Steht WhatsApp vor dem Aus?

  • Antworten:372
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 10:42:43 via Website

Der deutschlandweit für Facebook zuständige Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat von der weiteren Nutzung des Kurznachrichtendienstes WhatsApp abgeraten. "Alle Nutzer von WhatsApp sollten ernsthaft prüfen, künftig eher eine der vielen alternativen Messengerdienste von Anbietern zu nutzen, die einen datenschutzfreundlicheren Umgang mit Informationen Ihrer Kunden praktizieren", sagte Caspar dem "Hamburger Abendblatt".

Als gute Alternativen zu WhatsApp gelten zum Beispiel Apps wie Threema, Telegram oder Wire. Edward Snowden, der die Überwachungsmethoden des US-Geheimdienstes NSA aufdeckte, hat zuletzt den Kurznachrichtendienst Signal von Open Whisper Systems empfohlen. Auch dieser Dienst ist kostenlos.

http://waz.m.derwesten.de/dw/wirtschaft/digital/hamburger-datenschuetzer-warnt-vor-nutzung-von-whatsapp-id12259196.html?service=mobile

— geändert am 08.10.2016, 10:44:30

Ute H.Ina Z.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 560

08.10.2016, 10:44:45 via Website

Gerade bei jungen Nutzern denke ich, dass kein Sinneswandel sowie der Weggang von Whatsapp stattfinden wird.

Da "braucht" man es, um in Kontakt zu bleiben.

Liebe Grüße,
Diana <3

Motorola Moto Z2 Force - vom Tollsten geschenkt bekommen. <3

Florian Peters

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 10:48:13 via Website

Nicht nur bei jüngeren!
Selbst Leute mit abgeschlossenem Studium blenden aus, was sie da eigentlich machen.

Deshalb fürchte ich, WhatsApp steht in Deutschland uns auch sonst wo nicht vor dem Aus, obwohl ich es mir wünschen würde, weil sie einfach einen Rubikon überschritten haben.

Ich würde mir jetzt eine richterliche, einstweilige Verfügung wünschen, die Facebook und WhatsApp ihr Tun bis zur Klärung im Prozesses untersagen.

— geändert am 08.10.2016, 10:52:25

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

muwe

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 10:48:19 via Website

Drum sollte man so oft wie möglich darüber berichten und aufklären. Letzendlich müssen die Erwachsenen den ersten Schritt machen. Stichpunkt Vorbildfunktion.

Vielleicht bekommt WhatsApp ja mal einen Schuss vor den Bug und wird für einige Tage abgeschaltet. Wäre wünschenswert.

— geändert am 08.10.2016, 10:49:18

muwe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 533

08.10.2016, 11:01:35 via App

Diana Lange

Gerade bei jungen Nutzern denke ich, dass kein Sinneswandel sowie der Weggang von Whatsapp stattfinden wird.

Da "braucht" man es, um in Kontakt zu bleiben.

Das gleiche würde ich auch sagen. Wenn ich in meiner Klasse vorschlagen würde, die Klassengruppe von WhatsApp auf Threema oder Telegram zu "verschieben", dann würde mich so ziemlich jeder auslachen. Deshalb ist WhatsApp bei jüngeren alleine schon wegen dem Gruppenzwang installiert. Bei Threema tauchen in meiner Kontaktliste 2 Leute aus meiner Klasse auf, bei Telegram sind es 3.

Julius
Nokia 7 Plus
Nexus 5X
YOGA 2-830F

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.209

08.10.2016, 11:01:58 via Website

C. F.

und wird für einige Tage abgeschaltet.

(cool)

Am besten komplett, dann kann man sich Diskussionen mit den Beratungsresisten sparen.

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Ein einziger verdrehter Buchstabe kann die ganze Signatur urinieren!

muwe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 11:02:42 via Website

Ich gebe es bald auf! Die Leute haben soviel Dummpulver gefressen, dass unsere Gesellschaft offenbar keinen Datenschutz mehr will.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

muweMajorTomFrkFrauke N.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.923

08.10.2016, 11:06:32 via Website

Ich denke nicht das WA von der Bildfläche verschwinden wird.
Lassen wir uns mal überraschen wie die WA Laufbahn verläuft.

Liebe Grüße
Rüdiger


Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats einfach gemacht.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 560

08.10.2016, 11:06:52 via Website

Ich halte es seitdem so wie meine Eltern auch: Wer etwas von mir möchte für den gibt es Threema oder die gute, alte SMS.

Liebe Grüße,
Diana <3

Motorola Moto Z2 Force - vom Tollsten geschenkt bekommen. <3

Florian PetersGelöschter AccountmuweC. F.Aries

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 12:12:50 via Website

Julius B.

Diana Lange

Gerade bei jungen Nutzern denke ich, dass kein Sinneswandel sowie der Weggang von Whatsapp stattfinden wird.

Da "braucht" man es, um in Kontakt zu bleiben.

Das gleiche würde ich auch sagen. Wenn ich in meiner Klasse vorschlagen würde, die Klassengruppe von WhatsApp auf Threema oder Telegram zu "verschieben", dann würde mich so ziemlich jeder auslachen. Deshalb ist WhatsApp bei jüngeren alleine schon wegen dem Gruppenzwang installiert. Bei Threema tauchen in meiner Kontaktliste 2 Leute aus meiner Klasse auf, bei Telegram sind es 3.

Gerade Du als Lehrer solltest hier sowohl Schüler als auch Eltern aufklären und entsprechend sensibilisieren. Und vor allem als Vorbild vorangehen. Macht doch mal einen entsprechenden Schüler- und Elternabend? Informationen zum Thema gibt es mehr als genug. Auch Videos. Man kann den Gruppenzwang auch auf andere Messenger umkehren ;) Zwei Kontakte hast Du ja schon mal bei Threema. Bei 20 Schülern in der Klasse sind das 10%. Ein guter Anfang, der sich ausbauen läßt.

— geändert am 08.10.2016, 12:24:10

muweTenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.458

08.10.2016, 12:29:38 via App

WhatsApp ist bei mir durch seit Facebook das gekauft hat. Habe es nur wegen dem Gruppen Zwang. Hab auch öfters versucht meine Klassenkameraden zu überreden, auf threema oder wenigstens Telegram umzusteigen. Bringt natürlich nichts. WhatsApp ist ja so perfekt.... Und meine Aufklärungen wegen Datenschutz winken die ab, weil "wir ja eh von Google überwacht werden"

Bin gespannt ob WhatsApp je ein Ende haben wird...

Gruß


Motorola One - Android 10 (Stock)
Samsung Galaxy Tab 10.1N - AOSP 7.0

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 12:36:48 via Website

Überreden geht nicht. Machs wie Diana Lange und all die anderen: WhatsApp löschen und den andern mitteilen, daß man nur noch über Threema oder SMS erreichbar ist. Da trennt sich auch ganz schnell die Spreu vom Weizen, wer mit Dir befreundet sein will oder nicht.

muwe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 12:48:47 via Website

Julius B.

Wenn ich in meiner Klasse vorschlagen würde, die Klassengruppe von WhatsApp auf Threema oder Telegram zu "verschieben", dann würde mich so ziemlich jeder auslachen.

Erster Fehler, du lässt dich auslachen. Spaß soll sein aber der Ernst darf nicht zu kurz kommen.

Zweiter Fehler, Telegram vorschlagen. Grupoenchats sind unverschlüsselt, Einzelchats nur, wenn als Privatchat geführt, keine AGB, kein Impressum, wie es deutsches Recht vorschlägt, geknackte Verschlüsselung im einem nicht offen gelegten Protokoll und die Macher des russischen VKontakte (wie Facebook).

Irgendwie gebe ich meine Daten im Zweifelsfall lieber der NSA als der FSB.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

08.10.2016, 13:12:23 via Website

Vielleicht muss man auch wissen, dass nicht alleine die Verschlüsselung wichtig ist, die Metadaten die ein Messenger sendet sagen bereits sehr viel aus, mit denen man ebenso geziehlte Auswertungen machen kann.

http://securityaffairs.co/wordpress/51915/digital-id/signal-metadata.html

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 13:34:46 via Website

Die Metadaten lassen sich nicht komplett verschlüsseln. Dann wüsste das System nicht, wo der Empfänger sitzt. Aber erste Priorität sollte sein, die Kommunikation Ende-zu-Ende zu verschlüsseln, ohne dass man das extra einstellen muss.

Was gar nicht geht, ist die Kontakte und Metadaten, wie WhatsApp es tut, pauschal an irgendjemanden weiterzugeben, es sei denn, es liegt eine richterliche Anordnung vor, diese Stafverfolgungsbehörden (uns sonst niemanden) auszuhändigen.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.246

08.10.2016, 13:34:56 via App

Aries

.... Die Leute haben soviel Dummpulver gefressen...

Respekt, tolle Ausdrucksweise....

Tenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.108

08.10.2016, 16:05:41 via App

Was spricht dagegen, dass alle WA-Phobiker einfach ihr E-Mail Programm anwerfen und auf diese Weise kommunizieren?

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 16:11:42 via Website

Ingalena

Was spricht dagegen, dass alle WA-Phobiker einfach ihr E-Mail Programm anwerfen und auf diese Weise kommunizieren?

Warum sollte man das machen, wenn es doch sichere Messenger gibt? eMails sind ja nicht verschlüsselt. Das spricht also dagegen. Ändert auch nichts an der Tatsache, daß WA-Benutzer ohne zu fragen (habe ich jedenfalls noch nicht gehört) das komplette Telefonbuch an WhatsApp übermittelt, auch mit den Nummern derer, die kein WA benutzen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.108

08.10.2016, 16:17:38 via App

Wenn E-Mails so unsicher wären, würden sie nicht zur elektronischen Kommunikation im Geschäftsleben benutzt werden.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.960

08.10.2016, 16:23:26 via App

Tja, den Leuten ist es anscheinend egal was mit ihren Daten passiert. Ich meine das die Menschen nicht verstehen, dass unter dem Vorwand für mehr Sicherheit ein Überwachungsstaat gebildet wird.
Man sehe sich das neue Nachrichtendienstgesetz in der Schweiz an.
Wer sich nur Ansatzweise dafür interessiert sollte diesen kurzen Artikel lesen: http://www.humanrights.ch/de/menschenrechte-schweiz/inneres/person/sicherheit/schweizer-nachrichtendienstgesetz

Einfach nur krank!

Wenn ich ein Psychiater hätte, müsste dieser dann auch zum Psychiater, der Psychiater von diesem Psychiater auch wieder zum Psychiater und dieser Psychiater dann in die Klappsmühle

wolfgang porcher

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 16:27:17 via Website

Ingalena

Wenn E-Mails so unsicher wären, würden sie nicht zur elektronischen Kommunikation im Geschäftsleben benutzt werden.

Sorry, wenn ich jetzt so direkt bin, aber Du scheinst von Datensicherheit keine Ahnung zu haben. Vielleicht möchtest Du Dich erst einmal in dieser Hinsicht belesen?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.590

08.10.2016, 16:30:02 via Website

Glaube nicht daran, dass WhatsApp eines Tages verschwindet...

Hoffe, dass ich mich nicht irre (thinking)

Regenbögen, Licht, Surfen, Wissen...

🌈🐱📱🏄

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.108

08.10.2016, 16:45:33 via App

C. F.

Sorry, wenn ich jetzt so direkt bin, aber Du scheinst von Datensicherheit keine Ahnung zu haben.

Ich kann mich nicht in allem auskennen.
Mir reicht es, dass die Verantwortlichen den Überblick haben.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

08.10.2016, 17:41:39 via Website

Die Verantwortlichen denken fast immer nur daran was für sie von Vorteil ist..

Und das ist nur das, was man in € oder $ schwarz auf weiß auf seinem Kontoauszug sieht. Verantwortlich für seine Daten und das, was einer an Daten weiter gibt, ist erst einmal der Nutzer selbst.

"Warum soll ich aufhören, Wein zu trinken? Soll doch der Winzer lieber damit aufhören, Wein zu produzieren..."

— geändert am 08.10.2016, 17:46:40

Gelöschter AccountTenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 19:05:17 via Website

Ingalena

Was spricht dagegen, dass alle WA-Phobiker einfach ihr E-Mail Programm anwerfen und auf diese Weise kommunizieren?

Weil damit das Problem nicht behoben ist. Jeder WhatsApp-Nutzer überträgt seine Kontaktdaten sowie die Metadaten (wann mit wem kommuniziert) an WhatsApp und damit an Facebook. Darunter auch die Daten der WA-Phobiker!!!

WhatsApp hat sich dazu in den AGB bestätigen lassen, dass der Nutzer von allen seinen Kontakten das Recht dazu hat:

WhatsApp Datenschutzrichtlinie

Informationen, die du zur Verfügung stellst
Deine Account-Informationen. Um einen WhatsApp-Account zu erstellen, gibst du deine Mobiltelefonnummer an. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung, darunter sowohl die Nummern von Nutzern unserer Dienste als auch die von deinen sonstigen Kontakten. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Nummern zur Verfügung zu stellen. Du kannst auch andere Informationen zu deinem Account hinzufügen, wie beispielsweise einen Profilnamen, ein Profilbild und eine Statusmeldung.

https://www.whatsapp.com/legal/?l=de#privacy-policy-information-we-collect

Ich wette, dass kein WhatsApp-Nutzer auch nur einen einzigen Kontakt gefragt hat, ob dessen Daten an Facebook übertragen werden dürfen. Mich hat jedenfalls niemand gefragt.

Trotz Widerspruch werden dennoch alle Daten ausgelesen und an Facebook übermittelt.

Außerdem kannst Du seit Inkrafttreten der neuen AGB nur noch nach der App-Installation widersprechen. Also musst Du erst zusagen, um anschließend zu widersprechen. Dann können aber bereits alle Kontaktdaten übermittelt worden sein. Das werte ich als Täuschung der Nutzer und hoffe, Gerichte sehen das genauso.

Außerdem ist E-Mail alles andere als sicher. Zumindest, wenn die Kommunikationspartner keine Verschlüsselung einsetzen, was auch kaum einer macht.

Ingalena

Wenn E-Mails so unsicher wären, würden sie nicht zur elektronischen Kommunikation im Geschäftsleben benutzt werden.

Wenn E-Mail sicher wäre, hätte die NSA-Affäre gar nicht so groß werden können! Leider bekomme ich tagtäglich vom meinem externen Partnern Dateien mit Kundendaten per E-Mail, obwohl ich zigfach darauf hingewiesen habe, dafür SFTP zu verwenden. Und das von ITlern, die es besser wissen müssten! Von den Marketing-Leuten und Vertrieblern, die nur in Spaß und Geld denken, ganz zu schweigen.

E-Mail ist offen wie eine Postkarte! Dass Du die Verbindung zum Provider verschlüsselt, bedeutet nicht, dass die E-Mail Ende-zu-Ende verschlüsselt ist. Das machen nur wenige Provider untereinander. Aber nicht weltweit!

— geändert am 08.10.2016, 19:14:10

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17

08.10.2016, 19:28:00 via App

Wenn meine Kontakte meine Daten ungefragt weitergeben, könnte ich sie alle verklagen.
Aber wer macht so etwas?
Kein WA Nutzer ist sich dieser strafrechtlichen Konsequenzen bewusst!
Meine Löschung von WA hat nur mich vor dem STGB geschützt. Meine Daten sind trotzdem bei Facebook.
Ich hoffe, dass Herr Zuckerberg ordentlich was auf die Mütze kriegt.
Sylvester

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 19:35:18 via Website

Vor allem, wie willst du es gerichtsfest nachweisen, ohne nicht selbst verklagt werden zu können.

Der Zuckerberg ist schon ein helles Köpfchen! (lightbulb)

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

08.10.2016, 19:57:35 via Website

Silvan H.

Man sehe sich das neue Nachrichtendienstgesetz in der Schweiz an.

In der Schweiz hat die Bevölkerung abgestimmt. Ich habe mehrfach gesagt, wenn wir das wollen, ist das OK, über wir müssen uns vorher über die Konsequenzen bewusst sein. Es wird weit über WhatsApp und Facebook hinausgehen.

Die Schweizer haben übrigens den Vorteil der direkten Demokratie. Die können sehr schnell erneut abstimmen. Wir haben die repräsentatie Demokratie und müssen erst unsere Vertreter überzeugen bzw. andere wählen!

Um auf die Frage von C. F. zurückzukommen "Steht WhatsApp vor den Aus!"
Was würde wohl passieren, wenn ein Gericht WhatsApp Auflagen macht? Sie schränken den Dienst ein oder sperren ihn für deutsche/europäische Nummern. In beiden Fällen werden die Nutzer aufschreien und den rückständigen Staat die Schuld geben, nicht an der modernen Kommunikation teilhaben zu können. Wenn heute schon niemand weiß oder wissen will, warum die AGB so kritisiert werden, warum sollen sie dann verstehen, dass ihr aller Recht durchgesetzt wurde?

— geändert am 08.10.2016, 20:05:18

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

MajorTomYoshi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.557

08.10.2016, 23:20:39 via App

WhatsApp steht nicht vor dem Aus.

Ausser uns Foristen juckt es nämlich absolut keinen. Für die Leute ist das ein Werkzeug. Niemand interessiert sich für seinen Hammer solange er hämmert.
Leider ist es so. Und da braucht man sich nichts vormachen. Die Leute blenden Argumente aus, um ein wenig faul zu sein.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.10.2016, 00:15:52 via App

@Silvan
für die Überwachung einer Person in der Schweiz braucht es eine richterliche Anordnung.
Denkst du etwa in Deutschland ist das nicht schon lange Gang und Gäbe??

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.960

09.10.2016, 00:44:11 via App

Dänu

@Silvan
für die Überwachung einer Person in der Schweiz braucht es eine richterliche Anordnung.
Denkst du etwa in Deutschland ist das nicht schon lange Gang und Gäbe??

Eine Person kann ohne Verdacht auf eine Straftat überwacht werden. Das ist eine Tatsache die ich nicht verstehe.

Wenn ich ein Psychiater hätte, müsste dieser dann auch zum Psychiater, der Psychiater von diesem Psychiater auch wieder zum Psychiater und dieser Psychiater dann in die Klappsmühle

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 847

09.10.2016, 00:45:45 via Website

Aries

Was würde wohl passieren, wenn ein Gericht WhatsApp Auflagen macht? Sie schränken den Dienst ein oder sperren ihn für deutsche/europäische Nummern. In beiden Fällen werden die Nutzer aufschreien und den rückständigen Staat die Schuld geben, nicht an der modernen Kommunikation teilhaben zu können. Wenn heute schon niemand weiß oder wissen will, warum die AGB so kritisiert werden, warum sollen sie dann verstehen, dass ihr aller Recht durchgesetzt wurde?

Genau so sieht's aus (cool)

Eigentlich müssten sich sämtliche Staaten auf ein zumindest gemeinsames internationales Internetrecht einigen. Gibt es sowas nicht, wird es auf ewig im einzelnen bei solch schwammigen Verhältnissen in der digitalen und virtuellen Welt bleiben.

Road Smell After The Rain

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 01:04:36 via Website

Silvan H.

Eine Person kann ohne Verdacht auf eine Straftat überwacht werden. Das ist eine Tatsache die ich nicht verstehe.

Wir dürfen vor allem nicht alles in einen Topf werfen! Die Schweizer haben über ihre Gesetzgebung abgestimmt. Das Ergebnis mag einem schmecken oder auch nicht, es ist ein souveräne Entscheidung.

Bei WhatsApp und Facebook geht es jedoch darum, dass ein bestehendes Gesetz unterwandert wird.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 01:10:28 via Website

Thomas B.

Eigentlich müssten sich sämtliche Staaten auf ein zumindest gemeinsames internationales Internetrecht einigen.

Bis dahin vergehen noch viele Jahrhunderte! Zur Zeit gibt es einfach viele nationale Gesetze. Firmen, die in den jeweiligen Ländern tätig werden wollen, müssen sie einhalten.

Ich weiß auch nicht, warum die Digitalisierung immer als Problem vorgeschoben wird. In den allermeisten Fällen ist das nur ein Argument, um ein Gesetz umgehen zu können.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 847

09.10.2016, 02:38:12 via Website

Aries

Ich weiß auch nicht, warum die Digitalisierung immer als Problem vorgeschoben wird

Weil im Wort Internet das 'Inter' numal schon drin steckt ;-)
Es ist eben Länderübergreifend ... und da jedes Land seine eigenen Gesetze und vor allem eigene auch Rechtsauffassungen hat, kommt man halt bei inter(nationalen) Belangen schnell mal auf keinen gemeinsamen "grünen Zeig" ...

Ich weiss echt nicht, was so schwer ein soll, den Kern des Problems zu sehen?! :)

Road Smell After The Rain

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.10.2016, 09:01:02 via Website

Silvan H.

Dänu

@Silvan
für die Überwachung einer Person in der Schweiz braucht es eine richterliche Anordnung.
Denkst du etwa in Deutschland ist das nicht schon lange Gang und Gäbe??

Eine Person kann ohne Verdacht auf eine Straftat überwacht werden. Das ist eine Tatsache die ich nicht verstehe.

Nochmal, wenn du es nicht verstehst, dann schreib einfach nichts.
In der Schweiz benötigt es für eine Personenüberwachung eine richterliche Zustimmung, zudem muss ein Bundesrat ebenfalls noch seinen Segen geben, nichts von 'ohne Verdacht', selbstverständlich gibt es keinen Richterspruch für nichts.

Schweiz:

Vor Ergreifen einer solchen Massnahme zur Beschaffung von Daten muss der Nachrichtendienst die Beschaffungsmassnahme durch einen Einzelrichter des Bundesverwaltungsgerichts (Art. 28) und den Verteidigungsminister, respektive den Sicherheits-Ausschuss des Bundesrates, genehmigen lassen (Art. 29 bzw. 39 für die Kabelaufklärung)

Deutschland:

In der Bundesrepublik Deutschland ist eine individuelle (das heißt auf einzelne Personen gerichtete) Telekommunikationsüberwachung– je nach Anlass und Ziel der Überwachungsmaßnahme – entweder auf der Grundlage der Polizeigesetze der Länder, des § 100a der Strafprozessordnung (der in der Praxis mit Abstand häufigste Fall), dem Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses (G-10-Gesetz) durch die Nachrichtendienste des Bundes oder die Landesbehörden für Verfassungsschutz oder des § 23 a des Zollfahndungsdienstgesetzes möglich. In allen Fällen sind die Überwachungsmaßnahmen nur unter engen Vorraussetzungen zulässig. Nachrichtendienstliche TK-Überwachungsmaßnahmen müssen durch eine parlamentarische Kommission genehmigt werden. Maßnahmen von Polizei- und Strafverfolgungsbehörden stehen unter Richtervorbehalt.


Vielleicht meinst du ja das:

Schweiz:

Die Kabelaufklärung ermöglicht dem Nachrichtendienst des Bundes grenzüberschreitende Kommunikation, eines jeden Einzelnen und ohne vorgängigen Verdacht, zu überwachen und zu speichern (Vorratsdatenspeicherung).

Die Vorratsdatenspeicherung kennt Deutschland aber genau so, genau so.
Deutschland:

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2015/kw42_de_vorratsdatenspeicherung/391654

Was also ist da gross anders????

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 10:04:39 via Website

Thomas B.

Ich weiss echt nicht, was so schwer ein soll, den Kern des Problems zu sehen?! :)

Ich auch nicht! WhatsApp und Facebook wollen in Europa und Deutschland Geschäfte betreiben, also haben sie die Gesetze dort einzuhalten.

Wir können gerne über Änderungen diskutieren, aber jetzt gilt aktuelles Recht. Wer jetzt Geschäfte hier treiben will für den gelten aktuelle Gesetze.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.006

09.10.2016, 11:35:32 via Website

Datensicherheit ? Ein schönes Wort, mehr nicht, eine Privatperson, ohne IT-Kenntnisse kann sowieso nichts dagegen tun.
Ein einfaches Beispiel: Microsoft und ständige Angebote, auf Windows 10 umzusteigen. Trotz des Firewalls, trotz Tools, trotz Tipps und diversen Einstellungen habe ich die Werbung ständig erhalten. Wenn man will, findet man immer den Weg.
Ob sich dabei um NSA, MS, FB oder eine andere Firma handeln sollte.
Einzig was man machen kann, ist ein vernünftiger Umgang mit den Informationen. Wenn z.B. ein Fotograf, der alle seine Kameras und Objektive und Webseite im Forum schön und brav auflistet ( die anderen sollten neidisch sein :D ) und wegen des Urlaubs sich abmeldet ( Hallo Leute, bin die nächsten zwei Wochen in der Karibik ) , der sollte sich nicht wundern, wenn seine Räumlichkeiten in der Zwischenzeit besucht wurden.
Leider gibt es gegen Dummheit keine Arznei, gegen Internetspionage kaum Gegenmittel ....
Ich sehe was in der Firma, wo ich arbeite, in die Sicherheit inverstiert wird. Das kann keine Privatperson tun.

Also nicht, abhen, vorsichtig fahren, das bringt uns allen mehr.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 12:11:17 via Website

Auch Du beschreibst, was man selbst tun kann. Aber ich habe nicht im Griff, was über mich in den ganzen Telefonbüchern steht, die WhatsApp an Facebook überträgt.

Es werden laufend Systeme von Firmen geknackt und Kundendaten gestohlen. Sony war auch schon darunter. Yahoo hatte es erwischt. Warum nicht auch Facebook. Und dann kennt man meine Fotoausrüstung, weil mein Bruder sie sich notiert hatte und sie über ihn an Facebook gesendet wurde.

Was ich mit meinen Daten mache, ist meine Sache! Wenn damit Unfug getrieben wird, habe ich selbst Schuld. Ich trage aber auch Verantwortung für Daten Fremder! Das erwarte ich allerdings auch von allen anderen bezüglich meiner Daten.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

C. F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.077

09.10.2016, 12:30:13 via Website

@C.F.:

Emails großer deutscher Provider sind schon länger auch ohne Nutzereingriff Ende-zu-Ende verschlüsselt.
Da die Server sich nur in Deutschland befinden, unterliegen sie deutschen Datenschutzbestimmungen, nicht aber dem amerikanischem "Patriot Act".

http://www.e-mail-made-in-germany.de

Der SSL-Bug sollte mittlerweile auch großflächig gefixt sein.
Wenn die Mails also über diese Provider abgewickelt werden, und innerhalb Deutschlands bleiben, sollten sie auch einigermaßen sicher sein.
Außerdem können Emails jeden erreichen, der einen Emailaccout besitzt, sicher wenn er von einem beteiligten Provider ist.
Allerdings können Emails in seltenen Fällen auch mal ein paar Stunden unterwegs sein.

— geändert am 09.10.2016, 12:53:17

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 12:41:13 via Website

Michael K.

Emails großer deutscher Provider sind schon länger Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Falsch! Sie sind transportverschlüsselt. Aber nur immer in Etappen!
Der User kann den TLS-Layer aktivieren, dann ist die Mail vom CLient des Nutzers zum Provider verschlüsselt.
Beim Provider liegt sie entschlüsselt vor.
Die Provider untereinander können ebenso transportverschlüsseln und viele machen das bereits. Aber es gibt unzählige Server, die das nicht unterstützen.

Ende-zu-Ende-verschlsselung bedeutet, nur die beiden Kommunikationspartner haben die passenden Schlüssel zur ver- und entschlüsselung. Jeder auf dem Transport beteiligte leitet nur unlesbare Zahlenkolonnen weiter.

Der SSL-Bug sollte mittlerweile auch großflächig gefixt sein.

Sollte! Ist er aber nicht! Es gibt so viele privat oder von kleinen Firmen betriebene Server, die offen wie ein Scheunentor sind.

Hinzu kommt, dass ich Dir ohne Probleme eine E-Mail mit Absender Mark Zuckerberg senden kann. Die sogenannte Authentizität ist bei Transportverschlüsslung nämlich nicht gegeben.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.006

09.10.2016, 12:44:58 via Website

Aries

Aber ich habe nicht im Griff, was über mich in den ganzen Telefonbüchern steht, die .....
Was ich mit meinen Daten mache, ist meine Sache!

auch unsere Mutter Angela oder Hillary Clinton haben das nicht im Griff ...
und... Kriminelle gab, gibt und wird es geben

@ Michael.K

alles Käse ;), alles was verschlüsselt ist, kann man ( mit etwas mehr Aufwand ) entschlüsseln....

— geändert am 09.10.2016, 12:45:34

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.188

09.10.2016, 12:56:53 via Website

Der Knipser

auch unsere Mutter Angela oder Hillary Clinton haben das nicht im Griff ...
und... Kriminelle gab, gibt und wird es geben

Was hat das mit der Forderung zu tun, dass WhatsApp mit ihren AGB den User nicht in die Illegalität treiben soll? Für mich beweist das vielmehr, dass selbst unsere Vertreter nicht wissen, was sie tun. Und das, obwohl mit Sicherheit kompetente Berater haben!

Beide haben sich nicht an die Sicherheitsvorschriften gehalten. Ein normaler Angestellter wäre gefeuert worden!

alles Käse ;), alles was verschlüsselt ist, kann man ( mit etwas mehr Aufwand ) entschlüsseln....

Mit dem Argument hast Du auch keine Schlösser in deinen Türen?
Im übrigen ist die Aussage falsch! Entschlüsseln kann nur der autorisierte Empfänger, wenn man es richtig macht. Natürlich gibt es Zufallstreffer oder man hat ein paar tausend Jahre Zeit, ein paar hundert Rechner 24/7 rechnen zu lassen.

— geändert am 09.10.2016, 12:58:01

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
C. F.
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 596

09.10.2016, 13:03:03 via Website

Ich habe gerade das Gefühl, daß man mit irgendwelchen Behauptungen und nicht korrekt dargelegten Tatsachen versucht, die weitere Nutzung von WhatsApp zu rechtfertigen...

Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.557

09.10.2016, 13:27:49 via App

Unsere Gesellschaft ist faul und passiv solange sie das Problem nicht erleben.

Und da 0815 Leute nichts von diesen Problem merken weil es für sie persönlich noch keine Konsequenz gab, passiert dann nichts.

Ich empfehle dass man sich Signal installiert, ganz unverbindlich. Und wenn ein anderer Kontakt das auch getan haben sollte, kann man ja schonmal mit dem dort schreiben.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Antworten
  • Forum-Beiträge: 16.693

09.10.2016, 13:31:14 via App

Ich will auch etwas zum Thema schreiben.

Das Problem an der Sache ist, dass es viele User einfach egal ist.
Viele User benutzen WA weil es schon immer so war.
Viele User sind zu bequem etwas zu ändern.
Viele User denken nicht über Datenschutz u.s.w nach.

Wenn man User auf das Thema anspricht, wird man schnell abgestempelt als man hat mit Wahnvorstellungen.

Jedenfalls finde ich, muss der Staat, um seine Bürger zu schützen, handeln.

Nur dann denkt der Teil der User einmal nach.

Liebe Grüße
Mia

👑 👑 👑


Nexus <3


👑Screenshots richtig posten
👑Dirty Unicorns - Nexus 6P
👑Dirty Unicorns - Nexus 5

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.006

09.10.2016, 13:40:42 via Website

Aries

Was hat das mit der Forderung zu tun, dass WhatsApp mit ihren AGB den User nicht in die Illegalität treiben soll?

Na und ? Die Realität sieht anders aus... Damit muss man sich abfinden, wir sind einfach, global gesehen, zu unwichtig...

Sonst...
meine Forderungen:

  • keine Luftbomben in Syrien mehr
  • Frieden in Ostukraine
  • keine Terrorunterstütung mehr durch USA
  • Keine "Akademiker" mehr in Deutschland....

Forderungen kann man haben, Träume auch ... Das wahre Leben hat eigene Gesetze.

Antworten