NextPit

Slack-Streit: 60Hz AMOLED vs. 120Hz LCD in Mittelklasse-Handys

Update: Und gewonnen hat ...
Slack-Streit: 60Hz AMOLED vs. 120Hz LCD in Mittelklasse-Handys

In unserem dritten Slack-Streit befinde ich mich im Wortgefecht mit Ben. Der Grund für den Streit? Xiaomis Umfrage, in der sie die Nutzer fragten, ob sie eher ein "langsames" 60Hz AMOLED-Panel oder ein schnelles 120Hz LCD auf im Redmi Note 10 bevorzugen. Das Ergebnis der Umfrage fiel zugunsten des AMOLED-Panels aus. Aber ist das wirklich der richtige weg?

Update.: Wer hat gewonnen?

Eine Woche nach unserem Slack-Fight rund um die Nutzung von 120-Hertz-LCD-Panels oder 60-Hertz-OLED-Displays in Smartphone wollen wir natürlich noch den Gewinner küren: ... Rahul und die OLED-Panels konnten den Slack-Fight für sich gewinnen.

Damit stimmt Ihr nicht nur Rahul zu, sondern auch der Umfrage, die Xiaomi im Vorfeld des Redmi Note 10-Launchs auf Twitter erstellt hat. Denn diese konnte Rahul natürlich sehr gut dazu nutzen, um Ben die Argumente für hohe Bildwiederholraten zu nehmen. Ein helles Display mit ultrahohem Kontrast ist Nutzern einfach wichtiger, als eine potenziell flüssigere Anzeige. Wie viele von Euch in den Kommentaren geschrieben haben, sind 120 Hertz ohnehin nicht wirklich sichtbar.

Umfrage Slack Fight NextPit
Die Ergebnisse unserer Umfragen waren ziemlich eindeutig! / © NextPit

Als Kompromiss wünscht die NextPit-Community sich aber dennoch OLED-Displays mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz. Darüber hinaus habt Ihr in den Comments immer wieder darauf hingewiesen, dass neben der Bildwiederholrate auch die Sample-Rate zu beachten sind. Diese beschreibt, wie häufig der Touch-Screen die Eingaben Eurer Finger registriert. Die NextPit-Community lässt sich also nicht von Marketing-Kennzahlen blenden und überlegt immer, welche Voraussetzungen bestimmte Features benötigen. Sehr gut!

Wollt Ihr den Slack-Fight mit unseren Argumenten noch einmal nachlesen, findet Ihr den ursprünglichen Text nachfolgend:


Wie immer nehmen wir im Slack-Streit Positionen ein, die nicht 100% unserer eigenen Meinung entsprechen. Dabei nehmen wir die Extreme ein, um die Entscheidung in unseren Umfragen bei Euch zu lassen! Da Ben das 120hz-Panel des Samsung Galaxy S21+ aber tatsächlich geliebt hat, nimmt er in diesem Slack-Kampf die Seite dafür ein. Er verteidigt also 120hz-Panels in Mittelklasse-Smartphones, während ich für den Einsatz langsamer OLED-Panels.

Runde 1: Schneller ist (nicht) immer besser

Ben: Hey, Rahul! Hast du von Xiaomis Social-Media-Umfrage gehört, bei der sie nach der Bildwiederholrate des neuen Redmi Note 10 gefragt haben? Es stellte sich heraus, dass 90 Prozent der Befragten ein langsames AMOLED-Panel einem 120 Hz LCD-Panel vorziehen? Sind die verrückt? Wer will im Jahr 2021 noch auf langsame Displays schauen?!

Rahul: Wirklich, Ben? Du hast gerade mehr als 8.000 Leute als verrückt bezeichnet! Wenn Du dir die Umfrage anschaust, wird dir auffallen, dass mehr als 10.000 Leute abgestimmt haben, von denen nur 12 Prozent für ein schnelles LCD-Panel gestimmt haben. Als ich das letzte Mal nachgesehen habe, haben Firmen ihre Produkte auf der Grundlage von Benutzer-Feedback entwickelt und nehmen dieses sehr ernst. Und das Feedback hier ist überwältigend klar – und zwar zugunsten eines 60Hz-AMOLED-Panels. Hier ist ein Bild der Umfrage (Gott sei Dank habe ich Screenshots erstellt!)

Es ist auch an der Zeit, dass Du Deinen Geist für offensichtliche Fakten öffnest. Die Wahrheit ist, dass die Leute, die diese preiswerten Telefone tatsächlich kaufen, sich nicht daran stören, ein "langsames" AMOLED-Display gegenüber einem LC-Display mit hoher Bildwiederholrate zu haben. Die Gründe dafür sind vielfältig. AMOLED-Panels sind von Natur aus besser als LCDs. In fast jedem Aspekt.

Und weißt Du was? Xiaomi verwendet tatsächlich ein AMOLED-Display im Redmi Note 10, wenn wir den letzten Leaks glauben dürfen. Demokratie FTW und mehr Macht für das Volk!

Ben: Ich glaube, viele Nutzer haben die Vorteile von hohen Bildwiederholraten nie selbst gesehen. Das ist etwas, das man nicht wirklich über YouTube oder in den Medien zeigen kann. Diese Bildwiederholraten-Vergleiche in Zeitlupe werden der Flüssigkeit des Displays nie wirklich gerecht. Seit ich mein erstes 120-Hz-Panel benutzt habe, schien jedes andere Gerät einfach "langsamer" zu sein: Listen stottern beim Scrollen, Systemanimationen schleichen ätzend langsam über den Bildschirm und so weiter. 60 Hertz reichen im Jahr 2021 einfach nicht mehr aus. Verstehst du? Es ist veraltet!

Rahul: Sehr voreingenommen, was? Niemand hier bestreitet die Vorteile von hohen Bildwiederholraten. Ich liebe sie ja selbst. Aber denk auch daran. dass wir hier über Mittelklasse-Geräte sprechen, und die meisten Handys, bei denen sich diese Frage stellt, werden preislich unter 300 € liegen. Und zu diesem Preis muss es nunmal Kompromisse geben. Und dabei ist es auch klar, dass sich das Fehlen von Panels mit hoher Bildwiederholrate für die Verbraucher in diesem Segment nicht wie ein großer Kompromiss anfühlt.

Und das ist auch das, was sogar ich einen guten Monat vor Erscheinen dieser Umfrage empfunden habe.

Erinnerst Du dich an meinen Testbericht zum Xiaomi Mi10i (Mi10T Lite), in dem ich die Verwendung eines 120Hz LCD-Panels bei diesem Telefon in Frage stellte? Wenn Du diesen Test mal gelesen hättest, wüsstest Du, dass ich mich über Xiaomis Entscheidung für ein 120Hz-LCD zugunsten eines Standard-60Hz-AMOLED-Displays geärgert habe, weil ich nicht wirklich in der Lage war, den vollen 120Hz-Glanz zu genießen, weil das Smartphone einfach ruckelte. Ich war auch davon überzeugt, dass die abgehackte Leistung zum Teil daran lag, dass die "Mittelklasse"-Hardware des Telefons Schwierigkeiten hatte, mit dem 120Hz-Display klarzukommen.

P1020102
Das 120-Hz-Display-Erlebnis auf dem 300 € teuren Mi10i war nicht erinnerungswürdig. Mit einem 60-Hz-AMOLED-Panel könnte es besser laufen/ © NextPit

Also bitte, erspar mir das Gerede von der hohen Bildwiederholrate bei günstigen und preiswerten Smartphones. Ich werde viel glücklicher mit einem langsameren AMOLED-Panel auf meinem 300- oder 250-Euro-Handy sein, das mir nicht nur eine bessere Anzeigequalität, bessere Blickwinkel und eine höhere Helligkeit bietet – sondern auch noch weniger Akku verbraucht.

Wer hat die erste Runde gewonnen?
Ergebnisse anzeigen

Runde 2: Auch Budget-Handys brauchen eine hohe Bildwiederholrate!

Ben: Gut, dass Du die Akkulaufzeit erwähnst. Denn ich stimme zu, dass bei Smartphone-Displays höhere Bildwiederholraten echte Akkukiller sind, aber ich denke, das ist gerade einer der Gründe, warum sie wirklich gut in Mittelklasse-Smartphones passen. Erstens sind die meisten Telefone mit 120-Hz-Panels heutzutage mit einer adaptiven Bildwiederholrate ausgestattet, sodass das Telefon entscheidet, wann es die Bilder pro Sekunde erhöht. Außerdem kann man das Telefon jederzeit selbst auf 60 Hz drosseln, wenn man es über einen längeren Zeitraum ohne Aufladen verwenden muss. Das ist so, als hätte man mehr Pferdestärken in einem Auto – die meiste Zeit braucht man es nicht, aber wenn man es braucht, will man es nicht missen!

Und zweitens haben viele Mittelklasse-Handys riesige Akkus. Schau dir nur das Realme 7i mit seinem 6.000-mAh-Akku an. Ein Extrembeispiel, aber 5.000 mAh sind in der Preisklassse doch normal. Außerdem laden viele Nutzer das Telefon sowieso über Nacht auf, selbst wenn man die ganze Zeit 120 Hz verwendet, sollte das nicht viel schaden, da diese Akkus so groß sind, dass man die Telefone weit über einen Tag lang nutzen kann.

Rahul: Schade, dass weder die Verbraucher noch die Marken Dir hier zustimmen. Die meisten neuen Budget- und Mittelklasse-Smartphones scheinen sich zunehmend von hochauflösenden LCDs zugunsten von Standard-AMOLEDs mit 60 Hz zu verabschieden – und das zu Recht. Nehmen wir das Beispiel des bald auf den Markt kommenden Redmi Note 10 und des Realme X7 (das ich gerade teste).

Beide Telefone, die bei Mittelklasse-Konsumenten beliebt sein werden, verwenden 60Hz-AMOLED-Panels anstelle von nutzlosen LCDs mit hoher Bildwiederholrate – die Vorteile der letzteren werden Verbraucher nie genießen können. Und obwohl es stimmt, dass erschwingliche Smartphones typischerweise größere Akkus haben, bedeutet das nicht, dass die Leute, die diese Telefone kaufen, sich überhaupt keine Gedanken über das Akkusparen machen.

Beachtet auch, dass das Geld, das bei der Beschaffung eines teuren LCD-Panels mit hoher Bildwiederholrate gespart wird (das der Nutzer ohnehin nicht genießen wird), stattdessen dafür verwendet wird, ihm tatsächlich nützliche Funktionen wie schnellere Ladegeschwindigkeiten und natürlich ein besseres AMOLED-Panel zu bieten. Nehmen wir noch einmal das Realme X7 als Beispiel, das ich gerade nutze. Dieses Smartphone kommt ohne ein 90 / 120Hz LCD-Panel und bietet ein Standard-60-Hz-AMOLED-Panel. Aber es unterstützt auch Ladegeschwindigkeiten von 50 W auf Flaggschiff-Niveau – eine Funktion, die für Verbraucher tatsächlich nützlich ist und ihnen greifbare Vorteile bringt, anstatt eines 120-Hz-LCD-Panels mit ruckliger Software, das man nur gelegentlich voll ausnutzen kann.

Außerdem, was ist überhaupt der Sinn, eine Funktion zu haben, die man nicht in vollem Umfang genießen kann? LCDs mit hoher Bildwiederholrate auf Budget-Handys machen daher keinen Sinn – zumindest nicht im aktuellen Szenario. Aber keine Sorge, es gibt auch ein Gerücht, dass Xiaomi die High-Refresh-Rate+LCD-Lager nicht ganz enttäuschen wird und dass sie auch eine LCD-Variante des Telefons für diejenigen haben werden, die nicht ohne ein 120Hz-Panel leben können.

Wer hat Runde Zwei gewonnen?
Ergebnisse anzeigen

Runde 3: Gibt es einen Mittelweg?

Ben: Vielleicht werden AMOLED-Panels mit 90 Hz Bildwiederholrate in Zukunft der neue "Mittelweg" sein. Das wäre natürlich optimal. Quick-Charging ist eine ganz andere Debatte; davon sollten wir nicht anfangen (haha). Aber ich sehe auch einen großen Unterschied zwischen der Notwendigkeit des Schnellladens und der Aufmerksamkeit, die es bekommt. Die meisten Leute laden ihr Handy sowieso über Nacht auf.

Deshalb tendiere ich bei Handys immer zu hohen Bildwiederholfrequenzen. Das ist ein Vorteil, den man jedes Mal sieht, wenn man sein Telefon benutzt. Und AMOLED-Displays sind nicht per Definition besser als LC-Displays. Ich hätte gerne das "beste 120-Hz-LCD" gesehen, das Xiaomi erwähnt hat, aber wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, nur zu!

Rahul: Nun, überraschenderweise stimme ich da irgendwie mit Ihnen überein. 90Hz-AMOLED-Panels könnten bald zum Mainstream bei Mittelklasse-Handys werden, da die Kosten für AMOLED-Panels mit hoher Bildwiederholrate mit steigender Nachfrage weiter sinken werden. Aber ich habe Dir bereits Beweise vorgelegt, die darauf hindeuten, dass die gesamte Erfahrung mit hoher Bildwiederholrate bei Budget-Handys selten mit ihren teureren Gegenstücken mithalten kann – und damit die Notwendigkeit für ein scheinbar überflüssiges Feature zunichte macht, zumindest bis zukünftige Mittelklasse-SoCs wirklich in der Lage sind, sie anzutreiben.

Auch wenn ich Dir zustimme, dass die meisten Leute ihre Telefone über Nacht aufladen, ist Schnellladen definitiv nützlicher in Fällen, in denen man dringend neuen Saft braucht und nur wenig Zeit zur Verfügung hat. In solchen Szenarien kann man mit einer kurzen 30-minütigen Ladung eine Akkuladung für einen ganzen Tag erhalten. Würdest Du es bevorzugen, diese Option zu haben, oder lieber ein abgehacktes, beeinträchtigte LCD-Panels mit hoher Bildwiederholrate auf Deinem 250-Euro-Smartphone genießen, während gleichzeitig der Akku schlapp macht?

Während die Xiaomi-Nutzer, die an dieser Umfrage teilgenommen haben, mit überwältigender Mehrheit für 60-Hz-AMOLED-Panels anstelle eines hochwertigen LCDs gestimmt haben, würden wir gerne wissen, was die NextPit-Community von dieser Diskussion hält. Würdet Ihr lieber die Vorteile genießen, die ein 60-Hz-OLED bietet, oder wünscht Ihr Euch, dass die Hersteller ein Panel mit hoher Bildwiederholrate selbst in ihre Budget- und Mittelklasse-Geräte einbauen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen oder gebt Eure Stimme in der unten stehenden Umfrage ab.

Sind 90-Hertz-OLEDs der beste Mittelweg?
Ergebnisse anzeigen

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Top-Kommentare der Community

  • Nightlife vor 7 Monaten

    kein Mensch braucht mehr als 60 Hz.... nicht wirklich.... ich hab den Vergleich live erlebt, ok, man merkt einen kleinen Unterschied bei scrollen, aber ich lese immer, wenn das Bild steht, nicht wenn es sich bewegt... :-)

  • Tim vor 7 Monaten

    Ich finde 120Hz (in Smartphones) nach wie vor so sinnlos. Es gibt einfach keine Vorteile, von denen auch hier immer gesprochen wird. 120Hz sieht man bestenfalls im direkten Vergleich und den haben die meisten ohnehin nicht. Die Leute benutzen einfach ihr Smartphone und fertig. Da achtet niemand darauf, obwohl eine Animation sich kurzzeitig flüssiger anfühlt, bis sie sich einige Minuten später genauso anfühlt, wie immer.

    Ich finde es irgendwie auch traurig, dass man diese Pseudo-Vorteile vorschiebt und die echten Vorteile kaputt macht. Warum haben gewisse Smartphones denn bitte eine so gute Laufzeit? WEIL sie nicht auf solche sinnlosen Akkukiller setzen.
    Und wenn man mal in den Größenordnungen denkt, in denen manche Geräte verkauft werden, ist es auch alles andere als nachhaltig, wenn man so viel Energie für so eine Kleinigkeit verballert, von der sich einige Nerds einreden, sie könnten nicht mehr ohne ^^

    Am ehesten kann ich 120Hz noch bei Tablets oder bestenfalls noch den Galaxy Notes verstehen, damit die Stifteingabe präziser und ohne sichtbare Verzögerung stattfindet und weil erstere einfach größer sind.
    Bei Smartphones im Allgemeinen sind sie aber einfach nur Stromfresser, die jeglichen Fortschritt bei der Effizienz komplett zunichte machen und nur einen einzigen "Vorteil" bieten, den die meisten ohnehin nach wenigen Minuten nicht mehr wahrnehmen.

  • Klaus Weidle vor 7 Monaten

    Für mich persönlich, ich verzichte gerne auf 120Hz und hab lieber etwas mehr Acculaufzeit.

76 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Chris BS vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Das wichtigste Argument für mich für ein AMOLED-Display sind die fehlenden Benachrichtigungs-LEDs bei den Telefonen der letzten Jahre.


  • Jörg W. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Sehe bei 120 Hz für mich persönlich keinen Vorteil zum 60 Hz.


    • Nobody vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      @Jörg.W
      Das ist genau die richtige Formulierung. Dankeschön. Immer diese " das braucht keiner " oder " das merkt eh keiner " Sprüche. Keiner weiß was andere sehen oder merken. Wenn es jemand nicht möchte ist das doch ok. Aber immer dieses bestimmten was andere zu wollen oder zu brauchen haben geht gar nicht finde ich.


      • Tenten vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        "Keiner weiß was andere sehen oder merken.."

        Du scheinst mir aber auch nicht ganz frei davon zu sein, pauschal für alle zu sprechen.


      • Nobody vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Das heißt du denkst es gibt Leute auf der Welt die wissen was ALLE anderen merken und sehen? Gut ist deine Meinung. Auch wenn ich sie für seltsam halte 🤷‍♂️


  • Antiappler vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Könnte es sein, dass es Leute gibt die "bessere" Augen haben und deshalb so begeistert von 90 oder 120 Hz sind? Gibt ja auch das perfekte Gehör.

    Ich bin jedenfalls mit 60 Hz absolut zufrieden und vermisse nichts im Vergleich zu 90 oder 120 Hz.

    Auch ist es mir persönlich völlig Wurscht, ob es ein LCD oder AMOLED ist.

    Habe ein Mi 9 Lite und ein Redmi Note 9S, kann aber nicht sagen, dass das AMOLED oder das LCD besser ist.


  • Thomas Grube vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Also da ich seit zwei Tagen ein 120 Herz Display habe und muss sagen mega. Es ist das Xiaomi Poco X 3 NFC mit 128/6 GB


  • Julia Froolyks vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    An dieser Stelle möchte ich gerne hallo sagen und betonen, dass ich das Slack-Streit-Format richtig toll finde. Da wären mir allein aus dem Chat mit Antoine etliche Artikel eingefallen :D Macht weiter so!


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Hey, danke sehr! 😎


    • Tenten vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Julia!!!!! Schön, dass du weiter hier vorbei schaust 😄


    • C. F.
      • Admin
      vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Dat Julia is wieder da....😀


  • A. K.
    • Mod
    vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    120Hz Display und 240Hz Abtastrate sind schon was feines. Wenn ich Akku sparen möchte, dann kann ich zumindest das Display auf 60Hz stellen. Sehe da keinen Nachteil für mich. Im Gegenteil, so habe ich eine andere Nutzererfahrung, denn das Display ist nunmal das zentrale Element und heutzutage ist zumindest im High End Bereich genug Leistung vorhanden.

    Gerade bei Mittelklasse Handys lohnen sich 120Hz mMn, weil diese ja hat nicht für Hardwarehungrige Anwendungen gemacht sind. Da reicht die Leistung auch, um im System, Browser und Messaging Apps das Display mit 120 FPS zu befeuern.

    Pauschal auf "Braucht niemand" zu urteilen finde ich da nicht angebracht. Mit dem Argument ließen sich viele Features und Entwicklungen entkräften.


  • Deichkind321 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich für meinen Teil finde es sehr schade das es bisher kein Iphone mit 120hz Screen gibt. Mein Sohn hat ein OnePlus8Pro und das Display ist ein absoluter Traum. Unterschiede sind gegenüber unseren Iphones insbesondere beim Scrollen und auch bei Games deutlich sichtbar. Das ist schon ein Super Mehrwert. Denke das wird Apple beim 13er auch sicher anbieten. Zumal: Warum nicht ein Button in die Einstellungen mit 60/120 hz und gut ist. Gab oder gibts doch beim Ipad pro auch. Und bei jedem mir bekannten Androiden kann man es auch ein/ausschalten. Man nimmt ja niemand was weg wenn man es anbietet. Pauschal zu sagen man braucht es nicht finde ich ziemlich lächerlich. Das Display ist das Zentrale Element beim Smartphone. Und die Möglichkeit 120hz zu nutzen wäre super. Ich sage bewusst die Möglichkeit. Dann brauch sich niemand über Akkulaufzeit beschweren. Da muss Apple leider noch deutlich nachbessern....


  •   28
    Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Systemperformance hängt nicht nur von der Bildwiederholungsrate ab. Oder besser gesagt am wenigsten. Prozessor, Leistung der Speicher (RAM und ROM) Animationen und vor allem Abstimmung des Systems sind dafür verantwortlich wie schnell und performant ein Smartphone ist. Natürlich auch die Abtastrate. Was nutzt es wenn beim scrollen eine schöne geschneidige Optik entsteht, beim Öffnen von Apps aber lange Wartezeiten sind weil das System noch mit im Hintergrund laufenden Apps kämpft. Was ich schon seit Jahren mache ist die Animationen reduzieren und teilweise deaktivieren. Das hat auch eine gute Wirkung auf die Performance. Zumindest optisch. Habe jetzt ein Galaxy s21 ultra und ein Huawei P40 pro. Beide auf 60 Hz, mit angepassten Animationen.


  • Klaus Weidle vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Für mich persönlich, ich verzichte gerne auf 120Hz und hab lieber etwas mehr Acculaufzeit.


  • Tenten vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Für mich ist das Smartphone heutzutage ein PC im wahrsten Sinn des Wortes, nämlich ein Personal Computer. Ein Gerät, das man immer zur Hand hat und das auch immer funktionieren muss. Da verzichte ich auch gerne mal auf die allerbeste Performance und begnüge mich mit der zweit- oder dtittbesten, wenn dadurch die für mich wichtigste Funktion - nämlich möglichst lange durchzuhalten - unterstützt wird.


    • paganini vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      @Tenten
      Gerade weil das Smartphone mein Gerät ist was ich am häufigsten nutze muss es für mich schnell sein, ich hasse Ruckler und Ladezeiten daher begrüße ich lieber eine bessere Performance. Akku kann ich überall nachladen


      • Stan Lee vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Da hast du aber mit dem ip12pro Max das beste Gerät. Keine ruckler ,super schnell hält lange durch u immer bereit. Wunderschöne Farben

        Für mich ist es einfach das beste, bin mit Samsung schon so oft eingegangen... die neuen Samsung sind leer u ich hab noch halbe Akku voll bei meinen Kollegen


      •   28
        Gelöschter Account vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @paganini, Ruckler und Ladezeiten haben aber nichts mit 60 oder 120 Hz zu tun. Ich habe beim Samsung galaxy s21 ultra auf 60 Hz gestellt und das Ding läuft extrem schnell.


  • Nicolas K. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin in meinem Mi Mix 2s auch mit einem 60Hz LCD sehr zufrieden. Hatte auch schon mal ein 90Hz und ein 120Hz AMOLED in den Händen. Aber wirklich einen Unterschied habe ich nicht gemerkt. Also ja, es ist sichtbar und merkbar. Aber tatsächlich nichts, was ich brauche.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!