1.) Bluetooth-Lautsprecher für versteckten Einbau in Fahrrad / 2.) Herrenrad mit Display etc. im Dreieck?

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 114

05.08.2016, 11:36:13 via Website

Hallo.

Ist evtl. ein günstiger (auch mit 3, 4, 6 Wochen Lieferzeit aus Asien) BlueTooth-Lautsprecher bekannt, den man versteckt in ein Fahrrad einbauen könnte? Nicht speziell dafür gemacht, sondern dafür geeignet. Wenn es mehrere gibt, den der möglichst laut ist, aber auch mit einer Ladung lange läuft.

Wie ist das eigentlich mit den möglicherweise vorhandenen "Freisprecheinrichtungen"?
Gibt es da eine Möglichkeit zugleich den Ton dieser Freisprecheinrichtung an das Smarthphone zu übertragen, aufzuzeichnen, aber gleichzeitig zwischendurch Töne (z.B. von einer dafür eingerichteten "Soundbank"-App) abspielen zu lassen? Im Idealfall sogar wirklich gleichzeitig.

2.)
Ein anderes "Ding" wäre ein Herrenrad in das in Dreieck halbwegs vandalismussicher ein gebrauchtes Billig-Android-Tablet oder ähnliches (Touch wäre wohl unnötig wegen dicker Scheibe darüber, aber billiger als gebrauchte Tablets geht es wohl nicht...) eingebaut ist.
Ein fahrbares "Werbefahrrad", z.B. für Informationen, Reaktionstests der Öffentlichkeit auf Provokante Texte ("Schilder"), Sätze (Lautsprecher), politische (Aktions)Kunst, die auffallen... Also gar nicht mal gewerblich.

Da ginge es dann nicht nur um möglichst günstige gebrauchte Technik (wenn doch mal was passiert), sondern auch das "DIY" der Materialien, des Aufbau etc.
Den Bildschirm bedienbar machen kann man wohl vergessen, wenn man es Vandalismussicher halten will (?). Dicke Glasscheibe oder Plexiglas dürfte die Touchfunktion nutzlos machen.
Allerdings sehe Ich auch nichts günstigeres als ein gebrauchtes No-Name-Tablet (die es ja scheinbar schon vor Jahren ab €50 gab), was ja direkt einen Computer eingebaut hat.
Und es evtl. auch Apps gibt die Daten wiedergeben können, Präsentationen, Fotos, Audios etc..
Evtl. auch etwas, dass man aus der Sichtweite fernbedienen kann (wenn man irgendeine Verbindung hat, z.B. über BlueTooth).

Zumindest theretisch denkbar wäre auch ein Netzwerk aus Rädern, die sich ein Internetsignal weiterleiten. Auch Räder, die nur als Repeater dienen.
Hier im kleinen Ort gibt es seit eingier Zeit Bemühungen durch Freifunk und Termine beim Rathaus etc. Internet (dass die Stadt dann extra dafür hätte schalten lassen) auf dem Marktplatz etc. anzubieten.
Bis jetzt wurde nichts draus. So eine Kette die ein Signal weitergibt wäre da nicht als Ersatz gedacht, sondern z.B. als "anfixen". Wenn erst mal Menschen ein Signal hatten, und nutzten (auf dem Marktplatz steht nur ein Telekom-Spot einer Telefonsäule, natürlich kostenpflichtig), beschweren sie sich evtl. wenn es auf einmal wieder weg ist. Besonders, wenn es "offiziell" wirkte (die SSID). Wie gesagt, Ich will jetzt nicht zehn solcher Räder bauen, es wäre nur ein Gedanke für einen zumindest möglichen Ausbau.
Entweder wäre so ein "Repeating" Teil der Technik, oder einfach ein Repeater (meist ja 230V AC :-/ ein Problem), den man bei Bedarf einsetzen kann.

Hat man so eine "Kette" könnte man auch über das Netzwerk/Internet auf Einzelne zugreifen, Inhalte Ändern etc..
Stromversorgung ist ein Problem. Wenn man es aber immer als "Aktion" macht, kann man es eh wieder nach ein paar Stunden mitnehmen (darauf zurückfahren...), und nachladen.
Ansonsten wäre zu überlegen was (gebrauchte) geeignete Solarzellen kosten.
Wirklich billig können die großen gebrauchten PV-Module, evtl. mit Sprung in Schutzglas... sein, auch mal 50, 75... Euro, aber die sind zu groß.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 565

05.08.2016, 15:25:36 via App

So ganz den Sinn habe ich jetzt nicht verstanden.
Da fällt mir nur ein, Fahrradanhänger und die eine oder andere Autobatterie.
Dann ist das Platz und Strom Problem gelöst.
Ob der ganze Quatsch rechtlich in Ordnung geht steht auf einem anderen Blatt Papier.

Redmi Note 7

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

08.08.2016, 06:15:47 via Website

Was ist denn am "Sinn" nicht zu verstehen :-)? Muss man mit allem Geld verdienen oder Kopulationspartner suchen?
Es ist ein "Infoterminal", je nach Inhalt soziales Engagement, politische Kunst, Denkanstöße für die Masse etc..
Konkrete Beispiele später im Text.
Einen "Platz" ("Anhänger") suchte Ich auch nicht, das müsste bzw. muss alles in das Rohrdreieck eines Herrenrades passen. Dass man so auch fahren kann. Es geht ja gerade darum noch ein "normales" Rad zu haben. Auch gegenüber Gegnern der Stadt etc..
Außerdem wäre das evtl. leichter Vandalismussicher, Diebstahlsicher etc. zu gestalten.
Im Extrem hat man da zwei Metallplatten von beiden Seiten auf den Rohren, evtl. ein Scharnier und ein Schloss sowie optional noch Schrauben (evtl. ein sehr seltener Sicherheitstyp).

"Quatsch" ist ganz schön anmaßend bis/und beleidigend.
Das muss aber keine Absicht gewesen sein.
Ich kann gerne noch kurz das Menschenbild bzw. Leben/Lebensinhalt erläutern, dass Ich hinter so einer (evtl. unüberlegten) Einschätzung sehe ;-) .

Ist also soziales Engagement, politische Kunst etc. "Quatsch"? "Flüchtlinge Fressen" war auch politische Kunst, muss auch nicht jeden gefallen.
Der schlichte Deutsche sagt sich sinngemäß evtl. "hier sind 10 Euro für Krebskranke Kinder, jetzt habe Ich es mir verdient mir auf Malle die Kante zu geben, und auf Kopulationspartnersuche (OK, da drückt sich die Person wohl anders aus...) zu gehen" ;-) .

Da würde Ich eher für "gemeinnützige freiwillige positive Eugenik" mit Fokus auf den IQ (etwas an dem es moralisch nichts auszusetzen geben kann, im Gegenteil) spenden, gäbe es denn einen solchen Verein.
Auch etwas, bzw. eine Idee, für dass man auf solch einem Teil "werben" kann. Das ist dann z.B. der anfangs erwähnte "Denkanstoß" ("warum willst du DEINE Gene weiter geben, besorg dir doch besseres Material... Denk an die Zukunft und das Glück deiner Kinder...!") Schließlich "wollen" (eigentlich nur Instinkt ohne darüber nachzudenken) viele ihre Gene weitergeben.
Es sind Ideen, Gedanken etc., keine konkreten Produkte.
Das wäre gewerblich. Aber auch dann wäre es nicht automatisch in jeder Stadt gleichartig verboten. Das Rad müsste Fahrbereit sein, und regelmäßig fahren (umparken).
Oder provokante Werbung für eine Suizidwebseite (die selbst politische Kunst ist, z.B. weil sie Abschiedsbriefe sammelt), um darüber auf die Hintergründe der Suizide aufmerksam zu machen. Denn Fakt ist, der Dt. Staat sammelt ganz bewusst keine Gründe für Suizide, weil dies anprangernd wirken könnte. Z.B. für Hartz4 oder andere Missstände. Dies bemängeln auch Soziologen, die gerne die Hintergründe erfahren, und statistisch aufbereiten würden.
Die Suizide bei Foxconn (Apple-Hersteller) oder der France Telecom (Managern drohen Gefängnisstrafen wegen Mobbing zum Zweck der Kündigung) gingen durch die Medien.
Und das waren "nur Fälle im Ausland".
Man stelle sich mal vor, es würde bekannt, wie viele Deutsche sich in Deutschland z.B. wegen Hartz4 umbringen.
Der Amokläufer in Bayern rief diesem Seppel-Proll auf seinem Balkon auch "Hartz4" neben "Mobbing" als Gründe zu.

Den Abschiedsbrief des Amokläufer Sebastian Bosse hat der Staat wohl wirklich unterdrücken können (die lange Version).
Ich frage mich wie "er" es schaffte, denn angeblich wurde die Email doch an diverse private Empfänger geschickt.
Hat man es tatsächlich geschafft sich Zugriff auf private Emailkonten zu verschaffen (Ich meine mich dunkel an so etwas zu erinnern, auch wenn es rechtlich natürlich KEINERLEI Berechtigung gäbe, schließlich hat man den Text durch den "Gesendet"-Ordner ja vorher schon gehabt), um es dort zu löschen.
Oder hat man die Empfänger bedroht, dass sie es nicht veröffentlichen (?). Denen hätte Ich ins Gesicht gelacht, und am gleichen Tag noch eine extra Domain dafür registriert, und den Text da hochgeladen.
Angst vor dem BKA? Was hätten die schon machen können?!?
Es gibt heute noch mindestens eine Webseite die dazu aufruft dass wer den Text hat, ihn doch bitte veröffentlichen solle.

Denkbar wäre auch noch Anti-Erdogan-Material.
Allerdings eine Erhöhung des Risikos für die Hardware ;-) .
Aber etwas wo man versteckt Reaktionen dokumentieren könnte.
Da ist der erste Aufbau der nur Ton von sich gibt, und optisch nicht von einem normalen Rad zu unterscheiden ist für geeignet.
Die Person geht am Rad vorbei, und auf einmal ertönt z.B. "Erdowiiie, Erdowooo, Erdowaaahn..." von extra 3. Nur diese 3 Worte aus dem Lied. Oder von Martin Sonneborn aus dem EU-Parlament "Der Irre vom Bosporus, wie wir den Irren vom Bosporus Erdogan im EU-Parlament liebevoll nennen, hat wieder zugeschlagen".
7 Sekunden, kann man etwas verkürzen (das zweite "Irre vom Bosporus" etc. rausschneiden), um kein Finden der Technik zu provozieren.
Hier wäre z.B. eine Empfehlung eines BT-Lautsprechers gut. Klein aber möglichst laut. Bzw. von Form und Größe gut geeignet zum Verstecken an oder "in" einem Rad.
Es gibt diese GPS-Tracker, die steckt man vorne in die Lenkachse. "Topcap" heißt die Kappe wohl, die da normalerweise sitzt (bei Rädern mit solcher Lenkstange, Hollandräder etc. evtl. nicht).
Solch ein schmaler BT-Lautsprecher, das gibt es evtl. nicht. Oder doch? Bliebe noch etwas dass man unter bzw. halbwegs "in" einem Sattel verstecken kann.

In dem Fall sitzt man z.B. in Sichtweite, und spielt es einfach per Bluetooth ein. "10m" erscheinen da aber recht wenig. Oder per PMR-Funk bzw. CB-Funk. Gibt es auch sehr kleine Teile, auch Armbanduhren. Darf nur nicht rauschen. Digital wie BT wäre da natürlich besser, wenn es mehr als 10m gäbe.

Dann gäbe es noch Texte wo man die Reaktion der Masse testet..
Z.B.:
Dr. Sigmund Freud sinngemäß (zusammengefasst):
"Der Gottesglaube ist eine infantile Neurose mit Vaterkomplex"
(eine exhte psychische Störung)
Ist legal, und ein Fakt.
Oder:
Dr. Ulrich Brosa:
"Die Polizei ist ein Sammelbecken für Asoziale und Kriminelle".
Auch legal. So legal wie "Soldaten sind...".
Muss man nicht mögen, darf man als provokant empfinden, aber es ist das Recht eines jedes das z.B. als Autoaufkleber zu nutzen.
Und es testet/entlarvt Bürger, denen dabei der Puls hochgeht, und das dringende Bedürfnis haben es "zu melden". Die glauben es wäre "verboten". Eine Unsitte, evtl. ganz speziell in Deutschland. "Die große Show der Rechtsirtümer" könnte weltweit einzigartig sein, da viele Deutsche einfach das was sie für "das muss einfach verboten sein" im nächsten Schritt auch als "das ist verboten" annehmen.
Gutes Beispiel, "Beihilfe zum Suizid". Hat doch tatsächlich ein Vollpfosten bei Heise Telepolis (eigentlich ist der geistige Schnitt dort wohl etwas über dem Durchschnitt...) als "Straftat" verkauft 0_o.
Wer es hier auch nicht versteht, "Beihilfe" ist NUR bei Straftaten strafbar. Und da Suizid keine Straftat ist, ist auch "Beihilfe" nicht strafbar.

Könnte man beides in Optik eines "Zusatzschildes" (die Textschilder mit schwarzer Linie drum unter Straßenschildern) anzeigen.

Grundsätzlich auch interessant wären E-Ink-Displays. Die Akkulaufzeit wäre viel länger. "Video" wäre zwar nicht möglich.
Aber da scheint es nichts zu geben. Außer es gäbe billige gebrauchte E-Reader, wo man evtl. eine App etc. drauf machen kann. Android...
Bezüglich Apps habe Ich ein eigenes Thema.

— geändert am 08.08.2016, 06:23:06

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.375

08.08.2016, 06:59:43 via Website

Hallo Tobias,

Da bist du aber ganz schön abgeschweift... Bitte bleib doch beim eigentlichen Thema des Threads, damit es hier übersichtlich bleibt.
Danke :)

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.183

08.08.2016, 07:00:21 via App

:D
Gehört die ganze Prosa zum Thema? Sorry, das war mir zuviel und zu wirr um das auf dem Handy zu lesen... ;)

Schließe mich Matts Kommentar an, wäre aber durchaus interessiert, ob und wie das "Projekt" schlussendlich realisiert wird (thinking)

if all else fails, read the instructions.

Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.307

08.08.2016, 07:22:44 via App

Ich empfehle einen Kinderwagen statt eines Fahrrades. Da hat man viel mehr Platz für Technik und Sicherheit.
Dazu noch kann man eine schreiende Puppe reinlegen, die die Passanten aufmerksam macht und 100 Watt Lautsprecher statt so einem popeligen bt Ding.

(Und bevor du dich in Unkosten stürzt,... ein langes Gespräch mit einer Person deines Vertrauens)

— geändert am 08.08.2016, 09:51:46

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Bastian Siewers

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.263

08.08.2016, 07:35:21 via App

Schade dass man in der App keine Daumen geben kann.
+1 für Ingalena

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Ein einziger verdrehter Buchstabe kann die ganze Signatur urinieren!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.263

08.08.2016, 10:20:35 via Website

Mia deine 0 Taste scheint zu klemmen. (laughing)

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Ein einziger verdrehter Buchstabe kann die ganze Signatur urinieren!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.384

08.08.2016, 10:40:01 via Website

Mia

Ich biete dir 5000 bei 60% Firmenanteil (smug)

5000 Euro? :O
Du bist mutig!

Ahhh! Jetzt! (cool)

— geändert am 08.08.2016, 10:41:30

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

13.08.2016, 13:47:48 via Website

Ein "Fahrrad", weil man es einfach irgendwo anketten kann und darf, weil es eben ein Fahrrad ist.
Ein Kinderwagen ist da ein Problem. Ich sehe da eher weniger Sicherheit. Und dann noch der Regen.
Das Fahrrad ist ein Fahrzeug, ein Kinderwagen mit untypischem Aufbau ist ein "illegal" abgestellter Gegenstand.
Deshalb werden in Fußgängerzonen etc. auch nur "Werbefahrräder" abgestellt, und nicht allerlei anderer Kram.
Und auch dabei ist zu beachten, dass es sichtbar fahrbereit ist, und wenigstens zum Schein benutzt wird (umstellen).
.
.
.
Beispiele für anzeigbares Material (von denen Ich auch schon DinA4-FLyer in Straßenschildoptik für Ausdruck, Bildschirm etc. erzeugt habe) wären:

1.)

Dr. Sigmund Freud: "Der Gotttesglaube ist eine infantile Neurose mit Vaterkomplex

2.)

Dr. Ulrich Brosa: "Die Polizei ist ein Sammelbecken für Asoziale und Kriminelle"

3.)

Lebensmüde?
Nötig:
Grill, Holzkohle, Schlafzimmer, Müdigkeit
Vorgehen:
Grill in Schlafzimmer stellen
Holzkohle darin anzünden
Türen und Fenster schließen
Schlafen legen
www.Suizid-Webseite.TLD

4.)

"Amok?
Hinterlasse einen Abschiedsbrief!
Alternative ohne weitere Verletzte/Tote: Schockierender öffentlicher Suizid!
(Selbstverbrennung, Enthauptung, Erhängen, "Suicide by Cop" etc..)
www.Suizid-Webseite.TLD

Alles in der Öffentlichkeit legal! Provokant? Ja! Aber legal.
Die "www.Suizid-Webseite.TLD" existiert tatsächlich. Allerdings ist sie "Schein-Anonym".
Das heißt, die Gegner der Webseite sollen ruhig erst mal glauben Ich hätte einen "Grund" mich "zu verstecken".
Es sind meist eh sehr schlichte Menschen, die gerne glauben etwas wäre verboten, weil sie es einfach so empfinden.
Der Grund warum in Deutschland "Die Große Show der Rechtsirrtümer" existiert". Typisch Deutsch.
Wenn sie mich dann "enttarnen" (evtl. weil Ich mit einem kleinen Scriptfehler dafür sorge dass in der php-Fehlermeldung eine de-Domain auftaucht, die sie bei der DENIC prüfen können), ist die Ohnmacht, das Gefühl "vom Staat verraten" zu sein noch viel höher, wenn sie feststellen, dass die Seite weiterhin online bleibt. Evtl. sogar nach Besuch von XYZ-TV etc. (gar nicht so unrealistisch, "Area-Suizid.net" war nicht offensiv und bewusst provokant als Spiegel-TV den Betreiber besuchte, die Seite ist es.).
Trotzdem darf man sie erraten: "Letzte-Entscheidung" auf Englisch mit "Dot***" als TLD (natürlich ohne "Dot") dahinter.
Das schlichte Design ist eine Kopie aus einer Folge Criminal-Intent, in der es um eine Webseite gleichen Namens ging.
Sobald die Seite mal jemand irgendwie mitbekommen hat, und danach zufällig die Episode CI sieht, verschmelzen Fiktion und Realität, "Dejavu"... Oder jemand googlet nach dem Namen der Seite, und stößt auf diese.

Hat man sie aufgrund meines kleinen Rätsels entdeckt, so kann man noch /forum dahinter setzen. Ist beides noch nicht offiziell eröffnet, und das Forum noch geschlossen. Sozialkritische provokante Kunst. Im Gegensatz zum kürzlichen "Flüchtlinge Fressen" aber wirklich nutzbar. Wenn also jemand seinen Suizid ankündigen will, dann ist das erlaubt.
Der Zweck ist ja auch, dass Abschiedsbriefe an einem Ort lesbar sind, und jeder die Gründe nachvollziehen kann.
Z.B. auch Hartz4 als Suizidgrund in den Mittelpunkt rückt (nein, war nie selbst "Kunde") .
Der Bayerische Amokläufer hatte dem Proll auf dem Balkon sogar "Hartz4" und "Mobbing" als Gründe zugerufen.
Statt die kritisch zu thematisieren (fürs Erste, oder mind. Sanktionen komplett abschaffen), kommt nun wieder die "Killerspiel"-Debatte auf...
.
.
.

@ Ingalena etc.

Nach so etwas (bewusst) Beleidigendem muss Ich aber Fragen:
Beruf? Geschlecht?, Lebensinhalt(e), Weltanschauung? etc.. Evtl. sogar Anhänger(in) einer gesellschaftlich akzeptierten Geistesstörung (Sigmund Freud: "Infantile Neurose mit Vaterkomplex"), oder eines Ersatzes (Esotherik)?

Dass es sich bei Lebensinhalten, "Zielen", "was Wichtig ist" (es gibt Menschen die akzeptieren nicht mal, wenn andere nicht "Liebe", "Familie", "Kinder" etc. als "das Wichtigste" ansehen, da werden die richtig radikal, oder schlucken es mit Unverständnis bis Verachtung im Gesichtsausdruck), im Grunde um Dinge handelt, die nur die menschlichen Versionen tierischer Instinkte und Verhaltensweisen sind.
"Mode" (für andere Menschen, z.B. als Statussymbol, Balzmittel...), die gewechselt wird, bevor sie defekt ist (ja, man kann mit Kauf von evtl. ein oder zwei Hosen im Jahr, und sonst nur Socken und Unterhosen [€2/Stück] wenn defekt auskommen), Schmuck (JEDER Schmuck, über einen Ehering kann Ich hinwegsehen), Der "Zwang" man "Muss" einen Partner haben, der primitive Wunsch die eigenen Gene weiter zu geben (nein, es geht nicht um Verzicht auf Kinder, nicht mal auf Verzicht auf das selbst gebähren), die Einstellung "auch eine zwei oder drei, und danach eine Ausbildung reicht für das Kind" (denn "hauptsache man liebt das Kind", als ob dem das fürs Lebensglück hilft 0_o), eine Arbeit die die Person mit 30Mio Euro aufgäbe (die Arbeit also nur des Geldes wegen gemacht wird).
Ich bin ja auf lange Sicht für die Abschaffung der Geschlechter (mittlerweile kann man sogar Eizellen und Spermien aus Körperzellen von Mann und Frau gleichermaßen erzeugen, fehlt nur noch eine perfekte künstliche Gebährmutter, die perfekte "Ektogenese"), und man könnte denken, man schafft einfach den Mann wegen der Auswirkungen des Testosteron ab...
Allerdings hat auch Östrogen negative Folgen. Die Wertlegung auf Äußerlichkeiten. Siehe "Shopping-Queen" (wenn man mal nicht die Macht über einen laufenden TV hat). Im Grunde alles White Trash, inkl. ab und zu vorkomender Akademikerinnen (evtl. doch nur ein Laborschwengel gewesen?!).
So primitiv und oberflächlich, ständig am Gackern, hohen Lachen (gegenüber Männern der Glaube so etwas primitives wie dauernd grundlos lachen käme gut an)...

Nach "Ingalena" muss auch zum Psychodoc wer:
* An einer Demo teilnimmt (die Zeit hat man gefälligst zum Konsum oder Kinder zeugen zu nutzen, und nicht den Staat zu kritisieren!)
* Ehrenamtlich Arbeitet (nein, kranke Kinder und ähnliches "Gedöns" sind NICHT "wichtiger" als sozialkritische Aktionen/Kunst)
* Ai-Wei-Wei muss wohl auch zum Psychodoc
* Reine Dissidenten sowieso (wie können die es nur wagen die Chinesische, Russische, Türkische... Regierung zu kritisieren...)

Bei so viel OT-"Geschwafel" musste Ich zumindest noch darauf eingehen :-) .

— geändert am 13.08.2016, 14:50:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.375

13.08.2016, 13:52:10 via Website

Hallo und schönes Wochenende,

An dieser Stelle reicht es dann auch bitte mit dem Sticheleien.
Bitte bleibt sachlich beim Thema - Beleidigungen und Provokationen sind bei uns Fehl am Platz!
Danke (smug)

— geändert am 13.08.2016, 14:00:18

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten