Welches Ladegerät / Netzteil für das Galaxy S22?

  • Antworten:4
  • Forum-Beiträge: 9

19.01.2023, 18:11:13 via Website

Gestern habe ich mein neues S22 erhalten.
Zu meiner Überraschung enthielt die Lieferung kein komplettes Ladegerät (Ladekabel plus Netzteil), sondern lediglich eine Kabel mit zwei USB-C Anschlüssen.
Bislang habe ich meine Samsung Galaxy Handys immer über ein Kabel mit "normalem" USB-Anschluss und einem USB_C am Handy geladen, und zwar mit einem Netzteil, das einen klassischen USB-Port hat.
Meine Frage:
Muss ich mir für meine neues S22 nun ein Netzteil mit USB-C Port anschaffen oder ist es auch möglich (und für das Handy verträglich), mein bislang genutztes Netzteil über ein Kabel mit USB "normal" im Netzteil und USB_C im Handy zu verwenden?

Kommentieren
  • Forum-Beiträge: 6.911

20.01.2023, 00:02:06 via Website

Hole dir das Samsung EP-TA800 oder gleich ein EP-TA845.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Hilfreich?
Kommentieren
  • Forum-Beiträge: 9

20.01.2023, 16:19:06 via Website

Besten Dank für die schnelle Antwort!
Könntest du mir bitte kurz mitteilen, worin die wesentlichen Unterschiede der beiden Netzteile bestehen?

oder gleich ein EP-TA845

klingt so, als wäre es von höherer Qualität.
Im Netzt konnte ich nichts Gescheites dazu finden bzw. nur wenig mit den Hinweisen anfangen.

Hilfreich?
Kommentieren
  • Forum-Beiträge: 10.486

20.01.2023, 20:51:54 via Website

Hallo,

EP-TA800 hat 25 W Leistung und ist eine günstigere Ladestation.
EP-TA845 hat 45 W Leistung, preislich etwas höher.

Grüße, Peter

SM-G930F / Galaxy Tab S7+5G

Hilfreich?
Kommentieren
  • Forum-Beiträge: 1.104

25.01.2023, 13:15:06 via Website

Namhafte Hersteller argumentieren, das Ladegerät aus Umweltschutzgründen wegzulassen, in den meisten Haushalten seien solche Geräte schon vorhanden, keine Ladegeräte mitzuliefern würde den Elektroschrott vermindern. Auch wenn ich nie ein Freund davon war, die Lader einfach kompensationslos wegzulassen, kann ich nicht bestreiten, dass die Weiterverwendung schon vorhandener Lader einen positiven Umwelteffekt haben kann. Diese Absicht konterkarierst Du mit Deinem Vorhaben, den fehlenden Lader nachzukaufen, denn in der Tat spricht nichts dagegen, einen funktionsfähigen vorhandenen Lader einfach weiter zu erwenden, auch die Art der vorhandenen Steckverbindung am Lader selber nicht, ein entsprechendes Kabel müsste ja vom Vorgängergerät noch vorhanden sein.
Natürlich kann ein neues Ladegerät eine höhere Ladeleistung aufweisen. Ich würde aber ohnehin raten, nur dann schnell zu laden, wenn es eine Notwendigkeit dafür gibt, also entweder das Gerät so intensiv verwendet wird, dass tagsüber nachgeladen werden muss, oder vergessen wird, das Gerät dann mit geringer Leistung zu laden, wenn Gelegenheit dafür besteht. Dafür wird man derzeit allerdings leider zwei Lader benötigen, da nach meinem Kenntnisstand bei gängigen Geräten im Einstellungsmenü keine Einstellung der Ladeleistung vorgesehen ist, und auch bei Ladern nicht vorgesehen ist, die Ladeleistung per Schalter unter die maximal mögliche Leistung entweder von Gerät oder Lader zu begrenzen.
.

— geändert am 25.01.2023, 13:20:09

Hilfreich?
Kommentieren