Jetzt Android-Tastaturen sind nicht mehr sicher!

  • Antworten:2
  • GeschlossenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 30

08.12.2017, 08:22:17 via Website

Kürzlich berichtet, dass eine populäre virtuelle Tastatur die persönlichen Daten von 31 Millionen Nutzern durchgesickert.
Persönliche Daten, die über 31 Millionen Kunden einer beliebten virtuellen Tastatur-App gehören, sind online durchgesickert, nachdem der Entwickler der Anwendung es versäumt hat, den Server der Datenbank zu sichern.
Der Server gehört Eitan Fitusi, dem Mitbegründer von AI.type, einer anpassbaren und personalisierbaren Bildschirmtastatur, die weltweit mehr als 40 Millionen Benutzern zur Verfügung steht.
Aber der Server war nicht mit einem Passwort geschützt, so dass jeder auf die Firmendatenbank des Unternehmens zugreifen konnte, was mehr als 577 Gigabyte an sensiblen Daten ergab.
Die Datenbank scheint nur Datensätze zu den Android-Nutzern der App zu enthalten.
Die Entdeckung wurde von Sicherheitsforschern im Kromtech Security Center

Ludy

  • Forum-Beiträge: 2.534

08.12.2017, 09:16:38 via Website

Dazu gibt es meines Wissens schon einen Beitrag im Forum.

Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.888

08.12.2017, 09:25:48 via App

Hallo Ana,
wie Tenten schon angemerkt hat, gibt es schon einen Thread https://www.nextpit.de/forum/761715/daten-von-31-millionen-nutzern-geleakt

Dennoch danke für deinen Beitrag. Hier mach ich der Übersichthalber zu.

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed