Wtf, Google?

  • Antworten:29
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 21:13:09 via Website

Vor einigen Wochen habe ich mir ein neues Android-Smartphone gekauft. Wie immer, habe ich zuerst alles deaktiviert, was ich nicht benötige. Kurz darauf habe ich Post von Google bekommen:

User uploaded photo

Alle drei Apps sind auf dem Sony Xperia XA2 vorinstalliert. Ich habe sie deaktiviert, weil ich sie nicht brauche. Ich habe anstatt

  • Gmail -> K9 Mail
  • Google Drive -> zwei WebDAV-Speicher
  • Maps -> Open Street Maps

Apropos...
Wenn Google schon mein Telefon scannt und erkennt, dass die Apps "fehlen", dann können sie doch eigentlich auch erkennen, dass ich Alternativen nutze?! Aber was geht es Google an, welche Apps ich installiert habe, außer es mir im Play Store anzuzeigen?

Für mich ein Grund mehr, meine Androiden googlefrei zu machen!

— geändert am 02.09.2018, 21:19:17

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 32.120

02.09.2018, 21:42:31 via Website

Guck nach, welche Berechtigungen Google Play Dienste hat.
Noch Fragen?
Google erkennt nicht nur was dir fehlt oder was du hast, sie können auch Sachen/Apps fern löschen.

Aber das alles ist für dich bestimmt “kalter Kaffee“

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 21:51:33 via Website

Rexxar

Google erkennt alles. Die wissen z.b. auch wenn du dir etwas schädliches installierst (das war ja früher nicht so)
Es wundert mich, dass dies dich überrascht.

Google kann schon sehr lange fernlöschen. Das war schon mit Android 2.3 möglich, wenn ich mich richtig erinnere. Soweit ist das auch OK. Mich überrascht das auch weniger, das habe ich nicht geschrieben. Vielmehr wollte ich aufzeigen, wie Google uns zu ihren Diensten verführt. Die Methodik war die Form eines Fragestellers.

— geändert am 02.09.2018, 22:20:52

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

02.09.2018, 21:54:52 via Website

Naja, solche Mails will ich auch nicht haben, das kann ich verstehen.

Aber verallgemeinern muss man an dieser Stelle nicht:

Aries spricht vom Play Store, hat also diesen installiert samt eingerichtetem Google-Konto. Und selbstverständlich weiß "der Play Store" , welche Version einer App installiert ist - wie sonst sollte man anders sinnvoll ein Update anbieten können?

Und im Fall dieser 3 Apps war es so laut Aries, dass sie vorinstalliert waren und von ihm deaktiviert (mit automatischer vorheriger Deinstallation aller evtl. schon installierten Updates).

Google erkennt also - bei genau diesen drei eigenen Apps -, dass nicht die aktuelle Version installiert ist (was vor der Deaktivierung erkennbar war). Google weiß viel, aber das ist relativ unspektakulär.

Die Mail dagegen finde ich unmöglich.

— geändert am 02.09.2018, 21:56:08

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 21:59:16 via Website

Ingalena

Guck nach, welche Berechtigungen Google Play Dienste hat.
Noch Fragen?

OK!

User uploaded photo

Zumindest die, die sich deaktivieren lassen, habe ich deaktiviert.

Im Play Store ebenfalls:

User uploaded photo

Ich weiß, es gibt zahlreiche weitere Rechte, die man nicht deaktivieren kann.

Google erkennt nicht nur was dir fehlt oder was du hast, sie können auch Sachen/Apps fern löschen.

Aber das alles ist für dich bestimmt “kalter Kaffee“

Mir ist bekannt, was Google machen kann, aber dass sie es jetzt auch zum Vertrieb ihrer eigenen Apps nutzen, geht mir gegen den Strich. Wie oben geschrieben, kann Google genauso gut erkennen, dass ich besagte Apps nicht haben will, weil

a) es sich um vorinstallierte Apps handelt
b) ich diese Apps durch eine bewusste Aktion deaktiviert habe
c) Alternativen auf meinen Geräten vorhanden sind

— geändert am 02.09.2018, 22:23:15

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 22:16:27 via Website

Brian

Aries spricht vom Play Store, hat also diesen installiert samt eingerichtetem Google-Konto.

Ja, habe ich. Leider wäre ein kompletter Verzicht auf Google-Dienste aktuell noch mit zu vielen Einschränkungen verbunden. Vermutlich hat aber kaum jemand sein Google-Konto soweit eingeschränkt wie ich.

User uploaded photo

Im Web-Interface meines Kontos ist alles abgeschaltet. Ich nutze Google nur noch zur Standortermittlung, für Kauf-Apps und GMail für die Bestell- und Stornobestätigungen. Mit microG und UnifiedNLP habe ich noch keine brauchbaren Ergebnisse bekommen.

Und selbstverständlich weiß "der Play Store" , welche Version einer App installiert ist - wie sonst sollte man anders sinnvoll ein Update anbieten können?

Dagegen habe ich auch nichts. Ich habe etwas dagegen, dass Google seine Möglichkeiten nutzt, uns Anwender von anderen Apps fernzuhalten.

Und im Fall dieser 3 Apps war es so laut Aries, dass sie vorinstalliert waren und von ihm deaktiviert (mit automatischer vorheriger Deinstallation aller evtl. schon installierten Updates).

Google erkennt also - bei genau diesen drei eigenen Apps -, dass nicht die aktuelle Version installiert ist (was vor der Deaktivierung erkennbar war). Google weiß viel, aber das ist relativ unspektakulär.

Das sind sogar Apps, die jeder Hersteller laut Vertrag mit Google vorinstallieren muss, wenn ein Gerät zertifiziert werden soll. Google kennt ja mein Gerät, sie schreiben die Bezeichnung schließlich in der Mail. Also wissen sie auch, dass es sich um ein zertifiziertes Gerät handelt. Es ist technisch leicht, zu erkennen, dass ich diese Apps durch eine bewusste Aktion deaktiviert habe.

Deshalb unterstelle ich Google eine Ausnutzung ihrer Marktstellung zu Lasten der Entwickler, deren Partner sie doch sein wollen.

— geändert am 02.09.2018, 22:19:03

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 489

02.09.2018, 22:32:25 via App

Wieso glaubst du eigentlich das Google sich einschränken lässt NUR weil du ein Balken optisch verschiebst ?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 22:47:08 via Website

vos becker

Wieso glaubst du eigentlich das Google sich einschränken lässt NUR weil du ein Balken optisch verschiebst ?

Weil ich erst einmal davon ausgehe, dass Verträge und darin enthaltene Optionen eingehalten werden. Wenn ich jedoch feststelle, dass dies nicht der Fall ist, scheue ich mich nicht, entsprechende Stellen davon in Kenntnis zu setzen. Google selbst ist ja nicht sehr kommunikationsfreudig gegenüber uns Endnutzern.

Dieser Thread soll Euch eigentlich darauf aufmerksam machen, was es bedeutet, wenn Konzerne, deren Geschäft Werbung ist, uns technische Mittel an die Hand geben. Jeder würde wahrscheinlich aufschreien, wenn der Sony-Fernseher meldet, es fehle ein Sony-BluRay-Player, obwohl ein Phillips-BluRay-Player angeschlossen ist.

— geändert am 02.09.2018, 22:51:40

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 489

02.09.2018, 23:24:51 via App

Wie beim Standortverlauf bei Maps ?
Ich denk es ist mit all den "Erfahrungen" zu Google blauäugig von Vertragstreue auszugehen !

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

02.09.2018, 23:47:16 via Website

Ich bin blauäugig? Du solltest meine Bedenken gegenüber Google besser kennen!

Ja, ich muss von Vertragstreue ausgehen. Bei allen Verträgen, auch bei Google. Aber Verstöße bringen Ärger für den Vertragspartner! Woher kommen denn die Erkenntnisse wie jüngst zum Standortverlauf, den Google (übrigens nicht in Maps) speichert, obwohl man meint, ihn abgeschaltet zu haben? Von Leuten wie Dir, die vorgeben, alles schon gewußt zu haben oder von Leuten wie mir, die das, was sie nicht OK finden, öffentlich machen?

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 49

03.09.2018, 00:07:16 via App

Warum legst du dir kein IPhone zu, wenn du doch genau weißt, wie “böse“ Google mit dir umgeht. Mit wäre ziemlich egal wenn ich so eine Mail bekommen würde, die kann man nämlich löschen und ignorieren, anstatt auf jeden Dreck anzubeißen und meine Empörung in die Welt zu schreien, wie in den meisten deiner Threads. Muß ja jeder selber wissen wenn er ein Smartphone nutzen will, dass er dann einiges an Daten freigeben muß um ein einigermaßen gängiges Nutzungserlebnis haben zu können.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

03.09.2018, 00:20:46 via Website

m.jonas

Warum legst du dir kein IPhone zu, wenn du doch genau weißt, wie “böse“ Google mit dir umgeht.

Ich habe ein iPhone! Bei iOS kann ich zum Beispiel gar nicht nachvollziehen, welche Werbe- und Tracking-Module in den Apps sitzen. Damit habe ich noch weniger Kontrolle darüber, wer Daten von mir bekommt.

Mit wäre ziemlich egal wenn ich so eine Mail bekommen würde, die kann man nämlich löschen und ignorieren, anstatt auf jeden Dreck anzubeißen und meine Empörung in die Welt zu schreien, wie in den meisten deiner Threads.

Was Du machst, ist Deine Sache. Ich mache meine. Es gibt bestimmt Leute, die sich darüber keine Gedanken gemacht haben, wie die Zusammenhänge sind und Hinweise dazu begrüßen.

Muß ja jeder selber wissen wenn er ein Smartphone nutzen will, dass er dann einiges an Daten freigeben muß um ein einigermaßen gängiges Nutzungserlebnis haben zu können.

Du bist offenbar schon dem Werbegeschwurbel hereingefallen. Nutzererlebnis ist das eine. Die Auswertung der dadurch gewonnenen Daten, ist etwas ganz anderes. Welchen Nachteil habe ich durch Verzicht auf Drive? Welchen Nachteil habe ich durch Nutzung einer anderen E-Mail-App? Vielleicht ist mein Nutzererlebnis ja dadurch sogar größer als bei Google?

In diesem Fall nutzt Google seine Stellung aus. Sie erschweren denen den Vertrieb ihrer Apps, denen sie gleichzeitig eine Plattform zur Verfügung stellen.

— geändert am 03.09.2018, 00:45:08

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 32.120

03.09.2018, 00:42:07 via Website

@ Aries, an den Reaktionen bestimmter Leute merkst du wie viel Verbitterung und Resignation in den Antworten steckt?

Google wird immer mehr Macht über unsere Smartphones gewinnen und die meisten Menschen dies immer weniger erkennen.

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 898

03.09.2018, 06:10:49 via Website

Aries

Brian

Aries spricht vom Play Store, hat also diesen installiert samt eingerichtetem Google-Konto.

Ja, habe ich. Leider wäre ein kompletter Verzicht auf Google-Dienste aktuell noch mit zu vielen Einschränkungen verbunden. Vermutlich hat aber kaum jemand sein Google-Konto soweit eingeschränkt wie ich.

Du bist hier im Forum bei AndroidPit, hier vielleicht nicht. ;) aber schau etwa mal bei android-hilfe.de, da wird das immer wieder mal diskutiert. Natürlich auch bei den xda-developern.

Und hier natürlich, um mal einen alten Bekannten ins Spiel zu bringen:
https://android.izzysoft.de/articles/named/android-without-google-5a?lang=de

— geändert am 03.09.2018, 06:12:30

Unzufrieden mit der zu großen und zu aufdringlichen 1&1-Werbung bei AndroidPit

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 212

03.09.2018, 06:27:51 via Website

Die Mitteilung erfolgt nach der Verbindung mit dem Google-Konto, das Du je wohl hat. G. will damit offensichtlich mitteilen, dass diese Apps nicht auf dem aktuellen Stand sind. Und wenn dann nach der Grundeinrichtung die Update-Welle losgeht, wirst Du sehen, dass auch diese Apps ein Update erhalten.
Daher fliegt diese Mail dann in den Eimer. Ich warte mit dem Deaktivieren irgendwelcher Apps immer, bis dass alle Updates drauf sind. Und selbst dann wirst Du irgendwann darauf hingewiesen, dass auch für die deaktivierten bisweilen neue Updates vorhanden sind.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

03.09.2018, 07:47:58 via Website

Brian

Und hier natürlich, um mal einen alten Bekannten ins Spiel zu bringen:
https://android.izzysoft.de/articles/named/android-without-google-5a?lang=de

Den Artikel habe ich schon vor geraumer Zeit hier verlinkt. :) Dir hatte ich vorhin geantwortet, "Mit microG und UnifiedNLP habe ich noch keine brauchbaren Ergebnisse bekommen."

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

03.09.2018, 08:08:18 via Website

Ralf Pelzer

G. will damit offensichtlich mitteilen, dass diese Apps nicht auf dem aktuellen Stand sind.

Das Apps nicht auf dem aktuellen Stand sind, meldet mir der Play Store. Dazu wäre diese Mail nicht nötig.

Und wenn dann nach der Grundeinrichtung die Update-Welle losgeht, wirst Du sehen, dass auch diese Apps ein Update erhalten.

Das ist mir bekannt. Weil ich das nicht will, es aber schon sehr früh startet, richte ich das Googlekonto immer als letztes ein.

Ich warte mit dem Deaktivieren irgendwelcher Apps immer, bis dass alle Updates drauf sind.

Das ist ja komplett unsinnig. Mit der Deaktivierung werden die Updates gelöscht. Warum etwas installieren, was gleich wieder runterfliegt?

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 421

03.09.2018, 08:37:01 via Website

Aries

User uploaded photo

Zumindest die, die sich deaktivieren lassen, habe ich deaktiviert.

Im Play Store ebenfalls:

User uploaded photo

Ich weiß, es gibt zahlreiche weitere Rechte, die man nicht deaktivieren kann.

Mit welchen Einschränkungen ist denn zu rechnen, wenn ich bei mir auch all diese Sachen deaktiviere?

Huawei MediaPad M5 10,8, Huawei P20 Pro, Honor 7C

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 489

03.09.2018, 08:51:51 via App

Ingalena

@ Aries, an den Reaktionen bestimmter Leute merkst du wie viel Verbitterung und Resignation in den Antworten steckt?

Verbitterung, Sicher ... Resignation NEIN .
Und wer sich damit nicht auseinander setzt hat weder das eine noch das andere und versucht in der Regel durch "komische" Kommentare sich zu rechtfertigen

Google wird immer mehr Macht über unsere Smartphones gewinnen und die meisten Menschen dies immer weniger erkennen.

Das stimmt so nicht ganz . Es gibt durchaus die Möglichkeit Android von Googlediensten befreit zu betreiben . Dazu wurde MicroG gegründet . Es ist alles ein bisschen aufwendiger, aber funktioniert und gangbar .

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 43

03.09.2018, 11:50:34 via Website

Das verhält sich schlicht, wie mit iOS. Beide - sowohl Apple als auch Google - wollen schließlich, dass sich die Nutzer innerhalb des eigenen Ökosystem bewegen. Und ich sage es ja nur ungern, aber auch Lösungen wie microG werden ein - von Google entwickeltes und gewartetes - System, wie Android, nie vollkommen Google-frei machen können. So lange solch ein System von einem bestimmten Hersteller produziert wird, kann man davon ausgehen, dass auch ohne Google Play Services noch immer gewisse Wisper-Services im Hintergrund ihren Dienst verrichten - die schlicht an anderer Stelle in das Framework des System integriert wurden.

Und mal Hand aufs Herz, wissen wir doch alle, dass keiner es anders macht. Weder Apple, noch Google, oder Microsoft!

Zu der Mail, die oben angehängt ist verhält es sich so, dass Google von Zeit zu Zeit alte APIs in seinen Apps, per App-Update, deaktviert. Dies gilt aktuell für eine Vielzahl an Google Apps, die überarbeitet, und künftig mit manch älterer Android Version nicht mehr kompatibel sein, werden. Erkennt Google eine Anmeldung mit einem Google Accont auf einem neuen Gerät, und sind dort noch App-Versionen mit alten - bald nicht mehr unterstützen - APIs installiert so erhält man eine Mail hierzu, an den betreffenden Google Account.

Dem Grunde nach ist dies ein guter Service, und aus meiner Sicht wenig verwerflich. Und am Ende allemal besser, als schlicht zu warten, bis sich die Beschwerden von Nuztern, deren Apps aufgrund nicht ausgeführter Updates nicht mehr funktionieren, zu häufen beginnen. Allerdings muss man hierbei natürlich bei Google auch berücksichtigen - und davon gehe ich im Falle des Thread Erstellers einmal aus - dass auch einige Nutzer solchen Mails wiedersprochen - uind die entsprechenden Haken im Rahmen des initialen Setup deaktiviert - haben. Eben dann sind solche Informails schlicht zu unterlassen.

— geändert am 03.09.2018, 11:52:15

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

03.09.2018, 12:17:36 via Website

Andreas der 2te

Mit welchen Einschränkungen ist denn zu rechnen, wenn ich bei mir auch all diese Sachen deaktiviere?

Ich habe mit diesen Einstellungen gar keine Einschränkungen.

Allerdings nutze ich keine Sprachsteuerung, habe keine Geräte mit Körpersensoren, verschicke Links per Copy & Paste und nicht per Teilen an Kontakt, sychronisiere keine Kontalte und Termine oder Aufgaben mit dem Googlekonto.

Ergänzend:
Es gibt Versionen der Google Play Dienste, bei denen der Standort ebenfalls deaktiviert werden kann. Den habe ich aktiviert, weil sonst keine App, die darauf angewiesen ist, den aktuellen Standort abfragen kann (Navigation, Wetter etc.)

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 505

09.09.2018, 12:11:35 via Website

Hallo!

Ich habe diese Apps auch deinstalliert/deaktiviert (mit Titanium). Aber ich habe diese Mail nicht bekommen.

Gruß, René

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 505

09.09.2018, 12:16:05 via Website

Aries

weil sonst keine App, die darauf angewiesen ist, den aktuellen Standort abfragen kann (Navigation, Wetter etc.)

Man kann auch ohne Standortabfrage das Wetter erfahren, denn man weiss ja wo man sich aufhält. Und navigieren kann man im Auto auch mit Navigationsgerät (als Fußgänger ist es besser man konzentriert sich auf die Straße, bevor man unter die Räder kommt weil man ständig aufs Smartphone starrt ;) ).

Öffne Dein Herz und Du wirst die Welt sehen, öffne Deinen Geist und Du wirst sie verstehen.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 25

09.09.2018, 13:27:05 via Website

@aries,
es ist egal welche Dienste du deaktivierts, google hat immer deine daten(leider)
Ist alles ausgeschalten wird halt über den Mobilfunkmast getrackt...

als Bsp.
Ich war letztes WE bei meiner neuen LAG und hatte am Smartphone alle Dienste ausgeschalten ( WLAN, mobile Daten, Bluetooth, Standort usw) mobiles tracking auch zusätzlich im Google Konto deaktiviert.
In der Wohnung steht eine Alexa rum und wir haben uns an dem Abend über einige Themen unterhalten. Am nächsten morgen hatte wir beide!!!! Vorschläge zu Apps im play Store worüber wir uns unterhalten haben. Das waren aber Apps die nur Frauen gebrauchen können...

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

09.09.2018, 23:09:42 via Website

Andre

@aries,
es ist egal welche Dienste du deaktivierts, google hat immer deine daten(leider)
Ist alles ausgeschalten wird halt über den Mobilfunkmast getrackt...

Das stimmt so nicht. Du kannst ein Android-Gerät ganz ohne Googlekonto betreiben. Damit sind zwar immer noch Dienste aktiv, die tracken können, aber es ist für Google schwerer, Dich zu identifizieren. Zumindest, wenn Du konsequent keine persönlichen Daten eingibst.

Man kann ab Android 7 (möglicherweise schon ab Android 6) ALLE Google-Apps und -Dienste deinstallieren. Ohne Root! Wenn man das macht, wird nichts mehr nach Google telefoniert. Das habe ich geloggt. Zugegeben, das erfordert etwas Muße, bis man alles entfernt hat. Außerdem erfordert es tiefere Android-Kenntnisse, welche Apps und Dienste deinstalliert werden müssen sowie sicheren Umgang mit ADB. Selbstverständlich sollte man dann vermeiden, Apps zu installieren, die ihrerseits wieder Googledienste ansprechen. Mit Hilfe von Addons Detector und Net Monitor lässt sich das überprüfen. Noch besser, aber technisch anspruchsvoller, ist das Logging über einen lokalen Proxyserver im eigenen LAN.

Außerdem beraubt man sich damit einiger Möglichkeiten, die man bei Bedarf über Fremdanbieter wieder installieren muss:

  • den Play Store kann man nicht nutzen
  • die Standortbestimmung ist dann nicht mehr möglich
  • die Sprachausgabe funktioniert nicht mehr
  • Push-Benachrichtigungen funktionieren nicht mehr

Für alles gibt es Alternativ-Anbieter, aber die funktionieren nicht immer sonderlich zuverlässig und diese Anbieter bekommen dann Daten, weshalb man denen wiederum vertrauen muss.

Man kann allerdings durch Auswahl und Konfiguration die Datenmenge enorm reduzieren. Damit hat Google nicht mehr so genaue Daten, weil seltener übertragen wird und als Nebeneffekt spart man sich Volumen, das man sinnvoller nutzen kann.

Für mich ist ein wichtiger Punkt, dass nicht ein Anbieter (namentlich Google) alle Infos von mir bekommt. Verteilung auf mehrere Anbieter ist daher ein zentraler Punkt für mich.

E-Mail:
Gmail (App und Dienst) nutze ich nicht für die tägliche Korrespondenz. Damit erhält Google keine Infos darüber mehr. Ich lasse darüber nur noch die Korrespondenz mit Google selbst bezüglich Kauf-Apps oder im Eingangsbeitrag dargestellten Informationen laufen.

Kontakte und Kalender/Aufgaben:
Dies verwalte ich bei einem deutschen Anbieter, der dafür die offenen Standards CardDAV und CalDAV anbietet. Damit fehlen Google Informationen zu meinem sozialen Umfeld. Die zugehörigen Google-Dienste zur Kalender- und Kontakte-Synchronisation sind deinstalliert.

Im Ich-Profil der Kontakte-App sind keine Daten von mir eingetragen, so dass Apps mit Rechten auf die Kontakte meinen Realnamen nicht auslesen können.

Drive, Fotos und Google Backup:
Anstatt Drive nutze ich den offenen Standard WebDAV bei einem deutschen Anbieter. Damit erhält Google keine Informationen mehr über mein Leben. Um wichtige Dokumente und Fotos trotzdem extern zu sichern, nutze ich FolderSync. Um die Remotedaten zu verwalten, dient mir FX File Explorer. Aktuell teste ich MiXplorer, welchen ich bei XDA Developer gefunden habe.

Maps:
Ich nutze Anwendungen, die Karten von OpenStreetMap nutzen. Die Standortbestimmung selbst lasse ich noch über Google laufen. Das aber nur, bis UnifiedNLP für mich akzeptabel läuft oder eine gleichwertige andere Alternative existiert. Um mal kurz etwas nachzusehen (zum Beispiel die Verkehrslage), kann man maps.google.de auch in einem Webbrowser, ohne Anmeldung an einem Googlekonto, aufrufen.

YouTube:
YouTube nutze ich nur im Browser. Irgendwelche Kanäle habe ich sowieso nicht abonniert, so dass ich mich auch hierfür nicht an einem Googlekonto anmelden muss. Bleiben Inhalte ab 18 Jahren, aber die interessieren mich nicht.

GCM/FCM:
Google Cloud Messaging/Firebase Cloud Messagig nutze ich noch, achte aber darauf, dass meine Apps darüber keine Nutzdaten schicken, sondern es nur zur Benachrichtigung verwenden. Sobald microG für mich akzeptabel läuft, werde ich das nutzen.

Google Play:
Aktuell nutze ich noch den Google Play Store. Jedoch ist meine erste Anlaufstelle für Apps der Store von F-Droid. Ein paar Apps habe ich über den Google Play Store gekauft, weil F-Droid noch keine gleichwertige Alternative bietet.

Der Play Store bietet ja auch Musik und Filme. Musik kaufe ich gelegentlich über Google, dann lade ich sie mir aber herunter und speichere sie lokal ab. Ich habeohnehin alles auf einem NAS in meinem LAN. Die App für Google Play Musik brauche ich daher nicht. Ebenso benötige ich Google Play Filme & Serien nicht. Dafür nutze ich gar kein Smart Device. Das läuft über mein Kodi-System. Auch diese Apps sind bei mir deinstalliert. Das gleiche gilt für Google Play Books.

Die Bezahlung im Play Store erfolgt ausschließlich über Guthabenkarten. Ich werde niemals Kreditkartendaten oder ein PayPal-Konto darin hinterlegen. Bezahlung per Telefonrechnung geht nicht, weil ich eine Drittanbietersperre eingerichtet habe. Abo-Fallen sollten mir daher auch durch Unachtsamkeit keine Probleme bereiten.

Messenger/Duo/Allo/Hangouts:
Seit neuestem ist der neue Messenger von Google vorinstalliert und dient auch als SMS/MMS-App. Ich habe ihn deinstalliert und nutze QKSMS (natürlich die Version von F-Droid). Die anderen Messenger von Google benötige ich nicht. Per Instant Messaging bin über Threema, Signal und XMPP erreichbar. Neben Telefonie, SMS/MMS und E-Mail sollte jeder meiner Kontakte einen Weg zur Kontaktaufnahme finden.

Web-Browser:
Chrome und der Android-Browser, der auf Chrome aufbaut, sowie alle Derivate davon, sind für mich tabu. Ich nutze Fennec, einen Fork von Firefox, dem aber das die Module von Adjust und für die Google Play Services fehlen. Um den Browser zusätzlich abzusichern, nutze ich die Add-Ons uBlock Origin zum Blocken von Trackern und Werbemodulen sowie Cookie AutoDelete, um meine Spuren während des Browsens leichter zu verwischen. Natürlich sollte ich mich im Browser nicht an einem Google-Konto anmelden.

Notizen:
Meine Notiz-App ist Markor. Das benötigt keine Netzwerkverbindung und speichert die Notizen in Formaten abn, die ich auch am PC bearbeiten kann. Das Verzeichnis von Markor synchronisiere ich per FolderSync und habe damit keine Einbußen zu Notizen und Keep von Google.

TalkBack:
Das benötige ich zum Glück noch nicht. Ich hoffe, es dauert noch eine Weile und dass es dann Alternativen gibt. Derzeit ist das deinstalliert.

Ich habe ein Sony-Telefon. Sony liefert ziemlich viel vorinstalliert mit. Die mitteilungsbedürftige und zu Microsoft gehörende SwiftKey-Tastatur ist deinstalliert und gegen AnySoftKeyboard ersetzt. Apps von Facebook, Amazon, der AVG Virenscanner, die Erweiterungen für Wikipedia, YouTube und Songtextsuche sind deinstalliert. All das kann ich auch über einen Webbrowser bzw. eine alternative Musik-App (Phonograph ist hier mein Favorit) machen. Das Sony-Xperia-Geraffel ist ebenfalls deinstalliert. Auch der Sony-Launcher Xperia Home, dessen Aufgaben Lawnchair übernimmt.

Damit bin ich noch nicht am Ende. Meine Apps überprüfe vor dem ersten Start auf Analyse- und Werbemodule. Der Google Play Store ist die einzige App mit Werbemodul. Apps mit Analytik-Modulen habe ich noch acht installiert, aber ich achte darauf, dass man das Tracking in der App deaktivieren kann.

Ich verlasse mich nicht darauf, dass die Funktion korrekt arbeitet, sondern behalte meine Apps im Auge. Auf dem Gerät selbst überprüfe ich das mit Net Monitor von SECUSO. Einige Entwickler habe ich auch schon angeschrieben, wenn mir etwas aufgefallen ist. Über die Ergebnisse habe ich in einem anderen Beitrag geschrieben.

Meine Android-Geräte sind damit nicht frei von Tracking, was ich mit Net Monitor im Blick habe. Aber ich habe es enorm eingeschränkt. Das Risiko, über Werbemodule Schadsoftware zu bekommen, habe ich damit ebenfalls bis auf ein minimales, nie auszuschließendes Restrisiko beschränkt.

Manche auf den ersten Blick nette Funktion habe ich mir genommen. Beispielsweise das OK-Google oder die schnelle Übermittlung von Kontaktdaten an ein anderes Handy. Bei genauer Betrachtung überwiegen für mich jedoch die Nachteile. Wenn Vorteile überwiegen, wie beim Play Store und der Standortbestimmung, bin ich nicht derjenige, der sich selbst ins Knie schießt. Allerdings bleibe ich am Ball, falls sich hierfür Alternativen abzeichnen.

Obwohl ich alle Apps aktiv deinstalliert habe, wurde mir von Google eine Mail geschickt, die eigentlich nur eine Bestätigung ist, dass mein Googlekonto auf dem Gerät korrekt eingerichtet wurde. Um die Mail zu füllen, werden mir aber die gerade deinstallierten Apps erneut angeboten. Das in einer Form, die suggeriert, mein Gerät würde ohne diese Geräte nicht vollständig sein. AUßerdem kann Google erkennen, dass ich diese Apps bewußt deinstalliert habe, denn sie haben das Gerät erkannt und zertifiziert. Die Zertifizierung schreibt die Vorinstallation besagter Apps vor. Deshalb kritisiere ich das als Ausnutzung der Marktmacht von Google.

Ich war letztes WE bei meiner neuen LAG und hatte am Smartphone alle Dienste ausgeschalten ( WLAN, mobile Daten, Bluetooth, Standort usw) mobiles tracking auch zusätzlich im Google Konto deaktiviert.
In der Wohnung steht eine Alexa rum und wir haben uns an dem Abend über einige Themen unterhalten. Am nächsten morgen hatte wir beide!!!! Vorschläge zu Apps im play Store worüber wir uns unterhalten haben. Das waren aber Apps die nur Frauen gebrauchen können...

Dann lag das aber Alexa. Ein solches System kommt mir aktuell nicht ins Haus. Wenn ich Smart Home haben möchte, dann sollte das ein System sein, das nur Alarmmeldungen sendet. Alles gesprochene darf das Haus nicht verlassen, auch nicht versehentlich, was bei den aktuellen Systemen ja bereits passiert ist.

— geändert am 09.09.2018, 23:29:06

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 637

10.09.2018, 15:39:57 via Website

Kann man das nicht bei Google Historie sehen was die noch Speichern ?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 43

11.09.2018, 08:34:47 via Website

Jörg W.

Kann man das nicht bei Google Historie sehen was die noch Speichern ?

Ja im Google Dashboard kann man das - in den jeweiligen Kategorien - alles erkennen: https://myaccount.google.com/

— geändert am 11.09.2018, 08:35:34

Hilfreich?
Diskutiere mit!
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1

11.09.2018, 11:54:56 via Website

Du magst vielleicht lachen, aber die Mail habe ich sogar auf meinem i-Devices erhalten. Schon etwas creepy von Google. Aber gut, was erwartest du bitte bei solch einer Datenkrake?

image

Edit: Komischerweise sind mein Note9 und S9+ davon verschont geblieben...(thinking)

— geändert am 11.09.2018, 12:02:09

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 20.206

11.09.2018, 12:05:02 via Website

Interessant!

Da ich selbst auf meinen Androiden soweit wie sinnvoll ersetzbar auf Google verzichte, ist mein iPhone gar nicht erst mit dem Googlekonto verbunden worden.

— geändert am 11.09.2018, 12:05:18

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Hilfreich?
Diskutiere mit!