NextPit

Konkurrenz zum Z Fold 4: Xiaomi Mi Fold 2 bisher dünnstes Foldable

xiaomi mi fold 2 picture 01 nextpit
© Xiaomi

Nur knapp einen Tag nach dem Release des Galaxy Z Fold 4 kontert Xiaomi. Das gestern vorgestellte Xiaomi Mi Fold 2 ist deutlich dünner, kommt auf dem Papier mit einer leistungsstärkeren Kamera und lässt sich genau so in der Mitte falten. Wir stellen Euch das neue Foldable vor und klären auf, ob Fans des Z Fold 4 mit dem Kauf warten sollten.


  • Xiaomi Mi Fold 2 per Live-Stream für den chinesischen Markt vorgestellt
  • Faltrichtung wie beim Z Fold 4 – aber mit 5,4 Millimetern deutlich dünner (Z Fold 4 misst 6,3 in der Dicke)
  • Mi Fold 2 bleibt voraussichtlich China-exklusiv

In einem Live-Stream hat Xiaomi einige neue Produkte für den chinesischen Markt vorgestellt. Neben einem humanoiden Roboter gab es das Xiaomi Mi Fold 2 zu sehen, ein neues Foldable im Z-Fold-4-Format. Falls Ihr es verpasst habt: Xiaomis Vorstellung erfolgte nur knapp einen Tag nachdem Samsung seine Foldable-Serie mit einem Update versehen hat. Dabei schlägt Xiaomi das Unternehmen in einigen Eigenschaften.

Das Xiaomi Mi Fold 2 auf einem Pressebild.
Das Xiaomi Mi Fold 2 Titelbild. / © Xiaomi

Wie das Samsung Galaxy Z Fold 4 kommt das Foldable mit einem Snapdragon 8+ Gen 1. Auch 12 Gigabyte Arbeitsspeicher in Kombination mit 256, 512 oder gar 1.000 Gigabyte, aka 1 Terabyte, Speicherplatz haben die neuen Smartphones gemeinsam. Beim Quick-Charging, der Kamera, beim Display und beim Gehäuse scheint Xiaomi aber einen draufzusetzen.

Hier schlägt Xiaomis Mi Fold 2 das Z Fold 4

Der Nachfolger des Xiaomi Mi Fold, das nie außerhalb Chinas erschien, ist mit 5,3 ein wenig dünner als das Z Fold 4, das 6,3 Millimeter an der dünnsten Stelle misst. Die Kamera leistet mit einem 50-Megapixel-Hauptsensor samt Bildstabilisierung sowie lichtstarkem f/1.8-Objektiv zwar auf dem Papier ähnlich viel, Xiaomi arbeitet dabei aber mit Leica zusammen. Wie gut die Bildqualität im Vergleich ist, finden wir zukünftig heraus.

Das Xiaomi Mi Fold 2 auf einem Pressebild.
Das Mi Fold 2 sieht edel und hochwertig aus. / © Xiaomi

Das faltbare Display von Xiaomi ist mit 8,02 Zoll ein wenig größer und beim Quick-Charging liegt das neue Foldable mit dem Huawei Mate Xs 2 (zum Test) gleichauf. Der 4.500 Milliamperestunden große Akku kann mit 67 Watt wieder aufgeladen werden. Wie schnell das ganze funktioniert, verrät Xiaomi noch nicht.

Das Xiaomi Mi Fold 2 geöffnet auf einem Pressebild.
Xiaomis Mi Fold 2 ist besonders dünn. / © Xiaomi

Ebenfalls unbestätigt ist, ob das Xiaomi Mi Fold 2 außerhalb Chinas erscheinen wird. Es ist aber recht unwahrscheinlich, da Xiaomi den Launch des Vorgängers ebenfalls exklusiv für den chinesischen Markt behalten hat. Dort startet das Smartphone ab 8.999 Yuan, also umgerechnet knapp 1.300 Euro. Ein letzter Vergleich: Samsungs Galaxy Z Fold 4 startet hierzulande für 1.799 Euro.

Welches Handy gefällt Euch besser – das Galaxy Z Fold 4 oder das Xiaomi Mi Fold 2? Teilt es mir in den Kommentaren mit!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Torsten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Mal was anderes. Wisst ihr, ob man es routen kann und ein LineageOS drauf machen kann? Bzw. gibt's das für den Vorgänger?


  • Torsten vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Hört doch auf uns in der Überschrift so falsche Hoffnungen zu machen. Ich hatte so große Hoffnung bei "Konkurrenz zum Z Fold 4". Was ist das denn bitte für eine Konkurrenz, wenn die nicht erhältlich ist. Ich hab geweint. Geweint! *schnief*

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!