Drucken über Android & Fritzbox

  • Antworten:27
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 42

20.05.2011, 09:35:36 via Website

Moin zusammen.
Ich habe mich möglicherweise beim Googeln ein wenig blond angestellt - gefunden habe ich jedenfalls nix zu meinem Problem.

Ich suche eine Möglichkeit, über mein Milestone Dokumente auf meinem per USB an die Fritzbox angeschlossenen Konica-Minolta 1600W auszudrucken.
Bisher habe ich lediglich Apps gefunden, für die der Drucker an einem laufenden Computer (mit Chrome?) angeschlossen sein muss. Zwar ist die 7270 auch eine Art "Computer" - aber ich hab bisher keine Möglichkeit gefunden, den Drucker ans Arbeiten zu bekommen.

DynDNS läuft und die Fritzbox-Oberfläche kann ich auch von überall mit meinem Milestone aufrufen... 8o Auch ist das Drucken über WLAN auf diesem Drucker von den lokalen Computern bei uns daheim möglich.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

LG
Radi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

20.05.2011, 11:24:40 via Website

Ich befürchte nein, da auch bei PrinterShare meines Verständnisses nach ein Rechner laufen muss, an den der Drucker angeschlossen ist. Außerdem ist es nicht möglich Dateien zu drucken, etwa PDF.

Es scheint ein schwieriges Unterfangen zu sein. :unsure:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

23.05.2011, 22:01:55 via Website

Printershare druckt alles.
Bei mir läuft es an einer 7390 und einem Canon MP640 landrucker.
Ich kann mit Handy oder Tab drucken.
Da der Drucker am USB angeschlossen ist kann das Probleme geben :-(
Es gibt noch Canon EPP und Samsung Mobile Print, die aber Hersteller bezogen sind.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 53

14.10.2011, 10:44:44 via Website

Ich habe eine fritzbox cable 6360 und an dieser nen Samsung ML 2010 via usb, nun möcht ich auch gern mit meinem Samsung Galaxy und printshare meine pdf datein ausdrucken nur hapert es schon am finden des im wlan hängenden Druckers .. weiß jemand Rat?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

14.10.2011, 11:04:59 via Website

Nee bei mir ist es auch am finden des Druckers gescheitert - obwohl die Drucker (alle 3) an meinem Fileserver hängen - und von Laptops aus kann man problemlos drucken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 53

14.10.2011, 11:54:18 via Website

mein fritzebox hat je für jeden desktop nen programm welches geladen werden kann(printserver software)... wenn AVM die auch mal für die androiden konfigurieren würde wäre geholfen... lohnt es sich da mal bei AVM anzufragen..?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

19.10.2011, 07:45:08 via Website

Soderle, wenigstens von meinem Xoom aus kann ich jetzt drucken.
Mit PrintBot. Dazu muss man unter USB-Fernanschluss den Haken bei "Drucker (inkl. Multifunktionsdrucker)" wegmachen. Dann kann man prima die erlaubten Dokumententypen drucken.

Kleiner Wermutstropfen: nach jedem gedruckten Blatt Papier muss man beim Drucker die grüne Taste drücken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

22.10.2011, 14:54:51 via Website

habe dasgleiche an der Fritzbox eingestellt - leider ohne Erfolg.
Meine Konfiguration: Acer Iconia A500, Canon MP620 und Fritzbox 3270

Ich erhalte beim Versuch, die Testseite zu drucken, die Meldung "connection refused".

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

22.10.2011, 15:59:32 via Website

Schon mal jemand AVM den Vorschlag gemacht, eine Funktion für Google Cloud Print zu schaffen?
Dann könne man unkompliziert von überall den Drucker ansprechen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

03.10.2012, 12:22:23 via Website

Es gibt im Playstore Apps vom druckerhersteller
mit denen man drucken kann
das geht mit allen dokumenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

14.10.2012, 15:15:01 via Website

Etwas verspätet: der Drucker läuft nur mit RAW Protokoll.

Gibt es mittlerweile eigentlich eine App, die dauerhaft kostenlos ist?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

26.10.2012, 17:56:14 via Website

Hallöchen,
ich bin Android-Neuling. Habe ein Tablet, eine Fritzbox 7390, ein Canon MP990 (mit WLAN) und frage, ob Du mir einen Tipp geben kannst, wie ich das einrichten, bzw. installieren kann, daß ich vom Tablet drucken kann (auch wo ich die notwendige App finde). Danke für Deine Hilfe.

LG Metschko

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

26.10.2012, 18:26:59 via App

Ich habe auch ein Drucker an der FritzBox.
Bei mir ging nur printbot und sonst lief nix.
Solltest du mal testen

— geändert am 26.10.2012, 18:27:09

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.800

26.10.2012, 22:45:20 via App

Habs bei mir über printershare gelöst doch leider geht das nur über nen PC und Google cloudprint, wenn man keine 10€ dafür hinblättern will ;)

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

12.11.2012, 15:01:32 via Website

Und wie schnell sind die 10 Euro wieder drin, wenn Du andauernd den PC dafür anlassen/anschmeissen musst?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.800

12.11.2012, 16:39:47 via App

Bei mir würde es sich nich lohnen da ich so gut wie nie was vom.Handy drucke

Keep cool :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

05.05.2013, 11:33:41 via Website

Versteh Euer Problem nicht.

Habe einen Epson Drucker an der Fritzbox im Netzwerk und drucke mit der App Epson IPrint das selbe gibts auch für HP Drucker. Und bestimmt auch für andere Hersteller.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.183

05.05.2013, 11:42:08 via App

Markus Skrivan
Versteh Euer Problem nicht. ... Und bestimmt auch für andere Hersteller.

Eben nicht....!
Verstehste jetzt das Problem? :smug:

B)

— geändert am 05.05.2013, 11:43:29

if all else fails, read the instructions.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

05.05.2013, 12:27:39 via Website

Also für alle die damit Probleme haben. Es gibt eine App die nennt sich PrinterShare Premium (kostenpflichtig), da kann man über WiFi, Bluetooth, USB, Google Cloud und Remote Drucker drucken. Ich selbst habe einen Canon Pixma MP 990 mit WiFi und drucke problemlos darüber (über WiFi). Auch das Drucken über die Google Cloud funktioniert, die anderen Möglichkeiten habe ich nicht ausprobiert, da es bei mir über WiFi läuft. Ich empfehle aber zunächst die kostenlose Testversion herunterzuladen und einen Testdruck zu machen (mehr geht mit der kostenlosen Version nicht), um zu sehen, ob es auch funktioniert. Wenn ja, kann man die kostenpflichtige App kaufen und einsetzen. Und mit WiFi muß der PC nicht an sein, da der Drucker selbst ja WiFi (WLAN) hat.

LG Metschko

Antworten
  • Forum-Beiträge: 731

05.05.2013, 12:36:33 via App

Alles super, wenn man ein wlan Drucker hat und nicht über den usb Anschluss von der fritz Box druckt.

ähm.....ja genau......das meinte ich doch

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

05.05.2013, 13:11:50 via Website

Ich habe aber auch geschrieben, daß die App USB, Bluetooth etc. kann und nicht nur WLAN <_<
Einfach mal mit der kostenlosen App ausprobieren.

— geändert am 05.05.2013, 13:12:43

LG Metschko

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

14.04.2014, 20:36:39 via Website

Ich bekomme meinen Epson verbunden mit Fritzbox 7390 nicht zum laufen! Ich bin im Wlan mit dem Galaxy tab 10.1 Was muß ich noch tun?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

14.04.2014, 20:54:21 via Website

Wie versuchst Du denn auf den Drucker zuzugreifen? Es reicht nicht wenn der Epson über WLAN mit der Box verbunden ist, Du brauchst auf dem Tab noch eine App wie z.B. PrinterShare (ist aber kostenpflichtig - zum Testen ob es funktioniert reicht aber die kostenlose Testversion) oder Du schaust mal auf den Epson-Internetseiten nach. Vielleicht haben die ja, wie Canon auch eine extra (kostenlose) Drucker-App. Ich drucke meist über PrinterShare oder mit dem Canon Pixma über die Pixma-Drucker-App (von Canon). Ist denn der Epson definitiv mit der 7390 (WLAN-Schlüssel) verbunden und wird die Verbindung in der 7390 unter WLAN angezeigt? Wenn ja, dann liegt es an der oder einer fehlenden Drucker-App auf dem Tablet.

LG Metschko

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

22.05.2014, 15:32:11 via Website

Metschko

Ich habe aber auch geschrieben, daß die App USB, Bluetooth etc. kann und nicht nur WLAN <_<
Einfach mal mit der kostenlosen App ausprobieren.

Die App kann aber nur NAH-Usb... beim Anschluss an die Fritzbox handelt es sich aber um einen Fern-USB-Anschluss...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

22.05.2014, 15:41:03 via Website

Tantui

Metschko

Ich habe aber auch geschrieben, daß die App USB, Bluetooth etc. kann und nicht nur WLAN <_<
Einfach mal mit der kostenlosen App ausprobieren.

Die App kann aber nur NAH-Usb... beim Anschluss an die Fritzbox handelt es sich aber um einen Fern-USB-Anschluss...

Tantui was Du da von Dir gibst, ist -entschuldige- absoluter Blödsinn. Die Fritzbox hat ganz normale USB-Anschlüsse, an denen man auch Drucker anschließen, einrichten und über das Netzwerk drucken kann. der Fernanschluß in der Fritzbox ist für den Zugriff von unterwegs und hat damit nichts zu tun. Einfach mal auf den AVM-Supportseiten nachschauen, da wird sogar erklärt wie ein USB-Drucker angeschlossen, eingerichtet und genutzt wird. Das ist sicher hilfreich, als solch dummes Zeug zu schreiben.

LG Metschko

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

22.05.2014, 19:01:11 via Website

Metschko:
Das Nachschauen auf den AVM-Supportseiten würde DIR ganz guttun.
Der USB-Fernanschluss wird auf dem PC installiert und in der Fritzboxoberfläche aktiviert, damit ein nicht direkt am PC, sondern an der Fritzbox per USB angeschlossener Drucker angesteuert werden kann. (deshalb auch USB-FERNanschluss!)

Und für alle, die es interessiert... wenn man cloudprint am PC (bei mir Läppi) eingerichtet hat, weil man vorher den Drucker direkt angeschlossen hatte und vom Tablet per W-LAN darüber gedruckt hat, klappt es auch mit dem Drucken, wenn der Drucker an der Fritzbox angeschlossen ist. Bei mir funzt es mit der App Printershare zumindest über diesen Umweg. (bei ePrintern ist das Ganze natürlich einfacher)

— geändert am 22.05.2014, 20:16:51

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 107

23.05.2014, 10:52:34 via Website

Tantui

Metschko:
Das Nachschauen auf den AVM-Supportseiten würde DIR ganz guttun.
Der USB-Fernanschluss wird auf dem PC installiert und in der Fritzboxoberfläche aktiviert, damit ein nicht direkt am PC, sondern an der Fritzbox per USB angeschlossener Drucker angesteuert werden kann. (deshalb auch USB-FERNanschluss!)

Und für alle, die es interessiert... wenn man cloudprint am PC (bei mir Läppi) eingerichtet hat, weil man vorher den Drucker direkt angeschlossen hatte und vom Tablet per W-LAN darüber gedruckt hat, klappt es auch mit dem Drucken, wenn der Drucker an der Fritzbox angeschlossen ist. Bei mir funzt es mit der App Printershare zumindest über diesen Umweg. (bei ePrintern ist das Ganze natürlich einfacher)

Tantui LESEN MÜSSTE MAN KÖNNEN. Man kann den Drucker ja als Netzwerkdrucker einrichten, dann braucht es Deinen seltsamen Umweg ohnehin nicht, weil dann jedes Gerät im Netz zugreifen kann. Hier der Auszug von der Supportseite von AVM:

USB-Drucker an FRITZ!Box einrichten

Einen USB-Drucker, der an der FRITZ!Box angeschlossen ist, können Sie entweder als Netzwerkdrucker freigeben oder über den USB-Fernanschluss mit einem Computer verbinden. Welche Verbindungsart die jeweils sinnvollere ist, hängt davon ab, wie Sie den Drucker einsetzen möchten.

1 USB-Drucker an FRITZ!Box als Netzwerkdrucker einrichten

Richten Sie den USB-Drucker an der FRITZ!Box als Netzwerkdrucker ein, wenn
    Sie den Drucker ohne zus&auml;tzliche Software unabh&auml;ngig vom Betriebssystem an beliebigen Netzwerkger&auml;ten  (z.B. Computer, **Smartphone**, **Tablet)** verwenden wollen.

2 USB-Drucker über USB-Fernanschluss mit Computer verbinden

Verbinden Sie den USB-Drucker &uuml;ber den USB-Fernanschluss mit Ihrem Computer, wenn
    es sich bei dem USB-Drucker um ein Multifunktionsger&auml;t (z.B. Fax-Drucker-Scanner-Kombination) handelt und Sie das Ger&auml;t auch zum Scannen und Faxen verwenden wollen.
    Sie zus&auml;tzliche Komfortfunktionen (z.B. Tintenf&uuml;llstandsanzeige) des USB-Druckers nutzen wollen.
    der USB-Drucker nur bidirektional oder &uuml;ber gekapselte Daten angesteuert werden kann (dies ist z.B. manchen GDI- und LIDIL-Druckern der Fall).

LG Metschko

Antworten