszeit schnell in starkes Bildrauschen um und macht die Videos dann etwas unästhetisch.

3D-Selfies

Die Selfie-Cam wurde in ihrer Auflösung etwas reduziert. Dafür bietet sie nun auch den 3D-Scan. Der geht recht wackelig vonstatten und liefert nach wenigen Minuten ein mittelgutes Resultat. Vielleicht gelingt Euch das nach einiger Übung besser als mir.

Eric 2018_03 by eric.herrmann on Sketchfab

Die Modelle werden in der Sketchfab gespeichert und können von dort aus als 3D-Druck in Auftrag gegeben oder für ebensolche exportiert werden.

Vernünftige Akkulaufzeit ohne Aggro-Optimierungen

In Sachen Akku gibt es mit 2.870 mAh ein kleines Wachstum bei der Kapazität, aber Sony legt der Compact-Variante nicht das QuickCharge-3.0-fähige Netzteil bei.

Das bietet Sony für 50 Euro extra separat an, liefert aber immerhin zwei weitere Kabel mit. Günstigere Alternativen haben wir getestet:

sony xperia xz2 compact battery stats
Die Screen-on-Zeit beläuft sich auf knapp fünf Stunden. / © NextPit

Während der ausführliche Akku-Test und der Direktvergleich mit neuen Konkurrenten noch aussteht, erscheint mir die Akkulaufzeit schon jetzt ergiebig. Zusammen mit zeitgesteuerten Energiesparmodi, den so genannten Xperia Actions, sind Laufzeiten von fast zwei Tagen möglich.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact 2641
Der Typ-C-Anschluss ist auch der Audio-Ausgang. / © NextPit

Der Energiesparmodus hat jedoch massive Leistungseinbußen zur Folge, bei denen fast jede App ruckelt. Da dann alles länger dauert und das Display entsprechend länger an bleibt, hebt das Display die Ersparnisse im Chipsatz vermutlich auf.

quick charge speed
Das Quick-Charge-Netzteil (nicht enthalten) lohnt sich vor allem in den ersten 60 Minuten. / © NextPit

Der Bildschirm kann fast fünf Stunden lang brennen. Macht Ihr unterwegs viele Fotos oder Spiele, nutzt den AR-Effekt oder braucht hohe Display-Helligkeit, reduziert sich die Laufzeit entsprechend.

AndroidPIT sony xperia xz2 compact 2633
Die Kamera wurde für das XZ2 Compact arg verbessert. / © NextPit

Sony Xperia XZ2 Compact: Technische Daten

Abmessungen: 135 x 65 x 12,1 mm
Gewicht: 168 g
Akkukapazität: 2870 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (483 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel
Kamera hinten: 19 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: Xperia UI
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,8 GHz
Konnektivität: -
HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Abschließendes Urteil

Da bislang kein anderer Hersteller ein kompaktes Top-Smartphone anbietet, ist das Xperia XZ2 Compact alternativlos das beste Smartphone in der Kompakt-Klasse. In diversen Kategorien bietet es deutlich größeren und teureren Konkurrenten die Stirn und macht in keiner Disziplin eine schlechte Figur.

Ein weiterer Clou ist, dass Sony das Xperia XZ2 Compact rund 200 Euro günstiger als das XZ2 anbietet, obwohl es sich praktisch um das gleiche Modell in kleiner handelt. Bei den kompakteren Varianten von Smartphones anderer Hersteller muss man meist deutlich größere Abstriche machen; etwa im Bereich des Speichers oder der Kamera. Nicht so bei Sony. Hier gibt es größte Klasse im kleinsten Gehäuse.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tim 26.02.2018

    uff, ja, 11cm dick, das wäre echt unangenehm in der Hosentasche... ^^

  • d7-mike 26.02.2018

    Schade fehlt die Klinke, Phones ohne Klinke sind ein no go.

  • Tim 26.02.2018

    Nö.

  • Sinine 26.02.2018

    "Wenn nicht ein anderer Hersteller im Android-Kosmos auf den Gedanken kommt, ein kompaktes Top-Smartphone zu bauen, dann wird auch 2018 das Xperia XZ2 Compact alternativlos das beste Smartphone in der Kompakt-Klasse werden."

    Tja, als Einzelschüler ist man leicht Klassenbester... :-/


    Für mich ist das neue Compact eine Enttäuschung. Uninspiriertes 0815 Design, dick (wobei ich mich damit sogar noch hätte anfreunden können (obwohl es schon sehr pummelig aussieht)), länger (ja, es hat dafür mehr Bildschirm - aber ich will gar nicht mehr Bildschirm!), natürlich auch diesmal wieder nicht wirklich gleichwertig ausgestattet und nicht mal das schöne Dunkelgrün hat es bekommen, sondern statt dessen so ein pastelliges Mintgrün.
    Und vor allem: KEIN KOPFHÖRERANSCHLUSS. Mit dieser Idiotie ist das XZ2c zwar leider keineswegs allein, aber bei ihm ist es besonders bedauerlich, da es eben in dieser Größenkategorie kaum Alternativen gibt.

  • Fuchs 14.03.2018

    Nicht konkurrenzlos, die Konkurrenz heisst XZ1 Compact, ist deutlich preiswerter, kann alles was man braucht und: hat einen Kopfhöreranschluss.

    Keine Klinke, kein Kauf, so einfach ist das.

122 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   37
    Gelöschter Account 25.11.2018 Link zum Kommentar

    Ich finde das xz2 compact,nach nun schon fast ein Jahr Benutzung ,immer noch super und bin ehrlich gesagt gespannt auf den Nachfolger .

    Da ich kleine Geräte mag und mein iPhone SE so langsam in die Jahre gekommen ist (merkt man schon des öfteren an den langsamen Fingerprint Sensor vom SE,der leider oft nur noch ungenau reagiert ),gibt es momentan nichts vergleichbares mehr aufn Markt .

    Ich mag die schnelle Updatepolitik von Sony , Android 9 pie und Sicherheit Patches sind aktuell,das bieten kaum (nur sehr wenige)andere Hersteller,im Android Sektor.

    Das Gerät liegt auf Grund seiner Compacten Abmessungen,sehr gut in der Hand und ist mit einer Hand ,gut zu bedienen.


    •   23
      Gelöschter Account 17.01.2019 Link zum Kommentar

      Leider wird es keinen Nachfolger mehr geben.


  • 5 Zoll???? ... 5 Zoll ist doch nicht kompakt!!! ... Warum kann es kein gutes kompaktes Smartphone mit weniger als 4,5 Zoll geben? ... Das XZ2c ist auch nur noch eines von vielen 5 Zollern. Schade.


  • Mir gefällt das Gerät sehr gut, die fehlende Klinke könnte ich noch mit meinem jabra Bluetooth überbrücken. Mal sehen, wie der Preis sich noch entwickelt, mit fhd+ ist beim Compact endlich das gekommen, was mir bei den letzten Compacts immer gefehlt hat. Die Größe taugt mir, da ich gerne nur eine Hand für die Benutzung verwende


  • das teil dick ist find ich ok. nur schade das sie dann trotzdem nicht mehr akkukapazität und klinke reinbekommen haben.


  • ich warte auf ein compact das kleiner ist wie das aktuelle


  • Ich finde immer lustig wenn ich hier Kommentare lese von wegen dass man die Leistung eines SD845 unbedingt brauch. Solange man keine High End Spiele spielt, brauch man sowas nicht. Habe selber noch nie ein sogenanntes High End Handy besessen, Da mir die Preise zu überdimensioniert sind und einen Vertrag mach ich nicht. Hatte bis vor 5 Monaten noch mit einem Galaxy S4 mit SD600 rumgegurkt. Jetzt habe ich ein Blackview P2 aus China mit MT6750T Chipsatz und dass reicht mir vollkommen, doppelt so viel RAM, 0,5 Zoll größer, immer noch FHD (Mehr brauch man nicht meiner Meinung nach) Und 64GB interner Speicher mit 6000mAh Akku. Und dafür muss man nur knapp 150€ hinblättern und keine 600 - 1000€


  • A. K.
    • Mod
    08.04.2018 Link zum Kommentar

    Ich war ja skeptisch wegen des neuen Displays aber 0,5cm Zuwachs in der Höhe für FHD+ und deutlich mehr ppi ist für mich absolut verschmerzbar. Bin allerdings noch höchst zufrieden mit meinem X Compact. Finde den fehlenden Klinkeanschluss und Positionierung des Fingerabdruckscanners fraglich. Auch wenn ich meist über BT höre, wenn mal der Akku leer geht, ist immer ein Standard Kopfhörer griffbereit und auch Anlagen sind bequem über Aux bedienbar. Dafür noch einen zusätzlichen Adapter mitschleppen?

    Vielen Dank für den Bericht!


  • Nutze seit kurzem bt inears von Anker und glaub, ich kann gut auf klinke verzichten.


    • Ware mal ab bis der Akku sein Geist auf gibt. Hatte ich schon bei 2 BT, erst dann Flucht man darüber.


  • Das Sony Xz 2 in Deep Green sieht einfach SPITZE aus


  • Ich habe das XZ1 Compact und bin damit voll zufrieden. Updates gibt es jeden Monat. Einziger kleiner Kritikpunkt ist die Kamera. Diese soll im Nachfolger ja nun deutlich besser sein. Ich denke ich werde mir das XZ2 Compact kaufen. Die Größe und die Leistung sind da schon Argumente genug für mich.


    • Mit einem XZ1 Compact in der Hand, kann man auch locker noch auf das XZ3 Compact warten😉
      Für die meisten anderen, die ein kompaktes Phone suchen, kann man sagen: hier ist es.


  • Zu teurer🙄👎... dann lieber das iPhone se was mit kopfhörerbuchse auch heut noch modern und besser ist dank regelmäßiger Software


    • Hat aber nur die halbe Akkulaufzeit, zu wenig nicht-erweiterbaren Speicher, keinen Wasserschutz, ebenfalls nur noch drei Jahre Updates (und diese weniger regelmäßig, da Sony inzwischen monatlich liefert), teurere Ersatzteile, kein Stereo und weniger Performance.


      • Aber immerhin noch 3 Jahre.... Sony macht bestimmt nur 2 Jahre. Aber ich gebe dir in den meisten Fällen recht. Toller Bericht trotzdem


      • Zum Thema akku... daran können sich Hersteller mal was abgucken....

        Blackview spendiert seinem P10000 Pro einen riesengroßen Akku mit 11.000 Milliamperestunden (mAh) – dass ist sechsmal mehr als beim Apple iPhone 8 (1.800 mAh)! Mit einer vollen Ladung kommen Sie im Standby-Modus auf bis zu 50 Tage, bevor es zurück an die Steckdose geht. Ansonsten bietet das P10000 Pro nur Technik-Einheitsbrei: 4 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, einen 5,99-Zoll-Bildschirm und zwei Kameras mit 13 Megapixeln an der Front und 16 Megapixeln auf der Rückseite. Das Smartphone ist in Asien bereits erhältlich. Ob ein angepasstes Gerät für Deutschland erscheint, ist bisher nicht bekannt. Interesse? In einem Produktvideo stellt Blackview das Akku-Monster vor.


      • A. K.
        • Mod
        08.04.2018 Link zum Kommentar

        Karsten bei der Kapazität kann aber geschummelt werden ohne Ende. In der Regel werden bei "bewährten Marken" die tatsächlich nutzbaren Kapazitäten angegeben. Diese werden vermutlich durch standardisierte Tests ermittelt. In Wahrheit sind jedoch immer größere Akkes verbaut.

        Unterm Strich heißt das, wir nutzen nur den Teil eines Akkus, den der Hersteller freigibt. Wahrscheinlich liegt dein Akku, wenn im System 0% angezeigt werden, real noch bei 5-20% und wenn 100% Ladezustand angezeigt werden bei 80-90%.

        Warum das so ist? Tiefe Entladung oder zu hohe Ladung ist schädlich. Das wissen die Hersteller und um Defekte zu vermeiden, wird das so gehandhabt. Es gibt Untersuchungen, wonach ein Ladezyklus von 0-100% die Lebensdauer deutlich verkürzt gegenüber fünf Ladungen von 40-60% (was 5*20% also auch einem Zyklus von 100% entspricht).

        Das wird in so einem von dir kopierten Werbetext natürlich nicht erwähnt. Es ist aber offensichtlich, dass Billighersteller sich nicht so viel Gedanken zu dem Thema machen. (Meine Vermutung)


      • Ich habe ja nicht gesagt dass ich das selber geschrieben habe ich habe das kopiert wollte das aber mal mit erwähnen. Aber wegen dem Schlankheitswahn das Smartphones werden wir wohl nie mehr in den Genuss von einer Woche Akkulaufzeit kommen


  • Warte gespannt auf den test des normalen XZ2, wobei dieses hier such schon in die Auswahl kommt...


    • Hatte noch kein Smartphone von Sony bis auf das Xperia XZ Premium vom letzten Jahr.
      Die breiten Balken oben und unten machten mir Schwierigkeiten zwischen LG G6, galaxy s8, LG V30 zu entscheiden und heute bereue ich es NICHT das ich mich für das Sony Xperia XZ Premium entschieden habe.
      Manche sagen altbacken,breite Balken na und das iPhone 8 hat auch breite Balken und verkauft sich besser als das iPhone X.
      Das Galaxi S9 kann man auch als altbacken bezeichnen bis auf die schmalen Balken sieht es seit dem Galaxy S6 nicht viel anders aus.
      Auf das Xperia XZ 2 zurückzukommen, ich hatte die Gelegenheit letzte Woche es in einem O2 Shop zu begutachten und war begeistert ein echter handschmeichler die 198g sind gut verteilt man merkt nichts davon würde ich nicht das Xperia XZ Premium besitzen würde ich heute das XZ 2 kaufen. Die Hardware und Software passen einfach zusammen es stottert und ruckelt nichts,und beim XZ Premium ist es genau so ein klasse Smartphone ja ein "Backstein" der tadellos funktioniert schnelle Updates bekommt was heutzutage ein Muss sein soll für alle Hersteller. Heute habe ich mir das XZ 2 und XZ Compact bei Media Markt noch mal angeschaut einfach top klasse. Habe schon ein paar Tests gelesen und das XZ 2 ist ein top Smartphone.
      Im Leistungsvergleich mit Huawei P20 Pro und Galaxi S9 Plus hat es am besten abgeschnitten.


  • Ich bin schon mal auf den Kamera Blindtest gespannt und wie die Sonys dieses Jahr im Vergleich zu den anderen Smartphones abschneiden. Dass die Fotos besser geworden sind macht ja auf jeden Fall schon mal Hoffnung für Sony!

    Weiß jemand wie gut sich die compact Klasse verkauft? Seltsam, dass es dafür im Highend-Segment nur einen (Android-) Hersteller gibt.

    Der komplette Test des großen XZ2 kommt sicher auch bald, oder?


    •   35
      Gelöschter Account 06.04.2018 Link zum Kommentar

      das normale pixel hat auch nur 5 zoll und ist dem sony compact überlegen in performance,updates und kamera außer beim akku vllt


      • In der Performance stehen Sonygeräte den Pixels in nichts nach.
        Das normale Pixel ist viel breiter als dieses XZ2 Compact: 0,65 zu 0,70 cm,großer Unterschied.
        Kamera ist auf Augenhöhe mit den Pixels


  • Muss man denen lassen, unschlagbar handliches Gerät mit maximaler Ausstattung für wenig Geld.
    Auch in diesen Benchmark sind die neuen Geräte führend.
    Kamera hört zu den besten.
    In Updates vorne
    Starker Akku
    Welche Argumente gibt es dagegen?
    Fehlende Klinke ist doch ein witzloser Grund, ist soviel ich weiß ein Adapter dabei.


    • Das die Klinke fehlt ist alles, aber kein "Witzlos Grund".
      Witzlos ist nur die Begründung, warum Sony ihn weggelassen hat.

      ZeynelSinineGelöschter AccountGelöschter Account


      •   75
        Gelöschter Account 06.04.2018 Link zum Kommentar

        Noch "witziger" ist hier HTC, warum sie den Kopfhöreranschluss weg gelassen haben. Die begründen es mit Design und Leistungseinbußen.

        ZeynelGelöschter AccountTim


      • Sony begründet es auch mit dem Design. Angeblich passt die Klinke wohl nicht zu diesem Kugelfisch-Design. Lächerlich.

        Gelöschter AccountZeynelGelöschter Account


      • Vorallem sind es beides Unternehmen die viel Wert auf Audioqualitäten legen aber dann die Klinke raushauen. Irgendwie widersprüchlich, vorallem da man ja auch Klinke und USB-C einbauen kann :/

        TimGelöschter Account


  •   54
    Gelöschter Account 05.04.2018 Link zum Kommentar

    Weder Fleisch nocht Fisch, aber nicht so schlecht wie ich dachte, zumindest von der Optik her, denn ich konnte es ja neulich zum ersten mal in die Hand nehmen und das Kleine liegt gut in der Hand und lässt sich gut bedienen .... das pummlige Design stört nicht bei der Bedienung. Optisch ist es nur in Schwarz erträglich, die anderen Farben sind potthässlich ... Das große XZ2 sieht besser aus, der Fingerprinter liegt aber zu tief und die Kammera hängt sher weit oben am Rand, welcher japanische Designer hat hier zu viel Sake getrunken? Ich würde sie designtechnisch nicht als hässlich bezeichnen, kann sie aber auch nicht als hübsch bezeichnen, aber sie wirken nicht so 08-15 wie ich dachte, das Design ist schon irgendwie anders als bei allen anderen... halt nicht Fleisch aber auch nicht Fisch ....


  • Ich bin ein echter Sony-Fan und verteidige Sony wo es nur geht. Aber das neue Design, ist einfach nur zum brechen hässlich. Wenn ich mir das Vergleichsbild zwischen XZ1c und XZ2c anschaue, kann ich es einfach nicht glauben das es Sony wirklich so dermaßen versaut hat (von der grässlichen Farbe mal abgesehen). Ich werde mir das XZ1c holen und es nutzen, bis Sony entweder ein Einsehen hat und das Design wieder ändert, oder bis es kaputt geht und dann weiß ich nicht. :/

    TimGelöschter Account


    • Genau meine Rede. Das XZ1C ist super designed und die eckige Bauform stört nicht wirklich. Liegt gut in der Hand und ist relativ klein. Der einzige Grund für das XZ2C ist die Kamera. Dass die Klinke fehlt ist natürlich auch unschön aber es gibt halt keine Konkurrenz außer den Vorgänger. Immerhin ist Sony sehr vorbildhaft was Updates angeht, heute erst den April-Sicherheitspatch fürs XZ1C erhalten. SO muss das sein und deswegen mag ich Sony auch gerne. Ich hoffe einfach dass sie das Design nochmals etwas überarbeiten, ansonsten kommt das Compact nicht mehr in Frage, das große XZ2 sieht nämlich deutlich besser aus und hat interessante Features.


  • Warum sollte das neue Design besser sein, nur weil es anders ist als bisher. Es sieht jetzt aus wie 95% der anderen Geräte auf dem Markt, hat einen hässlichen und unpraktisch runden Rücken und (der absolute Mist) den Fingerprint-Sensor hinten, so dass man ihn beim liegenden Handy nie benutzen kann! Nee, dann vielleicht eher das kommende Nokia 9 oder das neue Huawei...
    Wenn die nächsten Sony-Phones nicht wieder ähnlich gute Alleinstellungsmerkmale haben, wie die bisherigen, dann ist das XZ1 mein letztes der Marke Sony.

    Tim


  • Einfach lächerlich, dass man selbst für die mitgelieferten Kopfhörer den Adapter braucht. Mit der Ausrede, man wolle das Headset für andere Geräte kompatibel lassen. Wenn das so wichtig ist, hätte Sony die Klinke direkt behalten sollen aber nein, das passte ja nicht zu diesem kugelrunden Design.

    Und noch dazu sind die Rahmen nicht Mal wirklich dünner geworden... das Display ist länger, das Gerät aber exakt genauso...


    • C. F.
      • Blogger
      05.04.2018 Link zum Kommentar

      Gewöhn' Dich dran. Es bringt Dir nichts, bei jedem Smartphone ohne Klinke Dein Geheule vom Stapel zu lassen. Es ist einfach so. Fertig. Brauchst ja ein Smartphone ohne Deine heiß geliebte Klinke nicht kaufen.


      • Quatsch, nur das laute Heulen der Wölfe und das Desinteresse der Kunden kann einen Konzern dazu bringen, einen eindeutigen Fehler zu korrigieren.


      • C. F.
        • Blogger
        05.04.2018 Link zum Kommentar

        Na dann heul mal kräftig weiter...bis zur Heiserkeit

        aitGelöschter Account


      •   20
        Gelöschter Account 05.04.2018 Link zum Kommentar

        Der breiten Masse ist es inzwischen völlig egal.

        ait


      • Soll ich dir dasselbe zum Thema Whatsapp und Facebook erzählen?
        Das Whatsapp alle nutzen, ist einfach so. Fertig.
        Ohhh...

        Sorry, aber genau das heulen wenn eine Smartphone keine Klinke hat, ist es, was etwas nützt. Samsung verbaut die Klinke noch, und wie immer gilt: Vote with our wallets. Nur wird man bald keine Wahl mehr haben, du machst es dir in deiner Antwort sehr einfach.


      • C. F.
        • Blogger
        06.04.2018 Link zum Kommentar

        "Soll ich dir dasselbe zum Thema Whatsapp und Facebook erzählen?
        Das Whatsapp alle nutzen, ist einfach so. Fertig. "

        Mir fehlt da jetzt der Zusammenhang zur Klinke...


      • Weil du über WhatsApp ganz viele Threads erstellst, da du die massenhafte Nutzung von WhatsApp aus gegeben Gründen nicht hinnehmen möchtest.

        Jetzt soll man aber bei einem anderen Thema etwas einfach so hinnehmen, nicht rumheulen und damit klarkommen.

        Diese Antwort empfinde ich als undifferenziert, und ich wollte dir einen Spiegel vorhalten, denn wenn du aux klinke in deiner Antwort durch Whatsapp austauschst wirst du verstehen was ich meine.

        Es hat nichts mit rumheulen zutun, die Klinke behalten zu wollen. Die Klinke ist ein problemloser, etablierter Standart welcher sich seit Jahren verbreitet hat. Jedes Gerät und jeder Kopfhörer bot bisher diesen Anschluss und deshalb ist es einfach sinnfrei sie aufzugeben, man kann nur gewohntes nicht weiternutzen oder benötigt Adapter.
        Audio über Kabel ist ausser bei Klinke auch unpraktisch, es kann ja an meinem Kopfhörer unten schlecht ne Klinke, Lightning und USB C dran sein. Deshalb zwingt und die Industrie zu Bluetooth, welches starke Nachteile bietet wie z.b. das man einen Akku aufladen muss und es nicht überall vorhanden ist. (z.b. Musikanlagen oder Autos haben nicht alle BT) Ebenfalls ist es fehleranfällig.
        Es gibt kein Argument, die Klinke nicht zu verbauen, und Platzprobleme sind einfach lachhaft. Bei den Displaygrößen wird auch Platz für eine kleine Klinke sein, das ging bisher immer. Es ist einfach nur unpraktisch.


  • Konkurrenzlos?....nee bestimmt mal nicht. Die iphones sind die Konkurrenz noch andere


    • Der direkte Vorgänger. Ein iPhone ist keine Konkurrenz, egal um welches Gerät es geht. iOS ist einfach viel zu abgeriegelt und das Betriebssystem ist immernoch der größte Unterschied und der einzige Grund warum man ein iPhone bevorzugen sollte.


  • Nicht konkurrenzlos, die Konkurrenz heisst XZ1 Compact, ist deutlich preiswerter, kann alles was man braucht und: hat einen Kopfhöreranschluss.

    Keine Klinke, kein Kauf, so einfach ist das.


  • Hab grad einen ausführlichen Test vom XZ 2 auf Gsm Arena gelesen. Scheint ein Top Gerät zu sein. Besonders die Akkulaufzeit ist super. Diese dürfte beim Compact noch besser sein.
    Bin sehr gespannt auf die Geräte. Kanns kaum erwarten sie mal in den Händen zu halten.


  • Für mich ist dann das neue XA2 wohl das schönste neue Sony, mir gefallen weder die neue bauchig rundliche Form, noch die Farben der neuen XZ2 Geräte. Erschwerend hinzu kommt dann noch das 18:9 Display und der Wegfall de Klinkenbuchse.

    H G


  •   54
    Gelöschter Account 14.03.2018 Link zum Kommentar

    Also ich finde nicht, dass das neue Sony Design so aussieht wie alle anderen .... es ist schlimmer ... alt war hässlich aber irgendwie mit Charm, jetzt ist es einfach ohne Charm und hässlich.... auch wenn es technisch top sein mag. Und um himmels Willen wo haben die die Farben her, wer kauft sich sowas? Ich kann mir das nicht vorstellen....

    Also nochmal, ich finde Sony technisch gut, das alte und das neue Design gefallen mir nicht, das neue nicht weil es sehr konservativ und langweilig ist, das alte weil es sehr globig war .... Aber Sony ist nicht alleine, ein Motorola ist Designtechnisch auch ein No-Go. Oder die HTC-Seifen, auch nicht meines. Und jetzt wo das Notchfieber ausgebrochen ist und noch kein Heilmittel in Sicht ist, weiß ich auch nicht wie das weitergehen soll und wird..... Immerhin Sony ist ohne Notch .... muss man ja auch mal sagen .... :)


  • Warum Sony? Das Design war eigenständig und hatte einen hohen Erkennungswert. Kein Einheitsbrei. Nun den Fingerprintsensor auch die Rückseite verbannt. Keine Klinke mehr... Sony! Was soll das? Ich bin froh über mein Sony Xperia XZ Premium. Auch wenn mich die Größe etwas stört. Aber nach dem sich das Display bei meinen Sony Xperia Z5 Compact gelöst hat und der USB - Anschluss defekt war, wollte ich mich erst von Sony verabschieden. Doch das Premium hat mich dann doch überzeugt. Wahrscheinlich wird es mein letztes Sony Handy sein, sollte es defekt werden


    • Ja das Design war eigenständig, aber wie viele haben über das so genannte "altbackene" Design sich aufgeregt und was neues verlangt. Brauchst dir ja nur mal die Test von den Geräten heraussuchen und durchlesen. Jetzt geht es Sony an, und was passiert? Natürlich es wird wieder gemeckert? Obwohl man an Hand der doch noch etwas breiteren Ränder wieder erkennen kann das es sich um ein Sony handelt.

      Jetzt wurde bekannt das Sony wieder einige Zugaben für Früh Besteller an den Start bringt. Ich persönlich finde es gut, aber ich habe auch schon gelesen das man sich darüber aufgeregt hat, weil es ja auch Dinge sind die nicht unbedingt etwas mit dem Smartphone zu tun haben.

      Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Aufregen sowie so nicht mehr, außer das man mitbekommt das es den Menschen einfach zu gut geht, und Sie jede Aktion oder Änderung die einem eventuell persönlich nicht ganz so gut gefällt einfach in den Dreck zieht.


      • Eigentlich haben sich die Leute hauptsächlich nur über die Frontausnutzung aufgeregt und nicht das Design im Allgemeinen.


      • Sagen wir mal so auch deshalb, und dann immer wieder ist zu eckig, nicht so angenehm in der Hand wegen der Kanten.

        Aber egal, es wird so oder so über Sony gemeckert, und das Ende von Sony Smartphones herauf beschworen. Das ist doch schon fast Egal was Sie machen.


      • C. F.
        • Blogger
        14.03.2018 Link zum Kommentar

        Ich hatte das Sony immer hochkant in der Hand gehalten und daher die "scharfen Kanten" nie gemerkt. Die Seiten waren zumindest mehr abgerundet, als beim Z3 compact. Und da hat sich keiner drüber aufgeregt, es läge schlecht in der Hand. Da war's die Rückseite aus Glas. Na ja - man kann überall was zu meckern finden.


  • Bin ja voll beim Mate 10 pro gelandet und begeistert! Aber so ein Sony würde immer Samsung vorziehen! Auch wegen dem Design und Update - "Performance" - passt einfach!!

    C. F.


  • C. F.
    • Blogger
    13.03.2018 Link zum Kommentar

    Der Hammer wäre jetzt noch, das XZ2 compact mit SailfishOS zu bekommen...

    Fraz


    • Eventuell wird es ja noch in das Programm mit aufgenommen? Könnte ja sein wenn es genügend gibt die dafür Interesse zeigen.


    •   37
      Gelöschter Account 14.03.2018 Link zum Kommentar

      Dann wäre ich wohl auch bereit zu wechseln.

      Aber so bleibe ich erst einmal bei IOS und Apple und der Zweitlösung Android.


  • Optisch ein Chinakracher, soweit man das von den Bildern her sehen kann! Understatement pur ;-)


  • sony = so nie

    Gelöschter Account


  • Aus fünf monatiger Erfahrung mit meinem XZ1: Es lohnt sich auf jedenfall; grandioser Sound, Multitasking, SCHNELLE (!) Sicherheitsupdates etc.. 💯🤩


  • Das Marketing von Sony ist inzwischen genau so dämlich, wie das von LG...

    Gelöschter AccountTim


  • Keine Klinkenbuchse, kein Kauf.

    Gut, dass ich noch das XZ1 Compact habe, das dürfte für die nächsten Jahre auch reichen und hat die gute alte Kopfhörerbuchse noch.


    • @Fuchs: Hab das normale XZ1 und bin schlichtweg begeistert; wir haben für die nächsten 2-3 Jahre nichts zu meckern 💯💪


  • Die Rahmenhöhe des kompakten XZ2 Compact liegt nur bei 7 mm, viel weniger als früher, die gewölbte Rückseite an der höchsten Stelle beträgt 12,1mm, die Breite 65mm, so wie die Modelle davor.
    Das heißt im Umkehrschluss, es wird handlicher sein als die vergangenen Kompakt-Modelle.
    Ob es gut aussieht ist die eine Frage, die Bedienung aber mit einer Hand ist bei diesem Modell noch gut möglich.Das alles mit bester verbauter Technik, Wasserdicht und 5 Zoll.
    Kompliment Sony, dafür wird es bestimmt Käufer finden.

    Tommy


  •   36
    Gelöschter Account 26.02.2018 Link zum Kommentar

    An den breiten Rahmen oben und unten scheint Sony zu hängen :-)


    • Die sind da wegen der Lautsprecher (Stereo). Natürlich kann man jetzt sagen ich brauche das nicht, man kann aber nicht generell für alle sprechen. Andere finden es gut, damit man das Gerät auch noch vernünftig anfassen können. Im Allgemeinen und für mein Empfinden ist es aber durchaus O.K.


  • Compact sieht besser als XZ2 aus. Mindestens sieht es nicht wie eine HTC-Kopie. Schöner und originaler.


  • "Zum Glück hat Sony aus diesem Fehler gelernt und ist im vergangenem Jahr mit dem XZ1 Compact zum gewohnten und etablierten Muster zurückgekehrt."

    Was?!
    Grade die Tatsache, dass das X Compact im Vergleich zum Z5 Compact einen 6-Core statt 8-Core hat, war für mich der größte Vorteil. Das Z5 hat bei intensiver Nutzung kaum einen Tag durchgehalten und wurde sehr warm. Das X Compact hingegen hält auch mal 2 Tage, wenn es sein muss.
    Der einzige Grund warum ich noch immer nicht das XZ1 Compact habe, ist die Tatsache, dass es wieder einen völlig überdimensionierten 8-Core hat und in Tests wieder weniger Laufzeit. Wenn das XZ2 nun auch wieder so stomhungrig wird, dann wird das nächste Gerät wohl kein Sony mehr und das X Compact bleibt so lange wie es noch Updates bekommt.

    Dass das neue Design auch nur noch 08/15 iPhone Kopie ist, wäre dann noch ein zweiter Sargnagel. Echt schade Sony, ich war bisher echt ein Fan.


  • Sony hätte einfach die Ränder "abrunden" sollen. Also eckige Geräte mit angenehmen Kanten. Schade aber die Konsumgeier haben bekommen was sie wollten, noch ein Hersteller verloren an die Affen die wollen dass alles gleich ist. Schade aber die Dummen sind nunmal in der Überzahl und die sind einfach lauter als die Fans die Sony gerade wegen ihrem Design so mögen.

    Ich fand immer super dass die Geräte so gebaut waren, ich hätte es besser gefunden wenn Sony ihr Design behalten hätte. Etwas dicker machen, bessere Akkus und ihre neue Lautsprechertechnik rein und gute Kameras. DAS wäre für mich optimal.


  • 168 Gramm schwer, dazu 1,2 CM dick und dann noch nicht mal mehr Klinke? Und das dann als kompakt bezeichnen und noch "Konkurrenzlos gut"?

    Ich glaube nicht Tim!


    • Der Akku ist nicht so groß. Software ist normal. Warum ist es denn so schwer? So ist das die Frage. Was haben sie da eingebaut?


  • Könnte für mich als Nachfolger für mein Z3c in frage kommen. Die Abmessung 135x 65mm sind Super und die maximale dicke Stört mich eher nicht. Am Rand sind sind es ja nur 7mm und das Gewicht düfte sich eher wertig anfühlen. Für mich momentan der Ideale Größenkompromiss. Je nachdem wie die Kamera abschneidet könnte aber das XA2 142x70 mm oder das XZ1c vom Preisleistungsverhältnis her interssanter sein. Persöhnlich sind mir eigentlich Geräte mit mehr als 140x70 mm zu groß für eine angenehme Einhandbedienung.


  • Ich finde, 2870mAh sind etwas zu schwach. 😳

    H G


  • C. F.
    • Blogger
    26.02.2018 Link zum Kommentar

    Von vorne kommt es dem Z3 compact ähnlich. Aber dieser komische bauchige Rücken, Fingerprint-Sensor auf der Rückseite....nein, das ist nicht mehr das, was ich an Sony mochte. Jetzt sieht es wie jedes Smartphone aus. Schade.

    UbIx


  •   54
    Gelöschter Account 26.02.2018 Link zum Kommentar

    DAs XZ 2 Compact: Konkurrenzlos gut ... vielleicht ... konkurrenzlos schön.... ganz sicher nicht .... aber besser als die Vorgänger-Modelle.....


  • Schade fehlt die Klinke, Phones ohne Klinke sind ein no go.


    • C. F.
      • Blogger
      26.02.2018 Link zum Kommentar

      Gewöhn' dich dran...

      Gelöschter AccountUbIx


      • Nö.


      • Es ist leider so, dass die Hersteller nicht in erster Linie gute Produkte für ihre Kunden anbieten, sondern Produkte die in erster Linie dazu dienen sollen, mehr Absatz zu generieren. Deshalb keine Klinke um eigenes Zubehör verkaufen zu können. Akkus die man nicht wechseln kann, damit man schneller ein neues Gerät kauft. Kein Speicherkartenslot etc.
        Bei der Klinke ist diese Masche besonders stossend. Schliesslich haben viele Leute Kopfhörer die sie auch bei anderen Geräten benutzen. Bis anhin konnte man diese Kopfhörer ohne Probleme bei jedem Gerät benutzen. Angeführt von Apple, dem schlimmsten Konzern in diesen Belangen, wird nun wieder erneut mit etwas Kasse gemacht, dass nicht dem Kundeninteresse dient. So was macht mich wütend.


      • C. F.
        • Blogger
        26.02.2018 Link zum Kommentar

        Aber es gibt ja Adapter...


      • Ein Adapter war mal als Notlösung gedacht. Ich werde KEINEN dieser beschissenen Hersteller unterstützen weil sie plötzlich alle meinen sie bräuchten den Platz so dringend. Hat davor doch auch immer reingepasst und wirklich dünner sind die Geräte seit dem weglassen nicht geworden. Ein Adapter ist KEINE Lösung, es gibt einen Grund warum die Klinke der Standart ist. Ich mag Sony aber mit der bescheuerten Idee gehen sie zu weit. Die Smartphone-Hersteller können mich alle mal am Arsch lecken mit ihren tollen Ideen die KOMPLETT am Kunden vorbeigehen..


      • C. F.
        • Blogger
        26.02.2018 Link zum Kommentar

        Dann wirst Du in einigen Jahren wieder Briefe schreiben müssen...


      • Mag sein. Solange Leute wie du die Firmen noch dabei unterstützen werden die einfach weiter machen. Nicht austauschbare Akkus sind eine Sache, ist zwar schade aber nicht sooo schlimm aber die Klinke weglassen? Das ist was ganz anders. Man kann nicht einfach grundlos einen Standart weglassen weil ein paar Leute Geld scheißen und Bluetooth-Kopfhörer benutzen. Denen ist es egal aber alle anderen haben die Arschkarte. Wenn die Adapter wenigstens klein wären würde es ja nicht stören aber so hat man immer einen Klotz am Gerät der da nicht sein müsste. Nenn mich altmodisch aber ich hab lieber ein etwas dickeres Gerät mit Klinke.


      • C. F.
        • Blogger
        26.02.2018 Link zum Kommentar

        Früher waren Schallplatte und Kassette Standard. Und jetzt? Ich gehe einfach mit der Zeit. Immer dieses Rumgeheule, wenn was Neues mal was Altes ablöst. Hast Du es denn überhaupt schon ausprobiert? Ein Smartphone ohne Klinke? Ich schon. Es ändert sich gar nichts dabei.

        Wie heißt es so schön? Jede gute alte Zeit, war einmal eine schlechte neue Zeit.


      • Schallplatte und Kassette wurden aber auch gegen etwas deutlich besseres ersetzt. Genauso wie Disketten. USB-C hat aber keinen Vorteil gegenüber der Klinke, zumindest wäre mir das neu. Warum sollte man die Klinke einfach weglassen wenn es keine gute Alternative gibt? Schließlich wird USB-C nur eingebaut um "Platz zu sparen", es soll ja die Klinke nicht ersetzen und das ist das Problem. Es wird etwas weggelassen nur um es dann mit Adaptern zurückzubekommen. Das weglassen der Klinke macht einfach keinen Sinn.

        PS: Wenn tatsächlich komplett auf USB-C und Lightning umgestellt werder soll gibt es ein weiteres Problem: Man muss für verschiedene geräte ggf. verschiedene Kopfhörer/ Lautsprecher nutzen. Es müsste sich für EINEN Standart entschieden werden und der müsste dann auch konsequent genutzt werden, sonst ist es wie damals bei alten Handys als alle Hersteller einen eigenen Anschluss hatten, das war Chaos pur. Es müssten schon alle auf einmal umsteigen und zwar nicht nur Smartphone-Hersteller sondern auch Mainboard-Produzenten, Lautsprecher-Firmen, Auto-Hersteller und und und. Langsam darauf umzusteigen ist das schlimmste was man machen kann denn so wird der Kluft zwischen Geräten mit Klinke und USBC-only Geräten nur noch größer. Das ist wohl auch das Hauptproblem, ich hätte kein Problem umzusteigen wenn denn wenigstens ALLES darauf umgestellt wird.


      • C. F.
        • Blogger
        26.02.2018 Link zum Kommentar

        Lies mal ein Stückchen weiter unten weiter. Da habe ich es zitiert. Die Klinke weicht der besseren Variante. Weiß nicht, warum ein Technik interessierter nicht so weit denken kann....oder mal Google benutzt....


      • Diese Vorteile bringen aber auch nur was mit entsprechend teuren Kopfhörern und das eben nur über USB-C. Schließt du diese per Adapter an ein Gerät mit Klinke an hast du davon nix. Dasselbe mit der tollen hohen Audioqualität: Du brauchst Musik in dieser Qualität, ein Gerät dass das unterstützt und natürlich hochpreisige Kopfhörer, sonst hast du davon garnix. Mag ja alles toll sein aber wer z.B. seine Musik streamt hat davon sowieso nix. Noch ist USB-C eher eine Spielerei als ein ernsthafter Ersatz und solange nicht alle darauf umsteigen bleibt es auch so.


      • Ein Adapter ist ein zusätzliches unnötiges Gerät, welches eine zusätzliche Schwachstelle ist. Kaputt oder verloren gehen kann. Ich zahle doch nicht 800 Euro um dann noch einen Adapter zu kaufen um teure Hardware die seit Jahrzehnten Standard ist und sich bewährt hat, weiterhin benutzen zu können.


      • Die Klinke weicht der besseren Variante?
        Ist das dein scheiß Ernst? Bluetooth ist ein SCHEIß besser, als die Klinke. Bluetooth hat gegenüber der Klinke abgesehen von "keine Kabel" AUSCHLIEßLICH NACHTEILE.


      • Als "technikinteressierter" Mensch, sollte Dir eigentlich nicht entgangen sein, dass vor allem die Lightning-Adaper ein ganz großes Problem in der Haltbarkeit haben. Hier kannst Du, wenn Du wirklich Interesse an der Materie hast, gern mal Google bemühen. In sämtlichen Apple-Foren wirst Du fündig. Die Adapter erweisen sich als Sollbruchstellen (tech. Def.), die die Buchse des Gerätes zerstören. Durch den Adapter entstehen am Gerät hohe mechanische Kräfte (Hebelgesetz), dem die Plastikbuchsen (inkl. dem noch kritischer zu sehendem Mittelsteg bei USB-C) auf Dauer nicht gewachsen ist. Durch die Krafteinwirkung von außen, nimmt sich natürlich der Hersteller nichts davon an! Die Kritik hier hat mit Technikfeindlichkeit oder "ewig gestrig" wirklich nichts zu tun, sondern hier geht es um eine offensichtlich "geplante Obsoleszenz", auch das solltest Du dringend mal googlen. Gleichzeitig wollen die Hersteller den Kunden dazu zwingen, ihre eigentlich gute Hardware gegen Bluetooth-Geräte auszutauschen. Der Smartphonemarkt schrumpft, da muss die Peripherie das Geschäftsjahr retten. Diese läuft natürlich nur störungsfrei mit Geräten aus dem gleichem Haus. Ich bekomme gerade zum Beispiel ein Moto (mit Android 7) und Creativ-Lautsprecher über Bluetooth nach einen Update nicht vernünftig gekoppelt. Der eine Hersteller schiebt es auf den anderen. Das ist eine urmel alte Strategie in der Industrie. Apple lebt genau davon seit Jahren.

        Mal ganz nebenbei, Gestern war ich mal wieder 9 Std. lang im Zug unterwegs (nicht weil ich es will, sondern muss!) und sehr dankbar dafür, dass ich mit meinen Tablet und Smartphone erst arbeiten, dann einen Film schauen konnte, gleichzeitig laden und natürlich den Kopfhörer benutzen konnte! Nun denn, ich bin gespannt ob Du diese Zeilen überhaupt ließt und ob Du wirklich an einem Austausch interessiert bist!


      • C. F.
        • Blogger
        27.02.2018 Link zum Kommentar

        "Ich zahle doch nicht 800 Euro um dann noch einen Adapter zu kaufen um teure Hardware die seit Jahrzehnten Standard ist und sich bewährt hat, weiterhin benutzen zu können."

        Also bei meinen iPhones waren stets Adapter mit im Lieferumfang.

        @Tim

        "Ist das dein scheiß Ernst? Bluetooth ist ein SCHEIß besser, als die Klinke. Bluetooth hat gegenüber der Klinke abgesehen von "keine Kabel" AUSCHLIEßLICH NACHTEILE."

        Von bluetooth redet ja auch keiner. Fahr mal Deinen Blutdruck wieder runter...

        @van Dusen

        "In sämtlichen Apple-Foren wirst Du fündig. Die Adapter erweisen sich als Sollbruchstellen (tech. Def.), die die Buchse des Gerätes zerstören. Durch den Adapter entstehen am Gerät hohe mechanische Kräfte (Hebelgesetz)..."

        Wenn ich das Ladekabel oder den Kopfhöhrer anschließe? Wohl kaum. Da müßte ich schon grobe Gewalt anwenden, wenn das gerät nur auf dem Tisch liegt oder in meiner Jackentasche zum Musik hören. Allerdings stimme ich zu, daß das passieren kann, wenn ich mir eine Lade-/Dockingstation kaufe, wo das iPhone ganz cool nur mit dem Lightningstecker gehalten wird.

        "...dass ich mit meinen Tablet und Smartphone erst arbeiten, dann einen Film schauen konnte, gleichzeitig laden und natürlich den Kopfhörer benutzen konnte! "

        Also ich hätte keine Probleme damit, einen Adapter zu verwenden, wo einerseits der Kopfhöhrer drin steckt und andererseits die Powerbank zum Aufladen. Man kann sich Probleme ja auch herbeireden. Im Gegenzug wäre ich z.B. jedenfalls sehr interessiert daran, Kopfhöhrer mit Noise cancelling zu benutzen, die mir im Zug unerwünschte Nebengeräusche herausfiltern, so daß ich Musik oder Filme ohne Störungen genießen kann. Diese Technik bietet Dir die einfache Stereo-Klinke nicht. Z.B. so etwas: https://www.apple.com/de/shop/product/HLA42ZM/A/pioneer-rayz-plus-kopfhörer-mit-lightning-anschluss?fnode=c2822ccab931623e3203937cd26a6f454ba7f7e6aac609dd53d6c25181d9b154f613aafb538b67a45270c5b086e0ce7c52e993ab39f1ec10084de3a1328bff594fce12ff00dacc974f029cde9d5ec00fcae6d30be407662d97a9fe362cbc1707e5b692f445844626768f7f7ac550e5bab2c83e1c92b24fb9584ddf93586a20e8

        So wie es aussieht ziehen andere Hersteller nach und nach mit. Wohl nicht nur, weil man in der Produktion einige Schritte durch das Weglassen des Klinkemoduls spart und somit etwas mehr Platz generiert (und ganz nebenbei noch einiges an Kosten einspart....jaaaa, will man kaum glauben, aber bei solch großen Produktionsstückzahlen kommen da schnell Millionen € zusammen), sondern weil man wohl auch das Potential der Nutzung und die zukünftigen Vorteile erkannt hat und langsam umsetzt. Das braucht eben seine Zeit.


      • Ist doch Quatsch. An einem USB-C-Hörer ist nichts per se besser als an einem Hörer mit Klinkenstecker.
        Die Qualität des DAC ist unabhängig davon, wo er sich befindet, und manche Hersteller, wie LG verbauen überragende High-Res-DACs innerhalb ihrer Geräte.
        Das akustische System ist ebenfalls unabhängig davon, wie die Schnittstelle gestaltet ist, nur bei Klinkenhörern ist die Auswahl viel größer, und die Kosten sind geringer, weil kein DAC erforderlich und zudem lassen sich Klinkenhörer auch nichtt an anderen Geräten verwenden.
        Und ein Adapter ist ein Kompromiss, wie wenn man will und nicht kann.
        Ich kann nicht verstehen, wie man als Technikinteressierter schön zureden versucht, wo nichts schön zureden ist. Hörer mit USB-C Anschluss haben Vorteile vor allem für Hersteller, die Kunden damit an die eigenen Produkte binden, beim Gerät sparen und beim Zubehör zusätzliche Einnahmen haben.


    • Momentan bleibt nur Samsung mit Klinke. Wenn Samsung aber darauf verzichten wird, würde es schon fast am Ende.


      • C. F.
        • Blogger
        26.02.2018 Link zum Kommentar

        Wenn alle Hersteller für Zubehör langsam umschwenken auf USB-C oder Lightning, dann ist die Klinke schnell tot. Vor allem, wenn man erst mal angefangen hat, die Vorteile zu betrachten:

        [Langzitat entfernt, die Redaktion]

        Quelle: http://www.giga.de/smartphones/iphone-7/news/geraeusch-filter-und-mehr-die-vorteile-von-lightning-kopfhoerern/

        Kann die gute alte Klinke nicht. Die kann nur Musik.


      • Ich bin derselben Meinung. Ich selbst benutze die Klinke ganz und gar nicht, obwohl iPhone 6 noch eine dabei hat. Und ich glaube, dass die Klinke langsam stirbt.

        Sony hat auch auf die Klinke verzichtet. Es gibt weniger und weniger Hersteller, die noch die Klinke benutzen. Samsung und LG haben noch welche und am meisten, das wars. Es gibt auch ein paar nicht so berühmte Hersteller, aber die werden auch darauf verzichten.

        Was nicht am Ende ist, werden viele Leute noch bestimmt klagen und klagen, sodass es noch am Leben ist, und noch ein bisschen und werden alle die Klinke wieder benutzen.


      • Stimmt nicht, LG hat auch noch die Klinke und plant sogar noch weiter damit, jedenfalls dem Bericht über das Klappgerät nach. Obendrein stimmt die Aussage dann auch nur im High-End-Bereich.
        Genau genommen sind es, wenn man von Apple absieht, nur kleinere Hersteller mit geringem Marktanteil, die auf die Klinke verzichten.


      • Ist nur leider auch nicht ganz richtig. Es gibt durchaus Hörer mit Klinke, die Noisecanceling und Rauschunterdrückung können:

        https://www.vergleich.org/in-ear-noise-cancelling/

        Zugegeben, für die Zusatzfunktionen brauchen sie einen geladenen Akku, oft funktionieren sie aber bei leerem Akku weiter, nur eben ohne die Zusatzfunktionen.
        Davon unabhängig zieht das Argument trotzdem nicht.
        Denn jedes Smartphone mit Klinke kann auch USB-C- oder Micro-USB-Hörer anschließen, Smartphones ohne Klinke können nur diesen Hörertyp (von Bluetooth, den beide können, mal abgesehen).

        Quelle: www.vergleich.org


    • Klinke ist schon am Ende. Es könnte noch ein paar Jahre auf dem Markt sein, aber dann wird es am Ende. Die Zeit der Klinke ist vorbei.


  • Das XZ2 Compact ist sehr günstig mit der gesamten Technik.
    5 Zoll in dieser Handfeinen Größe ist einzigartig.


  • Mich hat das alte Design nicht gestört, aber das Design selbst wäre mir nicht so wichtig.
    Gut finde ich, dass auch der interne Speicher endlich angemessen groß ist.
    Das Fehlen des Kopfhörer-Anschlusses stört mich am meisten, wodurch ich mein derzeitiges XZ1c sicher so bald nicht ersetzen werde.


  • Schade Sony, dass Ihr Euch von dem schönen einfach design verabschiedet habt. Nun sieht es wie alle anderen aus. adieu Sony


  • Seit wann zählt ein 5 zoll Smartphone zu der Kompaktklasse?
    Das Pixel 2 hat ebenso 5 zoll.
    Huawei P10 oder Galaxy S7 sind nur minimal größer.


    • Dank den untershiedlichen Formaten, sind die Diagonalen nichtssagend...
      Ein S9 hat auch 5.8", trotzdem ist das Display KLEINER, als ein 16:9 5.7".
      Man sieht doch an den Vergleichsbildern, dass es etwa so groß ist, wie das XZ1Compact mit 4.6".


    • Naja lässtman mal die Dicke außen vor dann sind die Abmessungen sehr Compact:
      XZ2c 135x65mm
      XZ1c 130x65mm (4.6")
      XA2 142x70mm
      Galaxy S8 149x69mm
      Pixel2 146x70mm
      P10 145x70mm
      Iphone 8 138x68 (4.6")
      Galaxy S7 142x71cm


  • Hab nochmal die Abmessungen angeschaut. Das kann doch nicht wahr sein? Über 11 cm dick und 160 Gramm schwer.
    Da hat man ja einen klobigen Stein in der Tasche.

    Nein Sony! Ich bin raus! so wird das nichts 👎 und kein anderer Android Hersteller baut noch so was kompaktes.

    Schade ich werde wohl zu Apple wechseln.


  • "Wenn nicht ein anderer Hersteller im Android-Kosmos auf den Gedanken kommt, ein kompaktes Top-Smartphone zu bauen, dann wird auch 2018 das Xperia XZ2 Compact alternativlos das beste Smartphone in der Kompakt-Klasse werden."

    Tja, als Einzelschüler ist man leicht Klassenbester... :-/


    Für mich ist das neue Compact eine Enttäuschung. Uninspiriertes 0815 Design, dick (wobei ich mich damit sogar noch hätte anfreunden können (obwohl es schon sehr pummelig aussieht)), länger (ja, es hat dafür mehr Bildschirm - aber ich will gar nicht mehr Bildschirm!), natürlich auch diesmal wieder nicht wirklich gleichwertig ausgestattet und nicht mal das schöne Dunkelgrün hat es bekommen, sondern statt dessen so ein pastelliges Mintgrün.
    Und vor allem: KEIN KOPFHÖRERANSCHLUSS. Mit dieser Idiotie ist das XZ2c zwar leider keineswegs allein, aber bei ihm ist es besonders bedauerlich, da es eben in dieser Größenkategorie kaum Alternativen gibt.


  • Mit Dual Sim wäre es intressanter.


    • @ Chris
      Das stimmt (ich denke aber da brauchen wir uns keine Hoffnungen machen), allerdings käme es für mich wegen der fehlenden Klinke selbst als Dual-Sim nicht in Frage.

      H G


  • Die Auflösung hätten sie ruhig bei 720 x 1280 belassen sollen.
    Das Teil hätte dann eine super Akkulaufzeit.
    Werde es mir trotzdem irgendwann holen. Ausser bei Apple gibt's ja nichts vergleichbares.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!