NextPit

Gewinner und Verlierer: USB-C rulez, Xiaomi hat Stress mit Litauen

Gewinner und Verlierer: USB-C rulez, Xiaomi hat Stress mit Litauen

In der Endphase des #Techtember gab es in der Tech-Welt einige große Überraschungen! Diese hingen gar nicht mal mit den Launches der Vorwoche und in den nächsten Wochen zusammen. Auf der einen Seite scheint sich USB-C nämlich endlich als Ladestecker zu etablieren. Andererseits erweckt eine Untersuchung Verdachtsmomente gegen Xiaomi. Willkommen bei den Gewinnern und Verlierern!

Während der Xiaomi- und Apple-Launch-Kater abklingt und wir den Kopf voll mit Gerüchten zum Pixel 6 und zum Galaxy S21 FE haben, gibt es Abwechslung in der Tech-Welt. Denn die europäischen Behörden sorgen endlich dafür, dass das Sommerloch nicht nur von Smartphones gestopft wird. Doch bevor wir zu unserer Auswahl kommen, werfen wir einen Blick zurück auf einige der wichtigsten Nachrichten der letzten Woche.

OnePlus immer weniger unabhängig

Nach der Ankündigung, dass OnePlus und Oppo ihre Zusammenarbeit verstärken würden – "Synergie" muss das Hashtag der Marketing-Teams gewesen sein – und nach der den Neuigkeiten zu OxygenOS, war die Überraschung groß! Die Betriebssysteme der beiden Marken sollen bereits 2022 ineinander integriert werden.

Die Nachricht wurde von OnePlus bestätigt, die aber bisher nicht bekannt gaben, wie der Name des neuen Systems lauten wird. Die gute Nachricht ist, dass die Hersteller angekündigt haben, dass der neue Skin für einige der bereits erhältlichen Modelle verfügbar sein wird.

1693765 dd7f5b36e136cd671f54d37b6f2fc685
Gleichzeitig kündigte OnePlus bei dem Versuch, sein Portfolio zu konsolidieren, die Integration von OxygenOS mit ColorOS an / © OnePlus

Die Ankündigung über die Zukunft der OnePlus-Marke (-Linie?) bestätigte das seit einiger Zeit kursierende Gerücht, dass das Unternehmen sein traditionelles "T"-Modell in diesem Jahr nicht auf den Markt bringen würde. Der Grund dafür ist die Umstrukturierung des Markenportfolios, bei der die "R"-Linie von OnePlus als "Einsteiger-Flaggschiff" angeboten wird.

iOS / iPadOS / watchOS / tvOS 15 veröffentlicht

Am Montag öffnete Apple mit der Veröffentlichung der Versionen 15 von iOS, iPadOS und tvOS sowie watchOS 8 die Schleusen für die jährliche Aktualisierung seiner wichtigsten Betriebssysteme (MacOS ausgenommen).

Die neuen Versionen verbessern die Integration der Geräte in das Apple-Ökosystem, enthalten mehrere neue Funktionen, verbessern die Sicherheits- und Datenschutz-Tools und bieten erweiterte Kontrollmöglichkeiten für Benachrichtigungen mit dem Focus-Mode.

Genauso wichtig wie all das – und ein Grund zum Neid für mein 2018er Smartphone, das auf Android 10 "festsitzt" – ist die Tatsache, dass die Updates für Geräte wie das iPhone 6S (2015), das iPad Air 2 (2014) und die Apple Watch Series 3 (2017) verfügbar sind.

Screenshot 2021 06 07 at 19.34.26
Ihr dachtet, die Nachrichten zu Apple wären letzte Woche zu Ende gegangen? / © Apple

Realme überholt Huawei in Q2

Etwas unbemerkt hat das Beratungsunternehmen Counterpoint diese Woche seinen vierteljährlichen Bericht über den Mobiltelefonmarkt veröffentlicht. Und das Highlight war Realme, das seinen Landsmann Huawei in Q2 2021 vom sechsten Platz verdrängt hat.

Die Marke der BBK Group hatte einen Anteil von 5 Prozent am Smartphone-Markt und lag damit hinter den Schwestern Oppo und Vivo, die beide 10 Prozent erreichten. Zählt man die Liefermengen des Konzerns zusammen, würde BBK mit Abstand vor Samsung (18 %), Xiaomi (16 %) und Apple (15 %) an der Spitze liegen.

Counterpoint 2021Q2
Huawei im ersten Quartal noch auf Platz sechs / © Counterpoint Research

Die Reihenfolge und die prozentualen Anteile unterscheiden sich nicht wesentlich von dem von Canalys im Juli veröffentlichten Bericht, in dem nur die fünf größten Hersteller nach Liefermenge erfasst wurden. In der zweiten Jahreshälfte kommt es traditionell zu einer Trendwende bei den Verkaufszahlen, die durch die Einführung der neuen iPhone-Generation und die Handelsdaten zum Jahresende beeinflusst wird.

Neben der Feier des Aufstiegs in der Herstellerrangliste kündigte Realme die Einführung seines Realme UI 3.0-Skins für Oktober an. Unabhängig von der Umstrukturierung der Schwestern Oppo und OnePlus und ihrer Betriebssysteme soll die Anpassung bereits auf Android 12 basieren. Das Unternehmen machte jedoch keine weiteren Angaben dazu, auf welchem Gerät die neue Version eingeführt wird.

Gewinner der Woche: Ein Anschluss, sie alle zu chargen

Am Donnerstag, den 23. September, kündigte die Europäische Kommission (EK) einen Vorschlag zur Standardisierung von Ladesteckern für Geräte in der EU an. Die Richtlinie schlägt die Einführung des USB-Typ-C-Steckers für tragbare Geräte vor. Darunter natürlich Smartphones, Tablets, Bluetooth-Speaker, Handheld-Konsolen, Kameras und Kopfhörer.

Falls das Europäische Parlament und der Europarat zustimmen, würde die Maßnahme Apple nicht dazu zwingen, den Lightning-Anschluss abzuschaffen. Viel eher soll es das Unternehmen dazu zwingen, seine Geräte mit einem USB-C-Eingang auszustatten. Einige Websites spekulieren daher, dass die Richtlinie den Weg für das mythische "portlose iPhone" frei machen würde. Aber das überlassen wir am besten den Rechtsexperten in den Kommentaren.

Comissao Europeia carregadores
Könnte dies ein Vorbote für ein portloses iPhone sein? Und was ist mit den AirPods? / © Europäische Kommission

Neben der Vereinheitlichung des Steckers für die Geräte will die Kommission auch Normen für das Schnellladen festlegen – einschließlich der Meldung der Kompatibilität (viel Glück bei der Information über die endlosen Kombinationen von Spannung und Stromstärke ...) – sowie ein Verbot des Bewerbens des Ladegeräts auf der Geräteverpackung.

In jedem Fall würde der aktuelle Vorschlag den Herstellern 24 Monate Zeit geben, um sich an die Richtlinie anzupassen. Gerechnet ab dem Datum ihrer Verabschiedung, was bereits 2022 der Fall sein könnte. Die Maßnahme würde sich zunächst nicht auf Laptops und Ladegeräte selbst auswirken. Im letzteren Fall hat die Europäische Kommission mitgeteilt, dass sie ihre Verordnung überarbeiten wird, um die Stromversorgungsgeräte mit dem Vorschlag für Geräte in Einklang zu bringen.

Derzeit wird der Lightning-Stecker in einigen der meistverkauften Geräte von Apple verwendet, darunter die gesamte iPhone-Reihe, das iPad (9. Generation, 2021), der iPod Touch, die AirPods und Beats-Kopfhörer sowie verschiedene Eingabegeräte (Stift, Maus, Tastatur, Fernbedienung und noch mehr). Der USB-C-Anschluss findet sich hingegen an den Notebooks des Unternehmens sowie an den neuesten Generationen der iPad Pro-, Air- und Mini-Tablets.

Verlierer der Woche: Xiaomi wird beschuldigt, in Europa Zensur zu betreiben

Anfang dieser Woche veröffentlichte die litauische Cybersicherheitsbehörde NCSC die Ergebnisse einer Studie über in Litauen verkaufte China-Smartphones. Die Untersuchung fand auf einem Xiaomi-Mobiltelefon Hinweise auf einen Wortfilter mit politischen und religiösen Begriffen, der angeblich der Zensur in Apps dient.

Der Untersuchung zufolge wird die Wortliste automatisch heruntergeladen, aber nicht auf Handys aktiviert, die in Europa (und vermutlich in anderen Ländern außerhalb des Einflussbereichs der chinesischen Regierung) verkauft werden.

Diese Anschuldigung kommt aus einem Land, das sich inmitten diplomatischer Spannungen mit China befindet, was den Verdacht auf Vergeltungsmaßnahmen wecken könnte. Sollte sich das bestätigen, wäre dies nicht die erste Kontroverse um versteckte Funktionen in Xiaomi-Handys. Wie dem auch sei, der Hersteller hat jegliche Art von Zensur in seinen Geräten dementiert.

Und damit beenden wir unsere Umfrage der Woche! Falls Ihr diesen Artikel auf einem Xiaomi-Smartphone lest, schaut doch mal, ob Ihr diese Begriffe lesen könnt: ████████, ███████, █████, ██████! Das war natürlich nur ein Scherz. Schönes Wochenende!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   23
    Gelöschter Account vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    West:
    Ich bin schon gespannt, ob das einheitliche Lade-Datenkabel kommt oder nicht. Apple hat schon einmal Muskeln gezeigt und mit einer Ausrede beinhart den eigenen Weg weiterverfolgt.
    Das Kabelchaos im Urlaub war auch dieses Jahr wieder mal ein Horror.

    Ost:
    Gerade das kommun. China ist mit westl. Kapitalismus (zu) reich geworden. Das ist natürlich ein Tritt in Eier der gesamten westlichen Welt, voran den USA. Da braucht man Verbündete und einen gemeisamen Feind...

    Mitte:
    ...da könnte man jetzt Parallelen zum vorigen Jahrhundert in Europa hochrechnen. Ich hoffe, dass ich mich täusche. Zu Xiaomi: Ich denke, ausgespäht werden wir von beiden Himmelsrichtungen gleichermaßen, also bei weitem nicht nur von Xiaomi.