NextPit

Kommentar zum Galaxy S21 FE: Samsung verpasst den Hype-Train!

Samsung Galaxy S21 FE Hero
© Samsung

Plötzlich war es da, das Galaxy S21 FE. Samsung liefert die "Fan Edition" der Galaxy-S21-Serie fast ein Jahr nach dessen Release nach. Und schiebt den Launch wenige Wochen vor die Einführung der Galaxy-S22-Serie. Warum ein Kauf daher für die meisten Kund:innen keinen Sinn ergibt, erkläre ich Euch nachfolgend.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Als ich mich am 4. Januar müde um 8 Uhr an den Laptop gesetzt habe, staunte ich nicht schlecht. Nach vielem hin und her stellte Samsung im Newsroom die Fan-Edition des Galaxy S21 FE vor. Ohne meine persönliche Meinung preiszugeben, habe ich Euch das Galaxy S21 FE in aller Kürze vorgestellt. Die wichtigsten Fakten:

  • Verkaufsstart am 11. Januar ab 749 Euro
  • Snapdragon 888, Triple-Kamera und S21-Design
  • 4.500-mAh-Akku mit gewohnt moderatem Quick-Charging

An und für sich sind das zu einem Preis von 749 Euro keine schlechten Specs. Zumal Ihr bedenken müsst, dass Samsung in der Regel ein Quäntchen bei der Qualität und bei der Verarbeitung drauflegt. So empfand ich das Galaxy S21 trotz Rückseite aus Polycarbonat als hochwertiger als das Google Pixel 6 mit seiner Glasrückseite. Dennoch ist der Release im Januar eine Farce, zumindest wenn man über den Punch-Hole-Notch-Rand hinausschaut.

Hinweis: Dieser Kommentar basiert auf dem Datenblatt des Handys. Sobald wir das Handy in die Finger bekommen, überprüfen wir diese Eindrücke!

Zum Vergleich: Das Galaxy S20 FE erschien im Oktober 2020 – also nur 8 Monate nach den S20-Modellen. Das S21 FE hat sich allerdings, vermutlich aufgrund der nach wie vor schwierigen Verfügbarkeit von Chips, deutlich verspätet. Ihr könnt es ab dem 11. Januar im Onlineshop von Samsung kaufen und bis dahin vorbestellen*. Aber warum rege ich mich so über die "Fan-Edition" auf? Ist es nicht toll, dass Samsung das Handy noch auf den Markt bringt?

Erster Aufreger: Preisverfall der S21-Serie

Da wir bei NextPit wissen, wie viele Leser:innen die Galaxy-S21-Serie von Samsung kaufen wollen, pflegen wir seit geraumer Zeit ein Deal-Radar zur S21-Serie. Dort, und im nachfolgenden Diagramm, können wir schön beobachten, wie stark die S21-Geräte im Preis fallen. Der bisherige Tiefstpreis im Netz für das S21 liegt bei 600 Euro. Aktuell hat sich der Preis für das "Vanilla-Modell" bei 650 Euro eingependelt.

 

Das Galaxy S21 ist also zum Release der Fan-Edition deutlich im Preis gesunken. Für 100 Euro weniger als beim neuen FE bekommt Ihr hier auch eine Triple-Kamera, auch wenn Samsung sich beim FE endlich für eine optische Telekamera entschieden hat. Der genutzte Exynos 2100 kann es mit dem Snapdragon 888 aufnehmen und kämpft mit weniger Hitzeproblemen. Und der Akku ist mit 4.000 Milliamperestunden nur minimal kleiner.

Für einen Aufpreis von 50 Euro holt Ihr Euch im Netz zudem schon das Galaxy S21+. Dieses bietet ein größeres Display, einen Akku mit 4.800 Milliamperestunden und bietet eine Rückseite aus Corning Gorilla Glas Victus. Als wirklicher Vorteil bleibt beim S21 FE also nur noch ein Argument:

Ab Werk stattet Samsung das Galaxy S21 FE mit Android 12 aus. Das ist insoweit ein Vorteil, als dass die Zählung der Update-Gewährleistung eine Version später beginnt als bei der S21-Serie. Weniger kompliziert ausgedrückt: Kauft Ihr im Januar das S21, gibt's Updates bis Android 14 – kauft Ihr das Galaxy S21 FE, gibt's Updates bis Android 15. 

Zweiter Aufreger: Galaxy-S22-Serie, Exynos 2200 und FOMO

Hat Euch mein erster Aufreger noch immer nicht vom Vorbestellen des Galaxy S21 FE abgebracht? Dann wisst Ihr vielleicht nicht, dass bald der Launch des Galaxy S22 ansteht. Gerüchten zufolge wird Samsung die neue Flaggschiff-Serie irgendwann im Februar vorstellen, womöglich zum MWC 2022 am Monatsende. Im Januar bekommen wir aber schon den neuen Exynos 2200 zu Gesicht, den neuen Top-Prozessor Samsungs.

NextPit Samsung Galaxy S21 Plus camera
Das S21+ war meiner Meinung nach eines der schönsten Handys des Jahres 2021! / © NextPit

Die Spekulationen zum Galaxy S22 sind zahlreich: Der Exynos 2200 wird zusammen mit AMD entwickelt und könnte dank RDNA2-Architektur eine besonders gute Grafikperformance bieten. Das S22 soll zudem ebenfalls eine "echte" Telekamera mit optischer Vergrößerung bieten – und wer weiß, was Samsung noch für die neuen Flaggschiffe bereithält. Vielleicht einen Stylus-Support für alle Modelle?

Genau hier wird der Titel "Fan-Edition" absurd. Wäre ich ein echter Samsung-Fan, würde ich im Jahr 2022 doch kein Vorgängermodell kaufen, wenn kurz darauf der Nachfolger erscheint. Hier wird jeder Fan unter der "Fomo", der "Fear-of-missing-out" leiden und spätestens im Februar über ein Upgrade nachdenken.

Samsungs Argument: S21 FE als Lifestyle-Produkt

Vielleicht finden wir ja im Marketing Samsungs einen Grund, das Galaxy S21 FE zu kaufen. Dort ist von "markanten Formen" und Eurem "Lifestyle" die Rede. Ist das S21 FE also das "Shiny-Pokémon" unter den S21-Modellen? Meiner Meinung nach nicht, denn es erinnert optisch eher an eine matt-folierte Version des Standard-Modells. Die Zweifarbigkeit der S21-Serie ist ohne Hülle viel auffälliger und wird in Bussen und Bahnen für mehr Blicke sorgen.

Samsung Galaxy S21 FE
Kaum von den "teureren" Modellen zu unterscheiden: das Galaxy S21 FE! / © Samsung

Wie man Handys mit Sondereditionen einen gewissen "Fan-Flair" verleiht, zeigt OnePlus immer wieder ganz gut; zuletzt mit der PacMan-Edition des OnePlus Nord 2, die augenscheinlich mit viel Liebe zum Detail und mit dem Kunden im Kopf entworfen wurde. Somit kann ich nach längerem Überlegen nur zu einem Fazit kommen:

Bens Fazit: Samsung wollte nicht "den Pixel 5a machen"

Aus Kundensicht gibt es kaum einen Grund, dass Samsung im Januar ein Handy auf den Markt bringt, das kurze Zeit später wieder abgelöst wird. Und natürlich kann mich das S21 FE im Test auch noch voll umhauen. Hier handelt es sich um Spekulationen, die auf dem Datenblatt und dem Veröffentlichungszeitraum beruhen.

Stimmt Ihr mir zu?
Ergebnisse anzeigen

Aber schon vor dem Release stand das S21 FE immer wieder auf der Kippe. Und eventuell hat Samsung sich mit guten Absichten dazu durchgerungen, seinen Kund:innen doch noch eine vierte Version ins S21-Regal zu stellen. Das ist nicht verwerflich, auch wenn es nicht ganz nachvollziehbar ist. Und es erinnert an ein anderes Smartphone, über das ich mich einst etwas aufgeregt habe.

Denn das Pixel 5a war im letzten Herbst so lange von Problemen geplagt, dass Google den Release auf die USA und Japan beschränkte. Als Pixel-Fan habe ich mich darüber aufgeregt, da das 5a in meinen Augen echte Vorteile bot. Diese sehe ich beim S21 FE kurz nach dem Release einfach noch nicht.

Doch das ist nur meine Meinung – wie ist denn Eure? Seid Ihr begeistert vom S21 FE oder habt Ihr vor, Euch das Gerät zu kaufen? Ich bin auf jeden Fall gespannt, mir das Smartphone in der Redaktion anzuschauen und meine persönlichen Eindrücke einzuholen.

*NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Michael B. vor 5 Monaten

    Für mich - ganz persönlich - hätte das Produkt einen Platz im Markt, wenn es sich von der "normalen" S-Serie (und von gefühlt 1000 anderen, fast gleichen Modellen verschiedener Hersteller) zumindest in zwei Hardware- Dingen unterscheiden würde: Klinkeneingang, Speichererweiterung.

    So reiht sich dieses Modell in die große Gruppe uniformer, langweiliger Mainstream-Smartphones ein.

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Heute für 649€ auf Amazon


  • Laazaruslong vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde das S21FE ein ordentliches Phone zu typisch überzogenen Samsungpreisen.
    Alle schreien seit Jahren nach Snapdragon in Samsung-Telefonen und jetzt wird gemeckert.


    • Franz Hartmann vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      @Laazaruslong
      Das mag daran liegen, dass dieses Jahr der Exynos 2100 besser als der Snapdragon 888 ist, wegen der Hitzeprobleme. Letztes Jahr hatte der Exynos 990 der in der S20 Reihe verbaut wurde hohen Standbyverbrauch, deshalb war die Akkulaufzeit der Exynos Version des S20 schlechter als von der Version mit Snapdragon 865. Und da war im S20 FE dann der Snapdragon 865 verbaut.


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Das Geschreie nach dem QSD kommt aber ausnahmslos nur von Leuten, die absolut keine Ahnung haben und ihre Aussagen auf Jahre alten, teils schlechteren Exynos-Chips festmachen. Der 2100 ist definitiv besser, als der QSD888 und trotzdem sieht man auf YouTube, Twitter etc. immer wieder Idioten, die behaupten, dass "alle den QSD wollen" und Samsung endlich die Exynos abschaffen soll.

      So oder so hat es Samsung einfach komplett versaut, da sie überhaupt erst mit diesem Doppel-Prozessor-Müll angefangen haben. Kein einziger Hersteller macht das. Ja nicht einmal Samsung selbst macht das abseits von 3-4 Geräten. Weil es dumm ist.


  • Olaf Gutrun vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Beim s20fe kann ich es verstehen weil wenn auch teils zu unrecht die exynos sehr verrufen war, sie lief zwar gut braucht aber etwas 10% mehr Energie, das war damals der grund für das fe.

    So ganz erschließt sich mir das nun nicht, frage mich wo an dem Gerät der eigentliche Vorteil sein soll?


    • Franz Hartmann vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      @Olaf
      Der Exynos, nicht die Exynos.

      Der Vorteil vom S21 FE ist, dass es mit Android 12 veröffentlicht wird, also 1 Jahr längere OS Updates.


      • Olaf Gutrun vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Der Exynos Prozessor die Exynos Cpu?

        Der Vorteil ist aber nur sehr klein, zum einen werden generell Note, Fe und A Geräte stiefmütterlicher behandelt als die puuren S Geräte ( Android 11 z.b hatte man als erstes mit dem s20 und nicht mit dem FE...)

        Zum anderen erhielt jetzt das s8 im Dezember noch Updates und das nach 5 Jahren beu einem Gerät vor dem update Versprechen von mindestens 4 Jahren.

        Und langfristig gesehen kann man davon ausgehen das z.b eine s21 Ultra Kamera intensivere Kamera Verbesserungen durch Software erhält als es bei dem Fe der Fall sein wird.

        Für mich in diesem Fall kein großen Argument, beide kann man noch lange benutzen und es ist fraglich ob ein theoretisch längerer Support denn auch der bessere ist?

        Besser behandeln wird Samsung die nicht Fe Geräte da bin ich mir absolut sicher.

        Naja und so ein S21u kann auch gut und gerne 7 Jahre updates bekommen.

        Ist in diesem Fall für mich kein echtes Argument zu einem Fe zu greifen, ich würde ganz klar bei dem hochwertigeren Modell bleiben oder mich an der A Serie orientieren.


  • Hej vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Aber Hallo Samsung, ich habe vor einem Monat von Samsung Deutschland Galaxy S21 ULTRA 256er Version für 759€ gekauft, was soll mit dem Preis für FE ?


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Wo gab es denn das Angebot? :o

      Fand schon den Deal zum Black Friday für 799 Euro sehr geil. Da hast Du aber echt ein Schnäppchen ergattert.


    • Phonator51 vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Echt? Von Samsung direkt für 759€? Das klingt eher nach: ... vom LKW gefallen. 😯


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Naja Samsung macht immer wieder solche Aktionen. Vielleicht hat er es nicht einzeln zu diesem Preis bekommen sondern durch den Verkauf irgendeiner Dreingabe, die Samsung dazugegeben hat.


      • Phonator51 vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Stimmt das gibt's ja öfter mal. Denke mal der Preis wird dann noch etwas nach Release der S22er fallen. Aber 759€ ist echt mal ein Schnapper.


    • Olaf vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Ob nun Black Friday-, Samsung-eigener oder sonstiger Deal: Die Regel ist ein solcher Preis nicht und im Endeffekt auf einige Tage/Wochen im Jahr begrenzt. Wenn, dann bitte auch den kommenden Deal-Preis für ein FE damit vergleichen, denn UVP vs Supersonderangebot hinkt ein wenig. So liegt der tagesaktuelle Preis für das S21 Ultra in schwarz mit 128 GB z.B. im Jeff Bezos-Imperium zwischen 1009 und 1149 Euro. Da liegt das S21 FE selbst mit der UVP noch ein paar knappe Cent darunter.


  • Michael B. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Für mich - ganz persönlich - hätte das Produkt einen Platz im Markt, wenn es sich von der "normalen" S-Serie (und von gefühlt 1000 anderen, fast gleichen Modellen verschiedener Hersteller) zumindest in zwei Hardware- Dingen unterscheiden würde: Klinkeneingang, Speichererweiterung.

    So reiht sich dieses Modell in die große Gruppe uniformer, langweiliger Mainstream-Smartphones ein.


    • Franz Hartmann vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      @Michael B.
      Eine Speichererweiterung, hätte einen großen Vorteil gegenüber dem S21(+) (Ultra) und allen anderen Anbietern gehabt.

      Alternativ zum fehlenden Klinkenanschluss kann man Kopfhörer mit USB-C nutzen.


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        So fragil wie USB-C ist, würde ich da aber im Leben keine Kopfhörer (per Adapter oder direkt) anschließen...


      • Michael B. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Franz Hartmann

        Es ist leider so, dass es sich in den letzten Jahren immer mehr Hersteller sehr einfach machen, Sinnvolles einfach wegzurationalisieren und den Kunden "Lösungen" aufs Auge drücken, die technisch eigentlich keine sind. Der Wegfall des 3,5er gehört dazu.

        SONY geht Gott sei Dank seit zwei Jahren wieder den umgekehrten Weg und bietet den 3,5er in Verbindung mit einem tollen Audio-Part den Menschen an, die hochqualitativ Musik über topp Kopfhörer genießen wollen.


      • Franz Hartmann vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Michael B.
        Dafür verbaut Sony 21:9 Displays in seinen Smartphones und das ist too much!


    • Laazaruslong vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Bei dem gemaule um die Speichererweiterung habe ich immer das Gefühl, dass kommt von Leuten, die noch nie ein Phone mit 256GB hatten.
      Habe jetzt nach ca. 6 Monaten mit dem X3 Pro 8/256 noch 200GB frei.
      Beim 11T Pro sieht es genau so aus.
      🤷🏻‍♂️


      • Franz Hartmann vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        @Laazaruslong
        Speichererweiterung ist immer gut, egal wie viel Speicher das Smartphone hat, ist die schnellste Variante seine Daten auf ein neues Smartphone zu bekommen, einfach SD-Karte raus und wieder rein, in nur wenigen Sekunden.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!