Viermal 108 Megapixel: Xiaomis Smartphone-Kamera-Revolution

Viermal 108 Megapixel: Xiaomis Smartphone-Kamera-Revolution

Die Kamera ist eine der wichtigsten Komponenten in Smartphones, und deshalb investieren die Hersteller viel in diese Richtung. Xiaomi hat beschlossen, auf gleich vier neuen Smartphons einen Kamera-Sensor mit unglaublichen 108 Megapixel einzuführen, der in Zusammenarbeit mit Samsung entwickelt wurde.

Vier Xiaomi-Smartphones mit 108-Megapixel-Sensor

Ihr habt richtig gelesen, 108 Megapixel, das ist kein Fehler. Laut XDA Developers wird Xiaomi den 108-Megapixel-Sensor Samsung ISOCELL Bright HMX auf vier Smartphones integrieren. Die Geräte sind nun unter den Codenamen Tucana, Draco, Umi und Cmi bekannt und wurden in der MIUI Gallery App gefunden. Die Mi Gallery App wäre also schon bereit, 108-Megapixel-Bilder zu unterstützen - welchen Sinn macht es, sie auf einem Gerät zu unterstützen, das sie nicht erfassen kann?

Es ist nicht klar, in welchen genauen Smartphone-Modellen Xiaomi diesen leistungsstarken Sensor verwenden möchte, es könnten sogar günstigere Geräte der Redmi-Linie sein, die im Januar schon veröffentlicht wurden, bereits erfolgreich waren und nun mit der neuen Kamera überarbeitet werden. Das XDA-Team schließt jedoch das Xiaomi Mi Mix 4 aus, da bisher kein Hinweis auf einen Sensor dieses Typs im Code vorhanden sei.

AndroidPIT xiaomi mi mix 3 5g back
Der Samsung ISOCELL Bright HMX Sensor hat wirklich viel Potenzial. / © NextPit

Megapixel sind nicht alles

Wir haben das schon oft gesagt: Megapixel auf einer Kamera sind nicht alles, oder besser, sie garantieren alleine keine tollen Aufnahmen. Ein einfaches Beispiel sind die Google-Pixel-Smartphones: Die Software konnte sich in diesem Fall problemlos gegen die Konkurrenz mit deutlich mehr und höher auflösenden Sensoren behaupten.

Der Samsung ISOCELL Bright HMX Sensor bietet jedoch nicht nur 108 Megapixel, sondern auch eine Größe von 1/1,33", die bei schlechten Lichtverhältnissen noch mehr Licht aufnehmen sollte. Es ist ein großer Sensor für eine Smartphone-Kamera.

"Samsung forciert kontinuierlich Innovationen in den Bereichen Pixel- und Logiktechnologien, um unsere Isocell-Bildsensoren so zu entwickeln, dass sie die Welt so nah erfassen, wie unsere Augen sie wahrnehmen", sagt Yongin Park, Executive Vice President of Sensor Business bei Samsung Electronics. "Durch die enge Zusammenarbeit mit Xiaomi ist Isocell Bright HMX der erste mobile Bildsensor, der über 100 Millionen Pixel verpackt und eine unvergleichliche Farbwiedergabe und atemberaubende Details mit fortschrittlicher Tetracell- und Isocell-Plus-Technologie liefert."

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • markus 03.09.2019

    Meine Güte, diese 108 Megapixel sind doch nur der theoretische Wert, den der Sensor kann. Im Smartphone wird das dann runter gerechnet auf die übliche Pixel-Anzahl.

    An all die Hellseher, die jetzt schon über die schlechte Qualität des Sensors reden:
    Tests abwarten - dann jammern (oder erstaunt sein)

  • Nobody 03.09.2019

    Nein nein. Das siehst du falsch. Hier wird nicht gewartet. Gleich drauf hauen. Und so schnell wie möglich damit man der erste ist der meckert. Das ist hier normal. Außerdem sind Tests was für Anfänger. Hier sind die meisten Experten. Und zwar auf allen Gebieten.

  • Blurryface
    • Blogger
    03.09.2019

    Macht natürlich Sinn, so viele Megapixel auf so einen Mini-Furz-Sensor zu packen.
    Die Bilder werden nicht mehr taugen, als aus anderen guten Smartphonekameras.
    Es gibt tatsächlich eine 100MP Kamera. Sogar 150MP.
    Die ist groß, schwer und kostet Schlappe 50.000€.
    Also was sollen 100MP im Smartphone taugen!? Genau nix.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich wäre schon neugierig auf die Fotos, meiner Meinung knipst das Mi Mix 3 mit HDR die tollsten Bilder


  • Schön, dass der Sensor 108MP hat, nur leider wird die Linse davor bei weitem keine so hohe Auflösung haben. Ergebnis: Pixelmatsch.


    •   75
      Gelöschter Account 03.09.2019 Link zum Kommentar

      Das Ergebnis kennst du ja noch nicht. Bei Smartphones wird das anders gemacht als bei einer DSLR, wo einfach die vorhandenen Pixel 1 zu 1 verwendet werden. Wie schon in anderen Artikel wo es um dieses Thema geht kann ich nur wiederholt sagen das sich die Hersteller hier Gedanken gemacht haben und aus 108 MP im Endeffekt mehr rausholen werden als bei aktuellen 12 MP. Aber auch das ist meinerseits nur eine Vermutung die ich ebenso wenig beweisen kann wie das es Pixelmatsch wird das dabei rauskommt.

      NobodyGelöschter Account


  • C. F.
    • Blogger
    03.09.2019 Link zum Kommentar

    Meine nächste DSLR Kamera wird eine mit ca 18 MP Sensor sein. Über 108 MP kann ich nur heftigst schmunzeln.

    H G


    • Wenn jemand eine DSLR Kamera mit einer Handykamera vergleicht kann ich auch nur schmunzeln.


      • C. F.
        • Blogger
        05.09.2019 Link zum Kommentar

        Ja klar. Denn was sollen 108MP in einem Smartphone bringen? Das löst kein Display auf. Wenn das wirklich was bringen würde, hätten DSLR's das schon längst. Haben sie aber nicht.


  • Meine Güte, diese 108 Megapixel sind doch nur der theoretische Wert, den der Sensor kann. Im Smartphone wird das dann runter gerechnet auf die übliche Pixel-Anzahl.

    An all die Hellseher, die jetzt schon über die schlechte Qualität des Sensors reden:
    Tests abwarten - dann jammern (oder erstaunt sein)


    • Nein nein. Das siehst du falsch. Hier wird nicht gewartet. Gleich drauf hauen. Und so schnell wie möglich damit man der erste ist der meckert. Das ist hier normal. Außerdem sind Tests was für Anfänger. Hier sind die meisten Experten. Und zwar auf allen Gebieten.


      •   11
        Gelöschter Account 03.09.2019 Link zum Kommentar

        herrlich


      • Blurryface
        • Blogger
        04.09.2019 Link zum Kommentar

        Wer ein bisschen Ahnung von Fotografie hat, der weiß halt vorher schon, dass das nix werden kann.
        Schauen wir uns doch mal die Sensoren an. Übliche Smartphonesensoren sind 1/2,3 Zoll groß. Was eine Abmessung von 6,2x4,6 mm entspricht.
        Die 100MP Kamera von Phase One (IQ4 100MP) setzt hingegen auf einen gigantischen Mittelformatsensor mit einer Abmessung von 43,8x32,9 mm.
        Die Fläche des Mittelformatsensors beträgt sagenhafte 1441,02 mm2. Der 1/2,3 Zoll Sensor hingegen hat eine Fläche von 28,52 mm2. Das bedeutet, dass der Mittelformatsensor rund 50 mal größer ist, als der durchschnittliche Smartphonesensor. Im Umkehrschluss sollen also auch noch 8 Mio. Pixel mehr auf eine 50-fach kleinere Fläche gebracht werden. Dieser Sensor wird nie die Auflösung und die Detailgenauigkeit einer echten 100MP Kamera erreichen. Dafür brauche ich kein Test. Sondern nur etwas Köpfchen. Denn wer etwas Ahnung hat, kann sich eins und eins zusammenzählen. Es macht einfach keinen Sinn, eine so hohe Auflösung in ein Smartphone zu packen. Ein geschultes Auge sieht so oder so einen Unterschied. Das ist halt reinste Physik.


      • Nichts desto trotz hast du noch kein Foto gesehen was damit gemacht wurde. Das heißt alles nur Theorie. Kann so sein wie du sagst kann aber auch anders sein. Mann darf gerne seine Meinung dazu äußern. Aber immer gleich diese"ist eh alles mist " Aussagen finde ich halt daneben.


      • @Blurryface: Diesen neuen Sensor mit einer 50.000€ High-End Kamera zu vergleichen ist doch humbug, natürlich kommt der da nicht ran. Wäre auch ziemlich peinlich für Phase One.
        Du verstehst wohl den Grundansatz dieser kleinen Sensoren nicht: Pixel zusammenfassen und herunterrechnen.


      • Blurryface
        • Blogger
        04.09.2019 Link zum Kommentar

        @Nobody
        Da brauch ich kein Bild sehen. Das ist reinste Physik. Beles dich mal, was eine zu hohe Auflösung auf zu kleine Sensoren verursacht.

        @Markus
        Natürlich. Runtergerechnet ist natürlich besser als was physisch greifbares...
        Auch Dir mal als Tip; lese dich doch in die Materie ein. 😉


      • Ich warte lieber Mal auf die ersten Bilder, dann können wir gern weiter diskutieren, ob der Sensor wirklich so ein Müll ist wie du meinst.

        NobodyGelöschter Account


      • Da muss ich mich nicht einlesen. ich warte einfach bis es auf dem Markt ist und schaue mir dann die Tests an. Fertig. Und die Glasskugel bleibt im Schrank. Vieles von dem was man früher Physikalisch für unmöglich hielt ist heute Alltag.

        Gelöschter Account


      • Momentan geht es nicht um Meinungen, sondern um Prophezeiungen. Man hat noch keine Endergebnisse gesehen und sieht entweder schwarz oder weiß, wer gut ist, sieht Möglichkeiten und Chancen, bleibt aber auf dem Boden. Da Samsung sehr gute Sensoren in den eigenen Smartphones verbaut und Xiaomi technisch ebenfalls topp ist, kann die Zusammenarbeit ja wirklich gute Früchte tragen. Der ewige Vergleich mit Kameras, die andere Möglichkeiten mitbringen und ausschließlich für den einen Zweck konzipiert sind, wird langweilig. Mit diesen kann der Nutzer weder telefonieren, noch surfen, arbeiten, Nachrichten versenden oder spielen - und selbst wenn, dann passen sie nicht in die Hosentasche. Mit einem PKW kann man auch einen Wohnwagen ziehen, ein LKW oder ein Panzer haben deutlich mehr Möglichkeiten, Lasten zu bewältigen. Niemand kommt auf die Idee zu schreiben, dass der VW Passat einem MAN deutlich unterlegen ist, weil er weniger Lasten transportieren und ziehen kann. Es geht nunmal um Smartphonekameras und deren Möglichkeiten. Wenn Vergleiche, dann mit den direkten Konkurrenten.


      •   75
        Gelöschter Account 05.09.2019 Link zum Kommentar

        Vergleich Smartphonekameras mit einer DSLR sehe ich als sehr praxisnah und gerade aktuell sehr interessant an. Ich selbst habe letztes Jahr einen Vergleich gezogen und bin zum Entschluss gekommen das ich keine große DSLM Kamera mehr brauche. Vergleiche zwischen Smartphones und einer DSLR finde ich hingegen sogar hochinteressant weil man sieht in welche Richtung die Entwicklung geht.


  • Blurryface
    • Blogger
    03.09.2019 Link zum Kommentar

    Macht natürlich Sinn, so viele Megapixel auf so einen Mini-Furz-Sensor zu packen.
    Die Bilder werden nicht mehr taugen, als aus anderen guten Smartphonekameras.
    Es gibt tatsächlich eine 100MP Kamera. Sogar 150MP.
    Die ist groß, schwer und kostet Schlappe 50.000€.
    Also was sollen 100MP im Smartphone taugen!? Genau nix.


    •   35
      Gelöschter Account 03.09.2019 Link zum Kommentar

      Würde mich sehr freuen, wenn die höher auflösenden Fotos genau so viel taugen, wie die aus anderen guten Smartphonekameras. Es wird spannend.


  • Wir werden sehen ob der Sensor was taugt, viele Megapixel bedeuten nicht gleich gute Ergebnisse. Hat man in der Vergangenheit zum Beispiel bei Sony gesehen...
    Wenn ich an die Kamera meines alten Xperia Z5 Premium denke... 🤮

    Gelöschter AccountGelöschter Account

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!