NextPit

Neue Bilder! So wird das Galaxy S22 Ultra aussehen

Neue Bilder! So wird das Galaxy S22 Ultra aussehen

Auf Twitter sind neue Renderbilder des Samsung Galaxy S22 Ultra aufgetaucht, bei denen das gezeigte Kameradesign von bisherigen Gerüchten abweicht. Schauen wir uns die Bilder einmal an!


  • Die neuen Renderings zeigen ein vertikales Kameradesign.
  • Sie basieren auf Gerüchten von einem bekannten Leaker
  • Ankündigungsdatum und Preis bleiben unbekannt

Samsung mag sich von der geliebten Note-Serie trennen und hinterlässt damit auf dem Smartphone-Markt eine klaffende Lücke. Das Unternehmen wird diesen Teil der Nutzer:innen aber auf keinen Fall der Konkurrenz überlassen wollen. Das ist das Hauptkonzept, das die Gerüchteküche um das Samsung Galaxy S22 Ultra anheizt.

Die meisten Informationen über das Gerät sind noch nicht bekannt, einschließlich des Markteinführungsdatums und des Preises. Zumindest tun sich die Leaker aber mit Renderern zusammen, um unserer Vorstellungskraft auf die Sprünge zu helfen.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass es sich hierbei nur um spekulative Renderings handelt, die zeigen, wie das Gerät aussehen könnte. Wir hoffen aber, dass wir im Rahmen des Samsung Unpacked 2 am 20. Oktober mehr Informationen an die Hand bekommen werden. Lasst uns direkt auf die neuen Renderings schauen:

FBf kiqWQAUrWYr
Wir brauchen mehr burgunderfarbene Geräte! / © Technizo Concept / LETSGO DIGITAL

Hübsch, oder? Genau das dachten wir auch, als wir es das erste Mal sahen. Bei einem zweiten Blick solltet Ihr einen Blick auf die Kameras werfen. Das zuvor vermutete Design wies einen P-förmigen Kamerabuckel auf, der uns an Flugzeugträger erinnerte. Ja, dieses Design mag für das kommende Flaggschiff (entschuldigt das Wortspiel) angemessen scheinen, aber dieses Gerücht wurde vom großen chinesischen Telekommunikations-Leaker Ice Universe in Frage gestellt.

Stattdessen munkelt der Account, dass das Gerät ein Design mit zwei Kamera-Inseln haben wird, das dem der in Vergessenheit geratenen Note-Serie ähnelt. In einem entsprechenden Tweet wird spekuliert, dass das Gerät eine burgunderfarbene Variante erhalten wird. Als Reaktion darauf haben die Renderer von Technizo Concept und LETSGO DIGITAL einen Konzept-Trailer und Renderings erstellt, die das Design zeigen.

Was sonst noch in der Gerüchteküche vor sich geht

Wenn Euch diese Renderings noch nicht genügen, haben wir noch ein paar weitere Informationen. Es wird erwartet, dass das neue S22 mit einem leistungsstarken Exynos-Chip ausgestattet sein wird, der Gerüchten zufolge auch die neueste RDNA-2-Grafikarchitektur von AMD enthält, die auch in der neuen Playstation 5 und der Xbox-Serie zum Einsatz kommt. Wir können davon ausgehen, dass der neue Chip auch im Ultra-Gerät zum Einsatz kommen wird. Darüber hinaus gibt es Informationen darüber, dass der aktuelle Exynos 2100 theoretisch in der Lage ist, eine 200-MP-Kamera zu handeln. Es bleibt also spannend!

Die konkreteste Information, die wir bisher haben, ist die Größe, die bei 6,8 Zoll für das S22 Ultra, 6,06 für das S22 und 6,7 für die S22+-Variante liegen soll. Damit ist die gesamte Produktreihe ein kleines bisschen kleiner als die S21-Modelle.

Was die Kamera betrifft, so hat derselbe Informant frühere Gerüchte über eine Partnerschaft zwischen Olympus und Samsung für das Galaxy S22 "bestätigt", so dass wir gespannt sind, wie sich dies entwickeln wird.

Was meint Ihr? Hättet Ihr Interesse an einem burgunderfarbenen Handy?


Bildquelle und Video Copyright: Technizo Concept / LETSGO DIGITAL

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Top-Kommentare der Community

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 22 Stunden Link zum Kommentar

    Viel zu kantig mit zu starken Edges und auch das Kameradesign wirkt komisch. Ich wüsste zumindest nicht, warum man die Linsen so aufteilen würde, sofern diese nicht auch funktionstechnisch komplett getrennt sind.


  • Olaf Gutrun vor 1 Tag Link zum Kommentar

    Absolutes Note Design, eckig unten und oben platt, stärker geneigte Edge.

    Erinnert sehr an ein Note 20u

    An ein Galaxy s mit dieser Optik glaube ich nicht. Die S waren schon immer eher rundlich und die Notes eher eckig.

    Von der Handlichkeit und vom Design nämlich auch mit nicht abgerundeten Displayecken fand ich das Note 20u schon extrem geil, lag auch super in der Hand.

    Note 20 mit Innerreien vom s21u hätte ich traumhaft gefunden.


  • Max Muro vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Nie wieder curved edge Display. NO MORE


  • Klaus Wurzinger vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Könnt Ihr bitte das sprachzerstörende Gendern lassen? Vielen Dank!


    • Tim vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      Können die Leute es einfach ignorieren, statt es unnötigerweise immer wieder und wieder zum Thema zu machen? Danke.


      • Gianluca Di Maggio vor 22 Stunden Link zum Kommentar

        Nö, es zu ignorieren bringt nix. Gegen das gendern wurde sich schon deutlich genug ausgesprochen und auch Studien zeigen dass es nur wenige Leute wollen, dennoch wird es durchgeknüppelt. Mehr als unsere Stimme haben wir also nicht.


  • Gear4 vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Wann nehmen diese gebogenen Displays nur ein Ende?
    Ich kann es mir nicht mehr ansehen.

    Hoffentlich fehlt dem S22 Plus nur die Periscope Cam und das hochauflösender Display und Schnickschnack wie Reverse Wireless charge.

    Ich fand es schon schade genug, dass das Pixel 6 nur ein 90 HZ Panel haben wird.

    Tim


    • Olaf Gutrun vor 1 Tag Link zum Kommentar

      Wieso sollte das tolle Periskop fehlen? Ist einfach nur klasse genau wie das 3 fach tele im s21u...

      Ich liebe die Hohe Displayauflösung, ist definitiv besser als nur Full Hd 120hz, den Unterschied sieht man deutlich!

      Und ganz erhlich gerade das Note 20u liegt für die extreme Größe sau gut in der Hand und warum?

      Ja wegen der edge und diesem Glaskolbendesign.

      Tausend mal besser als so ein Eckiger Rahmen mit platter Rückseite. Mein s6 edge war hinten auch ganz platt und eckig, ist schön an zu gucken mehr aber auch nicht.

      Da lobe ich mir das Gehäuse und Display Design wie ich es im s21u habe...

      Ich liebe den Bildschirm genau wie die Minimale Edge, die es besser in der Hand liegen lässt, das Display fügt sich einfach besser ins Gerät zum Rahmen ein. Fühlt sich schon klasse an unten die gestem übers glas rein zu wischen, der übergang von Rahmen zu glas, fühlt sich rundum toll an. Auch wenn ich oben an der Hormuschel aufs Glas wische u.s.w die haben das Glas einfach mega gut gemacht, finde ich weitaus fortschrittlicher als einfach nur ein plattes Glas mit einem Kantigen unhandlichen Rahmen zu kombinieren, so ein touch and feel hat man da nicht.


      Glaube dennoch überhaupt nicht das das s22 so ausehen soll, wäre total untypisch für ein s.

      Mir liegen da andere leaks vor die meiner Meinung nach mehr hin hauen, z.b die Optik der s21u cam aber dann über die komplette obere Gehäusehälfte und das macht auch sinn.

      Ähnliches gab es zuletz beim s2.


    • Gianluca Di Maggio vor 3 Stunden Link zum Kommentar

      Zwischen 90 und 120 Hertz sehe ich keinen allzu großen Unterschied am Smartphone, das finde ich völlig berechtigt es bei 90 Hertz zu belassen. Im Endeffekt ist das der beste Kompromiss


  • paganini vor 2 Tagen Link zum Kommentar

    Der neue SoC mit AMD wird interessant. So lange aber nicht der neue 200MP Sensor (Isocell hp1) beim S22 Ultra vorhanden ist gibt es für mich keinen Grund zu wechseln.

    Die Flexibilität zwischen 0.64μm, 1.28μm und 2.56μm wählen zu können gibt es sonst in keinem Smartphone und das ist das interessante daran


    • Olaf vor 2 Tagen Link zum Kommentar

      Sehe ich genauso. Es ist natürlich arg früh, aufgrund erster Renderings und Leaks überhaupt ein Urteil zu fällen, aber wenn man dieses Spiel mal mitmachen möchte, dann sähe das bei mir so aus: a) Ja, Burgunder wäre eine schicke Farbe, b) Nein, für das übliche "hier ein bisschen mehr Leistung, dort ein wenig mehr chichi" würde ich jetzt von meinem S21 Ultra nicht zwingend wechseln wollen. Warten wir es also ab, ob und was sich bei der kommenden Generation tatsächlich tut.


      • Olaf Gutrun vor 1 Tag Link zum Kommentar

        Glaube als s21u user sollte man mindestens 2 Generationen abwarten. Derzeit gäbe es kein Gerät wo ich mit tauschen wollen würde.

        Bin vom ersten Tag an begeistert. Verarbeitung, Display, Cam, Sound, alles vom feinsten.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!