NextPit

Fitbit Sense 2 vs Versa 4 vs Pixel Watch: Welche Smartwatch für wen?

fitbit sense 2 vs versa 4 vs google pixel watch
© Google, BongkarnGraphic/Shutterstock.com, Collage: NextPit

Fitbit Sense 2 oder Fitbit Versa 4 – oder doch gleich die Google Pixel Watch: Welche dieser drei Uhren ist die bessere Fitness-Smartwatch für mich? Eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es nicht, denn die Modelle bieten alle ihre eigenen Vor- und Nachteile. In diesem Artikel zeigt Euch NextPit einen detaillierten Vergleich von Fitbit Sense 2 vs Fitbit Versa 4 vs Google Pixel Watch – mit allen Stärken und Schwächen der jeweiligen Uhren.

Die gute Nachricht für ganz Eilige vorweg: In puncto Sport- und Schlaf-Tracking bieten alle drei Modelle die gleichen Features. Auch setzen alle drei Smartwatches auf die altbewährte Fitbit-App, um die Ergebnisse aufzuarbeiten. Auch den Tagesform-Index, das Barometer für Eure Tagesform, ist allen Modellen gemein. Das gilt leider auch für das Fitbit-Premium-Abo, das Ihr abschließen müsst, wollt Ihr den vollen Funktionsumfang nutzen.

Auf der Fitbit-Seite unterscheiden sich die beiden Modelle vor allem durch die Achtsamkeit-Features, die die etwa 70 Euro teurere Fitbit Sense 2 gegenüber der Versa 4 bietet. Neben dem Stresstracking via EDA-Sensor ist außerdem auch die EKG-Messung dieses Jahr wieder der teureren Sense 2 vorbehalten. 

Fitbit Sense 2, Fitbit Versa 4 und Google Pixel Watch im Vergleich

  Für Sport-Freaks Für Sparfüchse Maximale Smartness
Produkt
Abbildung
Fitbit Sense 2
Fitbit Versa 4
Google Pixel Watch
Display
  • 1,58 Zoll, AMOLED
  • 1,58 Zoll, AMOLED
  • 1,2 Zoll, AMOLED
Wasserdicht
  • bis 50 Meter
  • bis 50 Meter
  • bis 50 Meter
Sensoren
  • Herzfrequenz
  • SpO2-Tracking
  • Hauttemperatursensor
  • cEDA-Sensor
  • EKG
  • GPS
  • Höhenmesser
  • Herzfrequenz
  • SpO2-Tracking
  • GPS
  • Höhenmesser
  • Herzfrequenz
  • SpO2-Tracking
  • GPS
  • Höhenmesser
Konnektivität
  • Bluetooth
  • NFC
  • Bluetooth
  • NFC
  • Bluetooth
  • NFC
  • WLAN
  • LTE (optional)
Betriebssystem
  • Fitbit OS
  • Fitbit OS
  • Wear OS
Apps
  • nein
  • nein
  • ja
Speicher
  • -
  • -
  • 32 GB
Akkulaufzeit
  • 6 Tage
  • 6 Tage
  • 24 Stunden
Bewertung
Noch nicht bewertet
Fitbit Sense 2: zum Hands-on
Noch nicht bewertet
Noch nicht bewertet
Google Pixel Watch: zum Hands-on
 Angebot*

 

Inhalt:

Design und Bedienung: Fitbit Sense 2 vs Versa 4 vs Pixel Watch

Wie bei der Vorgänger-Generation sehen auch die aktuellen Fitbit-Uhren Sense 2 und Versa 4 nahezu gleich aus. Ein paar kleine Unterschiede gibt's bei den Farben: Bei der Sense 2 habt Ihr drei Optionen, bei der Versa 4 stehen Euch vier Farbvarianten zur Auswahl. Die Pixel Watch dagegen sieht komplett anders aus. Anders als die Smartwatches unter Fitbit-Flagge setzt sie auf ein rundes Gehäuse und entsprechend auf einen runden Touchscreen. Sie ist mit dem 41-Millimeter-Gehäuse außerdem deutlich kompakter als die beiden Fitbit-Uhren.

Fitbit Sense 2 und Versa 4 Farben
Die Fitbit Sense 2 und Versa 4 gibt es in drei beziehungsweise vier unterschiedlichen Farbkombinationen. Die Armbänder sind austauschbar. / © Fitbit

Alle drei Modelle setzen auf einen Touchscreen zur Bedienung. Die Bedienung ist hier zwischen den Modellen grundsätzlich sehr ähnlich. Von oben nach unten wischt Ihr ein paar Schnelleinstellungen herunter, von unten nach oben wischt Ihr die Notifications herbei. In der Horizontalen schließlich navigiert Ihr durch eine Reihe von Widgets, die euch beispielsweise die heute absolvierten Schritte, Euren aktuellen Puls sowie den Ruhepuls oder die Schlafdaten der vergangenen Nacht verraten.

Google Pixel Watch Farben
Die Google Pixel Watch gibt es in vier verschiedenen Farbkombinationen zu kaufen. Auch hier findet Ihr im Zubehör zahlreiche alternative Armbänder. / © Google

Bei der Fitbit Sense 2 und Versa 4 gibt's links am Gehäuse jeweils noch einen mechanischen Home-Button. Die Google Pixel Watch dagegen hat rechts einmal eine Krone, die nicht nur drehbar ist, sondern auch als Home-Button dient. Darüber gibt's außerdem noch einen zweiten konfigurierbaren Knopf, der standardmäßig eine Liste der zuletzt genutzten Apps und Funktionen aufruft.

Smarte Features vs Akkulaufzeit: Fitbit Sense 2 vs Versa 4 vs Pixel Watch

Mit den zusätzlichen Buttons trägt Google dem Rechnung, dass auf der Pixel Watch mit Wear OS 3.5 ein deutlich komplexeres Betriebssystem läuft als auf den beiden Fitbit-Modellen (Fitbit OS). Beide Systeme sehen auf den ersten Blick ähnlich aus und bieten einen vergleichbaren Funktionsumfang. Neben den typischen Workout-Features gibt's hier wie dort Google Wallet und den Google Assistant – auf den Fitbit-Modellen findet Ihr zusätzlich noch Fitbit Pay und Amazon Alexa, letzteres könnt Ihr über den Play Store auf der Pixel Watch auch nachinstallieren.

Fitbit Sense 2
Die Fitbit Sense 2 (hier im Bild) und die Versa 4 bieten keine Möglichkeit, Apps nach zu installieren. / © NextPit

Und genau hier kommen wir zum entscheidenden Unterschied: Die Pixel Watch bietet nämlich überhaupt die Möglichkeit, Apps nach zu installieren. Im Play Store für Wear OS findet Ihr alle nur erdenklichen Anwendungen, von Komoot über Spotify bis Shazam. Während Ihr bei den Fitbit-Smartwatches also auf die vorinstallierten Programme beschränkt seid, bietet euch die Pixel Watch nahezu unbegrenzte Funktionen.

Allerdings haben diese Smartwatch-Fähigkeiten auch ihren Preis: Die Akkulaufzeit ist bei der Google Pixel Watch deutlich kürzer als bei den beiden Fitbit-Modellen. Während die Sense 2 und Versa 4 laut Hersteller jeweils sechs Tage lang durchhalten, sind es bei der Pixel Watch gerade einmal 24 Stunden. Mit aktiviertem Always-on-Display soll sich die Laufzeit sogar noch weiter verkürzen, nämlich auf etwa 20 bis 22 Stunden.

Sensoren und Wellness-Features: Fitbit Sense 2 vs Versa 4 vs Pixel Watch

Alle drei Smartwatches haben ein grundlegendes Set an Fitness-Features gemein. Dazu gehört beispielsweise der optische Pulssensor, der neben der aktuellen Herzfrequenz und dem Ruhepuls auch die Blutsauerstoffsättigung (SpO2) erfasst. Ebenfalls allen Modellen gemein ist ein integriertes GPS-Modul inklusive Höhenmesser. Das war's dann allerdings auch schon.

Als einziges Modell bietet die Sense 2 noch ein paar zusätzliche Sensoren, die insbesondere auf die Themen Achtsamkeit und Gesundheit abzielen. Mit dem cEDA-Sensor könnt Ihr beispielsweise einen EDA-Scan durchführen und so Euer Stresslevel erfassen. Außerdem ist auch die Sense 2 das einzige Modell des Trios, das das Aufzeichnen von EKGs erlaubt. Und zu guter Letzt findet Ihr auch nur den Hauttemperatursensor in der Sense 2.

Ein Screenshot der Fitbit-App.
Die Fitbit-App ist übersichtlich aufgebaut. Wollt Ihr auf alle Auswertungen zugreifen, braucht Ihr allerdings ein Fitbit-Premium-Abo. / © NextPit

Zu guter Letzt gibt es noch Limitierungen, die für alle Modelle greifen. So verbinden sich weder die Fitbit-Uhren noch die Google Pixel Watch mit externem Zubehör. Hier wären insbesondere Brustgurte spannend gewesen für ein präziseres Messen der Herzfrequenz – oder Geschwindigkeits- und Kadenzsensoren für Fahrradfahrer. Aber man kann eben nicht alles haben.

Fazit – welches Modell kaufen: Fitbit Sense 2 vs Versa 4 oder Pixel Watch?

Unterm Strich ist es schwierig, ein konkretes Modell zu empfehlen. Die Fitbit Versa 4 ist mit 229 Euro unverbindlicher Preisempfehlung der Preistipp und bietet bereits gute Möglichkeiten fürs Sport-Tracking. Die Fitbit Sense 2 legt mit Sensoren für EDA, EKG & Co. noch eine Schippe drauf, ist mit 299 Euro aber natürlich ein ganzes Stück teurer. Die mindestens 379 Euro teure Pixel Watch schließlich liegt beim Fitness-Funktionen-Umfang wieder auf Versa-Niveau, hat dafür aber umfassende smarte Features – und steht als einziges Modell auch als LTE-Variante bereit.

Welche Smartwatch aus dem Trio ist Euer Favorit? Zu welchen Punkten wünscht Ihr Euch noch mehr Informationen? Wir freuen uns auf Eure Meinung in den Kommentaren!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Stefan Möllenhoff

Stefan Möllenhoff

Schreibt seit 2004 über Technik und brennt seither für Smartphones, Fotografie und AI. Treibt täglich Sport mit mindestens zwei Fitness-Trackern am Körper und ist überzeugt, dass man fast alles selber bauen kann, inklusive Photovoltaik-Anlage und Powerstation.

Zeige alle Artikel

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Conjo Man vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Bei der Akkulaufzeit liegt m.M.n das größte Problem der Pixel Watch. Schlicht und einfach zu wenig was hier geboten wird m.M.n trotz LTE etc.