NextPit

Xiaomi 13 (Pro): Launch-Event am 1. Dezember fällt aus

Update: Event gecancelt wg. Todesfall
xiaomi 13 serie launch teaser 01
© Xiaomi

Nun ist es also ganz offiziell: Xiaomi wird am 1. Dezember offiziell das Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro präsentieren. Und da bei dem chinesischen Erfolgshersteller in der Regel groß aufgefahren wird, beschert uns dieses Launch-Event auch noch einige weitere Produkte.

Update:

Das nenne ich eine Überraschung auf den letzten Metern: Auf Sina Weibo hat Xiaomi nun kurz vor dem heutigen Launch-Event, aus noch unbekannten Gründen abgesagt. Man vermutet jedoch den Tod des ehemaligen Staatspräsidenten der Volksrepublik China, Jiang Zemin. Ein Ersatztermin ist noch nicht bekannt.

Wir bedauern, Ihnen mitteilen zu müssen, dass der Start der neuen Xiaomi-13-Serie verschoben wird. Wir werden Sie benachrichtigen, sobald das neue Veröffentlichungsdatum bestätigt ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.  

Xiaomi 13: Smartphone-Launch am Donnerstag

Xiaomi wird am kommenden Donnerstag, den 1. Dezember 2022 um 19:00 Uhr (12:00 Uhr deutscher Zeit) das Xiaomi 13 und Xiaomi 13 Pro mit der neuen MIUI 14 enthüllen. Das Xiaomi 13 Ultra – welches uns Xiaomi-Gründer und amtierende CEO Lei Jun diesmal auch für Europa versprochen hat – kommt erst im Frühjahr 2023. Weiterhin hat der Konzern bereits auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo die Smartwatch Xiaomi S2, Xiaomi Buds 4 und mindestens noch einen neuen Mi Smart Projector angekündigt. Einen neuen Luftreiniger, sowie einen Xiaomi Router würde ich aber auch nicht ausschließen.

Unser Fokus liegt aber auf den beiden Flaggschiff-Smartphones, welche aufgrund des bereits bekanntgegebenen verbauten Snapdragon 8 Gen 2 wohl definitiv in dieser Kategorie einzuordnen sind. Weiterhin bestätigt der Hersteller den von Steve Hemmerstoffer geleakten "kantigen" Metallrahmen der bei dem Xiaomi 13 ein 6,2 Zoll kleines und flaches AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) einschließt. Das Xiaomi 13 Pro hingegen wird traditionell ein Curved-Panel, also einen seitlich abgerundeten Bildschirm besitzen. Die Diagonale ist noch vakant, aber definitiv größer als beim Basis-Modell.

Weiterhin wirbt der Konzern mit einer IP68-Zertifizierung, welche bei der Xiaomi-12-Serie noch stark vermisst wurde. Der Rand ist nach eigenen Angaben 1,61 Millimeter breit und es wird ebenfalls eine Variante in Kunstleder (Xiaomi nennt es Nano-Tech-Skin) geben. Auf den Teaser-Plakaten erkennen wir die Zusammenarbeit mit dem deutschen Kamera-Hersteller Leica, welcher sich den Gerüchten zufolge neben der oben mittig sitzenden Punch-Hole-Frontkamera, auch für die 50-MP-Triplekamera mitverantwortlich zeichnet. Angeblich mit einem neuen Sony-IMX-Bildsensor der 8er-Serie ausgestattet.

Auch in Sachen HyperCharge-Ladegerät reagiert das Unternehmen auf die Kritik der Fans und wird wohl dieses Jahr ein 120-Watt-Netzteil mit in die Verpackung legen. Speichertechnisch lässt sich Xiaomi bislang nur soweit in die Karten schauen, als dass LPDDR5X-Arbeitsspeicher und UFS-4.0-Programmspeicher versprochen wird.

Welches Feature oder Ausstattungsmerkmal wünscht ihr euch von dem Xiaomi 13, beziehungsweise Xiaomi 13 Pro? Schreibt uns Eure Wünsche in die Kommentare.

Quelle: Sina Weibo

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Matthias "MaTT" Zellmer

Matthias "MaTT" Zellmer

Mit dem Palm groß geworden und mit Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an Android OS bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (später GO2mobile), 2022 bei NextPit eine neue Heimat gefunden und freut sich nun auf Bestenlisten, News, Tests und Videos. Spezialagent für alles Kreative.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Hier zeigt sich einmal mehr, wie strikt doch in China Staat und Firmen getrennt voneinander agieren. Wenn der ehemalige Staatschef das Zeitliche segnet, dann versinken auch weltweit agierende Konzerne in oktruierter Trauer und canceln sogar die Vorstellung neuer Produkte. Hoffentlich müssen die Mitarbeiter nicht wie seinerzeit die Einwohner Nordkoreas in kameragerechte Hysterie verfallen, weil der große Ich-habe-keine-Ahnung-wie-auch-imner- er-heißt von der Bühne des Lebens abgetreten ist.


    • Antiappler vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ich wäre mir nicht so sicher, ob das auch in Deutschland passieren würde, wenn Ex-Bundeskanzler:in stirbt und eine der deutschen großen Firmen an dem Tag eigentlich ein Produkt vorstellen wollte. Dass die Firma aus Respekt den Termin anders legen würde.

      Wobei man im Fall von Xiaomi nicht weiß, ob die Absage aus Respekt ist oder sie von der Partei angeordnet wurde. Beide Sachen wären aber möglich.