Surface Duo: Microsoft nennt Preis seines Dual-Screen-Smartphones

Surface Duo: Microsoft nennt Preis seines Dual-Screen-Smartphones

Die erste Präsentation des Surface Duo liegt schon fast ein Jahr zurück. Im Oktober 2019 zeigte Microsoft erstmals erste Details des faltbaren Android-Smartphones, welches auf der Innenseite zwei separate OLED-Displays besitzt. Nach Monaten der Ungewissheit, in denen unter anderem Microsofts Manager mit dem Gerät in der Öffentlichkeit zu sehen waren, gab man nun bekannt, dass das Surface Duo zum Preis von 1.399 US-Dollar verfügbar sein wird.

In den USA werden laut The Verge ab heute unter anderem bei Best Buy und dem Microsoft Store Vorbestellungen akzeptiert. Der offizielle Launch-Termin ist der 10. September 2020. Preise und Termine für einen internationalen Start sind bislang nicht bekannt.

Das wohl wichtigste technische Detail des Surface Duo sind die beiden Displays mit 1.800x1.350 Pixel im Inneren mit Displaydiagonalen von jeweils 5,6 Zoll. Durch das 3:2-Format der beiden kombinierten Displays ergibt sich eine Displaydiagonale von 8,1 Zoll mit insgesamt 2.700x1.800 Pixeln.

Die beiden Gehäusehälften sind dabei mit einem Scharnier verbunden, die beiden Displays sind aber zwei geteilt und nicht etwa – wie zum Beispiel bei Samsungs Galaxy Fold – miteinander verbunden. Die Gefahren eines biegsamen Displays entfallen somit.

Microsoft Surface Duo Surface Slim Pen
Das Surface Duo unterstützt Microsofts Surface Slim Pen / © Microsoft

Surface Duo mit Snapdragon 855 und ohne 5G

Als Prozessor soll Qualcomms Snapdragon 855 zum Einsatz kommen, dem 6 GB RAM zur Seite stehen. Microsoft verzichtet beim Surface Duo auf den Einsatz von 5G, Nutzer müssen sich daher mit dem Surfen im LTE-Netz begnügen. NFC oder kabelloses Laden ist ebenfalls nicht vorhanden. Der interne Speicher von 128 oder 256 GB für Daten und Apps kann nicht erweitert werden.

Bei den Kameras zeigt sich Microsoft ebenfalls etwas sparsam. Das Surface Duo besitzt nur einen 11-Megapixel-Sensor mit einem f/2.0-Objektiv und einem 7x „Super Zoom“. Die Kamera erlaubt Videoaufnahmen in bis zu 4K mit 60 Bildern pro Sekunde. Eine elektronische Bildstabilisierung schützt dabei gegen unruhige Hände.

Etwas überraschend ist auch die vergleichsweise geringe Akkukapazität. Die beiden Akkus, die jeweils in einer Gehäusehälfte untergebracht sind, bieten insgesamt nur 3.577 mAh. Zum Vergleich: Samsungs Galaxy Note 20 Ultra bringt es auf stolze 4.500 mAh. Microsoft verspricht, dass dies dennoch unter anderem für eine Videowiedergabe von 15,5 Stunden genügen soll.

Surface Duo: Software soll Displays intelligent nutzen

Neben der Hardware spielt bei dem Dual-Screen-Smartphone aber natürlich auch die Software eine wichtige Rolle. Laut Panos Panay, Microsofts Chief Product Officer, sollen alle Android-Apps wie gehabt ohne weitere Modifikationen auf dem Surface Duo lauffähig sein.

Entwicklern ist es aber möglich, ihre Apps an die Darstellung auf zwei Displays zu optimieren. Microsoft hat dies beispielsweise bei den eigenen Office-Apps und OneDrive getan. Aber auch Amazon soll eine angepasste Kindle-App im Angebot haben.

surface duo android apps
Intelligente Software soll die Arbeit mit dem Surface Duo vereinfachen. / © Microsoft

Des Weiteren hat Microsoft eine intelligente Lösung entwickelt, die das Arbeiten mit zwei Displays verbessern soll. Entdeckt diese, dass auf einem Display ein Link angetippt wurde, öffnet sich dieser auf dem anderen Bildschirm. Als Beispiel nennt man das Öffnen eines Links aus einer Mail – dieser öffnet sich dann im Browser auf dem anderen Display.

Microsoft hat eng mit Google zusammengearbeitet, um Android an das Dual-Screen-Smartphone anzupassen. Die dabei entwickelten Software-Schnittstellen sollen in Zukunft in Android auch für andere Unternehmen zur Verfügung stehen, um derartige Geräte und Foldables im Allgemeinen voranzutreiben.

Quelle: The Verge

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 1 Monat

    Hmmm....bei diesem Preis kein NFC ? Im absoluten Low Budget Segment wird NFC ja gerne mal weggelassen aber bei stolzen 1399 Dollar ?
    Auch ein Verzicht auf 5G und die echt schmale Akkupower ist bei dem Preis schon ne Nummer.
    Zu guter letzt nehme ich mal an das der Preis von ab 1399 Dollar dann für die 128 GB Variante steht und das man bei der Größe nicht mal Platz für eine Micro SD hatte ( ich denke besonders Nutzer dieser Geräte werden eher mal größere Datenmengen haben, denn die Zielgruppe ist wohl eindeutig Buisnes ).

    Ich schätze Microsoft wird es mit diesem Phone am Markt echt schwer haben auch wenn mir die Navigation über die 2 Screens sehr reizvoll erscheint, aber als Telefon für den täglichen Einsatz wollte ich das nicht haben wollen.

  • M.E.0815 vor 1 Monat

    Niemand will für „Konzepte“ bezahlen. Nicht wenn die zu teuer oder zu spät kommen.
    Die ersten Daten haben wir bereits schon vor über einem Jahr erhalten. Es gibt verrückte da draußen, so wie ich einst, die holten sich jedes halbe Jahr ein anderes Gerät. Wenn solche Leaks schon so lange herumschwirren werden nur noch sehr wenige bereit sein für ein solch dürftig ausgerüstetes Gerät wie verlangt zu bezahlen.

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Ausstattung ist ausbaufähig. Aber das Konzept gefällt mir besser als bei diesen dicken Faltgeräten mit dem Knick in Display!


  • Die Preis/Leistung wird der Grund werden, wie so oft bei Mircosofts Versprechen, warum das Ganze floppen wird. Die Ideen sind wirklich nicht schlecht. Aber entweder kommen die immer zu spät oder mit übertriebenen Preisvorstellungen. Sorry MS. Das finde ich schade.


  • Fehlendes 5G ist in Deutschland verschmerzbar. 5G werden wir die nächsten Jahre hier in der Bananenrepublik Deutschland nicht verwenden können. Vor 5 Jahren wurde 4G versteigert und ist immer noch ein Funk-Flickenteppich.
    NFC brauche ich persönlich kaum. Ich zahle auch nicht mit dem Handy. Die Mastercard habe ich schneller zur Hand als mein Riesen-Phone aus der Hosentasche zu fummeln. Auch der Chipsatz stört mich nicht wirklich. Nur geht der Verzicht ja weiter.Eine Kamera aus der unteren Mittelklasse und kein kabelloses Laden? Was kriegt man denn nun für 1400 Dollar? Zwei Displays. Ein bisschen wenig für so viel Geld.


  • Tja bei entweder schon vorhandenem oder bald nahezu flächendeckend verfügbaren 5G in vielen asiatischen Staaten wird es das Duo gerade dort wohl schwer haben.
    Für mich ist es mit fehlendem NFC und 5G allerdings auch schon raus.

    Der Prozessor hätte mich nicht weiter gestört, wenn die Laufzeiten trotz des kleinen Akkus vernünftig gewesen wären.
    Aber überall technische Rückschritte zu machen nur um einen (vermeintlichen) technischen Sprung zu machen halte ich für den falschen Weg.

    Schade, hatte mich auf das Duo eigentlich gefreut.

    Gelöschter Account


  • Etwas teuer für die gebotene Hardware aber immerhin hat man sich hier richtig Gedanken gemacht, denke ich.


  • Scheinen sich mit Samsung angesprochen zu haben. Alte Hardware zu einem hohen Preis...


    • Hier bezahlst du das Konzept und nicht die Hardware. Wenn dich das Konzept nicht anspricht, ist das natürlich nichts für dich. Im Gegensatz zu anderen faltbaren Geräten ist das Duo aber regelrecht ein Schnäppchen.


      • Niemand will für „Konzepte“ bezahlen. Nicht wenn die zu teuer oder zu spät kommen.
        Die ersten Daten haben wir bereits schon vor über einem Jahr erhalten. Es gibt verrückte da draußen, so wie ich einst, die holten sich jedes halbe Jahr ein anderes Gerät. Wenn solche Leaks schon so lange herumschwirren werden nur noch sehr wenige bereit sein für ein solch dürftig ausgerüstetes Gerät wie verlangt zu bezahlen.


      • Wenn mich das Konzept bei meinem Work Flow unterstützt, bezahle ich natürlich dafür.


      • @bigfraggle
        Auch bei einem Konzept würde ich erwarten das ich keine alte CPU drin habe. Schließlich soll das Konzept ja das neuste vom neusten sein


      • Sorry, aber das ist doch Quatsch. Das Gerät ist für eine bestimmte Zielgruppe (Business), da wird die Kaufentscheidung sicherlich nicht groß von der CPU beeinflusst, zumal diese ja mehr als ausreichend leistungsfähig ist. Wenn man ein spezielles, stoßfestes Outdoor-Smartphone sucht, setzt man seine Prioritäten ja auch woanders.

        Im Fall vom Duo geht es um das Bedienkonzept und nicht um potente Hardware, die eh kaum jemand braucht. Wenn du ein Gerät mit der neuesten CPU haben willst, ist das halt nichts für dich.

        Davon abgesehen, dass sich natürlich zeigen muss, wie gut das Duo letztendlich ist, verstehe ich die Preis-Diskussion nicht so ganz. Leute zahlen so schon oft über 1.000 Euro freiwillig für irgendwelche Handys. Dieses hier mag von den Specs ein Mittelklassegerät sein, bietet aber doppelt so viel Display und dazu eine offensichtlich aufwändige Softwareanpassung. Da sind 1.400 Euro sicherlich nicht billig, aber imo durchaus im Rahmen. Und noch einmal: Die Alternativen von Samsung und Huawei kosten teils deutlich mehr bei augenscheinlich schlechterer Haltbarkeit. So what?


      • @bigfraggle
        Das Duo ist in so gut wie allen Belangen deutlich schlechter ausgestattet - allein schon der Akku ist ein Witz. Das Ding ist auch im Vergleich alles, aber definitiv kein Schnäppchen.
        Und mit so einem winzigen Akku (wir wissen, wie "effizient" der QSD855 ist + zwei Displays) ist das Teil auch nicht wirklich für Business-Leute geeignet. Nur weil Microsoft das behauptet, ist es nicht automatisch einfach so...


      • Ich schrieb ja, dass sich zeigen muss, wie gut oder schlecht das Gerät ist. Fakt ist bis dahin, dass das Duo ein Special Interest Smartphone für die Nische ist. Dessen ist sich auch MS bewusst. Alles andere ist Glaskugelraten.


      •   22
        Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @bigfraggle
        Jetzt erkläre mir bitte Mal nachvollziehbar warum ich im Business Hardware kaufen sollte die in 1-2 Jahren für viele Aufgaben zu alt ist?
        Bei uns wird fast nur die neueste Hardware gekauft damit man die nicht nach 2 Jahren wieder ersetzen muss.
        Immer wieder lustig wie viele glauben das man im Business grundsätzlich keine potente Hardware braucht.
        Anscheinend arbeite ich dann in einen Bereich der mit Business nichts zu tun hat.


      • @biggraggle
        „ Im Fall vom Duo geht es um das Bedienkonzept und nicht um potente Hardware“
        Aber gerade bei so einem Bedienkonzept hängt viel von der Leistung ab und ein Business Gerät sollte noch länger als andere Geräte nutzbar sein daher sollte meiner Meinung nach auch die beste CPU verbaut werden

        Gelöschter AccountTimNobody


      • Na dann nennt mir doch mal eine weit verbreitete Business-Anwendung, mit der der SoC überfordert wäre... Und fangt nicht mit "in 1-2 Jahren" an. Davon abgesehen, dass auch heute 1-2 Jahre alte Geräte noch i. d. R. ohne Leistungseinbußen genutzt werden können, wird das in 1-2 Jahren nicht groß anders aussehen. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Geräte dann eh abgeschrieben sind, der Akku schlapp macht und das Thema Sicherheitspatches ein Problem wird.


      •   22
        Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

        @bugfraggle
        Deinem letzten Kommentar entnehme ich daß du vom Business nicht wirklich viel verstehst. Warum sollte man dir also jetzt zu erklären versuchen warum ein potentes Gesamtpaket im Business wichtig ist.
        Und bei uns werden solche Geräte weder nicht nach 1-2 Jahren aussortiert. Die Akkus halten in der Regel deutlich länger oder werden in Einzelfällen einfach getauscht.
        Und solche Geräte die nach 2 Jahren in der Performance aktueller Software das Wasser reichen kann habe ich bisher nirgendwo gefunden. Aber da kannst du sicherlich Beispiele nennen, vermute ich.
        Oder bleibst du da die Antwort auch schuldig wie bei der letzten Frage.


      • Nenn mir einfach relevante Anwendungen, die auf 2 Jahre alten Geräten nicht gut genug laufen und fertig.


      • @bigfraggle
        Ich verstehe nicht warum Du Dich so aufregst. Wenn Du bereit bist soviel Geld für diese Ausstattung zu bezahlen, dann mach das doch bitte.
        Viele, so wie ich auch, denken halt, es wäre besser soviel wie möglich für sein Geld zu bekommen. Ohne NFC und kabelloses Laden, bei dieser Kamera und diesem Akku brauche ich jedenfalls nicht lange um Nein zu sagen.

        Ich finde das Konzept usw. wirklich sehr interessant. Aber beim Bezahlen von Konzepten bei MS sollte man immer vorsichtig sein. Die haben ihre Kunden schon früher hängen lassen. Vertrauen und Vorschusslorbeeren muss man sich durch Ruf verdienen. Mich catcht das Ganze halt nicht.

        In Deutschland dürfte das Teil dann 1500-1550 Euro kosten. Das ist mir in Anbetracht der Ausstattung, ganz zu schweigen vom Design, einfach zu teuer.

        Bei dem Gerät sieht man doch auch, dass das Konzept zwar echt ne gute Idee bietet. Das ist dann aber auch schon alles. Das Design ist für ein 2020er Gerät einfach lächerlich. Wenn man schon ein Schanier verbaut, was sollen dann diese schrecklichen 2011er Bezels? Das sieht nicht nach Buisness sondern nach Kita-Kinder Lerncomputer aus.

        Dünner, mit sehr wenig Rand, gebürstetes Metall. Das wäre optisch ein Gerät für das ich bezahlen würde. Mit dem Konzept sicherlich auch attraktiv. Aber das Ganze ist leider zu Costum...


  • Hmmm....bei diesem Preis kein NFC ? Im absoluten Low Budget Segment wird NFC ja gerne mal weggelassen aber bei stolzen 1399 Dollar ?
    Auch ein Verzicht auf 5G und die echt schmale Akkupower ist bei dem Preis schon ne Nummer.
    Zu guter letzt nehme ich mal an das der Preis von ab 1399 Dollar dann für die 128 GB Variante steht und das man bei der Größe nicht mal Platz für eine Micro SD hatte ( ich denke besonders Nutzer dieser Geräte werden eher mal größere Datenmengen haben, denn die Zielgruppe ist wohl eindeutig Buisnes ).

    Ich schätze Microsoft wird es mit diesem Phone am Markt echt schwer haben auch wenn mir die Navigation über die 2 Screens sehr reizvoll erscheint, aber als Telefon für den täglichen Einsatz wollte ich das nicht haben wollen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!