NextPit

Umfrage: USB-Typ-C-Kopfhörer statt Klinkenanschluss?

Moto G 2015 headphonejack 1
© NextPit

USB Typ C statt Klinke: Der chinesische Hersteller LeEco verzichtet bei seinen Smartphones aus der Le-2-Serie auf den klassischen Kopfhöreranschluss. Auch Intel setzt sich für die USB-Typ-C-Schnittstelle als digitale Tonausgabe ein. Apple soll künftig ebenfalls auf den 3,5-Millimeter-Klinkenstecker verzichten. Was haltet Ihr davon?

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Hat die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse als Kopfhöreranschluss ausgedient? Wenn es nach einigen Smartphone-Herstellern geht, ja. Apple soll bei seinen Geräten künftig auf den klassischen Kopfhörerausgang verzichten und den Ton stattdessen über den Lightning-Port ausgeben, berichteten verschiedene Medien Anfang des Jahres. Der chinesische Hersteller LeEco hat die Klinkenbuchse bei den Geräten seiner Le-2-Serie schon entfernt. Der Ton wird über den USB-Typ-C-Anschluss ausgegeben. Auch Intel mache sich für eine Finalisierung dieses Standards stark, heißt es.

W7yWorF
Ohne Klinkenanschluss: LeEco Le Max 2 / © LeEco

Der Vorteil: Für den Hersteller fällt die Produktion der analogen Bauteile weg. Geräte können kompakter gebaut werden. Außerdem müssen Audiodaten nicht mehr in analoge Signale umgewandelt werden. Sie können direkt digital ausgegeben werden. Für den Nutzer hat das ebenfalls Vorteile. Die Qualität der Audiosignale nimmt zu. Außerdem dürften die neuen Anschlüsse stabiler sein als die Klinkenstecker. Der Nachteil: Kopfhörer mit USB Typ C könnten anfangs teurer sein als die mit einem Klinkenstecker, da die Bauteile aufwendiger zu produzieren sind.

Auf einer Online-Petitionsseite hatten Nutzer Anfang 2016 übrigens gegen die Abschaffung des Klinkensteckers bei künftigen iPhones gestimmt. Über 300.000 Nutzer beteiligten sich. Ihr Argument: Durch den Wegfall des Klinkenanschlusses würden "Berge an Elektroschrott" anfallen, da die iPhone-Nutzer ihre alten Kopfhörer wegschmeißen müssten.

Wie seht Ihr das? Sind die Pläne der Smartphone-Hersteller zugunsten kompakterer Geräte und besserer Audio-Signale gerechtfertigt? Oder würdet Ihr lieber den klassischen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss behalten wollen? Macht mit bei unserer Umfrage und schreibt Eure Meinung in die Kommentare. Eine Auswertung der Ergebnisse gibt es nächstes Wochenende.

Der 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss bei Smartphones...
Ergebnisse anzeigen

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Gregor Fürst 01.05.2016

    Kann ich wirklich gerne darauf verzichten, dann geht dieser Blödsinn wieder los man sucht einen Kopfhörer mit dem man gleichzeitig hören und das Handy aufladen kann, dann ist das Wunschmodell wieder nicht mit dieser Konfiguration wieder nicht verfügbar und blablabla... kurz auf diesen Mist kann ich verzichten.

  •   75
    Gelöschter Account 01.05.2016

    Eine seltsame Entwicklung. Einerseits werden die Smartphones jetzt wieder etwas dicker zugunsten eines größeren Akkus. Aber mit Wegfall der Kopfhörerbuchse wollen die Hersteller die Geräte wieder kompakter bauen?

  • Jonas Mödl 02.05.2016

    Einfach nur sinnlos. Was ist denn bitte schön wenn ich mein Handy laden will und gleichzeitig Musik hörn will???

128 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Michael F. 05.10.2016 Link zum Kommentar

    das Laden mit Quick Charge liefert in ein paar Minuten genug Saft für Stunden Musik, so dass das "Totschlagargument" Kein gleichzeitiges Laden und Musikhören absolut zu vernachlässigen ist.


  • Karsten K. 03.05.2016 Link zum Kommentar

    Langfristig ist es wohl eine gute Idee, denn jedes Bauteil weniger ist gut. Das Problem ist die Übergangszeit.


    •   75
      Gelöschter Account 03.05.2016 Link zum Kommentar

      Jedes Bauteil weniger ist gut? Hmm.. bis wir irgendwann nur noch das nackte Gehäuse in der Hand halten... 😲


  • Hans Meiser 03.05.2016 Link zum Kommentar

    Ich nutz den Anschluss für meinen Pressy. Brauche ne Klinkenbuchse also definitiv!


    • René H. 03.05.2016 Link zum Kommentar

      Was bitte ist ein Pressy?

      Nizam G.Gelöschter Account


  • T F 02.05.2016 Link zum Kommentar

    Man wird umsteigen auf externe DAC. Die gibts für anspruchsvolle Hörer schon lange. Egal ob externe DACs zu Gadget für jederman werden oder der Ton über BT aptx ausgegeben wird, klanglich können wir nur gewinnen.
    Deswegen IMHO richtige Entscheidung auf die Klinke zu verzichten.


    • René H. 03.05.2016 Link zum Kommentar

      Ein vernünftiger DAC wird m.E. nie zu erschwinglichen Preisen zu produzieren sein. Es sei denn man begnügt sich mit billigen China-Kopien in denen nicht das drinsteckt was draufsteht, oder mit billigen Kunsstoffteilen vom Massenmarkt die das Geld nicht wert sind.


    •   44
      Gelöschter Account 03.05.2016 Link zum Kommentar

      ja die klinkenbuchse nimmt ja so viel platz weg. das stört doch kein mensch.
      und wegen wasserdichtheit muss auch niemand kommen das s5 hat klinke und ist wasserdicht.

      Gelöschter Account


    • René H. 03.05.2016 Link zum Kommentar

      Ich habe mir jetzt mal ein paar billige DAC angeschaut (Hama HA 202 und HA201). M.E. wirklich Billigschrott. Das ist auch die Meinung vieler Käufer. Bei vielen Käufern schon nach sechs Monaten Totalausfall. Schon das Plastikgehäuse ist scheußlich. Aber nichts anderes erwarte ich von solchen Billigteilen. Wenn das die Zukunft sein soll verzichte ich lieber ganz auf mobiles Musikhören.


  • Jonas Mödl 02.05.2016 Link zum Kommentar

    Einfach nur sinnlos. Was ist denn bitte schön wenn ich mein Handy laden will und gleichzeitig Musik hörn will???

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!