AMOLED-Display

  • Antworten:6
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 40

27.06.2022, 14:26:01 via Website

Wie ist Dein erster Eindruck vom Display?

Vergleiche das AMOLED-Panel des Oppo Reno8 Lite mit Deinem alten Smartphone.
Wo ist der Unterschied besonders deutlich?
Wie schlägt sich das Display mit bis zu 600 Nits (Heller Modus) bei Tageslicht?
Probiere auch den Blaulichtfilter aus, der im Dunkeln Deine Augen schont.

Spiele Dein Lieblingsgame und vergleiche die Bildschirmdarstellung auf Deinem alten Handy und Deinem neuen OPPO-Smartphone. Wie fühlt sich der Unterschied an?

Wie schnell reagiert der Touchscreen – bist Du mit der Abtastrate zufrieden?

...

Tevfik Döke

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

06.07.2022, 12:49:01 via Website

Ich habe jetzt seit über 4 Tagen das Oppo Reno8 lite 5G im Gebrauch und muss sagen, das das AMOLED-Panel super ist. Die Farben werden sehr scharf und farbenfroh wiedergegeben. Die Helligkeit mit maximal 600 Nits ist auch völlig ausreichend, wenn es draußen sehr hell ist und die Sonne direkt auf das Display scheint.

Was ich persönlich auch sehr schön finde ist, das der Fingersensor unter dem Display sitzt. Dieser reagiert auch schnell und zuverlässig.
Für die Nacht bzw. wenn man abends im Bett liegt, ist der Blaulichtfilter eine sehr angenehme und augenschonende Einstellung. Diese macht das surfen bzw dem Umgang mit dem Smartphone sehr angenehm ohne das es die Augen zu sehr anstrengt. Ebenso kann man verschiedene Einstellungen vornehmen, was den Farbmodus betrifft.
Das Always on Display ist auch sehr übersichtlich gestaltet. Was hier aber schade ist, das die angezeigten Apps nicht farbig dargestellt sind. Vielleicht kommt da aber noch ein Update.

Was ich allerdings etwas schade finde ist, das es nur ein 60 Hz Display ist. Oppo hätte hier ruhig ein 90 Hz Display verbauen können. Ebenso finde ich es schade, das der Bildschirm nicht ganz bis zum unteren 'Rand reicht und man da etwa 5 mm Bildschirm Aber ich denke mal, das dies hier meckern auf hohem Niveau ist, bei dem Preis für das Handy.

imageimageimageimage

image

— geändert am 11.07.2022, 11:57:37

Tevfik DökeSavas D.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

08.07.2022, 20:15:36 via Website

image

Oppo Reno 8 Lite mit kontrastreichem AMOLED-Panel

Kommen wir zum flachen Display. Da fange ich mal mit dem Fingerabdrucksensor an. Der Sensor ist relativ unten angebracht. Etwas höher wäre vielleicht besser gewesen. Das positive ist halt, dass es unterm Display ist. Ist eine Erwähnung wert. Andere Geräte haben das manchmal an der Seite, am Powerknopf.

Bisschen schade finde ich, dass Oppo keine 90 Hz Display eingebaut hat. Aber wer jetzt nur 60 Hz bis jetzt benutzt hat, den wird es auch nicht so stören.
Ansonsten kann ich Nichts Negatives zum Display sagen. Die Größe des Displays beträgt 6,4 Zoll. Es nimmt mit fast 90 Prozent beinahe die gesamte Vorderseite in Beschlag.

Full Hd+ Auflösung ist gut, der Rahmen ist relativ klein, am Kinn ist es etwas dicker, ist aber vertretbar. Das Punchhole ist klein, die Blickwinkeln sind gut, Farben sind gut usw.

Die Auflösung des Panels liegt bei 2400 x 1080 Pixeln, wodurch wir eine Pixeldichte von gut 409 ppi erhalten. Das ist ein Wert, der sich sehen lassen kann und im unteren Mittelklasse-Segment nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Dazu trägt natürlich auch bei, dass der Amoled-Screen nicht besonders viele Ressourcen benötigt. Im Alltag reicht das Display sehr gut aus, da es auch hell genug ist und im Sonnenlicht gut ablesbar ist. Die automatische Helligkeitsregulierung macht auch eine guten Dienst.

Unter den Display Einstellungen kann man den Blaulichtfilter Modus auswählen, der im Dunkeln deine Augen schont.
Beim Farbmodus kann man Lebhaft oder Natur wählen, dazu noch jeweils die Möglichkeit, die Farbtemperatur zu ändern.

Eine Displayfolie ist bereits aufgetragen und schütz vor unschönen Kratzern.

Und als Letztes muss ich den Always-On Display erwähnen. Diese kann man auf immer an schalten oder auf Energie Spar Modus stellen, welches bei Berührung 10 Sekunden lang relevante Infos anzeigt.

imageimage

— geändert am 11.07.2022, 12:50:35

boyfromtomorrowTevfik DökeThorsten G.phone-company

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

18.07.2022, 19:59:00 via Website

Neben dem Akku ist das Display für mich beim Smartphone eines der zentralen Elemente – kein Wunder bei einem Gerät, das praktisch nur aus Display besteht!
Die Displayauflösung selbst ist natürlich hoch genug, auch hochaufgelöste Videos lassen sich problemlos in voller Auflösung abspielen.
Für mich zentral ist aber vor allem, dass die Displayhelligkeit ausreicht, um das Gerät unter den verschiedensten Umgebungslichtverhältnissen problemlos benutzen und bedienen zu können. Hierbei ist die AMOLED-Technologie ideal, weil diese Displays entsprechend lichtstark sind. So auch beim Oppo: Während die Benutzung in Innenräumen selbstverständlich funktioniert, zeigt sich die Displayqualität im Freien. Und die derzeitigen Sommertage zeigen, dass die Benutzung auch an sonnigen Sommertagen nicht zum Problem wird. Die Displayhelligkeit des Oppo ist ausreichend, um auch bei starkem Lichteinfall das Gerät noch gut benutzen und die Inhalte gut lesen zu können. Ich nutze seit einiger Zeit anstelle eines Ebook-Readers als separates Gerät nur noch die entsprechenden Lese-Apps auf dem Smartphone. Groß genug sind die modernen Smartphone-Displays, und mit einem Display wie im Oppo ist kein eInk-Display mehr erforderlich, sondern das Handydisplay kann auch im Sonnenlicht genutzt und Texte ermüdungsfrei gelesen werden.
Für die Benutzung am Abend bietet das Gerät einen Blaulichtfilter, der allerdings sehr stark filtert. Die Farbtemperatur lässt sich aber natürlich nachregeln. Ich selbst nutze den Blaulichtfilter allerdings bei meinen Geräten eher selten, weil ich nach meinen bisherigen Erfahrungen keine Probleme mit dem Blaulichteinfall am Abend habe. Ich empfinde die geänderte Farbtemperatur weder als wirklich augenschonender, noch kann ich nachempfinden, dass das Blaulicht zu einem schlechteren Schlaf führt. Das ist aber bei jedem wohl sehr individuell.
Der Touchscreen arbeitet sehr schnell und präzise, Verzögerungen oder Schwierigkeiten bei der Präzision konnte ich keine feststellen. Gleiches gilt für den im Display eingebauten Fingerabdrucksensor, den ich lieber nutze als die Gesichtserkennung. Auch der Sensor arbeitet sehr schnell und praktisch verzögerungsfrei. Auch die Erkennungsrate ist sehr hoch und gibt keinen Anlass zu Kritik.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33

27.07.2022, 21:32:33 via Website

"Was ich allerdings etwas schade finde ist, das es nur ein 60 Hz Display ist. Oppo hätte hier ruhig ein 90 Hz Display verbauen können. Ebenso finde ich es schade, das der Bildschirm nicht ganz bis zum unteren 'Rand reicht und man da etwa 5 mm Bildschirm"

Dieser Absatz spiegelt exakt meine Meinung wieder! Sorry für Copy und Paste.

Positive Eindrücke:

  • Amoled Display hat eine gute Helligkeit, kann individuell eingestellt werden
  • zum Aufladen den Ruhemodus benutzen; meine Insiderempfehlung für euch. Der Akku wird schonend aufgeladen und Benachrichtungen können wahlweise ein- und ausgeschaltet werden

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

03.08.2022, 00:05:01 via Website

"Wow, wie scharf, klar, farbenfroh und flüssig!" waren meine ersten Gedanken über den Bildschirm ein paar Minuten nach dem ersten Start des Reno 8 Lite, und nach ein paar Wochen der Nutzung kann ich mit Freude berichten, dass sich meine Meinung nicht geändert hat :)

Übersicht der Display-Spezifikationen aus einer Gerätediagnose-App
image

Sie fragen sich, wie das Display im Vergleich zu dem meines bisherigen Handys ist? Nun, fairerweise muss ich sagen, dass mein Haupthandy ein altes iPhone 7 ist, so dass das Reno 8 Lite nicht in einem harten Wettbewerb steht.
Das Display meines bisherigen iPhones macht immer noch einen ordentlichen Job, es ist nicht langsam, die Farben sind in Ordnung.
Allerdings wirken sie im Vergleich zum Reno 8 Lite ziemlich flach und stumpf.

Das Reno 8 Lite verfügt über ein AMOLED-Display, und das sieht man auch.
Die Farben sind sehr bunt, knackig und intensiv. Sie springen einem direkt ins Auge und erwecken den Bildschirm des Handys zum Leben. Das Display ist sehr reaktionsschnell und alles wird flüssig angezeigt. Selbst bei hellem Tageslicht ist das Display sehr klar und man kann die verschiedenen Elemente auf dem Bildschirm leicht ausmachen.

Obwohl ich kein großer Fan von Smartphone-Games bin, habe ich einige Action-Spiele ausprobiert, um das Display zu testen: Ich war beeindruckt.
Egal, wie viele sich bewegende Elemente oder wie viel auf den Bildschirmen los war, es gab keine Verzögerung oder Verlangsamung in der Bildanzeige auf dem Reno 8 Lite, aber wenn ich die gleichen Spiele zockte, gab es einen spürbaren Unterschied in der Bildflüssigkeit, es war natürlich langsamer auf dem iPhone 7, aber im Vergleich zum Reno 8 schien es in der Tat ziemlich langsam.

Oppo bietet auch einige nette Optionen für die Pflege Ihrer Augen. So gibt es zum Beispiel im Display-Menü einen Augen-Komfort-Modus, der, wenn er aktiviert ist, blaues Licht herausfiltert. Der Übergang von normalem Licht zu diesem Modus ist reibungslos und nicht störend.
Dieser Modus kann sogar so eingestellt werden, dass er sich zu einer bestimmten Zeit einschaltet.
Eine weitere nette Ergänzung zu diesem Modus ist der Schwarz-Weiß-Modus, den ich sehr gut finde.

Der Touchscreen des Handy selbst ist sehr reaktionsschnell und reagiert selbst auf das leichteste Antippen oder Wischen mit dem Finger. Die Benutzeroberfläche ist fließend und leichtgängig, und es ist ein Vergnügen, sie zu benutzen und zu betrachten.

Insgesamt bin ich sehr beeindruckt von dem AMOLED-Panel des Reno 8 Lite, das ein großartiges, lebendiges Display mit lebensechten Farben sowie einen reibungslos reagierenden Touchscreen bietet.

Antworten