Pearl Tablets & Netbooks - root auf dem Tochlet X2(G)

  • Antworten:198
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 269

20.12.2010, 19:19:48 via Website

Achtung! Mit der Freischaltung von Root- Rechten werden Sicherheitsmerkmale des Gerätes verändert.
Ich übernehme für Schäden, die bei Anwendung dieser Anleitung entstehen keinerlei Verantwortung!
Geht also vorsichtig mit dem hier geschilderten um.


Was man braucht:

- Android-SDK
http://developer.android.com/sdk/

- Java-JDK von hier:
http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html

- Zwei Dateien, dass sind "Superuser.apk und "su" finden kann man sie hier:


Edit:
Hier ist der Link zum vom Entwickler "ChainsDD" geposteten Dateien.
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=682828
Ihr müsst Euch im Forum anmelden, dann könnt Ihr die Datei:

su-2.3.6.1-ef-signed.zip
md5: 6d490575092a1c5d91af56b94c2328f4
- Eclair/Froyo

runter laden.

Wenn Ihr die Zip-Datei mit einem Packer öffnet findet ihr im Unterordner /system/bin die Datei "su" und im Ordner /system/app die Datei "Superuser.apk"

Die Sourcen findet ihr unter: https://github.com/ChainsDD



Los geht es:

Wichtig ist, dass man wirklich das Java-JDK installiert und nicht nur die Runtime (JRE)

Ich habe erst das Java-JDK für Windows 64bit installiert, leider verweigert da das Android-SDK die
Installation. Erst nachdem ich das Java-JDK für 32bit installiert habe ging die Installation
des Android-SDK problemlos.

Bei der Installation des Android-SDK wird nach dem Zielordner gefragt. Ich habe auf Laufwerk D: installiert,
also: "D:\android-sdk-windows"

Nun muss man noch Windows klarmachen wo es nach dem Programm "adb.exe" suchen muss.
Dazu gehen wir in:

Systemsteuerung -> System -> Erweiterte Systemeinstellungen -> Umgebungsvariablen
-> markieren Path und gehen auf "Bearbeiten"

Ist Path noch nicht vorhanden legen wir die Variable mit "Neu" an.
Als "Wert der Variable" geben wir "D:\android-sdk-windows\platform-tools" ein.

Dann die Eingaben bestätigen, Systemsteuerung verlassen, von Windows Ab- und wieder Anmelden.

Jetzt starten wir:
D:\android-sdk-windows\SDK Manager.exe

Jetzt wird automatisch das SDK auf den aktuellen Stand gebracht.
Wichtig ist, dass man die Nachfragen mit "Accept All" bestätigt.

Ist alles durchgelaufen wählen wir auf der linken Seite "Available packages",
dann rechts "Third party add-ons" -> "Google Inc.add-ons" und hier "Google Usb Driver package" aus

Dann unten auf "Install selected" und das Packet installieren.
Der USB-Treiber ist nun unter "D:\android-sdk-windows\google-usb_driver" gespeichert.


Jetzt verbinden wir das Tochlet über das USB-Kabel mit dem Rechner.
Wichtig ist! Nur verbinden, kein USB aktivieren.

Hintergrund: Android hat einen USB-Debug-mode, der ist auf unserem Tochlet in den Standardeinstellungen aktiv.

Also einfach nur anstecken!

Windows findet jetzt ein neues Gerät und fragt irgendwann nach den Treiberquellen.
Da den Ordner: "D:\android-sdk-windows\google-usb_driver" angeben und Treiber installieren.


Bei mir findet man im Gerätemanager nach erfolgreicher Installation unter "Laufwerke"
zwei Einträge "Linux File-CD Gadget USB Device"


Wir testen nun den adb-Zugang zum Tochlet.
Dazu öffnen wir ein Terminal auf dem Rechner.
"Start" -> "cmd" eingeben.

In dem Fenster geben wir "adb devices" ein.
Wenn wir bis jetzt alles richtig gemacht haben, kommt als Antwort:
"List of devices attached", eine Zahlenfolge und "device"

Damit haben wir erfolgreich eine Verbindung zum Tochlet hergestellt.

USB-Kabel trennen und wieder anstecken.

Nun entpacken wir die Datei "su-2.3.6.1-ef-signed.zip" auf unseren Rechner und kopieren das darin enthaltene Verzeichnis "system" auf die SD-Karte unseres Tochlet. Wenn man die Karte nicht aus dem Tochlet nehmen will,
vorher am Tochlet die USB Freigabe für die SD-Karte aktivieren. Dazu oben die Taskleiste aufziehen und USB-Verbindung , dann MicroSD-Karte auswählen und "USB-Speicher aktivieren".

So, die Vorbereitungen sind abgeschlossen.
Jetzt USB-Verbindung trennen und wieder herstellen
Achtung! einfach nur das Kabel anstecken, nichts weiter machen.

Nun sollte man überprüfen, ob der Akku des Tochlet's geladen ist. Über das USB- Kabel wird nicht geladen.

Auf dem Rechner "cmd" wie oben ausführen.

Im "DOS-Fenster" mit "adb devices" überprüfen ob die Verbindung funktioniert.

Antwortet das Tochlet mit der Devicenummer ist alles OK!

Nun geben wir folgenden Code ein:

1C:\Users\gert>adb shell
2
3# busybox mount -o rw,remount -t yaffs2 /dev/block/mtdblock3 /system
4
5# busybox rm /system/bin/su
6
7# busybox cp /mnt/sdcard/system/bin/su /system/bin
8
9# busybox chmod 4755 /system/bin/su
10
11# busybox cp /mnt/sdcard/system/app/Superuser.apk /system/app
12
13# su
14
15# busybox mount -o ro,remount -t yaffs2 /dev/block/mtdblock3 /system
16
17# exit
18
19C:\Users\gert>


Fertig, Touchlet trennen und neu starten.


Ihr solltet jetzt eine neue app Superuser im Programmordner haben.
Nun könnt Ihr Euch in den Weiten des Netzes den Root Explorer besorgen und installieren.

Wenn Ihr unter "Einstellungen - Anwendungen - Anwendungen verwalten "eine von Euch installierte Anwendung auswählt,
könnt Ihr diese auf die SD-Karte verschieben.
Oder Ihr bearbeitet die mitgelieferten Anwendungen mit dem Root Explorer.

kawa

— geändert am 15.03.2019, 00:59:45 durch Moderator

SMRGelöschter AccountGuenther KraussChristian Grimme

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

20.12.2010, 19:27:23 via App

klasse, denke es hilft aber nicht den google market zu instalieren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 121

21.12.2010, 00:37:17 via Website

Danke, werde ich die nächsten Tage mal probieren.

Gruß
Peter

X2G | LN 85750 | X2G-11.4 | Root | Launcher: ADW| Full Market

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

21.12.2010, 11:31:50 via Website

Hi Gerd.

Sehr schöne Anleitung, reizt mich momentan ja auch schon, sie umzusetzen :)

Ich würde jedoch vorschlagen, das originale "su" nicht zu löschen, sondern irgendwo (wo könntest Du evtl. besser wissen, habe meines ja noch nicht gerootet) zu sichern bzw. als su_ORIG liegen zu lassen.

Also statt
Gert M.
1[..]
2
3# busybox rm /system/bin/su
4
5 [..]

evtl. besser ein
1[..]
2
3# busybox mv /system/bin/su /system/bin/su_ORIG
4
5 [..]

oder vergleichbar?

Was meinst Du?

Gruß, KH

— geändert am 21.12.2010, 11:35:30

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

21.12.2010, 11:57:27 via Website

Ja, stimmt, sichern ist besser als löschen.

Wichtig ist nur, dass su ersetzt wird weil sonst Superuser.apk nicht richtig funktioniert.


kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

22.12.2010, 08:16:37 via Website

1# busybox rm /system/bin/su
2
3# busybox cp /mnt/sdcard/system/bin/su /system/bin
4
5# busybox chmod 4755 /system/bin/su

Hallo,

Danke erstmal für die Anleitung!

Bei mir war das auf meinem X2G ein bisschen anders.
"su" lag bei mir unter /system/xbin/su. Also sind die Befehle hier folgende:

1# busybox mv /system/xbin/su /system/xbin/su_ORIG
2
3# busybox cp /mnt/sdcard/system/bin/su /system/xbin
4
5# busybox chmod 4755 /system/xbin/su

@Gert: Wie sieht der nächste Schritte aus? Austausch des Recovery Images?

— geändert am 22.12.2010, 08:17:42

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

22.12.2010, 18:38:50 via Website

Ich lese mich gerade in die Problematik "market" ein.

Hatte gestern mal versucht Copilot 8 zu installieren. Dabei bin ich auf so manche Fragen hinsichtlich der Speicherverwaltung
meines X2G gestoßen.

Kann mir einer mal erklären, warum ein "android_internal.img" mit einerGröße von 1.5 GB erstellt , als "internalstorage" gemountet wird
und dann nicht eine einzige APP oder irgend was anderes da landet.
Durch dieses Image werden 75% des Flash blockiert, für was?


Das man bei 256 MB Speicher nur ganze 20MB zur Verfügung hat ist mir auch schleierhaft.
Ich hatte erst ein Archos 7 HT, da sind nur 128 MB Speicher drin und da lief auch Android, Das G1 hat glaub ich nur 96MB.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

25.12.2010, 09:21:43 via App

Weiß jetzt nicht ob ich n neues Topic aufmachen soll oder hier richtig bin?

Da du ja grad das Marketproblem angesprochen hast, wollt ich mal nachfragen wie es mit Gmail und Google Kalender ausschaut? Hat man ne Chance das zum Laufen kriegen?

Ferner wollt ich fragen bzgl. deines letzten Post ob du dir vorstellen kannst App2SD+ zum Laufen zu bekommen? Da ja scheinbar der reservierte Speicher für das normale App2SD nicht genutzt wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

27.12.2010, 21:16:48 via Website

Neugirig durch diesen https://www.nextpit.de/de/android/blog/393716/Gingerbread-Tastatur-schon-jetzt-nutzen
Beitrag, habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Gingerbread-Tastatur installiert.



Nach meinem subjektiven Empfinden geht das Schreiben damit besser als mit der Standardtastatur.
Man braucht die APP aus dem im Blog angegebenen Link, den von mir oben geschilderten Rootzugang und den Root-Explorer.
Um die Datei runterladen zu können muss man sich bei xda-developers.com registrieren.

Die Datei gbkb.apk auf die SD-Karte kopieren.

Mit dem Root-Explorer die Datei LatinIME.apk aus dem Verzeichnis /system/app auf die SD-Karte sichern und umbenennen in LatinIME.apkOld.
Dann die Datei gbkb.apk in LatinIME.apk umbenennen, das Verzeichnis /system/app auf "r/w" umstellen und die umbenannte Datei in dieses Verzeichnis kopieren. Dabei wird die alte Datei überschrieben.
Anschließend das Verzeichnis auf "r/o" zurück stellen und das Touchlet neu starten.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 41

28.12.2010, 23:26:23 via Website

Warum so umständlich, steht doch dabei "non-root" app, einfach downloaden, über einen Filemanager (nonroot) öffnen, installieren.
In den Einstellungen kann dann die neue Gingerbread-Tastatur gewählt werden - falls diese bei der Eingabe nicht erscheint, einfach lang auf das Eingabefenster drücken, dann erscheint ein Menü "Eingabemethode" dort kann dann die Tastatur von "Android" auf "Gingerbread" bequem umgestellt werden.:bashful:

PS: Danke für die echt supergute Erklärung für das "rooten" - hat alles prima geklappt!

Grüsse
CMONE

— geändert am 28.12.2010, 23:27:49

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

29.12.2010, 00:47:42 via Website

Hi ich hab ein Problem und zwar bei dem punkt:

In dem Fenster geben wir "adb devices" ein.
Wenn wir bis jetzt alles richtig gemacht haben, kommt als Antwort:
"List of devices attached", eine Zahlenfolge und "device"

da kommt bei mir nichts, bitte um hilfe danke.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

29.12.2010, 09:21:49 via Website

Bayerl Stefan


In dem Fenster geben wir "adb devices" ein.
Wenn wir bis jetzt alles richtig gemacht haben, kommt als Antwort:
"List of devices attached", eine Zahlenfolge und "device"

da kommt bei mir nichts, bitte um hilfe danke.

Mögliche Fehler:

- Du hast USB auf dem X2 aktiviert. Kabel abziehen und neu anstecken, am Touchlet NICHTS tun!
- Du hast in den Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung -> USB- Debugging nicht aktiviert.
- Du hast keinen USB- Treiber unter Windows installiert

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

29.12.2010, 09:23:44 via Website

Christian Müller
Warum so umständlich, steht doch dabei "non-root" app, einfach downloaden,

Grüsse
CMONE

Stimmt, aber ich hab die Tastatur gleich in den System-App und nicht doppelt installiert.


Danke für das Lob.


kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 121

29.12.2010, 11:20:44 via Website

Hallo Superuser,

nachdem Du Dir die Mühe gemacht hast, dieses Forschungsprojekt zu einem Erfolg zu führen, hätte ich gerne gewusst, ob es denn nun als Superuser mit Root-Rechten gelingt, auch den Stromfresser des Mobilfunk-Standby irgendwie abzuschalten. Das wäre mir ebenfalls die Mühe wert, mich auf den Weg durch Deine Anleitung zu machen ;=)

Danke vorab für Deine Mühe,
Gruß Peter

X2G | LN 85750 | X2G-11.4 | Root | Launcher: ADW| Full Market

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

29.12.2010, 11:37:12 via App

Da das Pearl-Tablett kein Mobilfunk eingebaut hat, wirst Du dazu nichts finden. Wenn Du einen UMTS-Stick verwendest, hilft ja, ihn abzuziehen... ;^)

Peter

Antworten
  • Forum-Beiträge: 121

29.12.2010, 12:12:49 via Website

Sorry, dann war meine Frage wohl missverständlich, darum nochmals etwas ausführlicher:

In der System-Info zum Akkuverbrauch wird der "Mobilfunk-Standby" als größter Stromverbraucher angezeigt. Das führt an einem Tag ohne größere sonstige Aktivität dazu, dass der Akku gegen Abend von 99% auf 40 % runter ist.. Die Programme "Speicher des Wählprogramms" und "Telefon" werden beim "Anwendungen verwalten" zwar angezeigt, lassen sich aber nicht killen. Lässt sich das irgendwo ausschalten oder deaktivieren, denn das scheint ja definitiv überflüssig zu sein ?

Meine Frage dazu vom 19.12. wurde ja leider geschlossen ;=(
https://www.nextpit.de/de/android/forum/thread/412850/Aergerlicher-Stromfresser

Und die Antworten im Thread "Mobilfunk-Standby-Was-n-das"
https://www.nextpit.de/de/android/forum/thread/412684/Mobilfunk-Standby-Was-n-das
scheinen das Problem ja auch noch nicht abschließend gelöst zu haben.

Das war's, was ich gemeint habe !

Danke und Gruß
Peter

X2G | LN 85750 | X2G-11.4 | Root | Launcher: ADW| Full Market

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

29.12.2010, 12:43:46 via Website

Das ist ja witzig, das ist mir noch garnicht aufgefallen! Das kann ja eigentlich nur ein Fehler bei der Anpassung von Android auf das Tablett sein. Da wird wohl irgendeine Systemvariable falschrum interpretiert.

Ich habe bisher nur einen Fehler beim E-Mailprogramm entdeckt: Man kann den Eingangs-Server nicht bearbeiten, wenn der Zugang fertig eingerichtet ist.

Grüße, Peter

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

29.12.2010, 18:15:16 via Website

Peter Schwarz
Das wäre mir ebenfalls die Mühe wert, mich auf den Weg durch Deine Anleitung zu machen ;=)

Danke vorab für Deine Mühe,
Gruß Peter

Hallo Peter,

Ich denke mal, der angezeigte Stromverbrauch für Mobilfunk-Standby ist nichts anderes als der Prozessor.

Ein Android-Handy mit Telefonfunktion hat einen Prozessor und mindestens einen Chip mit der Telefonfunktion.
Der verbraucht im Standby Energie für die Kommunikation des Handys mit der Basisstation. Unser Tochlet hat diesen Chip nicht.
Selbst wenn unser Touchlet durch eine falsche config bei der Erstellung des Systems einen aktiven Telefonchip programmiert hätte, würde trotzdem daraus noch kein höherer Stromverbrauch resultieren. Der Chip ist ja nicht da und was nicht da ist verbraucht auch nichts.

Die größten Verbraucher im Touchlet sind der Prozessor, der BT/WLan- Kombichip und das Display. Wenn Du die Einstellungen aufmachst um Dir den Verbrauch anzusehen, wird der Prozessor "geweckt" und der liefert an das Display die Grafik, die Dich über die Werte informiert.
Du kannst hier also nicht auf den Stromverbrauch im Standby schließen. Dazu müsste man das Gerät öffnen und ein Messgerät zwischen Batterie und Gerät hängen. Nur dann kann man Aussagen zum Standby machen.
Die APP Telefon-Wälgerät (oder so) ist nichts anderes als der Prozess für den 3G-USB-Stick.

Allerdings sind einige Sachen am Touchlet schon schleierhaft. Beispiel, der interne Speicher. 2 GM vorhanden, davon 1,5 GB sinnlos als "Interner Speicher" genutzt. Die APPs werden allerdings nicht hier, sondern im kläglichen Rest installiert.
Oder der ständig laufende Mediaserver?

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 121

29.12.2010, 19:55:32 via Website

Gert M.
Peter Schwarz
Das wäre mir ebenfalls die Mühe wert, mich auf den Weg durch Deine Anleitung zu machen ;=)

Danke vorab für Deine Mühe,
Gruß Peter

Hallo Peter,

Ich denke mal, der angezeigte Stromverbrauch für Mobilfunk-Standby ist nichts anderes als der Prozessor.

kawa


... das heisst dann wohl, dass unser Spielzeug auch ohne Benutzung gerade mal einen Tag den Saft hält. Da hätte ich mir ja ein bisschen mehr gewünscht, schließlich will man das Gerät ja nicht jedesmal runter- und wieder rauffahren, wenn man mal schnell was damit machen will.

Naja, vielleicht findet sich ja noch eine Lösung, um den Stromverbrauch im Standby so zu reduzieren, dass er mal etwas länger reicht.

Danke jedenfalls für Deine Erläuterung, so langsam lerne ich das Android dabei wenigstens ein bisschen kennen ;=)

Gruß
Peter

X2G | LN 85750 | X2G-11.4 | Root | Launcher: ADW| Full Market

Antworten
  • Forum-Beiträge: 41

29.12.2010, 21:02:22 via Website

Also nachdem ich das X2G gerootet habe, konnte ich durch hilfe eines anderen Users der die apk von einem User mit einem anderen Modell G10 auch den Market installieren. Nun hatte der User im Englischen noch die build.prop mitgesendet und schrieb dazu:

1To get jit enabled just push the build.prop from the archive in /system

Das habe ich bisher noch nicht gemacht, allerdings habe ich jetzt meine runtergeladen u. mit der anderen verglichen, dabei ist mir die letzte Zeile aufgefallen, die in unserer fehlt:

1dalvik.vm.execution-mode=int:jit

ist der letzte Eintrag unter # ADDITIONAL_BUILD_PROPERTIES.

Ist das die Erklärung, warum das Teil mit 800MHz unter Froyo so lahmt?
Wird auf Grund dieser Zeile nicht der neue "JIT-Compiler" verwendet, der eine bis zu 5fache Beschleunigung beim ausführen der Apps bringen soll(te)?

Vielleicht hilft hier ein Profi, oder jemand der den Eintrag setzt und dann berichtet:grin:

Grüsse
Christian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

29.12.2010, 22:06:26 via Website

Um mal wieder zum Topic zurückzukommen, ich habe es geschafft, nach dieser Anleitung den Root-Zugang einzurichten und anschließend den Markt zu installieren. Es hat keine Probleme gegeben, aber man muß natürlich vorsichtig sein und wenigstens ungefähr wissen, was man da tut. Linux-Kenntnisse helfen dabei ein wenig. -_- Außerdem kommt man auf diese Weise auch gleich an das Android-SDK. Vielleicht finde ich ja die Zeit, endlich mal wieder ein kleines bisschen zu programmieren?

Ein Dankeschön an den Thread-Starter!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

30.12.2010, 16:14:27 via Website

Hi zusammen!

Danke für die Anleitung, war damit in der Lage den Market zu installieren.

Leider habe ich setidem keinen Ton mehr. Jemand dazu eine Idee, woran es liegen könnte?

Danke!

Grüße
Steffen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 861

30.12.2010, 16:34:55 via App

Christian Müller
Also nachdem ich das X2G gerootet habe, konnte ich durch hilfe eines anderen Users der die apk von einem User mit einem anderen Modell G10 auch den Market installieren. Nun hatte der User im Englischen noch die build.prop mitgesendet und schrieb dazu:

1To get jit enabled just push the build.prop from the archive in /system

Das habe ich bisher noch nicht gemacht, allerdings habe ich jetzt meine runtergeladen u. mit der anderen verglichen, dabei ist mir die letzte Zeile aufgefallen, die in unserer fehlt:

1dalvik.vm.execution-mode=int:jit

ist der letzte Eintrag unter # ADDITIONAL_BUILD_PROPERTIES.

Ist das die Erklärung, warum das Teil mit 800MHz unter Froyo so lahmt?
Wird auf Grund dieser Zeile nicht der neue "JIT-Compiler" verwendet, der eine bis zu 5fache Beschleunigung beim ausführen der Apps bringen soll(te)?

Vielleicht hilft hier ein Profi, oder jemand der den Eintrag setzt und dann berichtet:grin:

Grüsse
Christian

habe ich bei mir mal aktiviert, bisher keine negativen Auswirkungen festgestellt.
Soweit ich das bis jetzt testen konnte scheinen einige Apps davon zu profitieren.
Der Es-Explorer lädt Verzeichnisse wesentlich schneller ein, das war ehr ne lahme Ente.

Wer nach einer Antwort sucht, wird niemals aufhören, zu fragen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

01.01.2011, 14:59:46 via App

Erst mal vielen Dank für die klasse Anleitung.
Hat alles super geklappt.

Wo ich jetzt noch etwas auf der Leitung hocke ist mit JIT. Wie seit ihr da vorgegangen?

Und als letzte Frage noch, hat schon wer AdFree zum Laufen gebracht? Bei mir will es irgendwie ned so richtig. Lässt ich zwar installieren aber blocken tut es nichts. Ich vermute das es mit der Host Datei zusammen hängt.


Das einzige was ich noch anmerken wollte ist das man auch das Rom vom X2G flashen kann auf dem X2. Man hat dann BT direkt im App Drawer und es läuft im allgemeinen flüssiger... k. A. warum.
Nur die GPS Software ist halt umsonst drauf und muss/ kann noch entfernt werden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

01.01.2011, 19:49:58 via Website

Martin


habe ich bei mir mal aktiviert, bisher keine negativen Auswirkungen festgestellt.
Soweit ich das bis jetzt testen konnte scheinen einige Apps davon zu profitieren.
Der Es-Explorer lädt Verzeichnisse wesentlich schneller ein, das war ehr ne lahme Ente.

Die Beschleunigung ist subjektiv, JIT ist bei 2.2 schon per default aktiv, siehe auch http://developer.android.com. Der Eintrag in der build.prop ist überflüssig.

Schöne Grüße,
Totti

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

01.01.2011, 20:50:47 via App

Im Normalfall zumindest :)

Normal müßten wir auch flash haben ;)
Also so ganz blind würde ich mich da nicht drauf verlassen

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 30

04.01.2011, 22:36:25 via Website

"Jetzt verbinden wir das Tochlet über das USB-Kabel mit dem Rechner.
Wichtig ist! Nur verbinden, kein USB aktivieren.

Hintergrund: Android hat einen USB-Debug-mode, der ist auf unserem Tochlet in den Standardeinstellungen aktiv.

Also einfach nur anstecken!

Windows findet jetzt ein neues Gerät und fragt irgendwann nach den Treiberquellen.
Da den Ordner: "D:\android-sdk-windows\google-usb_driver" angeben und Treiber installieren.


Bei mir findet man im Gerätemanager nach erfolgreicher Installation unter "Laufwerke"
zwei Einträge "Linux File-CD Gadget USB Device""



Bis hier war bei mir alles wie beschrieben, wenn ich das Touchlet (x2 mit x2g Software) nun mit dem Laptop verbinde, werde ich leider nicht nach einem Treiber gefragt...
Das typische "dingdong" ertönt zwar, aber weder unter Arbeitsplatz noch als info popup erscheint ein Medium...
Debug ist aktiviert und oben in der Leiste finde ich die Symbole für USB und debug.
Beim Aufziehen der Leiste steht : USB debugging verbunden und drunter USB-Verbindung.

Hab ich irgendwo einen Fehler gemacht?

Für eine Antwort wäre ich dankbar...
Gruß aus Berlin

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

04.01.2011, 23:36:52 via Website

Hallo Olli,

mach mal nachfolgendes:

Stecke das Gerät mit dem USB-Kabel an und warte auf das "DingDong". Danach fährst Du wie unten beschrieben fort.

Wir testen nun den adb-Zugang zum Touchlet.
Dazu öffnen wir ein Terminal auf dem Rechner.
"Start" -> "cmd" eingeben.

In dem Fenster geben wir "adb devices" ein.
Wenn wir bis jetzt alles richtig gemacht haben, kommt als Antwort:
"List of devices attached", eine Zahlenfolge und "device"

Damit haben wir erfolgreich eine Verbindung zum Tochlet hergestellt.

Sollte dies bei Dir der Fall sein ist alles i.O. Zur Beruhigung, bei mir hatte er auch nur "DingDong" gemacht und nix mehr nach einer Treiber Installation gefragt. Da hatten wir beide anscheinend Glück und die Treiber wurden schon durch irgend etwas anders irgendwann vorher mitinstalliert ;-)))

Willst Du in Deinem Dateiexplorer ein Verzeichnis sehen, dann musst Du am Touchlet das Pulldown Menü aufziehen "USB-Verbindung" auswählen, dann wählen zwischen "MicroSD-Karte" oder "Interner Speicher" und dann "USB-Speicher aktivieren" anwählen. Je nach dem, hat Du dann entweder die Speicherkarte als Wechseldatenträger oder den Telefonspeicher als Wechseldatenträger zur Verfügung.

LG,

AH

— geändert am 04.01.2011, 23:44:07

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 30

05.01.2011, 08:21:29 via Website

Hallo AH,
vielen Dank zunächst für die schnelle Antwort!
Also,
ich hab es ausprobiert, bei mir erschein nach der Eingabe unter: Start - Ausführen folgender Text:
"daemon not running.
starting it now at port 5037
daemon startet successfully
List of devices attached"

Dann leider nichts mehr.
Ich kann also davon ausgehen, dass das Gerät nicht gefunden wurde...
Wenn ich am Tablet SD-Karte anklicke, kann ich den Inhalt der SD-Karte sehen, wenn ich interner Speicher anklicke sehe ich nur einen Ordner "lost dir" welcher leer ist .
Der Treiber liegt am angegebenen Platz unter D/
Ich habe es mit ein / und ausgeschaltetem debugging probiert.
Ich versuche heute die ganze Prozedur nochmal auf dem Computer, vielleicht liegts ja am Laptop...!?!
....oder ich habe irgendwo einen Schritt übersehen....

LG
Olli

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

05.01.2011, 10:44:01 via Website

olli zett
Hallo AH,
vielen Dank zunächst für die schnelle Antwort!
Also,
ich hab es ausprobiert, bei mir erschein nach der Eingabe unter: Start - Ausführen folgender Text:
"daemon not running.
starting it now at port 5037
daemon startet successfully
List of devices attached"

Dann leider nichts mehr.
Ich kann also davon ausgehen, dass das Gerät nicht gefunden wurde...
Wenn ich am Tablet SD-Karte anklicke, kann ich den Inhalt der SD-Karte sehen, wenn ich interner Speicher anklicke sehe ich nur einen Ordner "lost dir" welcher leer ist .
Der Treiber liegt am angegebenen Platz unter D/
Ich habe es mit ein / und ausgeschaltetem debugging probiert.
Ich versuche heute die ganze Prozedur nochmal auf dem Computer, vielleicht liegts ja am Laptop...!?!
....oder ich habe irgendwo einen Schritt übersehen....

LG
Olli

Hallo Olli,

List of devices attached bedeutet aber, dass er das Gerät gefunden hat. Selbiges macht er bei mir auch. Gib danach einfach nochmals den Befehl "adb devices" ein und er wird Dir dein Gerät mit einer etwas längeren Nummer listen.

Das Du am Telefonspeicher nur ein Verzeichnis siehst ist schon o.k. so, das macht er bei mir auch. Alle anderen Verzeichnisse sind schreibgeschützt und versteckt, obwohl Du diese im Dateimanager sehen kannst (spannend, ist aber so). Du kannst jedoch nichts löschen oder dazukopieren. Genau aus diesem Grund muss man ja mit dem Commander (CMD) arbeiten und mit "Superuserrechten" hantieren damit dies funktioniert. Die einzelnen Befehlszeilen bedeuten einfach nur, dass Du manuell auf den erforderlichen Verzeichnissen und Dateien die Rechte änderst, damit darauf zugegriffen werden kann. Man hantiert hier wirklich auf der Systemebene und da ist dies so üblich.

LG,

AH

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 30

05.01.2011, 11:46:08 via Website

Hallo AH,
also, ich habe nun nochmals alles auf dem Computer installiert...
Bis zur besagten Stelle hat wieder alles einwandfrei funktioniert.
Ich habe dann nochmals adb devices eingegeben, aber erneut: "List of devives attached"
und nichts weiter.
Nach angeschlossenem USB Kabel finde ich nun in der Menüleiste unten auch zwei Einträge:
"Linux File-CD Gadget USB Device"
Also einen Treiber (bzw. ein Laufwerk scheint er ja gefunden zu haben).
Sollte ich mit:

„So, die Vorbereitungen sind abgeschlossen.
Jetzt USB-Verbindung trennen und wieder herstellen
Achtung! einfach nur das Kabel anstecken, nichts weiter machen.

Nun sollte man überprüfen, ob der Akku des Tochlet's geladen ist. Über das USB- Kabel wird nicht geladen.

Auf dem Rechner "cmd" wie oben ausführen.

Im "DOS-Fenster" mit "adb devices" überprüfen ob die Verbindung funktioniert.

Antwortet das Tochlet mit der Devicenummer ist alles OK!

Nun geben wir folgenden Code ein:
1C:\Users\gert>adb shell
2
3# busybox mount -o rw,remount -t yaffs2 /dev/block/mtdblock3 /system
4
5# busybox rm /system/bin/su
6
7# busybox cp /mnt/sdcard/system/bin/su /system/bin
8
9# busybox chmod 4755 /system/bin/su
10
11# busybox cp /mnt/sdcard/system/app/Superuser.apk /system/app
12
13# su
14
15# busybox mount -o ro,remount -t yaffs2 /dev/block/mtdblock3 /system
16
17# exit
18
19C:\Users\gert>“


fortfahren?

mich macht allerdings der Satz : „ Antwortet das Touchlet mit der Devicenummer ist alles OK!“
stutzig, denn das tut es ja nicht...

...alles recht misteriös...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

05.01.2011, 12:09:55 via Website

Hallo Olli,

das klingt auch für mich recht spannend 8o. Ich würde einfach mal mit der Codeeingabe fortfahren. Sprich, als erstes mal "adb shell" eingeben. Erscheint ein "#" Zeichen, hast Du schon gewonnen.

Wäre das Gerät nämlich nicht verbunden käme nach der Eingabe "adb shell" diese Fehlermeldung "error: device not found"

Also, hast Du das "#"-Zeichen kannst Du getrost mit der Eingabe beginnen. Warum auch immer bei Dir keine Device-Nummer steht. Wenn es trotzdem funktioniert kann es uns ja egal sein :grin:.

LG,

AH

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.01.2011, 15:46:21 via Website

Hi,
wer Probleme mit "adb devices" hat möge in GeräteManger den Treiber für Massenspeichergeräte deinstallieren, danach nach geänderter Hardware suchen. Irgendwann nach langem Suchen taucht dann ein neues Gerät auf. für dieses Gerät den Google USB Treiber installieren.

Voilà und Viele Grüße
The Asitambuke

P.S.
...habe die letzten 48h nach der Lösung gesucht! ;-)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 30

05.01.2011, 16:06:06 via Website

Hallo,
leider ist es genau so, wie Du es beschrieben hast: "error: device not found"
Ich habe also alles nochmal runtergeschmissen, nochmal installiert..
Aber leider mit genau dem selben Ergebnis.
Im Fenster, welches sich nach dem Drücken von "Start" - "Ausführen" und der Eingabe von "cmd" öffnet, steht bei mir auch drüber C\Dokumente und Einstellungen\Olli... vielleicht sucht der auch im falschen Verzeichnis...
Das akustische Signal beim Anschliessen des Touchlet signalisiert doch aber, dass ein Gerät angeschlossen wurde...oder?
Ich kenne das nur von Digitalkameras oder auch Handys... ein Gerät wurde gefunden, aber kein Treiber, also fragt der Rechner ob ich einen Treiber aus einer Liste wählen möchte, oder ob online gesucht werden soll...
...was mich noch viel mehr interessiert ist: warum klappt das immer bei anderen????:angry:
Gruß
Olli

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

05.01.2011, 16:37:27 via Website

wenn im falschen Verzeichnis geuscht wird, die Umgebungsvariablen editieren.
unter "Path" das Installationsverzeichnis von adb hinzufügen (nicht alles löschen, sondern einfach ein semikolon hinter und dann das Verzeichnis eintragen z.B. "c:\adndroid\platform-tools")

Umgebungsvariablen Win7:
Systemsteuerung>System>Erweiterte Systemeinstellungen>Reiter Erweitert>Umgebungsvariablen>unter SYS Variablen Path suchen und editieren / Installationsverzeichnis hinzufügen

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

05.01.2011, 20:14:20 via Website

olli zett
Hallo,
leider ist es genau so, wie Du es beschrieben hast: "error: device not found"
Ich habe also alles nochmal runtergeschmissen, nochmal installiert..
Aber leider mit genau dem selben Ergebnis.
Im Fenster, welches sich nach dem Drücken von "Start" - "Ausführen" und der Eingabe von "cmd" öffnet, steht bei mir auch drüber C\Dokumente und Einstellungen\Olli... vielleicht sucht der auch im falschen Verzeichnis...
Das akustische Signal beim Anschliessen des Touchlet signalisiert doch aber, dass ein Gerät angeschlossen wurde...oder?
Ich kenne das nur von Digitalkameras oder auch Handys... ein Gerät wurde gefunden, aber kein Treiber, also fragt der Rechner ob ich einen Treiber aus einer Liste wählen möchte, oder ob online gesucht werden soll...
...was mich noch viel mehr interessiert ist: warum klappt das immer bei anderen????:angry:
Gruß
Olli

Sag mal Olli,

hast Du auch "android-sdk-windos" auf Deinem PC installiert? Ohne dem wirds nämlich auch nicht funktionieren. Ich schick Dir per mail nochmals meine komplette Anleitung, wo auch alle Downloadlinks aufgelistet sind.

LG,

AH

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

06.01.2011, 07:41:28 via Website

Hat schon mal jemand zum unroot/root die androot 1.6.2 beta 5.apk von software2tec,com auf dem x2 ausprobiert ? Klappt wohl auf dem Galaxy Tab unter froyo einwandfrei.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

06.01.2011, 09:45:45 via Website

Peter Hofmann
Hat schon mal jemand zum unroot/root die androot 1.6.2 beta 5.apk von software2tec,com auf dem x2 ausprobiert ? Klappt wohl auf dem Galaxy Tab unter froyo einwandfrei.

Soda,

NO RISK, NO FUN :grin:!!

Runtergezogen und draufgeknallt und ............ NIX passiert :grin:.

Genauer gesagt, installieren lies es sich ohne Probleme auch konnte ich "Androot 1.6.2 beta 5" auf dem X2 starten. Beim Klicken auf "rooten" hat er mich dann höflich darauf hingewiesen, dass mein X2 bereits gerootet ist. Nochmals rooten? Aber klar doch. Ergebnis war dann, ein rooten ist leider nicht möglich. Zerbombt dürfte ich mir auch nix haben, da mein X2 noch immer läuft :bashful:.

Meine Erfahrung zum Androot 1.6.2 beta 5.

Nur so generell etwas noch zur Ergänzung.

Ich habe gerade "Quickboot 1.4" ausprobiert und es funktioniert. Hiermit lässt sich das X2 ohne der rumfummelei auf einfache Weise neu booten, ausschalten .... , recht praktisch, finde ich.

Den Link gibts hier aus dem AndroidPit:

https://www.nextpit.de/de/android/market/apps/app/com.siriusapplications.quickboot/Quick-Boot-Reboot

LG,

AH

— geändert am 06.01.2011, 10:06:38

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

09.01.2011, 14:51:26 via Website

Hallo,
ich hab mal die halbe Nacht versucht mein X2 nach der Anleitung zu rooten. nun ja ich binn kein Profi in sachen DOS usw.
Aber ich glaub ich habs versch****en.
Nach der Anleitung und nach dem Neustart hab ich dann zwar das App Superuser auf dem Touchlet kann aber nicht unter Einstellung ->Apps->Anwendungen verwalten die Apps auf die Speicherkare verschieben.
Kann man bei der DOS eingabe was falsch machen? oder bzw. nachkontrollieren ob mans Richtig gemacht hat?
Ich wollt ja nur den Market voll nutzen konnen, aber bei mir is immer a SCH***.
Vielleicht hat ja jemand von euch Profis ne Idee.
Danke

MFG aus Tirol

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

09.01.2011, 16:59:41 via Website

so nach weiteren etlichen versuchen hab ich es nun zumindest so weit geschafft :

Touchlet wird erkannt mit den Festplatten E : und F : 2 mal Linux File CD Gadget und USB-MAssenspeichergerät.

ABER der PC fragt mich nicht nach dem zu installierenden Treiber sondern installiert selbstständig die Treiber.

Es sind bei den Linux File und dem USB-Massenspeicher immer Windows 32 sstem treiber installiert.

Ich versuche dann Treiber bei dem Massenspeicher sowie den beiden Linux File Gadgets zu deinstallieren und gebe den Pfad ein wo der USB Google USB Treiber hinterlegt ist. Dort sind zwei Ordner ( amd 64 und i 386 ) wenn ich diese als Pfad angebe kommt die Fehlermeldung es befindet sich kein kompatibler Treiber in dem Ordner. Stellen sie sicher das der für 32bit systeme bestimmt ist.

ICH BIN RATLOS ! Weiss nicht mehr weiter ...... sitz bestimmt schon 10 std dran , aber jetzt hat mich der ehrgeiz gepackt ;) aber ohne weitere hilfe wird das nichts ...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

09.01.2011, 17:15:58 via Website

Matthias Aigner
Hallo,
ich hab mal die halbe Nacht versucht mein X2 nach der Anleitung zu rooten. nun ja ich binn kein Profi in sachen DOS usw.
Aber ich glaub ich habs versch****en.
Nach der Anleitung und nach dem Neustart hab ich dann zwar das App Superuser auf dem Touchlet kann aber nicht unter Einstellung ->Apps->Anwendungen verwalten die Apps auf die Speicherkare verschieben.
Kann man bei der DOS eingabe was falsch machen? oder bzw. nachkontrollieren ob mans Richtig gemacht hat?
Ich wollt ja nur den Market voll nutzen konnen, aber bei mir is immer a SCH***.
Vielleicht hat ja jemand von euch Profis ne Idee.
Danke

MFG aus Tirol

Hallo Matthias,

also wenn Du die App "Superuser" in deiner Appliste siehst, dann hast Du es geschafft, definitiv. Zu der App Verschiebung auf die SD-Karte sei eines gesagt. Es funktioniert nicht bei allen Apps. Dies muss in der App Programierung jeder einzelnen App berücksichtigt und eingebaut sein. Was da heisst, es ist kein Fehler, wenn Du nur bei einigen Apps diese Möglichkeit zur Verfügung hast. Falls Du zur Zeit nur die Standard- bzw. Systemapps installiert hast, wirst Du momentan wahrscheinlich keine einzige App zur Verfügung haben auf die SD-Karte zu verschieben.
Zur Vereinfachung, findest Du im Market die App "App2SD". Hast Du diese installiert, macht Sie Dich jedesmal wenn Du eine App mit der App to SD Variante installierst, akustisch und optisch auf die Verschiebungsmöglichkeit aufmerksam. Du kannst Diese App natürlich auch so öffnen, dann werden Dir die zur Verfügung stehenden verschiebbbaren Apps angezeigt.

LG,

AH

— geändert am 09.01.2011, 17:17:47

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 131

09.01.2011, 17:24:03 via Website

elchmaen
so nach weiteren etlichen versuchen hab ich es nun zumindest so weit geschafft :

Touchlet wird erkannt mit den Festplatten E : und F : 2 mal Linux File CD Gadget und USB-MAssenspeichergerät.

ABER der PC fragt mich nicht nach dem zu installierenden Treiber sondern installiert selbstständig die Treiber.

Es sind bei den Linux File und dem USB-Massenspeicher immer Windows 32 sstem treiber installiert.

Ich versuche dann Treiber bei dem Massenspeicher sowie den beiden Linux File Gadgets zu deinstallieren und gebe den Pfad ein wo der USB Google USB Treiber hinterlegt ist. Dort sind zwei Ordner ( amd 64 und i 386 ) wenn ich diese als Pfad angebe kommt die Fehlermeldung es befindet sich kein kompatibler Treiber in dem Ordner. Stellen sie sicher das der für 32bit systeme bestimmt ist.

ICH BIN RATLOS ! Weiss nicht mehr weiter ...... sitz bestimmt schon 10 std dran , aber jetzt hat mich der ehrgeiz gepackt ;) aber ohne weitere hilfe wird das nichts ...

Hallo elchmaen,

wenn Dir die Verzeichnisse angezeigt werden, dann ist doch alles gut. Es müssen nicht unbedingt die Googeltreiber verwendet werden. Was viel wichtiger ist, wird Dein Gerät erkannt? Verbinde Dein Gerät mit dem USB-Kabel mit dem PC oder Laptop ,mach mal den Commander "cmd" auf und gib dort den Befehl "adb devices" ein. Es sollte als Antwort kommen "List of devices attached", eine Zahlenfolge und "device". Ist dies der Fall, ist alles gut und Du kannst Dich ans rooten machen.

LG,

AH

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

10.01.2011, 12:19:04 via Website

nö das funktioniert nicht bekomme keine Verbindung hin zum Tablet. sprich bei cmd oder adb devices nur fehlermeldung " falsch geschrieben , existiert nicht " (Sinngemäß)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

10.01.2011, 13:04:05 via App

Das liegt dann aber nicht am Tablet, sondern am PC (nicht am Treiber).

Du must bevor du den Befehl eingibst in der Eingabeaufforderung in das Verzeichnis wechseln wo SDK installiert wurde. Sonst weiß Windows nicht was es mit den Befehl machen soll.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 255

10.01.2011, 16:16:06 via Website

elchmaen


ICH BIN RATLOS ! Weiss nicht mehr weiter ...... sitz bestimmt schon 10 std dran , aber jetzt hat mich der ehrgeiz gepackt ;) aber ohne weitere hilfe wird das nichts ...

Mach dir nichts draus! Du bist nicht allein :grin:
Ich habe auf zwei Rechnern (WIN7 X64, XP) versucht dieses X2 Teil zu routen- bei adb shell ist schluss. Da kommt Device not found

Habe alles installiert, Pfade eingetragen, JRE runter, JDK drauf, den Pfad zu Java eingetragen, NICHTS.
Ich kann das X2 einfach nicht ansprechen.

Und ja, ich kenne mich mit Win7 und Linux aus. Aber hier bin selbst ich am Ende.

— geändert am 10.01.2011, 16:16:33

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 255

10.01.2011, 16:58:52 via Website

Nun habe ich es geschafft das mein X2 sich meldet.

Wenn ich aber die Zeile

# busybox mount -o rw,remount -t yaffs2 /dev/block/mtdblock3 /system

eingebe, kommt als Fehlermeldung

mount: mounting /dev/block/mtdblock3 on /system failed: Invalid argument

Was funktioniert da nicht?

Edit: Hat sich erledigt, Verzeichnis war schon gemountet.
Ich hab es versehentlich zwei mal eingegeben.

— geändert am 10.01.2011, 17:08:32

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 255

10.01.2011, 19:32:12 via Website

Ich hatte auf meinen Computern die Software Samsung Kies drauf. Diese installiert USB-Treiber für das Galaxy I9000.
Diese Treiber funktionieren nicht in Verbindung mit dem X2.
Nach Deinstallation der Treiber im Gerätemanager der Systemsteuerung sowie aller
USB Massenspeicher Einträge im Gerätemanager wird nach dem Neustart
ein neues Gerät gefunden "Avengers Lite", natürlich erst nach dem das X2 angeschlossen wird.
Nun die Treiber unter android-sdk-windows installieren lassen. Das wars.
Sofort nach dem Einstöpseln des X2 an den PC bekam ich mit adb devices die Meldung 0123456789ABC... Device.
Dann kann man über die Shell die Eingaben machen.

Aber ich habe auch ein X2 (ohne G), erstaunlicherweise lautet der Eintrag bei mir auch

# busybox rm /system/xbin/su
...
# busybox chmod 4755 /system/xbin/su

Im entsprechenden Thread war immer von /system/bin/su die Rede, nur beim X2G /system/xbin/su

Der cp eintrag "cp /mnt/sdcard/system/bin/su /system/bin", da bleibt das bin und wird nicht durch xbin ersetzt!
Das xbin bezieht sich nur auf die Struktur im X2 und nicht auf die sdcard.

— geändert am 10.01.2011, 20:02:05

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

10.01.2011, 20:03:01 via Website

Du kannst su im /system/bin haben , als auch im /system/xbin.

Zur besseren Kompatibilität sollte su schon ins /system/bin kopiert werden.

kawa

Antworten
  • Forum-Beiträge: 269

10.01.2011, 20:04:22 via Website

Du kannst su im /system/bin haben , als auch im /system/xbin.

Zur besseren Kompatibilität sollte su schon ins /system/bin kopiert werden.

kawa

Antworten