Galaxy S2 tiefentladen <2400mv

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 89

15.07.2014, 16:40:39 via Website

Hallo,

habe gestern Nacht den Blitz meines S2's als Lampe benutzt, bis der Bildschirm plötzlich ausging.
Ein Entsperren des Bildschirms war nicht mehr möglich, es reagierte auf keine Tasteneingaben mehr, der Blitz war
jedoch noch an.
Als ich es dann heute morgen aufladen wollte, war der Akku auf 0%, und das ist er 6 Stunden später (jetzt) nochimmer.
Das Handy kann ich anschalten, solange es am Ladegerät hängt, die Spannung des Akkus liegt bei weniger als 2400mv (durch Battery Calibrator ausgelesen).

Gibt es eine Möglichkeit, den Akku wieder langsam aufzuladen? Wenn ja welche?
Habe hier ein IMAX B6 (Ladegerät), wie muss das mit dem Akku verbunden werden? Bzw. der Akku hat ja 3 Pins, wo muss negativ und positiv ran?
Wichtig ist mir, dass ich ihn langsam lade, 0,1A sollten reichen oder?
Und ist die Nutzung des LiPo-Ladeprogrammes am Lader für den Li-ion-Akku des S2 passend?

BTW: Sollte das Handy sich nicht hardwareseitig abschalten, um eine Tiefentladung zu vermeiden? :o

Ich kenne mich nicht sooo gut damit aus, also wäre es cool, wenn mir jemand weiterhelfen könnte :P.

Vielen Dank schonmal :D

— geändert am 15.07.2014, 16:43:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 35.238

15.07.2014, 18:12:29 via Website

Bei Lithium-Ionen-Akkumulatoren führt eine Tiefentladung auf unter 2,4 V zu irreversibler Schädigung und zu Kapazitätsverlust. Sinkt die Spannung einer Zelle auf unter 1,5 V, sollte sie nicht mehr verwendet werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich Kupferbrücken ausgebildet haben, welche dann zu einem Kurzschluss führen. In diesem Zustand wird die Zelle instabil und erhitzt sich sehr stark, wodurch Brandgefahr entsteht. Tiefentladene Lithium-Ionen Akkus sollten aus Sicherheitsgründen nicht weiterverwendet werden.

p.s. mein Akku liess sich nach Tiefentladung nicht mehr zum Leben erwecken :'(

— geändert am 15.07.2014, 18:13:48

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

15.07.2014, 18:50:01 via App

Wenn du ganz vorsichtig bist, über eine feuerfeste Tasche und ein Labornetzteil und genügend Zeit verfügst, kannst du ihn mit viel Glück wieder reanimieren - eibfach mit dem Labornetztei (konstanter Strom) laden - entladen usw.
Ein Restrisiko, dass er dir abfackelt gibt es immer bei LiPo-Akkus

...wenn du das wirklich machst les dich aber vorher in die Materie ein (LiPo-Akkus) - am besten in einem Modellflugforum z.B. http://www.rc-network.de/forum/content.php oder http://www.rc-heli.de/board/index.php

...mir wäre der Aufwand zu hoch :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 26

15.07.2014, 22:10:15 via App

Kauf dir doch ein Ersatzakku
Die bekommt man ja mittlerweile für ein Apfel und nen Ei :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16

15.07.2014, 22:27:07 via App

Also, wenn du das IMAX B6 hast, dann kannst du das auch auf Li-ion umstellen, das mußt du auch, da Lipo und Li-ion Akkus unterschiedliche Zellspannungen haben. Pin2 von links ist der Minuspol und Pin4 von links ist Pluspol ( draufsicht von der Beschrifteten Seite, steht auch plus und minus drauf). Glücklicher weise hat dein IMAX B6 auch eine Akkukontrolle, so das, falls du ihn falsch angeschlossen hast, es dir eine Fehlermeldung ausgibt und nicht anfängt zu laden.

MFG
Olli

Antworten
  • Forum-Beiträge: 533

16.07.2014, 22:33:22 via App

Ich würde einfach einen Ersatz Akku kaufen, alles andere wäre mir zu riskant.

Julius
Nokia 7 Plus
Nexus 5X
YOGA 2-830F

Antworten
  • Forum-Beiträge: 89

16.07.2014, 23:12:04 via App

Funktioniert alles wieder: Hab das Handy bis heute durchladen lassen bis es plötzlich auf 100% sprang. :-)

Antworten