4500-mAh-Akku und 33W-Schnelladen

  • Antworten:15
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 40

27.06.2022, 14:22:44 via Website

Ob Du den ganzen Tag knipst, daddelst oder Memes bastelst – wie kommt der 4500-mAh-Akku mit Deinem Alltag zurecht?

Probiere außerdem aus, wie schnell das Smartphone mit 33-Watt-SUPERVOOC lädt und wie lange der Akku dann für dich reicht – wie viel Power bekommst du beispielsweise in nur 30 Minuten in den Akku?

Zeige uns dazu gerne Screenshots von Deiner Screen-on-Time mit Deinem App-Verbrauchsprofil.
Wie schlägt sich der Akku im Vergleich mit Deinem aktuellen Smartphone?

...

Pit123Tevfik Döke

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

04.07.2022, 12:21:59 via Website

Der Akku des Oppo Reno 8 lite 5g ist für mich eine Überraschung. Bei 4500 mAh hatte ich zwar gehofft, dass mich das Smartphone über einen kompletten Tag bringt aber meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. In meinem ersten Test brachte das Gerät eine Screen On Time von knapp über 9 Stunden auf den hauseigenen Prüfstand.

image

In etwa 1 Stunde und 15 Minuten lässt sich das Oppo dann wieder von 0 auf 100% aufladen. Auf Wunsch auch akkuschonend im Modus „optimierte Nachtladung“. Hat man nur eine halbe Stunde Zeit, lädt der 33 Watt Lader mit dem Supervooc Standard immerhin 55% in das Oppo Reno 8 Lite. Das sind Werte mit denen man durchaus leben kann.

Für den Test war das Oppo Reno 8 Lite 5g mein Hauptgerät. 5g ist in meinem Wohngebiet allerdings nur mäßig verfügbar, daher habe ich während der ersten Nutzung und im Akkutest auf diesen Netzstandard verzichtet. Meine Hauptnutzung lagen im Bereich Telefonie, Whatsapp, Telegram, Spotify und Youtube.

Für alle Interessierten hier noch ein paar Zahlen.

07:10 Uhr Akkustand 55%

11:00 Uhr Akkustand 33%, ab ans Ladegerät

11:08 Uhr bereits 15% per Supervooc geladen, der Akkustand ist bei 48%

11:47 der Akku ist auf 100% geladen, also in 47 Minuten von 33% auf 100%

Mein Fazit fällt ingesamt sehr positiv aus. Die Ladegeschwindigkeit des 33 Watt Supervooc Ladegerätes dürfte für die meisten Nutzer mehr als ausreichend sein und dafür sorgen das man bequem durch den Tag kommt ohne das man ständig eine Powerbank mit sich führen müsste.

boyfromtomorrowTevfik DökeJohanna SchmidtThorsten G.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

05.07.2022, 10:16:26 via Website

Also zum Akku kann ich nur ein Wort schreiben "WOW"!!!!!!
Der 4500 mAh Akku hält wahnsinnig lange. Für normale Bedürfnisse ist dieser somit völlig ausreichend meiner Meinung nach. Ich habe ihn gestern früh 7:54 Uhr voll aufgeladen. Nach 24 Stunden später und "normaler" Nutzung hatte er heute früh 07:00 Uhr immer noch 52% Akku. Da kann mein Oppo find x3 pro leider nicht mithalten :( !

Was bedeutet aber bei mir normale Nutzung.
Ich telefoniere am Tag ungefähr bis zu 30 mal durch meinen Beruf. Surfe im Internet ca. 2 Stunden. Spiele verschiedene Spiele bis zu 1,5 Stunden am Tag. Dazu kommt dann Netflix schauen ungefähr 2 Stunden. Das always on Display ist ebenso eingeschaltet von 07-21Uhr. Ich finde, dass es dafür mega durchhält.
Sollte der Akku aber mal leer werden, ist er ruck zuck wieder aufgeladen.
Die Ladedauer von 10% auf 50 % beträgt gerade einmal 19 Minuten! Lädt man den Akku weiter auf von 50% auf 100% beträgt die Zeit 36 Minuten. Somit wird der Akku unter 1 Stunde voll aufgeladen. Ich finde das kann sich wirklich sehen lassen.

Schneller beim aufladen ist da nur mein find x3 pro..... :)

Also in allem macht das Reno8 lite 5G beim Akkuverbrauch eine sehr gute Figur und ist nur zu empfehlen.

image

— geändert am 11.07.2022, 11:45:36

Tevfik DökeJohanna SchmidtThorsten G.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 570

05.07.2022, 23:09:45 via Website

Der 4.500 mAh große Akku des Reno 8 Lite ist ne Wucht. Ich komm damit weit länger als einen Tag hin. Ich bin durchaus ein Viel Nutzer beim Smartphone. Beweg mich täglich lange in den sozialen Netzwerken, spiele einfache Spiele und schaue Videos.
Ich komme so knapp auf 9 Stunden SOT, wobei ich den Akku nicht komplett leer werden lasse, sondern so bei ca 15-20% lade. Bis 100% braucht der Ladevorgang knapp unter 1 Stunde. Verglichen mit meinem Poco F3 lädt es doch schneller, obwohl beide mit 33Watt geladen werden kann. Um wirklich die Schnellladung zu erreichen muss das Reno mit dem original, beiliegenden Netzteil geladen werden. Beim Versuch mit einem externen Schnelllade-Gerät wurde nur "langsam" geladen.
In knapp einer halben Stunde lädt man mit dem original Netzteil 50%. Ein richtig guter Wert.
Dem Akku geb ich 4,5/5 Punkten
imageimage

Tevfik DökeJohanna Schmidtphone-companyThorsten G.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

08.07.2022, 20:15:04 via Website

Oppo Reno8 Lite ist ein Dauerbrenner mit einem Power Akku

Der Akku bietet eine Größe von 4.500 mAh, was für ein so schmales Gerät sehr gut ist. Im PC Mark Batterie Test hält das Smartphone bei mittlerer Displayhelligkeit, mit WLAN & GPS eingeschaltet knapp 9 Stunden durch, ehe die Anzeige bei 15 % ankam. Das Reno 8 Lite sollte euch also problemlos durch den Tag bringen. In normalen Tagen sind 8-10 Stunden locker machbar. An manchen Tag sogar mehr.

Über die SuperVOOC-Technologie wird das Smartphone mit bis zu 33 Watt geladen. Das Akku lässt sich somit erstaunlich schnell wieder vollladen – ein großer Vorteil, wenn man es mal schnell hat und nicht ewig auf einen vollen Akku warten möchte. Etwa 60 Minuten dauert dann eine vollständige Ladung. Bereits mit 15 Minuten Aufladezeit erreicht man eine Kapazität von ungefähr 30 Prozent.

Es hat leider kein kabeloses Auflade-Funktion, was in dieser Preisklasse allerdings auch nicht zu erwarten ist.

Der 4500-mAh-Akku performt sehr gut, im Zusammenspiel mit dem Qualcomm Snapdragon 695. Somit kann man auch längere Zeit Spiele zocken.
Die Leuchtringe wiederrum verbrauchen auch kaum Strom.
Im Vergleich zu Huawei P30 ist die Akkulaufzeit ein paar Stunden länger.

Mit dem Oppo haben wir viel Power, geringen Verbrauch, lange Laufzeiten und kurze Ladezeiten.

imageimageimage

— geändert am 11.07.2022, 12:44:21

Tevfik DökeJohanna Schmidtphone-companyThorsten G.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

09.07.2022, 17:26:16 via Website

Im Lesertest ging es auch darum, den Akku des Reno8 Lite 5G bezüglich der Ausdauer und des Ladeverhaltens zu bewerten. Hier zunächst einige Fakten: der LiPo Akku des neuen Oppo Smartphones ist, wie im Titel schon erwähnt, 4500 mAh bzw. 17,41 Wh groß und kann mit dem Super VOOC 33W Standard geladen werden. Bei VOOC handelt es sich um ein Ladeverfahren, dass mittlerweile in verwirrend vielen Versionen mit unterschiedlichen Ladeleistungen auf dem Markt ist und auch unter anderen Namen vertrieben wird. Bei OnePlus heißt es z.B. Warp Charge. Die obere Grenze markiert zur Zeit übrigens "240W SUPERVOOC Flash Charge", dass auf dem diesjährigen MWC gezeigt wurde. Natürlich sind alle diese Standards nicht unbedingt untereinander kompatibel, weswegen es schön ist, dass Oppo ein passendes Netzteil inklusive USB-A auf USB-C-Kabel beigelegt hat (eat this, Apple and Samsung!). Für die Nerds unter uns: VOOC steht übrigens für "Voltage Open Loop Multi-step Constant-Current Charging" wobei der Constant-Current wohl bei dieser Ladetechnik deutlich höher ist als als normal während Konkurrenzverfahren eher mit höheren Spannungen arbeiten. Aber was bedeutet das nun für den typischen Anwender, der einfach nur sein Smartphone laden möchte? Nun, zunächst einmal, dass das Netzteil vom Typ VCB3HDEH mit 90x48x29,5 mm und 80g nicht gerade dezent daher kommt.

image
Hier im direkten Vergleich mit dem typischen iPhone Netzteil

Aber: das Teil kann also auch was. In meinem Testzentrum (schwedische Einbauküche) waren die Ladezeiten beginnend bei 20% wie folgt;
20%-->30% 3':50''
20%-->40% 8':10'' (+4'20'')
20%-->50% 12'48'' (+4'38'')
20%-->60% 18'54'' (+6'06'')
20%-->70% 25'03'' (+6'09'')
20%-->80% 31'58'' (+6'55'')
20%-->90% 39'12'' (+7'14'')
20%-->100% 51'58'' (+12'46'')
image
Man kann also, auch wenn man nicht bei der Akkuwarnung bei 20% sofort lädt, ein leeres Oppo Reno8 Lite in einer knappen Stunde komplett laden. Mein S21+ braucht da dann doch eine halbe Stunde länger bei 25W.
Entsprechend den obigen Zeiten ist es sogar sinnvoll, das Oppo dabei nur auf 90% zu laden, weil die restlichen 10% eben dann doch unverhältnismäßig lang dauern und gleichzeitig den Akku stärker belasten. Bei Ladung über Nacht bietet Oppo für die Lebensdauer des Akkus auch eine sogenannte "Optimierte Nachtladung an".
image

Wie sehen jetzt die Werte für die Akkuausdauer aus? Nun, bei einer Screen-On-Time von 5 Std 33 Min kam ich auf eine Laufzeit von 30 Std 55 Min bis zu 20% Ladestand, wobei dann noch weitere 5 Std 25 Min prognostiziert wurden. Insgesamt wären also wahrscheinlich genau 36h drin gewesen. In den 5 Std 33 Min habe ich hauptsächlich Instagram, Chrome und WhatsApp genutzt und dann noch, zu Testzwecken und völlig untypisch für mich, eine halbe Stunde PUBG Mobile gezockt, also gefühlt 30 mal gestorben. Aus meiner Sicht sehr gute Werte, bin ich doch sonst froh, überhaupt über den Tag zu kommen (akkutechnisch!).
image

Das Fazit für mich: Trotz des normal großen Akkus schafft es das Reno8 Lite 5G mich locker über den Tag und durch die Nacht zu bringen. Hierbei muss man auch noch berücksichtigen, dass der Akku zukünftig vielleicht sogar noch länger hält, wenn die Analyse des Nutzerverhaltens abgeschlossen ist. Probleme mit Push-Benachrichtigungen, die darauf schließen ließen, dass Oppo es bei den Stromsparmaßnahmen im Hintergrund übertreibt, habe ich nicht feststellen können. Sehr Gut!

boyfromtomorrowTevfik DökeJohanna Schmidtphone-company

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

11.07.2022, 14:19:48 via Website

Im Gegensatz zu meinem Galaxy S20 ist der Akku Mega.
Hält lange finde ich für die 4500mAh.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

15.07.2022, 10:29:29 via Website

Moin,

ich habe mein aktuelles OnePlus Nord 2 eine Woche zur Seite gelegt und nur das OPPO Reno8 Lite verwendet. Mit dem ganzen Thema Energieversorgung möchte man sich ja eigentlich nicht beschäftigen. Es soll einfach funktionieren und das macht es hier auch. Trotzdem ist gerade die Energieversorgung für mich inzwischen eines der wichtigsten Auswahlkriterien bei einem neuen Smartphone geworden. Es soll lange halten und schnell wieder aufladen. Was interessiert mich, ob im Smartphone der schnellste Prozessor verbaut ist? Das langt für mich derzeit immer. Wenn das Smartphone aber eine Stunde länger durchhält oder in der halben Zeit geladen ist, ist das für mich ein täglicher Mehrwert. Also ein guter Grund, sich damit zu beschäftigen.

Das Smartphone verfügt über einen 4500 mAh Akku. Das entspricht exakt der Größe des Akkus in meinem Nord 2. Bei meiner Nutzung: viele online Zeitungen lesen, mehrere Messenger und Hörbücher (Deezer) auf langen Autofahrten hören, komme ich in der Regel problemlos über einen Tag. Dank Schnellladetechnik lade ich das Smartphone morgens vor dem Verlassen des Hauses auf.
Fangen wir mit dem positiven an. Wir erhalten zu dem neuen Smartphone ein Ladegerät dazu und dieses lädt unser Smartphone mit 33W. Damit ist das Smartphone nach etwas über einer Stunde wieder voll geladen. Bei welchem Smartphone ist heute schon noch ein Ladegerät und noch dazu mit 33W dabei? Wenn ich mir nicht vor einem halben Jahr, dass Nord 2 gekauft hätte, würde mich das einfach nur begeistern. Beide Smartphones kommen aus dem gleichen Konzern und sind preislich und technisch ähnlich. Bei dem Nord 2 ist aber ein 65W Ladegerät dabei. Das ist mal eben das doppelte und das merkt man auch. Hier ist das Smartphone in einer halben Stunde voll. Das macht schon einen Unterschied im morgendlichen Stress. Da beide Smartphones aus demselben Stall kommen, verwenden sie auch dieselbe Ladetechnik, auch wenn sie eine unterschiedliche Bezeichnung haben. Aber auch an dem 65W Ladegerät lädt das OPPO nur mit 33W. Die Ladetechnik als solche finde ich richtig gut. Die Vorläufer davon haben schon meine diversen OnePlus Geräte geladen. Wenn man etwas zum Meckern sucht, dann dass es auf dem freien Markt keine Ladegeräte nach diesem Standard gibt. Aber dafür ist ja eines im Lieferumfang enthalten. Also alles gut. Aufgrund der Schnellladetechnik stört das fehlende kabellose Laden eigentlich nicht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

18.07.2022, 19:58:04 via Website

Der Akku ist in meinen Augen ein weiterer großer Pluspunkt des Geräts. Auch wenn 4500 mAh heute nicht mehr ganz die Spitze des Eisbergs markieren, der technisch an Akkukapazität möglich ist, bin ich von der Ausdauer des Geräts begeistert. Selbst in der Testphase, in der ich das Gerät öfter in der Hand hatte und ausgiebiger genutzt habe, als ich es im normalen Handy-Alltag mache, war es für mich kein Problem, mit der gebotenen Power über den Tag zu kommen.
Dabei ist Akkuleistung bei einem Smartphone letztlich durch nichts zu ersetzen: Was nutzt mir das beste Gerät in der Tasche, wenn eine Nutzung am leeres Stromspeicher scheitert? Ein Top-Handy mit leerem Akku ist eben nur noch ein teurer Briefbeschwerer.
Bei normaler / moderater Nutzung hält der Akku bei mir jedenfalls problemlos auch zwei Tage durch, bevor die Suche nach der nächsten Steckdose beginnen müsste. Für einen Tag reicht der Saft in jedem Fall, ich muss mir also nicht immer Gedanken mache, ob ich mein Handy für Situation XY / Funktion XY nutzen kann oder möchte, oder ob ich lieber etwas Strom sparen sollte. Eine sehr angenehme und komfortable Nutzung. Und auch ein Powerpack kann in aller Regel zuhause bleiben.
Auch hinter meinem bisherigen Gerät – dessen Akku natürlich schon eine Ladezyklen hinter sich hat und nicht mehr fabrikfrisch daherkommt – muss sich das Oppo nicht verstecken: Obwohl ich es zum Test wirklich ausgiebiger in Gebrauch hatte als meinen Vorgänger, hatte ich im Schnitt mehr Rest-Ladung zur Verfügung.
Und nachdem sich auch der größte Akku irgendwann der Talsohle nähert und nachgeladen werden will: Das mitgelieferte Ladegerät funktioniert für mich ebenfalls gut. Es lädt zwar nicht mit 60 Watt oder noch mehr wie manches Vergleichsgerät, aber in meinen Augen dennoch ausreichend flott: In 30 Minuten stieg die Ladung bei mir im Schnitt um rund 45-50 Prozentpunkte – finde ich in Ordnung.
Zum Vergleich habe ich das Gerät auch mit anderen Ladegeräten befeuert, die zwar nicht die gleiche Ladeleistung bieten konnten, aber es ist zumindest ein gutes Gefühl im Hintergrund (und meiner Erfahrung nach nicht in jeder Kombination selbstverständlich), dass es mit keinem Ladegerät zu Problemen beim Laden gekommen ist. Sowohl zuhause an der Steckdose als auch in Verbindung mit verschiedenen Kfz-Ladesteckern konnte ich den Akku in jedem Fall befüllen. In der Vergangenheit musste ich vor allem bei einen Autoladegeräten feststellen, dass diese nicht mit jedem Handy gleichgut funktionierten.
Nur das Ladegerät selbst fällt leider wahnsinnig groß und unhandlich aus…

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

22.07.2022, 18:52:57 via Website

Das Oppo Reno8 Lite bietet einen guten, ausdauernden Akku sowie eine große Auswahl an Energiesparoptionen, Einstellungen und Funktionen

Das Handy verfügt über einen respektablen 4500 MAh-Akku. Das mitgelieferte Ladekabel ist solide und fühlt sich robust und von guter Qualität an.
Es war erfrischend, dass ein Netzgerät und nicht nur ein Ladekabel im Lieferumfang zu finden war.

Bei mir hat eine volle Ladung des Handy mehr als einen Tag gehalten, und das, obwohl ich alle meine Lieblings-Apps wie Facebook, Whatsapp, Netflix und Co. benutzt und den ganzen Tag über immer wieder Fotos gemacht habe. Außerdem habe ich auch keinen plötzlichen oder unerwarteten Abfall der Ladung bemerkt oder beobachtet. In meinem Test war der Ladeverlust immer gleichmäßig und gut einschätzbar.
Ziemlich beeindruckend also!
Das übertrifft im Übrigen bei weitem die Akkuleistung meines aktuellen Handys (zugegebenermaßen ein altes iPhone 7), das nur 3 Viertel des Tages durchhält, bevor es wieder aufgeladen werden muss.

Was das Aufladen des Handy an sich angeht:
Oppo legt wie gesagt dem Handy ein 33W Ladegerät mit SUPERVOOC bei.
Dies ermöglicht ein schnelles Aufladen. In meinem Test brauchte das Handy ca. 1 Stunde und 7 Minuten, um den Akku von 0 % auf 100 % zu laden, als es ausgeschaltet war.
Bei eingeschaltetem Handy dauerte die gleiche Aufladung ca. 1 Stunde und 18 Minuten.
Also gar nicht so schlecht!

Um die verbleibende Akkuladung optimal zu nutzen, sind alle üblichen Einstellungen zum Akkusparen im Dropdown-Menü am oberen Rand des Displays verfügbar: Dunkelmodus, Bildschirmhelligkeit, Flugmodus und Stromsparmodus können alle sehr schnell und problemlos per Tastendruck aktiviert oder angepasst werden.

Der Stromsparmodus ist auch im Akku-Menü zu finden. Sehr hilfreich ist, dass mir das Handy anhand des aktuellen Ladezustands immer anzeigt, wie lange der Akku noch hält, wenn ich in diesen Modus wechsle. Ich kann ihn sogar so einstellen, dass er bei einer bestimmten Akkuladung aktiviert wird: sehr clever!

image

Das Akku-Menü stellt auch sehr übersichtlich und auf einen Blick das Akku-Nutzungsprofil Deiner Apps dar

image

In Kombination mit den Informationen zur Bildschirmzeit erhält man so einen sehr guten Überblick über den Verbrauch der Akkuladung.

image

image

Darüber hinaus bietet das Akkumodus-Menü noch eine Reihe weiterer akkusparender Einstellungen:
Zum Beispiel die Möglichkeit, das Handy in den Hochleistungsmodus zu versetzen oder diesen zu deaktivieren.
Oder die optimierte Nachtladeoption, die aus dem Ladeverhalten des Benutzers lernen soll, um die Lebensdauer des Akkus zu optimieren. Es liegt natürlich in der Natur dieser Option und der Zeit, die ich zur Verfügung hatte, dass ich sie nicht testen konnte, aber sie klingt sehr versprechend!

image

Aber das coolste Akku-Feature des Oppo Reno8 Lite ist für mich der zusätzliche Super-Energiesparmodus.

image

In diesem extremen Energiesparmodus, den das Handy vorschlägt, wenn der Akku sehr schwach ist, wird das Display schwarz, nicht einmal die Einstellungen sind verfügbar, und nur die grundlegendsten Funktionen, das Telefon und die Messaging-App, sind verfügbar.
(Aber natürlich können zusätzliche Apps nach Wunsch hinzugefügt werden)

image

So kann selbst eine sehr geringe Ladung von 10 % oder weniger bis zu 3 Stunden dauern.
Dieser Modus ist ein absolut Game-Changer:
Er ermöglicht es Dir, Dein Handy in den kritischen Momenten weiter zu benutzen, wenn der Akku fast leer ist, Du aber eine Weile nicht aufladen kannst. Außerdem spart man sich dabei Stress und Kopfschmerzen! Diese Funktion war eine Überraschung für mich, muss ich sagen, und hat mich wirklich beeindruckt.

Alles in allem liefert Oppo mit dem Reno8 Lite einen soliden Akku, mit einer mehr als respektablen Akkulaufzeit, anständigen Schnellladezeiten für ein gutes Ladeerlebnis und einer beeindruckenden Auswahl an Akkusparoptionen.
Also eine Akku- und Ladedauer, auf die man sich verlassen kann!

Tevfik DökeJohanna Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33

27.07.2022, 20:52:04 via Website

DER AKKU IST WAHNSINN

Ja, das meine ich auch so. Ich komme bei fast durchgehender Nutzung locker 12-14 Std aus. Wenn ich eher weniger am Smartphone sein sollte, dann habe ich abends meistens noch 55-65% Akku übrig. Seit Tagen habe ich schon keine Powerbank mehr dabei; irre verwöhnt mittlerweile.

Warum ich so irre hier Begeisterung rufe?

Ich war vorher Besitzer eines Samsung S10+ und zwischen beiden Akkus liegen Welten (technische Details Mal ausgenommen). Darüber hinaus benutze ich sehr viele Apps und schaue einiges an Videos und trotzdem mache ich mir kaum Gedanken um die Akkulaufzeit. Beispiel heute gefällig. Eine Stunden Zimmer streichen, nebenbei läuft YouTube und max. 20-30% Akku verloren.

Der Energiesparmodus wurde noch nicht getestet, da ich es bisher nicht nötig hatte 😂

So, ich schreibe die anderen Threads eben zu Ende. Da allerdings gibt es weniger Begeisterung ;)

— geändert am 27.07.2022, 22:41:28

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33

27.07.2022, 21:49:23 via Website

image

Hier nochmal der Grund, warum mich der Akku einfach begeistert! 😍

Antworten