Oppo Reno4 — Wie gut funktioniert der Nacht-Modus der Kamera des Reno4 Z 5G? Wie sind die Ergebnisse?

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.781

23.11.2020, 11:26:30 via Website

Dies ist ein Thread im Rahmen unserer NextPit-Tester-Aktion für das Reno4 Z 5G. In diesem Thread posten die Tester Ihre Ergebnisse und Erlebnisse für das Thema "Kamera Nacht-Modus".

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 23

26.11.2020, 20:04:32 via Website

Da ich sehr gerne bei Nacht/Abendstimmung (blaue Stunde) fotografiere, würden mich einige Nachtaufnahmen interessieren.

Wie sieht die Bearbeitung der Fotos - mit der Standardsoftware aus?

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

27.11.2020, 19:43:05 via Website

Hi! Ich habe gerade Mal ein Paar Nacht-Fotos aus der Hüfte geschossen und muss sagen, dass die Aufnahmen ganz gut geworden sind. Besonders Fotos, die teilweise sehr dunkle Stellen aber auch helle Lichtquellen darstellen, sind mMn sehr ausgeglichen bei den Oppo Fotos.

Alle Fotos sind im Automatikmodus entstanden. Das heißt Kamera App starten, fokussieren, 2-3 Fotos schießen und das "beste" auswählen.

Nebenbei bemerkt und nicht unbedingt Teil des Fototests:

Ich war beeindruckt davon, wie schnell die Gesichtsentsperrung auch bei Dunkelheit funktioniert.

Oppo:

image

Sony:

image

Der dunkle Hinterhof beim Oppo etwas kälter und blass, das hat das Sony besser hingekriegt:

Oppo:

image

Sony

image

Die Goldelse ist beim Oppo leider eine Gelbelse, die wird von Sony besser abgebildet:

Oppo:

image

Sony:

image

Mit dem Müritz Besuch möchte ich den Fototest auch vorerst zum Abschluss bringen:

Sonnenuntergang am See:

Oppo:

image

Sony:

image

Wald:

Oppo:

image

Sony:

image

Was man auf den Fotos nicht sieht, ist die Auslösezeit. Diese war auf dem Oppo bei Nacht-Fotos niedriger als bei meinem Sony.

Ich möchte kein Ergebnis vorab nehmen, das kann jeder selbst tun nach Betrachtung der Fotos.

— geändert am 29.11.2020, 09:39:29

Janz neu: Eisberge mit Bluetooth und NFC. Damit Schiffe beim Stoß sofort syncen.

Badum tzz.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 9

30.11.2020, 02:28:00 via Website

Hier folgt nun mein Bericht zum Nacht-Modus des Oppo Reno4 Z 5G. Ich habe es mal untergliedert in "aus der Hüfte geschossen" und Stativbildern. Zusätzlich gibt es noch einen Langzeitbelichtungsmodus ("Stativmodus") auf welchen ich gesondert in einem weitere Post eingehen werde. Direkt vergleichen werde ich es mit Bildern des Samsung Note 10, einer Flagship-Smartphone aus dem letzten Jahr (im Gegensatz zum Note 10 Plus ohne ToF-Kamera, ansonsten sollten die Sensoren gleich sein) und meinen Erfahrungswerten zum Honor 10.

Für die aus der Hüfte geschossenen Bilder fallen die Note 10 Bilder etwas schärfer aus. Ebenfalls hatte ich das Gefühl, dass die Stabilisation erwartungsgemäß besser beim Note 10 funktioniert und das der Nachtmodus mehr Zittern (oder bei dem Wetter bibbern) verzeiht. Wie bei den meisten Samsung Handys hatte ich das Gefühl, dass ein leichter Gelbstich bei dunklen Fotos vorhanden ist.

Oppo Fotomotiv 1, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Vergleichsfoto 1, Normaler Nachtmodus (das ist in Windows eigentlich richtig rotiert, kann ich das hier auch noch ändern? ;)):
User uploaded photo

Zoomed man hier zum Tannenbaum sieht man eine leichte Unschärfe beim Oppo. Das Foto fängt aber die Lichtstimmung ebenfalls wie das Note sehr gut ein und hat mich positiv überrascht.

Oppo Fotomotiv 2, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Vergleichsfoto 2, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Hierbei sieht man ähnliche Schärfe- bzw. Stabilisationsdefizite z.B. bei der Brücke beim Oppo.

Oppo Fotomotiv 3, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Vergleichsfoto 3, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Ähnlich verhält es sich hier im Bezug auf den Detailgrad (z.B. Schrift unten links). Das Oppo fängt allerdings die rote Farbe vom Stadtschloss in Mainz besser ein.

Oppo Fotomotiv 4, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Vergleichsfoto 4, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Hier fällt der Detailgrad und die Bildschärfe z.B. am Torbogen beim Note 10 deutlich besser aus, was wahrscheinlich wieder an der Stabilisation liegt.

Nun folgen die Stativfotos. Hierzu habe ich auch mal die verschiedenen Zoomstufen bei Nacht getestet.

Oppo Fotomotiv 1 mit Stativ, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1 mit Stativ, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Das Foto driftet beim Oppo leicht zu rötlichen Farben ab während das Samsung den besagten Gelbstich hat. Der Detailgrad z.B. beim Gebäude, welches sichtbar unter dem Brückenbogen ist, oder beim ersten Brückenpfeiler von rechts ist dabei wesentlich detaillierter beim Note 10 eingefangen. Der Nachtmodus vom Note hat wahrscheinlich eine längere Belichtungszeit (s. Wellen im Wasser). Letztendlich finde ich aber, dass das Oppo hier auch ein sehr schönes Nachtfoto geschossen hat!

Oppo Fotomotiv 1 mit Stativ und 2x Zoom, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1 mit Stativ und 2x Zoom, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Im 2x Zoom zeichnet sich dabei dasselbe Bild ab (Details, Farbgebung z.B. am rechten Brückenpfeiler).

Oppo Fotomotiv 1 mit Stativ und Weitwinkel, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1 mit Stativ und Weitwinkel, Normaler Nachtmodus:
User uploaded photo

Hier ist das Bild seltsamerweise deutlich zu dunkel geworden. Ich werde in den nächsten Tagen mal nachreichen, ob sich der Fehler reproduzieren lässt.

Das folgende Bildmotiv zeigt einen Vergleich vom Nachtmodus zum normalen Modus.

Oppo Fotomotiv 2 mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 2 mit Stativ ohne Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 2 mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 2 mit Stativ ohne Nachtmodus:
User uploaded photo

Beim Vergleich Nachtmodus an/aus von Samsung sieht man deutlich, dass eine längere Belichtungszeit gewählt ist. Das Oppo hellt das Bild im Nachtmodus im Vergleich zum normalen Modus auf und es werden mehr Details (z.B. bei den Steinen rechts) deutlich. Es kommt in diesem Beispiel allerdings zu einer Überbelichtung bei den roten Leuchtsegeln. Die Lichtstimmung gefällt mir ehrlich gesagt in diesem spezifischen Beispiel im manuellen Modus beim Oppo besser (was aber nicht immer der Fall ist, ausprobieren lohnt sich nach Lichtstimmung also!). Wie gehabt ist der detailgrad des deutlich teuren Notes hier besser. Die Farbgebung gefällt mir bei diesem Beispiel beim Oppo Reno 4Z 5G subjektiv etwas besser.

Oppo Fotomotiv 3 mit Stativ:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 3 mit Stativ:
User uploaded photo

Beim letzten Motiv gefällt mir die Farbwidergabe des Oppos besser als die des Notes. Ich denke an diesem Bild liegt es am den dunkleren Bereichen des Bildes und den matteren roten Lichtern, welches einen stärken Kontrast bildet.

Kommen wir also zum Fazit. Ich denke, dass das Oppo Reno4 Z 5G sehr gute Low-Light-Fotos für ein Mittelklasse Smartphone schießt. Der Nachtmodus ohne Stativ erzeugt oft sehr schöne Bilder mit einigen Unschärfe- und Detailschwächen. Für Instagram oder sonstige Social Media Schnappschüsse sind die Bilder aus der Hüfte sehr gut zu gebrauchen und schlagen sich meiner Meinung nach sehr gut im Vergleich zu meinem alten Honor 10. Im Vergleich zur Oberklasse, wie zum Beispiel dem Samsung Note 10 fallen die Bilder allerdings etwas.
Mit einem Stativ nähert sich die Qualität aber der Oberklasse weiter an. Der größte Unterschied bleibt allerdings der Detailgrad, was aber Beispielsweise bei Instagram meiner Meinung nach nicht so sehr ins Gewicht fällt. Die unterschiedliche Farbwiedergabe ist dabei Geschmackssache und das sollte jeder für sich entscheiden.
Letztendlich haben mir die Schnappschüsse mit dem Oppo Reno 4 Z 5G sehr viel spaß gemacht und es kam fast immer etwas brauchbares dabei raus!

— geändert am 02.12.2020, 21:09:42

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

02.12.2020, 14:15:37 via Website

Wow, danke für Eure ausführlichen Berichte, das ist insbesondere mit den vielen Vergleichsfotos echt spannend.
@Phi: Sind dir noch einmal unterbelichtete Aufnahmen untergekommen?

Hilfreich?
Phi
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 9

02.12.2020, 22:32:51 via Website

Hallo, hier folgt ein kleines Update zum Nachtmodus.

@Stefan: ja ich konnte es mit der Weitwinkelkamera des Oppo Reno 4Z reproduzieren. Das Bild ist dabei im normalen Nachtmodus sehr dunkel.

Oppo Fotomotiv 1, Weitwinkel mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1, Weitwinkel mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Das Problem tritt bei der Hauptkamera und beim Zoom nicht auf:
User uploaded photo

Wer also Freihand schnell ein Weitwinkelfoto schießen will schaut vorerst in die Röhre (vielleicht wird es ja noch in Zukunft gefixed?).

Es gibt allerdings noch einen Stativmodus mit Langzeitbelichtung im Nachtmodus des Oppos (Buttom oben links) den ich euch nicht vorenthalten will. Ich habe diese Info mal im ersten Post noch ergänzt. Dieser Langzeitmodus ist ähnlich wie der des Honor 10 und Huawei P9 und er braucht pro Foto ungefähr 25 Sekunden (ich weiß nicht genau wie es mit neueren Modellen aussieht). Ein Direktvergleich mit dem Note 10 ist dabei schwierig, da Langzeitfotos hier nur über den Pro-Modus inklusiver manuellen Einstellungen nötig sind. Ich poste nichtsdestotrotz Vergleichsfotos aus dem normalen Nachtmodus des Notes, der wesentlich kürzere Belichtungszeiten bietet. Auf dem Oppo Fotos sieht man manchmal Artefakte von vorbeifahrenden Autos. Dieser Langzeitbelichtungsmodus ist wie üblich am besten nutzbar für Objekte in nicht belebter Umgebung. Dafür sieht das Rauschen für mich beim Oppo in Vergleich dieser unterschiedlichen Modi etwas weniger ausgeprägt aus.

Oppo Fotomotiv 1, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Das Oppo-Foto hat dabei ein Schlieren durch ein vorbeifahrendes Auto. Dadurch das die Verschlusszeit so lange ist und auch leider nicht einstellbar ist, ist die Wahrscheinlichkeit solche Effekte einzufangen recht groß. Was mich bei der genaueren Analyse erstaunt hat ist, dass hineingezoomed das Oppo einen recht starken unfreiwilligen Comic-Look bietet (bedingt durch die Kantenglättung?). Beim Samsung existiert dieser Effekt auch, allerdings ist dieser weniger ausgeprägt. Hat jemand mehr Erfahrung dazu? Das größte was ich bis jetzt gedruckt habe war 40x50 cm^2 und beim Honor 10 gab es da selbst bei Tageslicht mit aktiver AI einige Artefakte.

Oppo Fotomotiv 1, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus, vergrößert:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus, vergrößert:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 1, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 1, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 1, Weitwinkelkamera mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

Im Stativmodus gibt es dabei keine Probleme mit dem Nachtmodus zusammen mit der Weitwinkelkamera.

Samsung Fotomotiv 1, Weitwinkelkamera mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 2, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 2, Hauptkamera mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 2, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

(inklusive vorbeifahrenden Bus)

Samsung Fotomotiv 2, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 2, Weitwinkelkamera mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 2, Weitwinkelkamera mit Stativ im Nachtmodus:
User uploaded photo

Oppo Fotomotiv 2, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus und aktivierten Stativmodus, vergrößert:
User uploaded photo

Samsung Fotomotiv 2, 2x Zoom mit Stativ im Nachtmodus, vergrößert:
User uploaded photo

Wer bei den Bildern an die Figuren des Fastnachtsbrunnen in Mainz hineinzoomed, wird einige Artefakte bei den Oppobildern sehen. Die Figuren sehen dabei eher künstlicher aus als eine echte Statue. Aber vielleicht seht ihr das ja anders. Letztendlich wird es sowieso nur einen kleinen Anteil der User betreffen, ich wollte es euch nur nicht vorenthalten falls ihr mal ein großes Bild ausdrucken wollt.

Zu guter Letzt möchte ich hier ein zweites mal darauf hinweisen, dass die Bilder einen Langzeitbelichtungsmodus des Oppos gegen den normalen Nachtmodus vom Note 10 vergleicht. Es sind beim Note 10 sicher noch schönere Fotos möglich. Leider ist es so, dass mein Note 10 das nicht so intuitiv implementiert hat (Falls es doch implementiert ist und ich es nur immer übersehen habt dann sagt mir bitte bescheid... ). Normalerweise benutze ich für Langzeitfotos beim Note 10 den Pro-Modus und stelle die Parameter per Hand ein. Dabei stimmen nicht immer die Einstellungen und man muss da schon sehr lange probieren. Schön das Oppo es so komfortabel implementiert hat.

Ein Qualitätssprung ist dabei zum normalen Nachtmodus des Oppos sichtbar, man hat allerdings die Nachteile einer sehr langen Belichtungsdauer (bewegende Objekte wie Autos und Passanten :D). Hineingezoomed ist eine deutlich künstliche Bearbeitung sichtbar, aber das werden höchstwahrscheinlich nur ein Bruchteil der User merken. Die Farbstimmung im Stativmodus des Nachtmodus ist dabei durchgehend sehr gut! Mein persönlicher Gesamteindruck der Nachtfotos des Oppo Reno 4Z 5G ist auf jeden Fall gut!

— geändert am 02.12.2020, 22:45:34

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

03.12.2020, 07:41:34 via Website

So dann wollen wir wohl Mal zum "Nachtmodus" des Reno 4z 5G kommen.

Also vorweg möchte ich betonen daß ich bis jetzt noch keinen richtigen Nachtmodus benutzt habe weil ich die meisten meiner Fotos eher am Tag mache, als in der Nacht oder wenn es dunkel ist.

Hier Mal ein paar meiner Ergebnisse:

image

Ich muss wirklich sagen der Nachtmodus hat mir vor allem dann erst so richtig gefallen wo ich die Stativ Funktion benutzt habe.

Diese folgenden Fotos wurden mit dem Stativmodus aufgenommen:

image
image

Mit dem Stativmodus in Kombination mit dem Nachtmodus macht das Reno 4z 5G so einiges richtig. Mir gefallen die Ergebnisse sehr.

Da sieht man wie ich schon in den anderen Tests geschrieben hatte was man für einen günstigen Preis doch so viel an Leistung und Qualität geboten bekommt. Hut ab an Oppo!

Als nächstes folgt mein Video Tests des Reno 4z 5G somit auch mein letzter Test in diesem User Test Programm. Freut euch schonmal drauf, hab einige gute Aufnahmen im Petto.

Edit:

Hier noch ein paar Weihnachtliche Fotos;)

image
image
image

— geändert am 06.12.2020, 19:29:45

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

06.12.2020, 20:55:03 via Website

Auch nochmal eine Ergänzung mit Stativ im Automatikmodus (so wie gestartet) von mir:

image

Janz neu: Eisberge mit Bluetooth und NFC. Damit Schiffe beim Stoß sofort syncen.

Badum tzz.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

09.12.2020, 20:37:32 via Website

Noch ein Paar Impressionen vom Magdeburger Weihnachtsmarkt:

Oppo:

image

Sony:

image

Oppo:

image

Sony:

image

Oppo:

image

Sony:

image

Oppo:

image

Sony:

image

Oppo:

image

Sony:

image

Oppo:

image

Sony:

image

Ich möchte keine Meinung vorweg nehmen, daher habe ich erst die Bilder gepostet und dahinter den Text platziert.

Die Nacht-Fotos werden mit dem Oppo auf jeden Fall brauchbar und es geht "grob" nichts von dem verloren, was man festhalten möchte.

Im Detail sieht man den Fotos aber teilweise die Nachbearbeitung / Aufhellung deutlich an, wenn ihr mich fragt.

Die Bilder haben alle einen blassen Schleier. Im Prinzip nicht dramatisch, da jeder Hersteller so seine eigene Farbtemperatur hat. Im direkten Vergleich zur Konkurrenz und zum mit dem Auge betrachteten Foto allerdings ist es nicht ganz realitätsnah. Der Vorteil ist, dass dunkle Bereiche aufgehellt werden und über das Bild verteilt (vermeintlich) mehr Inhalt dargestellt wird.

Wenn man allerdings ins Bild reinzoomt, sieht man um helle Objekte herum ein verwaschenes Bild und auch stark plastische Bilder (siehe Beitrag oben).

Gerade bei dem Foto mit der Pferdekutsche ist es deutlich sehbar.

Oppo:

image

Sony:

image

— geändert am 09.12.2020, 20:57:19

Janz neu: Eisberge mit Bluetooth und NFC. Damit Schiffe beim Stoß sofort syncen.

Badum tzz.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 10

10.12.2020, 01:08:47 via Website

Bei all den beeindruckenden Bildern, welche von den anderen Testern bereits geschossen worden sind, habe ich mich dazu entschieden gänzlich auf ein Stativ zu verzichten (ehrlich gesagt hätte ich mir auch eins besorgen müssen) und versucht in einer Kleinstadt in Hessen möglichst "aus der Hüfte zu schießen".
Da wohl die meisten kein Smartphone-Stativ zur Stelle haben, wenn die Szenerie gefällt oder auch nur ein Marktplatz schön aussieht, wollte ich einfach mal die Alltagssituation erproben.
Ich habe als Vergleichskamera mein Huawei Mate 40 Pro genommen.

OPPO
image

HUAWEI
image

Die ersten zwei Bilder sind ohne den speziellen Nachtmodus geschossen worden und ich war begeistert, wie gut das Oppo Reno hier mithalten kann. Das Huawei Mate-Foto wirkt fast etwas überbelichtet, weshalb ich glaube dass Huawei bereits jetzt an allen Ecken und Kanten nachbessert, selbst ohne eingeschaltete Modi.
Insgesamt sind es aber zwei gute Aufnahmen, die die "Wirklichkeit" relativ genau wiedergeben.

Als nächstes habe ich bei beiden Geräten den Nachtmodus eingeschaltet.
Mit diesem Ergebnis:
OPPO
image

HUAWEI
image

Hier ändert sich der Eindruck meines Erachtens etwas.
Während das Oppo Reno verwaschener und farbloser wirkt, setzt das Huawei auf ein stimmigeres Bild.
Insgesamt wirkt das Oppo Reno ohne Nachtmodus und das Huawei Mate mit Nachtmodus am Besten. Zumindest für mich. Ich mag den etwas knalligeren Look bei Fotos und kann mit Hyperrealismus relativ wenig anfangen. Als Kind meiner Zeit ist das wahrscheinlich auch kein Wunder.

Von beleuchteter Dunkelheit wollte ich auch definitiv noch in dunklere Gassen laufen und habe hier folgende unspektakuläre aber doch noch gute Bilder aufgenommen:

OPPO
image

HUAWEI
image

Hier schienen beide Smartphones so langsam an ihre Grenzen zu kommen, jedoch schossen beide noch ansehnliche Fotos.
Während das Oppo Reno immer verwaschener wirkt, bemerkt man dass das Huawei anfängt alles zu überbelichten, was das rauschen verstärkt. Insgesamt bin ich aber weiterhin überrascht, wie toll das Oppo in diesen Alltagssituationen mithalten kann. Man darf nämlich nicht vergessen, dass das Huawei Mate 40 Pro ca. 3x soviel Geld kostet.

Jetzt wollte ich es auf die Spitze treiben und habe eine fast gänzlich unbelichtete Stelle gefunden, bei der der Preisunterschied letztlich doch ein wenig spürbar wird. Beide Fotos sehen nicht mehr wirklich toll aus, jedoch kann das Oppo Reno hier das Niveau wirklich nicht mehr halten.
Es ist kaum noch etwas zu sehen und auch der Nachtmodus (welcher im folgenden Bild nicht eingeschaltet ist), konnte daran nichts mehr ändern. Dieser reagierte leider viel empfindlicher auf das fehlende Stativ als im Huawei Smartphone, weshalb das Foto gänzlich unbrauchbar ist und deshalb auch nicht hochgeladen wurde.

OPPO
image

HUAWEI
image

Das Mate 40 Pro kann hier zwar noch ein wenig mehr rausholen, jedoch ist bei dieser Dunkelheit definitiv ein Stativ angesagt, weshalb ich auf weitere Fotos in dieser Szene verzichtet habe.

Insgesamt lässt sich eindeutig sagen, dass das Oppo Reno 4Z 5G eine wirkliche gute Kamera für Aufnahmen bei wenig Licht hat. Hier wurden meine Erwartungen stark übertroffen, was letztlich auch die Vergleichsbilder der anderen Tester verdeutlichen.
Hier und da ist das Gerät vielleicht nicht 100%ig auf einem Niveau mit den aktuellen Flaggschiffen, jedoch sind die Fotos, zumindest für meinen Gebrauch und nach meiner Einschätzung, mehr als zufriedenstellend.

Hilfreich?
Johanna Schmidt, A. K. und 2 mehr Johanna SchmidtA. K.Andy B.Phi
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

10.12.2020, 20:34:43 via Website

Hallo liebe Nextpit-Community!

Hier folgen einige Nachtaufnahmen. Viele sind es leider nicht geworden, da ich mich noch immer in Quarantäne befinde.
Angetreten ist das Oppo (links) gegen das Mate 20 (rechts).

Die Lichtverhältnisse waren leider miserabel. Entweder mit zu viel künstlichem Licht oder eben im Dunkeln. Da beide Kameras mit dem künstlichen Licht überbeleuchteten, habe ich mich für die in quasi purer Dunkelheit aufgenommenen Bilder entschieden.
Sobald ich wieder raus kann, folgt mehr!

image

image

image

Das Mate unterlag dem Oppo gnadenlos. Selbst in absoluter Dunkelheit war das Oppo in der Lage, Steine, Pflanze bzw. Bank derart aufzuhellen, dass am Ende ein akzeptables Bild entstand. Das habe ich bisher selten gesehen. Zwar habe ich keinen Highend-Smartphone-Vergleich, doch schlecht kann man diese Aufnahmen in Anbetracht der unterirdischen Lichtverhältnisse definitiv nicht nennen - auch wenn alle Aufnahmen stark verwaschen sind.

So viel erstmal von mir. Demnächst folgen mehr Aufnahmen!

Hilfreich?
Diskutiere mit!