Auswertung unserer Umfrage: So unterschiedlich denken wir über Nischen-Apps

Auswertung unserer Umfrage: So unterschiedlich denken wir über Nischen-Apps

Wie so oft haben mich die Ergebnisse unserer Umfrage von letzter Woche überrascht, oder zumindest erstaunt. Auch, wenn die große Mehrheit von Euch zugibt, einen gewissen App-"Fetisch" zu haben, seid Ihr in den Kommentaren sehr zurückhaltend geblieben. Vielleicht müssen bestimmte Vergnügen, wie die Leidenschaft für Truck Simulator, geheim bleiben. 

Ihr geht gerne im Play Store und im App Store auf die Jagd

Ich war ziemlich überrascht zu sehen, dass für jede Region, in der NextPit veröffentlicht (und gelesen) wird, die überwiegende Mehrheit der Befragten angab, ein Fan oder zumindest ein Anhänger einer Nische von Anwendungen zu sein, die als "seltsam" gelten. Es ist ziemlich selten, dass eine Frage in unseren Umfragen so einheitlich entschieden wird.

Ich war davon überzeugt, dass fast alle Technophilen mit der Masse an Produktivitäts- und digitalen Wohlfühlanwendungen zufrieden sind, ohne mal was zu riskieren oder zu sehr von den wenigen Mainstream-Anwendungen abzuweichen, die eh fast jeder schon hat. Danke, dass Ihr mir das Gegenteil bewiesen habt. 

Nischen App 01
Die Mehrheit unserer Leser hat einen App-Fetisch – aber die wenigsten verraten ihn / © NextPit

Abenteuerlustig seid Ihr eher nicht

Okay, um ehrlich zu sein, hatte ich hohe Erwartungen an die Kommentare unter diesem Artikel. Nicht umsonst habe ich den ganzen Artikel über dafür getrommelt, dass ich eure Meinungen und eure Empfehlungen für seltsame Apps in den Kommentaren haben wollte. 

Ich wollte meinen Horizont erweitern! Aber trotz der absoluten Mehrheit, die sagt, dass sie eine skurrile App-Nische liebt, waren die Kommentare unserer lieben Leser bodenständiger als erwartet. Eine Umfrage, die nicht so verläuft, wie es die Medien erwartet hatte? Das ist einfach unerhört, oder?

Nischen App 02
Landwirtschaftssimulatoren sind echt ein Ding in Brasilien, was?  / © NextPit

Hauptsächlich ging es um die Nützlichkeit von Apps, die ans Wassertrinken erinnern, und um die Flüssigkeitsversorgung des Körpers im Allgemeinen. Aber es gab auch die eine oder andere Bemerkung aus der Gemeinde der Meteorologen, die offensichtlich immer noch sauer auf mich sind (lasst uns Frieden schließen, ja?). 

Logischerweise waren auch unsere deutschen Leser eher utilitaristisch als phantasievoll. Dennoch gab es einige coole Empfehlungen wie Akku-Utility-Apps oder Apollo's Moon Shot AR, wo man die Mondlandung von 1969 in AR nacherleben kann.

Fazit: Mangelndes Angebot oder Nachfrage? 

Wie ich Euch zu Beginn des Artikels erklärt habe, fand ich die Antworten auf diese Umfrage ziemlich paradox. Einerseits sagt die absolute Mehrheit der Leser, dass sie Nischen- / schräge Apps zu schätzen wissen, andererseits sind die Kommentare unter dem Artikel letztlich sehr konservativ, oder zumindest Mainstream. 

Was ist daran falsch? Hat sich die Mehrheit, die für Frage 1 gestimmt hat, nicht getraut, die Guilty Pleasures zu offenbaren? Ist meine Sicht auf diese befremdlichen Apps für die meisten Leser zu "extrem"? Oder war die Umfrage einfach nur schlecht formuliert? 

Ich habe die Antwort nicht, aber da wir wissen, dass es eine Nachfrage nach seltsamen Apps gibt: Liegt das Problem vielleicht beim Angebot? Ich sage "vielleicht", aber meine wöchentlichen Expeditionen ins App-Reich für meine Empfehlungen der Woche haben mir gezeigt, dass der Markt extrem heterogen ist, wenn es um App-Kategorien geht. 

Von 10 Apps, die ich sehe, sind mindestens 6 Todo-Listen, Aufgabenplaner oder Produktivitäts-Apps. Ein Befund, den die meisten von Euch teilen, denn fast alle haben erklärt, dass sie die Kataloge des Play Stores und des App Stores als wenig originell empfinden. Nur unsere deutschen Leser waren mit dem aktuellen Angebot überwiegend zufrieden. 

Nischen App 03
Eurer Meinung nach gibt es zu wenig originelle Apps / © NextPit

Nochmals vielen Dank an alle, die an dieser Umfrage teilgenommen haben. Zögert nicht, mir Feedback zu meiner Analyse der Ergebnisse zu geben oder andere Themen vorzuschlagen, die Gegenstand einer Umfrage sein könnten!

Ursprünglicher Artikel vom 23. April:

Jeder hat sie, keiner gibt es zu: Peinliche Apps, die man am liebsten tief im Handyspeicher vergraben würde. Aber heute wollen wir es von Euch wissen: Was sind Eure Guilty Pleasures für iOS und Android? Seien es Wetter-, Ornithologie-, oder Biertrink-Apps – in dieser Umfrage der Woche könnt Ihr Euren emotionalen Ballast loswerden.

Ich durchforste jede Woche den Play Store oder den App Store, App-Foren und andere Tech-Websites auf der Suche nach Mobile Games und Apps, die ich Euch jede Woche erneut vorschlagen kann. Und ich bin manchmal überrascht, dass Apps, die total schräg sind, ein echtes Interesse bei Technikbegeisterten finden.

Auf der französischen NextPit-Domain ist einer der am häufigsten gegoogelten Artikel mit sehr guten Klickzahlen beispielsweise eine Auswahl der besten Kompass-Apps aus dem Jahr 2014. Aber warum? Ich weiß, über Geschmack lässt sich streiten und einige von Euch haben mir bei mehreren Gelegenheiten schon angekreidet, dass meine Einstellung manchmal ein bisschen zu engstirnig ist.

Ich denke dabei natürlich an Euch, die Gruppe der Wetter-App-Fans! Aber schon letzte Woche, unter der eben verlinkten Auswahl der Top 5 Apps, erklärte mir der Nutzer "A+B" in einem Kommentar, dass eine Timer-App, die Euer Handy in eine Sanduhr verwandelt, einen konkreten Nutzen für einige Brettspiele hat. Deshalb möchte ich in dieser neuen Umfrage der Woche meinen Horizont erweitern und meine eigenen Vorurteile bekämpfen.

Seid Ihr ein Fan einer richtigen Nischen-Kategorie an Apps?

Zuallererst müssen wir die Grundlagen schaffen und die revolutionären Köpfe unter uns identifizieren! Jene Goldgräber, die sich hinauswagen, um Betas und andere Early-Access-Apps herunterzuladen, um das seltene Juwel zu finden, dem niemand sonst Aufmerksamkeit schenkt.

Ich möchte wissen, ob Ihr eine unausgesprochene Vorliebe, einen Fetisch, eine (Ap)Paraphilie für eine bestimmte Art von App habt, die aus der Mainstream-Norm von Messengern, To-Do-Listen und anderen Notiz-Apps ausbricht.

Bist du ein Fan von komischen Apps?
Ergebnisse anzeigen

Was sind Eure bevorzugten Nischen-Apps?

Na kommt schon – der schwerste Teil ist schon geschafft! Ihr seid bereits raus mit der Sprache. Aber ich möchte noch weiter gehen, wenn es Euch nichts ausmacht. Ich möchte wirklich wissen, welche Art von Out-of-the-Box-Apps Ihr besonders mögt. Es könnte eine Kategorie oder eine bestimmte App sein. Diese App kann einen echten Nutzen haben oder sie kann überhaupt keinen Nutzen haben und einfach Spaß machen.

Für mich ist es wichtig, Eure genaue Wahl und vor allem die Gründe dafür zu kennen. Ich möchte Trends verstehen, die ich nicht verstehe, wie den "Mafia"-artigen Spielmodus (oder das dazugehörige Meme) Ende 2020, das ich mir bis heute nicht erklären kann.

Ich habe im Folgenden einige Beispiele aufgeführt, aber meine Liste ist Lichtjahre davon entfernt, vollständig zu sein. Ich vertraue also auf Euch, dass Ihr Euch nicht zu sehr auf die Umfrage selbst konzentriert. NextPit ist nicht das statistische Bundesamt, dessen Umfragen der Woche es am Ende in die Tagesblätter schaffen. Viel mehr geht es um die Community und Eure Meinungen!

Ich lade Euch also wie immer ein, Euch in den Kommentaren zu beteiligen. Um ehrlich zu sein, hoffe ich sogar, dass einige von Euch mir Ideen für zukünftige Auswahlen von Anwendungen geben, an die ich nie gedacht hätte.

Welche Nischen-Apps bevorzugt Ihr?
Ergebnisse anzeigen

Findet Ihr, dass es den Katalogen im Play Store und App Store an Originalität mangelt?

Ich installiere oft Android-Apps, die irgendein Student auf der anderen Seite der Welt in seiner Freizeit und ohne Ressourcen entwickelt hat. Ich sehe eine Oberfläche, die etwas mehr Sorgfalt gebrauchen könnte, die aber deutlich zeigt, dass es sich um ein Projekt voller Leidenschaft handelt. Das alles erinnert mich an die Zeit, als ich im Studium noch einen Gaming-PC hatte und wahllos Early-Access-Spiele auf Steam installierte.

Manchmal, oder sogar oft, verliert man wie im Lotto und stößt auf eine Mogelpackung oder einen Betrug, um leichtes Geld zu verdienen. Aber manchmal stolpern wir auch über ein seltenes Juwel, das uns ein wenig von den Todo und Produktivitäts-Apps abhebt, die in den App-Stores allgegenwärtig sind (und in meiner Auswahl zwangsläufig).

Teilt Ihr dieses Gefühl? Findet Ihr, dass der Play Store und der App Store immer die gleiche Art von Apps abietet, ohne dass es was Neues gibt?

Findet Ihr, die einschlägigen App-Stores sind zu festgefahren?
Ergebnisse anzeigen

Vielen Dank im Voraus an alle, die an der Umfrage teilnehmen werden. Wie immer lade ich Euch herzlich dazu ein, Eure Auswahl zu erläutern und in den Kommentaren ein bisschen mit mir zu diskutieren. Es ist die Debatte, die interessant ist, nicht unbedingt die Zahlen. Zum Abschied wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und hoffe, dass wir uns am nächsten Montag sehen, um die Ergebnisse zu besprechen.

Neueste Artikel

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also ich bin ein totaler App-Junkie. Ich hab momentan auf meinem 32GB Smartphone 697 Apps installiert. Immer knapp an der Speichergrenze und ich muss öfter mal den Cache-Speicher aller Apps löschen, damit ich die Updates durchführen kann. Ab und zu lösch ich dann mal ne App, wenn es wieder irgendeine neue interessant erscheinende App gibt. Vor allem aber installier ich (fast) jede App, die normalerweise etwas kostet und vorübergehend kurzfristig kostenlos ist - auch wenn ich sie gerade nicht brauche und nach der Installation auch gleich wieder deinstalliere. Aber was man hat, das hat man und so hab ich schon hunderte Euros nicht ausgegeben und irgendwann braucht man dann doch mal die ein oder andere App, die ich aber dann nicht mehr zu kaufen brauche.
    Allerdings bin ich kein großer Spieler, so dass ich da nur einige kleine Gelegenheits- und Denkspiele-Apps habe.


  • Weniger Apps = mehr Akkulaufzeit 🔋

    Ich persönlich probiere keine unnötigen Apps auf meinen Smartphones aus 📱


  • time immersive App
    -landing on the moon-

    Eine Augmented Reality App mit der zu Hause die Mondlandung 👨‍🚀
    "nachspielen" kann. Schön gemacht 😍


  • Ich schaue, daß ich mir 2-4 Apps im Monat runter ziehe und ausprobiere. Ich suche eigentlich (insgeheim) eine Motivation-App, die wie ein easy Notizding daher kommt und mich spielend daran erinnert den Alltag zu meistern.

    Scheitert meistens daran, daß die App es nicht für mich erledigt und ich genervt bin, das wieder siebenunddreißig Benachrigigungen auf meinem Sperbildschirm nur darauf warten mir ins Gesicht zu schreien.... - Deinstalliert -.. Zack neue Eierlegendewollmilchsau, diesmal mit einfacher XY Bedienung gefunden 😂🤣

    Bei mir fliegen, so wie nach jedem Set was ich spiele, alle Apps, die einen Monat nicht genutzt wurden (bis auf so Standart Apps, die man halt nicht offt nutzt) vom Handy runter und machen Platz für neue Apps.

    Die von Euch letzte Woche vorgestellte App Cultivate - Regelmäßigkeit beibehalten war genau 2 Tag gut *lach* ein paar Routinen eingetragen und 😱 am Ende der Woche 4 sterbende Pflanzen gehabt, weil ich vergessen alles einzutragen. 🤔 Hätte ich mir dafür auch ein Flächen hinstellen sollen?
    😂🤣


  • Ich bin ein App-Junkie. Immer, wenn mir irgendeine Verwendung einfällt, suche ich im Shop nach einer passenden App und lade sie runter. Das werde ich tun, bis der Speicher fast voll ist. Da ich auch immer wieder Apps runter werfe, wenn ich merke, dass ich sie doch nicht brauchen kann, habe ich noch Platz. Dafür (unter anderem) ist doch das Smartphone da, oder?


  • Nische bei mir sind wohl u.a. Apps, die technische Informationen anzeigen, wie AccuBattery, das den Akkustand (und mehr) anzeigt


  • Johanna Schmidt
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Wetter Apps sind nischig?
    Ups, dann hab ich wohl auch nen geheimen Fetisch 🤫
    Bei mir ist es u. a. die "Bergfex/Ski" App, die mir immer verlässlich sagen konnte wie die Pistenverhältnisse in den jeweiligen Skigebieten sind, die um ich herum waren. Allerdings stand ich im letzen Jahr nicht einmal auf dem Brett 😢


    • In eine ähnliche Richtung gehen wohl „PeakFinder“, das über die Kamera die Namen von Berggipfeln anzeigen kann, und „RiverApp“, das die aktuellen Pegelstände von Flüssen anzeigt. Super interessant, aber gebraucht werden sie einmal alle 3 Monate oder weniger


      • PeakFinder nutze ich auch schon lange, aber genauso wie Du eher selten. Sie fliegt aber nicht runter, weil wenn ich sie brauche, will ich sie nicht erst installieren.


  • Mein Motto bei den Apps : So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Bei mir sind alle Apps für meinen Nutzen sinnvoll und wichtig. Manche Apps brauche ich täglich wie WhatsApp oder die Wetter App. Andere hingegen vielleicht 1 mal im Monat, wie zb. die Bahn App.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ich glaube meine "nischigste" App, die ich habe, ist einfach Crunchyroll, weil manche immer noch der Meinung sind, Anime sei (witzigerweise) sowohl "ausschließlich für Kinder" als auch "Fantasien für Pedos" 🤷🏻‍♂️
    Muss mir auch heute noch auf bspw. Twitter vereinzelt das Argument anhören, dass ich ja kein Recht habe, zu diskutieren oder meine Meinung nichtig sei, weil ich dort ein Anime-Profilbild habe ^^ Und gegen einen Transformer (der sich offensichtlich in ein Motorrad oder Sportwagen verwandeln kann - laut Profilbild) habe ich natürlich keine Argumentationskraft.


  • Ich liebe Apps mit denen sich alles Mögliche auf dem Smartphone anpassen lässt.Personalisierung in jeglicher Form.Themes,Icon Packs,diverse Launcher.Apps zum erweitern der Shortcuts oder Stylen des Logscreens sowie der Benachrichtigungen.Des Weiteren bin ich immer offen für neue Systemapps.


    • Ich habe das Gefühl, dass geht heutzutage längst nicht mehr so einfach wie früher (weiß ich nicht, so Android 2.3 - 7.0 etwa) als heute. Android wurde mit der Zeit immer mehr wie iOS und damit restriktiver, was Personalisierung angeht.
      Stock Android von Google bietet optionalen Dark Mode und das Einstellen der Akzentfarbe nebst eigenen Klingeltönen. Und sonst so?
      Auch Apps von anderen Entwicklern haben fühlen sich eingeschränkter als damals


      • Für mein Samsung Galaxy s10 Lite gibt es Themes von Samsung,unterschiedliche Schrift für das ganze System gibt es im Galaxy Store.Beim Quickpanel nutze ich OneShade ( Sehr umfangreich )auch für Benachrichtigungen.Shortcutter von LeeDroid hat auch noch einiges zu bieten.IconPacks und Hintergrundbilder Playstore oder Google.Lockscreen nutze ich Always on Edge.Kompliziert.Du musst Dich reinfuchsen aber es lohnt sich.Launcher ist bei mir der Nova Launcher.Trotz allem Probierens kehre ich doch immer wieder zu ihm zurück.


    • Da bin ich voll dabei. Ich passe am was geht :)


  • Zig Anime Gatcha Mobile Games 😅 Wenn ich irgendwo eines dieser Spiele sehe und mir der Artsyle gefällt kann ich nicht anders als es downzuloaded

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!