Ein Mal gekaufte Apps auf 2-3 Geräten?

  • Antworten:32
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 4

11.05.2011, 17:46:09 via Website

Hallo,
Kann man, wie bei Apple, ein Mal gekauten Apps auf 2-3 Geräten installieren oder muss man für jedes Gerät kaufen.
Danke

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.006

11.05.2011, 18:11:36 via Website

Du kannst die Apps gleichzeitig auf diversen Geräten nutzen, sofern alle diese Geräte
unter dem selben Google-Account angemeldet sind, mit die entsprechenden Apps gekauft wurden.
Nur dieser Account ist entscheidend.

Gruß Johann

EDIT: Ich schreibe wohl doch zu langsam. :wink:

— geändert am 11.05.2011, 18:12:50

Bitte beachten! > AndroidPIT-Regeln

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

11.05.2011, 18:28:42 via Website

OK. Ich habe auch so gedacht aber war ich nicht sicher.
Danke

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 5.136

11.05.2011, 18:47:34 via Website

Es gibt aber auch Apps, die an das jeweilige Gerät gebunden sind .. theft aware zum Beispiel.

lg Voss

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

12.05.2011, 08:34:18 via App

gibt es ne App zum synchronisieren? oder macht man dasmit appmonster?

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 217

12.05.2011, 08:50:41 via App

ne du kauft die einfach auf einem gerät. auf dem anderen wie gesagt mit dem gleichen konto anmelden, ab in den market, app suchen und einfach downloaden. wird dann als bereits gekauft gelistet!

beste grüße

<Great Design isn`t Good Enough>

Antworten
  • Forum-Beiträge: 193

12.05.2011, 09:13:54 via Website

Kannst es auch auf appbrain.com syncen, wenn du der Google-Sicherung misstraust - oder wie du selbst sagst via Appmonster. Da sollten sich die Daten auf der SD eig. auch auf andere Geräte ziehen lassen (via Pc ist wohl am einfachsten) und dann installieren. Voraussetzung ist natürlich AppMonster auf beiden Geräten ;) Der Vorteil wäre, dass du keine I-Net-Verbindung brauchst.

— geändert am 12.05.2011, 09:16:08

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

29.11.2011, 14:46:43 via Website

Und wie ist das wenn ich die Geräte in meiner Familie (Tochter, Frau... usw.) mit dem gleichen Account anmelde. Bekommen die dann auch meine Mails zugesandt, oder ist das wieder etwas anderes?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 161

29.11.2011, 21:28:14 via Website

Alberto Perez
Und wie ist das wenn ich die Geräte in meiner Familie (Tochter, Frau... usw.) mit dem gleichen Account anmelde. Bekommen die dann auch meine Mails zugesandt, oder ist das wieder etwas anderes?

...das wäre jetzt auch meine Frage, speziell wenn mehrere Familienmitglieder ein GMail Account haben. Ist dann eine Übertragung einer EINMAL gekauften App ebenfalls auf mehrere Endgeräte möglich???

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.672

29.11.2011, 21:34:15 via App

Die gekauften Apps kann man auf so viel Endgeräten nutzen, wie man will. Man muss sich nur mit dem gleichen Google Account anmelden.
Allerdings sind dann auch Gmail und Google Kalender auf allen Geräten sichtbar.

Lg.

Galaxy Note 8000 ,Lenovo A1 ,Acer iconia a200 ,Samsung I7500 Galaxy S1 ,S2, S3, Note3 ,Archos 70IT,Archos 80G9,Man muss nicht alles wissen ,man muss nur wissen , wo es steht ! ;-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 380

29.11.2011, 21:57:04 via App

Man kann in den Einstellungen - Konten & Sync. beim Google Konto alle Häkchen abwählen dann bekommt man die Kontakte, Emails und Kalendereinträge nicht auf sein Handy. Ich musste zB Gmail Sync manuell aktivieren.

Nokia 5300 -> Nokia 6131 -> Sony Ericsson W890i -> Samsung GT-3650 Corby -> Orange Boston + Odys Loox -> HTC Wildfire S + Odys Chrono -> Sony Xperia S <3

Papa-Joe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

01.12.2011, 10:36:24 via Website

Sehe ich das dann richtig. Ich melde Alle Familienmitglieder unter einem Account an und kann dann die Restlichen Funktionen unter einem Anderen Gmail Account nutzten, samt G+, Kalender und co.?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

01.12.2011, 23:07:25 via Website

Sehe ich das dann richtig, das es hier nur noch darum geht, die Hersteller um die paar Euros zu betrügen?
Für drei Smartphones ist das Geld da. aber 3 statt einem Euro für 3 Nutzer auszugeben ist zu viel verlangt?

Darf man sich da noch wundern das es viele Entwickler & Firmen gibt, die ihre Apps nicht für Android entwickeln/portieren wollen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

02.12.2011, 02:57:06 via Website

also das mit dem betrügen kommt darauf an wie man das sieht
wen der googel account für die ganze familie angelegt ist wäre das in dem sinne kein betrug weil er ja für die ganze familie ist
ist natürlich trotzdem keine schöne lösung >_>

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

02.12.2011, 09:51:40 via Website

weil er ja für die ganze familie ist
Hm...
- wenn drei Personen einen Nutzen von dem Produkt haben, warum soll dann nur einer dafür bezahlen?
- Wo ist die Grenze? Der nächste macht dann genau das für "seinen" Schrebergarten-Verein, der 853 Mitglieder hat, oder "seinen" Fussball-Club mit 3000 Mitgliedern -- weil die ja "wie Familie" für ihn sind?

Die Bindung der Lizenz an den Account statt ans Gerät ist für Benutzer gedacht, die mehrere Geräte besitzen, etwa ein Phone und ein Tablet, und nicht dafür das beliebige Gruppen von Personen das Erbringen einer Gegenleistung für einen erhaltenen Nutzen umgehen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.314

02.12.2011, 09:56:28 via Website

Da wird dann der Vorteil, der uns als User zukommt, für die Entwickler zum Nachteil...
Ich sehe das auch so, dass der Sinn ist, das ein User mehrere Geräte befeuern können soll.
Wenn das alle so ausnutzen, wie hier im Thread angesprochen, wird man dem bald einen Riegel vorschieben
und wir müssen für jede Installation bezahlen.
Schade!

Gruß, Steffen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

02.12.2011, 10:02:36 via App

Die Ausführungen von and dev kann ich nur mehrfach unterstreichen.

Gruß

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 84

02.12.2011, 10:12:31 via Website

. . . zieht sich diese "g... ist g..."-Mentalität durch die ganze Gesellschaft? Immer auf der Suche nach dem letzten Cent, den man "sparen" kann?
Auch für mich glasklar: einer kauft für alle seine Geräte - das ist der Sinn bzw. die Spielregel! Das kann man akzeptieren - oder die Lücke suchen. Ich akzeptiere!

Sorry für diese eher subjektive Kommentierung!

Gruß
HCM

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.12.2011, 13:08:17 via Website

Oh... da hab ich ja was ins rollen gebracht....:blink:

Sehr Interessante Kommentare, wirklich.
Und ganz bestimmt von Familienvätern die mehr als ein Kind haben, oder?
Von Leuten die genau wissen, was heute der Nachwuchs kostet, oder?

Ich rede nicht davon, mit irgendwelchen Kollegen einen cent zu Sparen oder noch Krasser durch weitergrabe von Software oder gar eine Firma einzudecken. Da verstehe ich jeden Entwickler sehr gut, der sich die Mühe macht um etwas vom Kuchen aufzukriegen.
Aber eine Familienfreundliche Einstellung hätte ich da schon erwartet. Auch im Forum.

Nun lasst uns mal Vergleichen....
- Die IOS Apps kann ich einmal gekauft, auf mehreren Geräten mit dem gleichen Account installieren. Auch im Rahmen der Familie ohne Beschränkung.
- Bei Windows Phone habe kann ich die gekaufte App fünf mal Installieren. Keine Beschränkung wer diese auf dem Gerät hat. Nur der Account zählt.

...und in der "freien" Androidzone, wollt Ihr euch wirklich neue Freunde schaffen in dem Ihr sagt "wir sind Familienfeindlich"? Nur die Moneten zählen?

Ich kann es verstehen wenn da Filesharing betrieben wird und hunderte oder Tausende einfach mal schnell etwas "saugen".
Aber sogar Microsoft bietet das Office Home Edition zu einem Fairen Preis an und mit der Möglichkeit drei Installationen zu machen.

Weil wenn meine Tochter irgend eine "Barbie" App herunterladet, könnt Ihr euch wohl vorstellen, das ich und meine Frau diese nicht unseren Geräten Installieren werden. Genau so wenig für Sie ein FTP Tool nutzten. Ich denke die paar Apps die für beide Interessant sind, könnte man in der Familie mit gutem Gewissen Teilen. Schliesslich gibt man seinen Account nicht einfach in Fremde Hände.

Denkt mal darüber nach!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 84

02.12.2011, 14:27:24 via Website

. . . also ich habe nachgedacht und noch mal gelesen: Deine Eingangsfrage ist imo schlicht mit JA zu beantworten. Ein Google-Account = App auf allen Geräten, die den Account benutzen. Auch wenn´s eine Familie, ein Verein, eine Nation . . . ist. (Außer bei gerätegebundenen Apps, aber da triffts jeden!)
Das sind zumindest nach meinen Kenntnisstand aktuell die (bewertungsfreien) Fakten.
Gruß
HCM

Antworten
  • Forum-Beiträge: 338

02.12.2011, 14:37:56 via App

Alberto Perez
Oh... da hab ich ja was ins rollen gebracht....:blink:
.....
Denkt mal darüber nach!

habe darüber nachgedacht und festgestellt, dass Du Dich weniger darüber aufgeregt hättest, wenn Du Deine Familie vom Verkauf Deiner Apps ernähren müsstest.

Aber das Recht ist auf Deiner Seite.

Gruß
-otto

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.12.2011, 14:45:26 via Website

Das hast Du vielleicht recht, Otto.
Allerdings würde ich mich dann auch über die 30% die Google für Ihre Store-Dienstleistung einstreicht aufregen. Das ist bei Allen Anbietern gleich be....en.

Aber für einen auf Linux basierten Freiheitsstandart, einfach unverschämt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

02.12.2011, 14:50:33 via App

Aber für einen auf Linux basierten Freiheitsstandart, einfach unverschämt.
Genau. Die Infrastruktur wächst js bekanntlich auf Bäumen, Zahlungstransaktionen kosten kein Geld und generell sind die Google Leute barmherzige Samariter.

Wovon träumst Du nachts?

Gruß

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.12.2011, 15:15:21 via Website

...Komisch, andere auf Community basierte PC Betriebsysteme bekommen das auch hin.

Und Carsten, wenn Du auf Ebay ein Produkt einstellst, würdest Du dann 30% für den Service Zahlen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

02.12.2011, 15:15:40 via Website

super jetzt regt ihr euch über mein post auf :angry:
und last meinen letzten satz raus in dem steht
ist natürlich trotzdem keine schöne lösung
was freundlich ausgedrückt ist für "ich find es scheiße aber kann dagegen nichts sagen"

p.s. ich kauf meine apps wen möglich direkt beim endwickler
und manche erlauben es auf anfrage wen ich die app an 1 bis 2 familien mitglieder weiter gebe (wen ich nur ein und die jeder nur ein gerät haben)
ich glaub viele rechnen mitlerweile damit das man 2 bis 3 geräte hat

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

02.12.2011, 15:26:41 via Website

Hi,

Und Carsten, wenn Du auf Ebay ein Produkt einstellst, würdest Du dann 30% für den Service Zahlen?
Der Vergleich hinkt.

Erstens verkaufst Du im Market Software, auf Ebay (in der Regel) physische Waren.

Zweitens ist ebay nur einer von vielen Marktplätzen.

Drittens werden auch auf großen Marktplätzen physischer Waren hohe Provisionen fällig (schau Dir mal an, was Händler in manchen Kategorien auf Amazon abdrücken dürfen).

Und viertens lässt sich bei Software eine Provision völlig problemlos einkalkulieren.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.12.2011, 15:26:56 via Website

Na bitte, geht doch!

Finde ich jetzt eine Super Lösung. Leben und leben lassen!

Danke für den Tip, Kwak!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.12.2011, 15:54:25 via Website

Hi Carsten,

Na, die von Amazon habe ich noch nicht verglichen.

Und Du hast recht, die 30% kann man einkalkulieren.

Allerdings könnte man auch einkalkulieren, das der User 2,3 oder 5 Installationen machen darf.
Bei Anderen Plattformen geht das. Auch ohne überhebliche Preise und mit einer vernünftigen Regelung.
Warum bekommt das hier nicht hin?

Schöne Grüsse zurück

Antworten
  • Forum-Beiträge: 49

03.12.2011, 18:02:25 via Website

1. du musst aber bei meinem "tip" bedenken das apps die du direkt beim entwickler kaufst keine updates über den market beziehen können
und oft per hand geupdatet werden müssen

2. ich finde das ganze trotzdem nich gut wen du dem entwickler nichts zurück gibst ( bugreports oder erfahrungswerte die ihm helfen die app zu verbessern)
die schönste lösung wäre wohl kostenlose alternativen suchen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 159

06.12.2011, 10:59:16 via Website

Alberto Perez

Nun lasst uns mal Vergleichen....
- Die IOS Apps kann ich einmal gekauft, auf mehreren Geräten mit dem gleichen Account installieren. Auch im Rahmen der Familie ohne Beschränkung.
Dann vergleiche aber bitte auch, was die Apps auf anderen Plattformen kosten.


- Bei Windows Phone habe kann ich die gekaufte App fünf mal Installieren. Keine Beschränkung wer diese auf dem Gerät hat. Nur der Account zählt.
Dann vergleiche aber bitte auch, was die Apps auf anderen Plattformen kosten.


...und in der "freien" Androidzone, wollt Ihr euch wirklich neue Freunde schaffen in dem Ihr sagt "wir sind Familienfeindlich"? Nur die Moneten zählen?
Frei bedeutet nicht kostenlos!

Ich kann es verstehen wenn da Filesharing betrieben wird und hunderte oder Tausende einfach mal schnell etwas "saugen".
Aber sogar Microsoft bietet das Office Home Edition zu einem Fairen Preis an und mit der Möglichkeit drei Installationen zu machen.
Definiere "fair". Willst Du allen ernstes behaupten die Preise im Market sind unfair? Ein Großteil der Apps sind kostenlos! Und die paar (guten!) die man zahlen soll sind es Wert und kosten in anderen Markets i.d.R. einiges mehr.

Ich denke die paar Apps die für beide Interessant sind, könnte man in der Familie mit gutem Gewissen Teilen. Schliesslich gibt man seinen Account nicht einfach in Fremde Hände.
Das darfst Du ja auch, wenn Du in Kauf nimmst, dass die anderen Familiemitglieder dann Deine Mails, Kalender etc. lesen können. Wenn das ok ist, bitte, have fun!
Wenn das nicht ok ist, sollte es drin sein "die paar Apps" auch zu kaufen. Willst Du für Deine Arbeit nicht bezahlt werden? (Wobei ich nicht verstehe, dass ein kleines Mädel das noch mit Barbie spielt ein eigenes Smartphone braucht...)

Denkt mal darüber nach!
Gleichfalls.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

06.12.2011, 11:05:00 via App

Es gibt auch erwachsene Frauen, die mit Barbie spielen.

Habe ich letztens bei Frauentausch gesehen... :O

Gruß

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

15.08.2012, 20:05:49 via Website

Bis heute hat es Google nicht geschafft, den Play Store auch für Jugendliche interessant zu machen, indem einfach mal Wertkarten eingeführt werden.
Bei Apple machen diese einen enormen Teil des App Store Umsatzes aus. Ich gehe nicht davon aus, dass hier jemand von den Kritikern Kinder hat und diese einfach mal mit der eigenen Kreditkarte in die Stadt zum einkaufen schickt. Aber im Play Store ein eigenes Konto für die Kinder verlangen, mit den Kreditkartendaten der Eltern.
Daher stellt sich die Frage, wie es zu dieser Frage kommt? Es ist somit ein Google Problem das sich natürlich auch auf den Umsatz der App Entwickler auswirkt. Wieviele Android Nutzer haben gar keine Kreditkarte!?
Und auch als App Entwickler sollte man eine Marktanalyse durchführen mit welcher App man welche Zielgruppe auf welcher Plattform am besten erreicht. Das App Prinzip bringt an sich sehr viel weniger "Raub"kopien mit sich wie sämtliche andere Softwarevermarktungsarten der Vergangenheit.
Nur träumen alle Hinterhofprogrammierer vom schnellen Geld und suchen dann nach irgendwelchen Gründen falls dieser Traum nicht umgehend eintritt.
Resultat: Rumjammern aber die wahren Vorteile und Hintergründe nicht bedenken - leider...

Antworten