Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Interview: So gestaltet Huawei die Zukunft der Smartphones mit

Interview: So gestaltet Huawei die Zukunft der Smartphones mit

Huawei hat die IFA 2019 nicht verpasst, im Gegenteil. Richard Yu hielt die Eröffnungs-Keynote, zu der er vom IFA-Chef begrüßt wurde. Klar war auch, dass es um Technik und nicht Politik ging. Wir haben Pier Giorgio Furcas, Vice General Manager von Huawei Italien, einige Fragen gestellt. Was können wir von Huawei erwarten?

Stärkere und intelligentere Geräte

Der Kirin 990 wurde offiziell vorgestellt und ist bereit, in den nächsten Flaggschiffen des Unternehmens verbaut zu werden. Die größte Neuerung des im 7nm-FinFET-Plus-Euv-Prozess gebauten Chips ist das integrierte 5G-Modem. Pier Giorgio Furcas sagte, die geringere Größe des Chips schaffe vor allem mehr Platz für einen leistungsfähigeren Akku. Der Kirin 990 ist ein großer Sprung nach vorne, nicht nur ein aktualisierter Kirin 980. Damit will Huawei leistungsfähigere Geräte anbieten, mit verbesserter Künstlicher Intelligenz, besserer Akkulaufzeit, und Unterstützung für 4G und 5G.

huawei interview hero thumbnail
Pier Giorgio Furcas von Huawei Italien, auf der IFA 2019. / © NextPit

Die Zukunft der Smartphones hängt an 5G

"Schon jetzt ist das Smartphone ein Gerät, von dem wir uns schwer trennen können. Daher können wir uns vorstellen, wie es sein wird, wenn 5G im täglichen Leben verfügbar ist. Wir dürfen uns nicht mit technischen Spezifikationen aufhalten, sondern müssen an diese Verbindung denken."

5G ist das Herzstück zukünftiger Smartphones. Der Kirin 990 ist der Eintritt in eine zunehmend vernetzte Welt und für Besitzer, die ein flottes Smartphone nutzen wollen. Doch was ist mit faltbaren Smartphones?

Jedes Huawei-Produkt, das im Laden oder bei Netzbetreibern gekauft wird, funktioniert ebenso wie jedes andere Smartphone auf dem Markt.

Huawei arbeitet seit langem am Mate X, das in den letzten Tagen auch Journalisten gezeigt wurde und fertig sein soll. Huawei wollte sich die Zeit nehmen, es fertigzustellen um zu vermeiden, dass es "auf den Markt kommt und es dann wieder zurückgenommen wird, wie es jemand anderes bereits getan hat". Derzeit durchläuft es letzte Tests, sollte also kurz vor der Einführung stehen.

AndroidPIT huawei mate x front
Huawei Mate X auf dem diesjährigen MWC. / © NextPit

Der Samsung Galaxy Fold wird am 18. September auf den Markt kommen. Huawei scheint das egal zu sein: das Mate X kommt, wenn es fertig ist. David Imel von Android Authority meint, es kommt nächsten Monat. Ich hoffe hingegen, dass es am 19. September mit dem Mate 30 in München gezeigt wird. Das wäre ein kluger Schachzug, denn dann käme es nur einen Tag nach dem Galaxy Fold. Aber auch ich denke, es wird auf einem eigenen Event gezeigt.

Bedrohen die US-Sanktionen die Anwender?

Pier Giorgio Furcas beruhigt unsere Leser, die gerade nicht wissen, ob sie sich angesichts der Situation mit den USA ein Huawei-Smartphone kaufen sollten. "Es wird kein Problem geben. Jedes Huawei-Produkt, das im Laden oder bei Netzbetreibern gekauft wird, funktioniert ebenso wie jedes andere Smartphone auf dem Markt."

Am 19. September stellt der chinesische Hersteller in München das neue Mate 30 vor.

Huawei war auf der IFA 2019 energiegeladen und hat gezeigt, wie es weitergeht. Dazu zählen auch neue Produkte, wie die FreeBuds und das Huawei P30 Pro, das es jetzt in zwei neuen Farben gibt und mit EMUI 10 und Android 10 kommt.

huawei p30 pro farben neu
Huawei P30 Pro in Misty Lavender und Mystic Blue mit Android 10 und EMUI 10. / © NextPit

Während der Keynote hat Richard Yu wiederholt die Bedeutung von EMUI 10 hervorgehoben, das nicht nur neue Funktionen einführt, sondern auch als Brücke zwischen der Welt der Smartphones und allen anderen vernetzten Geräten dient. Die EMUI 10 dient somit als Schlüssel zu einem expandierenden Ökosystem.

Harmony OS wurde auf der Bühne nicht erwähnt. Furcas erinnert sich: "Seit 2009 arbeitet Huawei an einem neuen Betriebssystem. Es ist kein Geheimnis. Die Beziehungen zu Google wurden in der Zwischenzeit nicht unterbrochen und das zeigt auch das P30 Pro mit Android 10. Huawei arbeitet daher weiterhin mit seinen Partnern zusammen und hat nicht die Absicht, seine Strategie zu ändern. Android ist Teil davon."

Aber wenn die Dinge nicht so laufen wie erhofft, könnte Harmony OS bald auftauchen.

Huawei Mate 30 mit oder ohne Android?

Der nächste Termin rückt näher. Am 19. September stellt der Hersteller in München die neue Mate-30-Serie vor. Ricahrd Yu und Pier Giorgio Furcas haben uns keine neuen Details verraten. Allerdings haben wir schon Bilder gesehen, die das Smartphone mit einem runden Kameramodul zeigen. Außerdem kommt es wohl ohne Google-Dienste. Richard Yu wird es uns am 19. September verraten.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Daniel Gerbeth vor 10 Monaten

    Diese ganze Debatte um Android nervt langsam.
    Es wäre wünschenswert wenn Huawei sein eigenes Betriebssystem wirklich auf den Geräten installiert.
    Dann kommt endlich auch ein bisschen Fahrt in die Weiterentwicklung.

  • Frank A. vor 10 Monaten

    Das würde ja bedeuten, dass es keine Innovationen mehr geben wird bei Betriebssystemen für Smartphones...
    Ich hoffe mal, Du liegst da falsch, ansonsten wäre das sehr traurig, wenn man bedenkt, dass es Smartphones noch gar nicht so lange gibt.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ein 5G Smartphone würde ich jetzt nicht gezielt kaufen. Eh in meiner Stadt 5G flächendeckend ausgebaut ist, bekomme ich schon keine Updates. Nach WM habe ich mich für Android und Huawei entschieden. Nun weiß ich nicht ob ich mir das mit Harmony OS antun würde. Auch wenn sie es bei Huawei wahrschlich ernster damit meinen als Microsoft mit WM, nochmal gebe ich nicht viel Geld aus und.....na ja, den Rest kennt man ja.


  • Is schon spannend, die Geschichte um Huawei. Nur es gibt tatsächlich noch leute die nix vernetzen, außer vielleicht die Kartoffeln in der Verpackung. Wozu also Geld für Funktionen ausgeben, die nicht gebraucht werden? Wird 5G wirklich zwingend für die Funktion eines stand allone Smartphones gebraucht???


  • Diese ganze Debatte um Android nervt langsam.
    Es wäre wünschenswert wenn Huawei sein eigenes Betriebssystem wirklich auf den Geräten installiert.
    Dann kommt endlich auch ein bisschen Fahrt in die Weiterentwicklung.


    • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Dann kommt endlich Fahrt in die Weiterentwicklung? Du meinst so wie bei Windows Phone?
      Huawei hat gegen Google und Apple ohnehin keine Chance mit einem eigenen OS. Zumindest nicht außerhalb von China.

      Zudem sind die Betriebssysteme heute einfach schon so ausgereift, da kommen keine großartigen Features mehr, sondern nur noch hier und da Kleinigkeiten. Das ist vorbei, auch mit einem dritten "Player".


      • Das würde ja bedeuten, dass es keine Innovationen mehr geben wird bei Betriebssystemen für Smartphones...
        Ich hoffe mal, Du liegst da falsch, ansonsten wäre das sehr traurig, wenn man bedenkt, dass es Smartphones noch gar nicht so lange gibt.


      • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Das Wort "Innovation" wird ohnehin viel zu oft benutzt ^^

        Und was erwarten denn alle immer? Was soll denn bitte noch großartiges kommen? Es gibt seit Jahren in Bezug auf das OS fast nur noch Kleinigkeiten, die am Ende eh kaum jemand nutzt. Ist jetzt nicht so, als sei dieser Zustand in irgendeiner Form neu...
        Und daran wird ein dritter Hersteller, dessen OS ohnehin direkt an iOS und Android angelehnt sein wird, auch nichts ändern.

        Sarah


      •   77
        Gelöschter Account vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Vergleich Huawei nicht mit Windows Phone. Vielleicht geht es mit Harmony OS besser. Aber sonst im Rest gebe ich dir recht. Momentan kommen nur Kleinigkeiten aber jede neue Sache bringt auch Neuigkeiten was die älteren noch nicht hatten. Die Kacheln bei Windows phone waren mal echt eine tolle Abwechslung gegenüber das öde Stockandroid oder IOS. Schön bei Android sind wieder die Launcher.


      • @Tim:
        Ich würde das jetzt nicht so kritisch sehen, auch wenn du da zum Teil, was Android betrifft, durchaus Recht hast.
        Es hat sich einiges getan in den letzten Jahren, vieles nur in kleinen Schritten.
        Aber man weiß halt nie, wann der nächste große Schritt kommt.
        Und doch bin ich sicher, dass er kommen wird, evtl. auch mit einem anderen OS. Oder einer anderen Art von Phone.

        Naja, dazu braucht man ja auch kein Hellseher zu sein, man muss sich nur die Vergangenheit anschauen ;)


      • m3di vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        "Zumindest nicht außerhalb von China."

        Bei 1,3Mrd Einwohnern ist das ja grundsätzlich nichts schlechtes. ;-)

        Würde ich so noch nicht unterschreiben wollen. Huawei ist einer der wenigen Hersteller die an der Speerspitze der mobilen Androidgeräte unterwegs sind. Und seien es erste faltbare Geräte. WindowsPhones haben bei "0" angefangen und waren, gelinde gesagt, was die Hardware anging auch selten im Premiumsegment. Dort wurde sich SEHR auf die Marke Nokia verlassen, die zu der Zeit auch schon ziemlich abgeschlagen unterwegs war. Hinzu kam, dass Microsoft es nicht geschafft hat Entwickler für sich zu gewinnen und ein App-Ökosystem aufzubauen.

        Huawei hat einen Ruf was Handys angeht; hat die nötigen Technologien und Patente um Hardware zu bauen, die Leute bewegen könnte zu wechseln. Bestehende Androidapps sollen ja recht einfach zu portieren sein, was zumindest die Hemschwelle für Entwickler verringern sollte.

        Einzig die GApps bzw. die naturgemäß hervorragende integration zwischen Google-Account und Android-Gerät sind so eine Sache.... Aber wer darauf verzichten mag, wird auch seine Mails auch mit HarmonyOS abrufen können ;-)

        Rein von der Sache sehe ich durchaus Platz für einen Player mehr am Markt. Wenn jemand etwas ähnliches (bezogen auf das Ökosystem der Produkte) abliefern kann wie Apple, bleiben da derzeit Samsung und Huawei. Und sei es erstmal mit Schwerpunkt in Asien.


      • Sarah vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Ich denke @Tim hat recht. Klar werden die Smartphones auch in den nächsten Jahren noch verbessert aber allzuviel Neues wird es nicht mehr geben. Vielleicht gibt es in ein paar Jahren stärkere Akkus, durch die die Geräte dünner werden und wir vielleicht sogar zweimal gefaltete Geräte sehen, sodass Smartphone und Tablet wirklich zu einem Gerät werden.
        Sonst jedoch werden sich die Innovationen in anderen Geräten abspielen, z. B. in Autos und Haushaltsgeräten.

        Ich bin sicher es wird viel Neues geben, nur eben nicht so sehr bei den Smartphones.


      • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        @m3di
        Das bringt "dem Westen" aber nichts und darum geht's ja. In China gibt es zig eigene OS, die unabhängig von Android laufen. Wenn dort jetzt noch ein weiteres OS erscheint, haben wir davon absolut gar nichts ^^

        Und Huawei kann ehrlich gesagt sonst wo unterwegs sein. Sie müssten innerhalb weniger Monate ein App-Ökosystem aufstellen, welches mit dem vergleichbar ist, an dem Google und Apple seit einem Jahrzehnt arbeiten. Das kann man gelinde gesagt vergessen.
        Zudem wäre ich bei uns skeptisch, ob es gut angenommen wird, wenn die Leute merken, dass auf diesem Ding ja gar kein "Android" läuft, sondern ein "China-OS".
        Und wenn Microsoft es nicht geschafft hat, Entwickler von sich zu überzeugen, wieso sollte das bei Huawei anders sein? ^^
        Auf den meisten Huawei-Smartphones läuft Android. Huaweis Marktanteil ist also kein Argument, denn Huawei fängt mit einem neuen OS auch bei Null an.

        Und vergiss mal nicht, dass zu den "GApps" auch sowas wie Google Maps und vor allem YouTube gehören ^^ Maps könnte man mit Abstrichen vielleicht ersetzen, bei YouTube kannst du das quasi vergessen.
        Von den ganzen US-Entwicklern, die im Prinzip nichts mehr mit Huawei zutun haben dürfen (Facebook/WhatsApp/Instagram, Google natürlich, Netflix uvm) mal ganz zu schweigen.


      • Als ob die Leute es interessiert, ob Android auf dem Phone ist^^
        Solange die üblichen Apps laufen, ist das ~95% der Leute schnuppe.

        Gelöschter Account


  • Ich bin mal gespannt, ob es einen Nachfolger für mein geliebtes 20X gibt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!