Langsam übertreibt es Google!

  • Antworten:77
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 20.155

08.03.2018, 20:47:49 via Website

Google wird immer frecher:

User uploaded photo

Seit gestern erscheint beim mir in der Statuszeile ein Warndreieck, wenn ich den Play Store öffne. Lasse ich mir die Warnung anzeigen, erscheint obiges Bild.

Ich frage mich, warum müssen die Play Dienste darauf Zugriffe haben? Außerdem reicht eine Abfrage, wenn ich tatsächlich eine Funktion antippe, die eine gesperrte Berechtigung erfordert, anstatt pauschal alle möglicherweise benötigten Rechte beim Start der App anzumahnen.

Bisher hat der Play Store wunderbar auch ohne diese Rechte funktioniert.

Das hat nichts mehr mit Verbesserung des Nutzererlebnisses zu tun, sondern ist schlicht Verführung, unnötig viel von sich preiszugeben!

— geändert am 08.03.2018, 21:13:12

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Gelöschter Account

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

08.03.2018, 21:03:31 via Website

Google übertreibt nicht langsam, sondern schon lange.
Kein Mensch weißt so richtig, warum und wozu die Google Play Dienste wirklich
benötigt werden.

Ich kriege jedes mal kaltes K....en, wenn ich die Berechtigungen der App sehe.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

08.03.2018, 21:18:00 via Website

Ingalena

Google übertreibt nicht langsam, sondern schon lange.

Stimmt schon, deshalb habe ich bis auf den Play Store auch schon alles abgezogen und deaktivert sowie auf einen Fakenamen eingerichtet.

Ich kriege jedes mal kaltes K....en, wenn ich die Berechtigungen der App sehe.

Ich gehe immer den Weg, zuerst alles verbieten. Wenn dann einzelne Rechte erforderlich sind, kann ich die einzeln aktivieren. An den Play Diensten habe ich aber nichts geändert und jetzt kommt eine Panikmache!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 83

08.03.2018, 21:34:14 via Website

Meine erste Reaktion war ehrlich gesagt Überraschung dass "Rückrufnummer" eine eigenständige Berechtigung sein soll.

Ansonsten: °zustimm°
Allerdings gehe ich bei Googles eigenen Apps und Diensten eigentlich ohnehin schon davon aus, dass die eingebauten Möglichkeiten der Berechtigungs-/Infobeschränkung eh nur kosmetischer Natur sind...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

08.03.2018, 23:51:04 via Website

Die Google Play Dienste sind die Schnittstelle zwischen Android, Hardware und den diversen Google Apps, es ist also logisch dass diese Dienste diverse Berechtigungen der Apps die sie bedient haben muss.
Aber das muss ich Dir ja nicht schreiben, es geht Dir wohl eher darum, wieder mal ein klein wenig zu trollen bezüglich Rechte/Berechtigungen von "Evil Google", weil sich wieder mal etwas verändert hat.
Dabei solltest gerade Du dir schon im Klaren sein dass Apple im eigenen System logischerweise ebenso alle Berechtigungen und Möglichkeiten (die nötig sind) nutzt, .... aber dort ist es wohl egal .... weil Apple ja so nett ist?
Und was da gerade in China abgeht, was Apple uns da alles nicht sagt, das will wohl keiner so genau wissen bzw wahrhaben?

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Alter Leipziger

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 00:33:20 via Website

Die Google Play Dienste müssen diese Berechtigungen nicht haben!

Einzelne Funktionen, die von den Google Play Diensten bereitgestellt werden benötigen die Rechte. Wer diese Funktionen nicht braucht, kann die Berechtigungen entziehen.

Wenn der Play Store Rechte moniert, ohne wissen zu können, ob ich sie brauche, ist das Panikmache, die nur dazu dienen kann, unbedarften Usern Informationen abzutrotzen, die sie eigentlich nicht preisgeben möchten.

Google kann nicht einerseits die Beschränkung der Rechte ermöglichen und andererseits pauschal Warnungen ausgeben, dass es vielleicht, eventuell, unter gewissen Umständen zu Problemen kommen könnte. Ich unterstelle Google soviel Know How, dass sie ein fehlendes Recht genau dann vom Anwender erbitten, wenn eine Funktion die dieses Recht erfordert, aufgerufen wird.

Ich finde es traurig, dass man gleich als Troll hingestellt wird, wenn es um unsere Privatsphäre geht. Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, würde es niemand akzeptieren, wenn ein Google-Mitarbeiter ihn auf Schritt und Tritt verfolgt und den Tagesablauf protokolliert. Bei Smart Devices sieht man diesen Mitarbeiter nicht und schon ist es offenbar vollkommen legitim.

Übrigens läuft nicht nur ein Google-Mitarbeiter hinter uns her, sondern auch einer von Facebook, ein weiterer von Microsoft, bei manchen einer von Apple und einer von Yahoo. Hinzu kommt die Armada von unzähligen Werbebetreibern (darunter auch wieder die zuvor genannten).

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

trixiIngalena

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.03.2018, 08:46:30 via Website

Du wirst doch nicht gezwungen eine Bewertung abzugeben?
Dass Google Informationen sammeln und weitergeben will ist schon seit einem Jahrzehnt der Fall. Es ist, unter anderem, das Geschäftsmodell.
Du kannst diese Abfragen in den Einstellungen deaktivieren, dann wirst du nicht mehr "belästigt".

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 185

09.03.2018, 09:41:43 via App

Ich habe dem Playstore und den Playservices grade alle Berechtigungen entzogen. Bin mal gespannt, wann der Store meckert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

09.03.2018, 10:22:49 via Website

Andreas V.

Gleichzeitig wird mir jetzt oft die Werbung dafür angezeigt

.... auch die personalisierte Werbung kannst du in den Account-Einstellungen deaktivieren

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 11:09:53 via Website

Dänu

Dass Google Informationen sammeln und weitergeben will ist schon seit einem Jahrzehnt der Fall. Es ist, unter anderem, das Geschäftsmodell.

Achso, nur weil sie es schon lange machen, ist es OK, wenn sie immer dreister werden? (silly)

.... auch die personalisierte Werbung kannst du in den Account-Einstellungen deaktivieren

Richtig, in den Google-Einstellungen kann man unendlich viel einstellen. Ich schreibe ja immer, man muss sich mit den Systemen befassen, die meisten machen es aber nicht und wissen gar nicht, was man alles einstellen kann. Viele werden aufgeben, weil sie von den Möglichkeiten erschlagen werden. Und wenn sich jemand damit befasst, versteht er gar nicht genau, um was es geht.

Ich unterstelle den Firmen, dass sie das bewusst so gestalten. So kann man vor Gericht sagen: "Kann der Nutzer doch alles einstellen." Genauso wie man rechtlich korrekt alle Nase lang auf neue AGB hingewiesen wird und nicht weiterkommt, ohne sie zu bestätigt zu haben. Die Mehrheit klickt dann "Akzeptieren", damit sie ihr eigentliches Ziel verfolgen können und nicht zwei Stunden AGB lesen müssen.

Komischerweise ist alles als Opt-Out gestaltet und nicht als Opt-In. Warum wohl? Weil Google weiß, dass es dann kaum jemand aktivieren würde, weil eben weggeklickt wird.

Soetwas ist für mich ganz nah am Betrug, mindestens eine Erschleichung.

Michael A.

Ich habe dem Playstore und den Playservices grade alle Berechtigungen entzogen. Bin mal gespannt, wann der Store meckert.

Ich habe zwei Geräte.

Auf meinem Hauptgerät erscheint die Warnung. Auf meinem Zweitgerät nicht.

Beide Geräte laufen unter unter Android 7.1.1 und sind mit unterschiedlichen Google-Accounts verbunden. Die Versionen der Play Dienste und des Play Stores unterscheiden sich jedoch:

Play Dienste Hauptgerät: Version 12.2.18 (448-186640880)
Play Dienste Zweitgerät: Version 12.2.18 (438-186640880)

Play Store Hauptgerät: Version 9.0.15-all [0] [PR] 186388994
Play Store Zweitgerät: Version 9.0.30-all [PR] 187952302

— geändert am 09.03.2018, 12:14:20

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Ingalena

Antworten
  • Forum-Beiträge: 185

09.03.2018, 12:00:31 via App

Jetzt wurden gerade die Berechtigungen für Kontakte und Rückrufnummer gefordert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 12:02:49 via Website

Welche Versionen sind bei dir installiert?

— geändert am 09.03.2018, 12:03:00

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 185

09.03.2018, 12:07:09 via App

Aries

Welche Versionen sind bei dir installiert?

Wie auf deinem Hauptgerät... Bei mir Mate 9 mit Android 8.0

Ich habe jetzt dem Playstore die Anzeige von Benachrichtigungen verboten. Und bisher alle Berechtigungen entzogen.

— geändert am 09.03.2018, 12:09:29

Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 12:35:40 via Website

Andreas V.

Und das nur, weil wir einen Google Kalender geteilt haben.

Ich nutze von Google nur noch den Play Store und damit verbunden Googlemail (den Dienst, nicht die App) für die Kaufbestätigungen sowie G+ mit meinem Zweit-Account (aber mehr weniger als mehr).

Meine E-Mail-Kommunikation, meine Kalender, mein Cloud-Speicher ist alles seit etwas mehr als einem Jahr weggewandert.

  • Chrome
  • com.android.providers.partnerbookmarks
  • Duo
  • Fotos
  • GMail
  • Google
  • Google Drive
  • Google Account Manager
  • Google Backup-Transferdienst
  • Google Drive
  • Google Kalender-Synchronisierung
  • Google One Time Init
  • Google Partner Setup
  • Google Play Filme & Serien
  • Google Play Musik
  • Google-Kontakte synchronisieren
  • Internet
  • Maps
  • Market Feedback Agent
  • Notizen
  • YouTube

alles deaktiviert.

Kaufe ich mal Musik bei Google, lade ich die Dateien herunter und höre sie nicht per Streaming.

Unter Einstellungen - Konten - Google sind Synchronisierung für App-Daten, Google Fit-Daten und Personendetails ausgeschaltet.

Durch das Dashboard habe ich mich mühsam gearbeitet und alles gelöscht oder deaktiviert. Das beobachte ich auch unregelmäßig.

Trotzdem verbleiben noch viele Stellen, an denen Google mich tracken kann. Über Werbung kann ich mich jedoch nicht beklagen.

Umso aufdringlicher empfinde ich es, wenn mir durch unnötige Warnungen eine mögliche Fehlfunktion gemeldet wird. Ich fühle mich dadurch genötigt!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 13:48:53 via Website

Wie schaffst du es Apps herunterzuladen, wenn du Google Account Manager deaktivierst?
Bei mir funktioniert dann der Download nicht.
Ähnlich mit der Google App.
Wenn ich sie deaktiviere, komme ich nach kurzer Zeit nicht mehr in den Play Store.
Bzw. die Seite bleibt weiß.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 14:04:19 via Website

Das scheint von der Android Version abhängig sein. Ich habe Android 7.1.1. Darauf lassen sich die Apps/Dienste problemlos deaktivieren. Unter einem alten Android 4.4.2 funktioniert der Play Store dann nicht mehr.

— geändert am 09.03.2018, 14:04:33

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 14:09:31 via Website

Auf meinem G4 läuft Android 6
Da müssen die beiden Apps aktiv sein.

Ich finde es einfach dreist von Google.
Auf meinem alten Galaxy S4 ist noch das Android 4 und ich komme wunderbar ohne Play Dienste aus. Jedenfalls funktionieren alle Apps.
Ich befürchte, die Ausrede mit Verbesserungen für die User und Erleichterungen für die Devs dank der Play Dienste ist die reinste Augenwischerei.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 14:38:43 via Website

Ingalena

Ich befürchte, die Ausrede mit Verbesserungen für die User und Erleichterungen für die Devs dank der Play Dienste ist die reinste Augenwischerei.

Ja, hinter der sogenannten "Verbesserung des Nutzererlebnisses" oder der "User Experience" steckt meistens ein Vorteil für den Konzern. Das verklausulieren sie aber und schreiben es nicht ganz oben, sondern mitten in die AGB. Oben steht immer soetwas wie "Wir nehmen Datenschutz ernst". Darauf kann man nur antworten, "Ja, die sind so gut geschützt, dass ich keine Möglichkeit habe, einfach zu erkennen, was damit genau gemacht wird."

Es ist auch nicht einfach, ein zweites Gerät genauso einzuschränken wie das erste. Bei den vielen Stellen und Optionen vergisst man bestimmt etwas. Letztlich führt das dazu, dass die meisten Nutzer die Geräte einfach so hinnehmen, wie sie sind. Ich unterstelle, das ist Absicht!

Vor allem sind es nicht nur die bekannten Größen, sondern auch unzählige Werbenetzwerke. Schau mal in Deinen Google-Account. Seit kurzem kommst Du über den Privatsphärecheck hierhin: http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Erstmal lädt diese Seite eine halbe Ewigkeit und dann sollst Du für 100 Anbieter einstellen, was sie dürfen. Das Verfahren ist in sich kaputt! Ich kenne die nicht, die sind mir nie bewusst über den Weg gelaufen und ich habe denen nie aktiv Daten gegeben, deshalb will ich da auch nicht einstellen. Kein Opt-Out! Ausschließlich Opt-In. Aber dann geht ja eine ganze Branche pleite und das ist volkswirtschaftlich wieder schlecht (silly)

Daraus schließe ich, wenn ich mir eine Leistung erschleiche, werde ich dafür betraft. Ich bin volkswirtschaftlich irrelevant. Bin ich aber ein milliardenschweres Unternehmen, bin ich systemimmanent und ich darf mir Leistungen erschleichen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass der Staat ebenfalls Zugriff auf die Daten bekommt. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 14:55:44 via Website

Aus reiner Neugier reingeschaut.
AOL und Jadudda (was ist das?)
lassen sich nicht ausschalten.
Die anderen stehen auf gelb.
Schön klingen auch die letzten Sätze (sinngemäß: man bekommt wahrscheinlich trotzdem Werbung, nur nicht individualisiert).

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 15:04:35 via Website

AOL ist ein Onlinedienst und gehört wie Yahoo zu Verizon. AOL war hierzulande lange ein Provider für Internetzugänge (Boris Becker: "Bin ich schon drin', oder was?")

Jaduda kenne ich auch nicht.

Zu den letzten beiden Sätzen:
Genau! Weil sie (hoffentlich) nicht mehr wissen, was ich mag.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 15:11:40 via Website

Aries

AOL ist ein Onlinedienst und gehört wie Yahoo zu Verizon.

Muss man denen deshalb Tür und Tor öffnen?
Geht es nicht sie auszusperren?

Dass die Werbetreibenden nicht (mehr) wissen, was ich mag ist toll, aber am liebsten sollten sie gar nicht wissen, dass es mich überhaupt gibt!

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

09.03.2018, 15:13:02 via Website

servus.

wo kann man die recht von den apps einschrenken?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 15:18:00 via Website

Ingalena

Muss man denen deshalb Tür und Tor öffnen?
Geht es nicht sie auszusperren?

Das mache ich, indem ich nur Apps ohne Werbe- und Social-Media-Modul installiere. Die Apps teste ich auf einem Testgerät vorab.

Da damit nicht alles ausgeschlossen werden kann, nutze ich einen Werbe- und Tracking-Blocker. Aktuell ist das Block This!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Jürgen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 16:30:06 via Website

Hallo,
ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Klar ist, dass vieles schöner geredet wird als es ist.
Es ist aber doch so, dass ich mir eine Leistung hole oder nutze (Playstore und Co.) und dafür meine Daten freigebe (wie viele sei hier nicht disskutiert).
Wer also nichts gibt, sollte auch keine Leistung bekommen!
Übrigens, man kann sich komplett von Google befreien mit einem anderem ROM ohne Google und als App-Lieferant den F-Droid nutzen.

Grüße aus Leipzig

— geändert am 09.03.2018, 17:00:44

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 16:55:41 via App

@ Aries, ich meinte AOL in der Liste auf der von dir verlinkten Seite sperren.

Dass man werbefreie Apps installieren kann, weiß ich, aber manchmal ist es schier unmöglich.
Wenn ich z.B. eine App zuerst ausprobieren möchte (wie neulich mit dem Ton in den Videos)

@ Alter Leipziger, aber natürlich sollte man mit den Nächsten teilen.
Sei also so nett und schreibe hier (am besten alle 10 Minuten, was du tust,wo du bist (mit Adresse), mit wem du telefoniert hast, von wem eine Email empfangen, Internetseiten die du besucht hast, was du gegessen hast (mit Rezepten), auch Ärzte deren Seiten du angeklickt hast....usw, usw.
Dazu noch natürlich deine wahre Identität, Adresse und Telefonnummer.
Schreib das bitte nicht nur hier, sondern in allen Foren, bei Bekannten, Familie und Vorgesetzten.

Man muss ja die Daten mitteilen!

— geändert am 09.03.2018, 17:00:53

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

trixi

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

09.03.2018, 17:22:28 via App

Ingalena

Schreib das bitte nicht nur hier, sondern in allen Foren, bei Bekannten, Familie und Vorgesetzten.

Der Vergleich hinkt aber schon ein wenig. Die an Google übermittelten Daten werden ja nicht überall an andere weitergegeben.

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 17:24:00 via Website

...und du bist in die Interna involviert und weißt Bescheid...

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 17:30:19 via Website

Hallo,

und @Ingalena was bekomme ich dafür? Für Lau gebe ich nichts heraus!

Grüße aus Leipzig

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

09.03.2018, 17:30:37 via App

@Ingalena Du wirst persönlich? Warum bitte? Unnötig.

Ein Verkauf gesammelter Daten ist entgegengesetzt zum Geschäftsmodell von Google. Das Geschäft von Google beruht darauf, dass sie Werbeplatz an Unternehmen verkaufen, welcher zielgerichtet bei jeweiligen Profilen angezeigt werden. Dafür bezahlen die Unternehmen, da ihre Werbung effektiver als normal ankommt.

In dem Moment, in dem Google Daten weitergegeben oder verkaufen würde, entzieht sich Google die eigene Grundlage und macht sich Google als Unternehmen selbst kaputt.

Ganz interessant dazu: https://youtu.be/P3an9mvd2Og

Insofern war dein Vergleich oben eben etwas hinkend.

— geändert am 09.03.2018, 17:40:38

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

Alter Leipziger

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 17:50:39 via Website

@ Brian, ich will nicht persönlich sein, das war nicht meine Absicht.
Aber kein Mensch ist in der Lage die Wege der Informationen zu kontrollieren.
Kein Mensch kann sicher sagen:
Google behält die Daten nur für sich.

@ Alter Leipziger, woher bist du so sicher, du bekommst für deine Daten etwas von Google?
Es gibt keinen Währungsumrechner x abgegebene Daten = y erhaltene Informationen

Vielleicht bekommst du für deine Daten von Google gar nichts?

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 17:59:54 via Website

Doch, @Ingala! Ich schrieb ja schon, ich nutze den Google-Playstore sowie etliche Apps von Google, für das alles bezahle ich doch nichts!
Im Übrigen muss man ja kein Smartphone mit Android nutzen.
Es gibt noch:

Apple iOS
Windows Phone
BlackBerry OS
Symbian & Bada
die Custom-ROMs

oder auch reine Telefone ohne Internet-Extra - nur zum Telefonieren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.088

09.03.2018, 18:05:12 via Website

Danke für die Aufzählung.
Die anderen sind aber kein Deut besser.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 18:16:49 via Website

Tja, dann wirst Du wohl - und hast Du ja auch - Dich mit dieser bösen Welt anrangieren müssen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 18:29:36 via Website

Alter Leipziger

ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Klar ist, dass vieles schöner geredet wird als es ist.

Es geht darum, dass Google eine Warnung einblendet, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt gar nicht wissen, dass ein Problem entstehen wird. Würden sie lauter handeln, könnten sie die Warnung genau dann einblenden, wenn ein Problem existiert.

Es ist aber doch so, dass ich mir eine Leistung hole oder nutze (Playstore und Co.) und dafür meine Daten freigebe (wie viele sei hier nicht disskutiert).
Wer also nichts gibt, sollte auch keine Leistung bekommen!

Google verdient mit jedem App-Kauf, ja sogar nur dadurch, dass ein Entwickler seine App anbietet. Wenn das nicht reicht, sollen "Eintritt" verlangen. Aber so ein Ladengeschäft würden die wenigsten von uns betreten. Warum ist das dann online OK?

Übrigens, man kann sich komplett von Google befreien mit einem anderem ROM ohne Google und als App-Lieferant den F-Droid nutzen.

F-Droid habe ich. Dort gibt es leider nicht alles. FolderSync zum Beispiel. Also nutze ich auch den Play Store. Genauso wie in der Stadt auch. Ich gehe zu Aldi, Rewe, Edeka usw. Wenn mir aber Edeka vor der Tür sagt, ich müsse meine Telefonnummer bekannt geben, und mein Adressbuch kopieren lassen, sonst könne es Probleme beim Einkauf geben, würde ich stutzig.

In diesem Fall frage ich mich, warum die Warnung kommt, obwohl ich keine Probleme mit dem Download von Apps habe?

Zu welchem Schluß muss ich kommen?
Eigentlich bleibt nur, dass man mir Daten entlocken will, die ich nicht bereit bin, preiszugeben.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.827

09.03.2018, 18:32:23 via Website

Ich gehe immer den Weg, zuerst alles verbieten. Wenn dann einzelne Rechte erforderlich sind, kann ich die einzeln aktivieren. An den Play Diensten habe ich aber nichts geändert und jetzt kommt eine Panikmache!

@Aries - GENAU! So mach ich das auch. Schon lange hab ich festgestellt, dass die Apps trotzdem funktionieren. Genau so wie die dauernden Updates von Apps - ist auch nur GOOGLES Werk! Und vollkommen überflüssig. Playstore abschalten gehört auch zu meiner Lieblings-Einstellung. Bis jetzt kein Fehler dadurch festgestellt. Spart Traffic! Die kostet schließlich mein Geld.

TECHNIK ist, wenn alles FUNKTIONIERT und keiner weiß warum!

S4 mit: Lineage-OS 14.1 funzt hier in Marokko besser wie RR-ROM! Verbraucht weniger Batterie!!!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 18:36:31 via Website

Brian

Der Vergleich hinkt aber schon ein wenig. Die an Google übermittelten Daten werden ja nicht überall an andere weitergegeben.

Einen Vergleich kann man immer als hinkend bezeichnen, wenn man online mit offline vergleicht. Schau Dir das von mir verlinkte Video an. Genau das passiert am PC und noch intensiver am Smart Device. Weil die Leute immer vorsichtiger werden, aber auch weil der markt gesättigt ist, werden die Tricks immer perfider.

Daten (Adressen) wurden auch von den alten Lettershops nicht an den Auftraggeber herausgegeben. Aber die Leute sollten sich beim Auftraggeber melden. Am besten auch, um fehlerhafte Daten zu korrigieren. Ein Trick, um am korrigierte Daten zu kommen. Online geht das noch eine Stufe trickreicher. Die App-Hersteller lesen einfach die Konten aus und bekommen E-Mail-Adressen, die sie bisher nicht kannten. Das ist nur ein Beispiel.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 18:45:13 via Website

Alter Leipziger

Doch, @Ingala! Ich schrieb ja schon, ich nutze den Google-Playstore sowie etliche Apps von Google, für das alles bezahle ich doch nichts!

Klar! Du bist die Ware und als solche zahlt man nicht.

Oder anders gesehen, Du bezahlst nicht mit Geld, sondern mit Aufgabe Deiner Privatsphäre.

Im Übrigen muss man ja kein Smartphone mit Android nutzen.
Es gibt noch:

Apple iOS

Was noch undurchsichtiger ist.

Windows Phone
BlackBerry OS
Symbian & Bada

Die allesamt weg sind vom Markt oder nicht aus dem Quark kommen.

die Custom-ROMs

Das ist nichts für jedermann und sobald man die Play Dienste in der Custom ROM hat oder nachinstalliert, hat man nichts gewonnen. Wohlmöglich landet man bei Quellen, die erst Recht auf die Privatsphäre sch...en.

oder auch reine Telefone ohne Internet-Extra - nur zum Telefonieren.

Das will ich aber nicht. Es geht auch mit weniger Neugier. Vor allem muss man die Neugier nicht laufend steigern!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 18:46:54 via Website

Jürgen

wo kann man die recht von den apps einschrenken?

Unter Einstellungen - Apps - Berechtigungen.
Geht ab Android 6.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 18:48:19 via Website

Um bei dem Beispiel zu bleiben, @Aries,

Wenn mir aber Edeka vor der Tür sagt,....

dann gehe ich eben dort nicht einkaufen.
Übrigens die Warnung wird doch von deutschen Datenschützern verlangt bevor etwas passieren kann. Es wäre ja auch nicht schön, wenn ich in eine App etwas eingebe, dass dann erstmal die Meldung eingeblended wir, "jetzt speichere ich diese ..."

Hier mal ein Auszug aus der Orientierungshilfe- Datenschutzanforderungen an App-Entwickler und App-Anbieter von dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Prof. Dr. Johannes Caspar (https://www.datenschutz-hamburg.de/news/detail/article/orientierungshilfe-datenschutzanforderungen-an-app-entwickler-und-app-anbieter.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=203&cHash=ec90763f86690b3783d6af64b690413c)

"5.2.2. Eine frühzeitige Verankerung dieser Datenschutzhinweise ist im Gegensatz zu einer Webseite nicht erst nach dem Aufruf des Dienstangebotes möglich, sondern bereits in dem Moment, in welchem die App in einem App-Store eingestellt wurde und vom Nutzer installiert werden kann oder auch vor dem eigentlichen Start der App auf dem Gerät des Nutzers. Die Datenschutzerklärung muss somit entweder im App-Store oder nach dem Herunterladen und vor dem Start der App für den Nutzer zum Abruf bereitgehalten werden. Die größten App-Stores empfehlen App-Anbietern bereits beim Einstellen der App in den jeweiligen App-Store von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, um den Nutzer umfassend über die Datenverarbeitung zu informieren. "

— geändert am 09.03.2018, 19:02:20

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 19:04:07 via Website

Ingalena

@ Aries, ich meinte AOL in der Liste auf der von dir verlinkten Seite sperren.

Diese Seite muss ich selbst erst genau ansehen. Vielleicht gebe ich mit angeblichen Sperren erst recht etwas bekannt?

Dass man werbefreie Apps installieren kann, weiß ich, aber manchmal ist es schier unmöglich.
Wenn ich z.B. eine App zuerst ausprobieren möchte (wie neulich mit dem Ton in den Videos)

Deshalb habe ich mein altes Telefon zum Testtelefon umfunktioniert. Darauf kann ich testen, ob die App hält, was sie verspricht und eine Kauf-App wirklich frei von Werbemodulen ist. Ich habe schon mehrere deshalb zurückgegeben. Als Beispiel führe ich immer WetterOnline an, die selbst in der Kauf-Version zwei Werbemodule hat.

Ich habe bei WetterOnline nachgefragt und sie haben die Werbemodule mit "Codegleichheit" begründet. Meine Rückfrage, dass das nicht sein könne, denn die kostenlose Version enthalte ja neun Module, während die kostenpflichtige zwei Module enthalte und zudem die Dateigrößen der APK-Datei unterschiedlich sei, blieb unbeantwortet.

Leider haben die wenigsten eine Vorstellung davon, wo und wie sie über den Tisch gezogen werden. Deshalb mache ich solche Praktiken hier öffentlich. Gegen Totschlag-Argumente wie vom Alten Leipziger kann man nichts machen, aber andere, wie Du, achten künftig vielleicht etwas mehr darauf.

Das schlimme ist nur, dass Leute wie der "Alte Leipziger" auch mit unseren Daten unverantwortlich umgehen, denn wir stehen ja auch in den Telefonbüchern solcher Leute. Und wer weiß, was die in den Notizen über uns stehen haben oder welche Fotos wo liegen und versehentlich öffentlich sind?

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

IngalenaYoshiTenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 19:09:11 via Website

Alter Leipziger

Übrigens die Warnung wird doch von deutschen Datenschützern verlangt bevor etwas passieren kann.

Nocheinmal:
Wenn eines oder mehrere Rechte tatsächlich nötig werden, ist die Warnung legitim. Ich kann den Play Store aber nutzen, ohne diese Rechte zu erteilen. Das ist nicht das, was Datenschützer verlagen. Wenn es nach denen geht, ist gar kein Zugriff auf die Kontakte nötig. Schönes Beispiel übrigens: Der Zugriff wird benötigt, wenn ich eine App teilen möchte. Das geht aber auch im Browser per Copy & Paste der URL.

Das konnte jeder vor Smartphones. Heute kann das keiner mehr?

Hier mal ein Auszug aus der Orientierungshilfe- Datenschutzanforderungen an App-Entwickler und App-Anbieter von dem Hamburgischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Prof. Dr. Johannes Caspar

Es geht hier nicht um Datenschutzhinweise, sondern um Rechte, die man erteilen soll, die gar nicht nötig sind. Jedenfalls nicht zu diesem Zeitpunkt. Was schreibt Herr Casper dazu?

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 19:15:55 via Website

Hallo @Aries, vorhin rügte Brian schon die Ingalena wegen persönlicher Angriffe und nun dies:

Das schlimme ist nur, dass Leute wie der "Alte Leipziger" ...

Übrigens, ausser Google und Skype nutze ich nichts - wie z.B. Whatsapp und Co. Dort wird ja offiziell in den AGB gesagt, man greife die Kontakte ab zur Weitergabe...
Das dies in D nicht erlaubt und ohne Einwilligung der Eigentümer von Telefonnummern rechtswidrig ist wird ja von allen Nutzern ignoriert!
Naja, dies solls dazu gewesen sein. Ist halt Ansichtssache!
Und auch zu dem letzten Beitrag nur zur Erinnerung:
Wem etwas nicht passt bei diesen Diensten, der muss sie ja nicht nutzen. Und, Neu ist das Ausspionieren und Abhören ja nun nicht gerade. Ob erlaubt oder ungesetzlich. Nur hier muss man es nicht mitmachen !!

— geändert am 09.03.2018, 19:21:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 585

09.03.2018, 19:27:18 via Website

Mein letzter Beitrag für heute -
Jeder Hersteller einer Ware oder Dienstleistung, kann, wenn es nicht ungesetzlich ist, den Umgang mit dieser Ware oder Dienstleistung bestimmen. Das muss nicht begründet werden oder logisch sein.
Ein Kunde oder Nutzer muss es ja nicht kaufen oder Nutzen!
Schönen Abend noch und ein schönes WE (hier sollen ja bis 20°C werden) - da ist angrillen mit Thüringer Rostbratwurst auf dem Holzkohlegrill!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

09.03.2018, 19:42:33 via Website

Alter Leipziger

Hallo @Aries, vorhin rügte Brian schon die Ingalena wegen persönlicher Angriffe und nun dies:

Das schlimme ist nur, dass Leute wie der "Alte Leipziger" ...

Ein Angriff ist etwas anderes. Ich habe Deine Argumente als Vergleich herangezogen.

Übrigens, ausser Google und Skype nutze ich nichts - wie z.B. Whatsapp und Co. Dort wird ja offiziell in den AGB gesagt, man greife die Kontakte ab zur Weitergabe...

Skype ist bei mir schon lange gekündigt. Mittlerweile kann man den Account ja wirklich löschen lassen. Das war nicht immer so. Google ist bei mir fast weg. Wie geschrieben, auf den Play Store möchte ich noch nicht verzichten. Sie sind aber auf dem besten Weg, mich zu vergraulen.

Das dies in D nicht erlaubt und ohne Einwilligung der Eigentümer von Telefonnummern rechtswidrig ist wird ja von allen Nutzern ignoriert!

Richtig! Leider gilt das für sehr viele Apps und nicht alle haben das auch in ihren AGB niedergeschrieben, so dass man nicht weiß, ob sie die Daten nur lokal verarbeiten oder auch übertragen.

Man kann aber nicht die ganze Thematik auf einmal abhandeln. Deshalb bleibe ich hier bei der Kritik, dass Google eine Warnung zu einem Zeitpunkt ausgibt, zu dem noch nicht klar ist, ob ein Problem entsteht. Das bewerte ich als Panikmache, um die Nutzer dazu zu bewegen, mehr von sich preiszugeben, als sie eigentlich möchten.

Wem etwas nicht passt bei diesen Diensten, der muss sie ja nicht nutzen. Und, Neu ist das Ausspionieren und Abhören ja nun nicht gerade. Ob erlaubt oder ungesetzlich. Nur hier muss man es nicht mitmachen !!

Ich habe ja geschrieben, das sich nur noch einen kleinen Teil von Google nutze. Das hat seinen Grund.

Ein Forum sollte auch dazu da sein, um Dinge anzuprangern, die nicht OK sind. Gerade Google ist ja so "hervorragend" erreichbar, wenn man solche unnötigen Warnungen denen mitteilen möchte.

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

10.03.2018, 11:09:28 via Website

Aries

Ein Forum sollte auch dazu da sein, um Dinge anzuprangern, die nicht OK sind.

Selbstverständlich!
Da es gerade etwas ruhiger wurde hier, noch ein Statement.

Ich habe ja auch nicht wirklich geschrieben dass du trollst, sondern habe es "ein klein wenig" umschrieben, das deshalb, weil du halt schon die ganz grosse Ausnahme bist (über alle Android-User gesehen) mit dem gar nicht nutzen der Google-Apps, mal von Samsung und einigen China-Geräten abgesehen die ja auch alles tun um Alternativen in deren Krüppel-System einzubinden.
Ich nutze sehr viele Google-Apps, obwohl ich grundsätzlich auch darauf bedacht bin meine Privatsphäre sauber zu halten, ich mache es einfach auf eine andere Art und Weise. Systemless Root und Hosts-file-Listen und NordVPN.
Ich weiss dass ich damit vor Google nicht "sicher" bin, will ich auch nicht, ich habe andere Prioritäten, aber das bist auch du nicht mit deiner aufwendigen Konfiguration! Sowohl dein Handy wie auch Dein PC haben Signaturen und Erkennungsmerkmale.

Ein schönes Wochenende wünsche ich.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

10.03.2018, 19:04:14 via Website

Wenn ich einen Dienst im Netz nutze, muss ich etwas von mir bekanntgeben, keine Frage. Es ist auch legitim, dass die Anbieter sich mehr erbitten, als nötig, aber ich möchte die Wahl haben, ob ich der Bitte nachkomme. Wenn ich dazu genötigt werde, indem mir sinnlose Warnungen gezeigt werden, was ist dann der nächste Schritt? Friss Vogel oder stirb?

Mehrfach habe ich geschrieben, das ssich die wenigsten Gedanken machen. Würde das gleiche in einem Ladengeschäft passieren, würden wir sehr verstört reagieren und wohl auch unser Mißfallen äußern. Bei Smart Devices bekommt man soetwas aber selten mit. Wenn doch, überwiegt die aktuelle Situation, in der man ohne nachzudenken einfach quittiert.

Ja, auch beim PC gibt es ein Fingerprinting, bei Smart Devices ist das aber noch eine Stufe heftiger. Abgesehen davon, dass ich gar nichts davon halte, wenn ich eeinen Punkt kritisiere, als Gegenargument zu hören, das käme an anderer Stelle ebenso vor. Andere Stellen, bespreche ich an anderer Stelle. Hier geht es um Google, die etwas anmahnen, was zum diesem Zeitpunkt nicht nötig ist.

Ich hätte das auch für mich behalten können, aber ich möchte Euch aufmerksam machen. Wenn Dir das egal ist, ist das zunächst OK, allerdings solltest Du wissen, dass Du auch eine Verantwortung gegenüber Deinen Kontakten trägst was für mich ein Grund war, Gmail, das Telefonbuch und die Termine nicht mehr bei Google hosten zu lassen.

So aufwändig ist das alles gar nicht. Die nötigen Verfahren sind nur in Android nicht vorinstalliert, interessanterweise liefert sie iOS von Haus aus mit. Was mir aber jetzt bitte nicht derart ausgelegt werden aoll, als würde ich in Summe iOS bevorzugen!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

eR DeeIngalena

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

10.03.2018, 20:05:35 via Website

Aries

Wenn ich dazu genötigt werde, indem mir sinnlose Warnungen gezeigt werden, was ist dann der nächste Schritt? Friss Vogel oder stirb?

Sieh es mal so, bei Apple siehst du so gut wie gar nix bei System-Apps, dort bekommst du nur bei ganz offensichtlichen Dingen die Wahl deren Berechtigungen zu ändern.

Würde das gleiche in einem Ladengeschäft passieren, würden wir sehr verstört reagieren und wohl auch unser Mißfallen äußern.

Wie Du in Deinem geposteten Video siehst gibt es auch Leute die sofort die gefragten Informationen preisgeben. ;)

So aufwändig ist das alles gar nicht.

Ja, ist nicht so schwer. Aber es erfordert einen Server, der immer läuft und Strom frisst, der immer aktuell gehalten werden muss, inkl. der darauf laufenden Programme, weil er sonst gehäckt wird. Das ist Teil deines Berufes, mir wäre das zu viel Hobby-Aufwand. :)

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.155

10.03.2018, 20:14:09 via Website

Dänu

Ja, ist nicht so schwer. Aber es erfordert einen Server, der immer läuft und Strom frisst, der immer aktuell gehalten werden muss, inkl. der darauf laufenden Programme, weil er sonst gehäckt wird. Das ist Teil deines Berufes, mir wäre das zu viel Hobby-Aufwand. :)

Das erledigen Posteo und Mailbox.org ab 1 Euro pro Monat und werten dafür vertraglich zugesagt deine Mails, Kontakte und Termine nicht aus - im Gegensatz zu Google.

Übrigens:
Jetzt erscheint die Warnung plötzlich nicht mehr. Der Versionsstand von Play Store und Play Diensten ist unverändert.

— geändert am 10.03.2018, 20:24:49

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten