Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung Galaxy A50: Lohnt sich der Kauf noch?

Samsung Galaxy A50: Lohnt sich der Kauf noch?

Ein Jahr alt und dennoch weiterhin beliebt unter den Nutzern: Die Rede ist vom Samsungs Galaxy A50. Das Mittelklasse-Smartphone startete zusammen mit dem Galaxy A30, das im Gegensatz zum A50 aber nie den Sprung nach Deutschland schaffte. Inzwischen hat das Galaxy A50 im A51 einen Nachfolger gefunden. Ob sich der Kauf im Jahr 2020 noch lohnt, haben wir in diesem Artikel näher beleuchtet.

Samsung hat in den vergangenen Jahren einige Smartphones auf den Markt gebracht, die gut bei den Nutzern ankamen und über die Zeit deutlich im Preis gesunken sind. In zwei vorangegangenen Artikel hatten wir bereits das Galaxy S7 und das Galaxy A10 genauer betrachtet und analysiert, ob sich ein Kauf der Geräte heute noch lohnt. In diesem Artikel wenden wir uns Samsungs Mittelklasse-Smartphone dem Galaxy A50 zu.

Springt direkt zu:

  1. Galaxy A50: Das bietet das Mittelklasse-Modell
  2. Android: Bekommt das Gallaxy A10 noch Updates?
  3. Was kostet das Samsung Galaxy A50 heute?
  4. Alternativen zum Samsung Galaxy A50: Das können andere Smartphones besser
  5. Fazit: Lohnt sich der Kauf eines Galaxy A50 noch?

Galaxy A50: Das bietet das Mittelklasse-Modell

Ebenso wie das Galaxy A10 gehört auch das A50 in die A-Reihe von Samsung, die sowohl Einsteiger- als auch Mittelklasse-Handys umspannt. Während das A10 im Einsteiger-Segment angesiedelt ist, spielt das A50 im Hinblick auf Preis und Ausstattung mindestens eine Liga höher. Bereits in unserem Test vom Samsung Galaxy A50 lobten wir die lange Laufzeit des verbauten 4.000-mAh-Akku, der das Smartphone bei mittelstarker Nutzung immerhin über zwei Tage bringt.

Nur zum Vergleich: Das Galaxy A10 ist mit einem 3,400-mAh-Akku ausgestattet. Das ist durchaus in Ordnung, aber eben doch nicht so gut wie beim großen Bruder. Daneben legt Samsung dem A50 ein 15-Watt-Schnellladegerät bei, das das Galaxy A50 in unter einer Stunde wieder in Topform bringt. Auf kabelloses Laden, das gerade von Top-Modellen wie dem Samsung Galaxy S20, S20 Plus oder dem S20 Ultra unterstützt wird, müssen Käufer des Galaxy A50 allerdings verzichten.

AndroidPIT samsung galaxy a50 chin1
Beim Samsung Galaxy A50 ist der Fingerabdrucksensor ins Display integriert. / © NextPit

Neben einem schicken und soliden Design begeisterte uns während unseres Tests ebenfalls das 6,4-Zoll-AMOLED-Display des Galaxy A50. Es bietet dem Nutzer eine Full-HD+-Auflösung und eine Helligkeit, mit der man auch bei Sonnenlicht das Display lesen kann. Weniger zufriedenstellen konnten uns hingegen der integrierte Fingerabdrucksensor und die Gesichtserkennung. Beide Entsperrungsmöglichkeiten hatten ihre Tücken und funktionierten nicht immer schnell und verlässlich.

AndroidPIT samsung galaxy a50 camera
Das Galaxy A50 mit schimmerndem Rücken und Triple-Kamera. / © NextPit

Dafür bietet Euch das Modell allerdings eine Triple-Kamera bestehend aus einem 25-MP-Weitwinkel (f/2.2), einem 5-MP-Teleobjektiv und einem 8-MP-Ultraweitwinkel (f/2.4). Die einzelne Selfiekamera ist als Notch ins Display eingearbeitet. Damit bietet das Kamera-Paket eine durchaus ordentliche Flexibilität.

Rein zahlenmäßig liegt das A50 hinter seinem Nachfolger, dem 2020 veröffentlichten Galaxy A51. Dieses bietet für weniger als 300 Euro schon eine Kamera auf der Rückseite mehr. Allerdings tauscht das A51 die Telekamera gegen einen Makro- und einen Bokeh-Sensor, was ich zumindest fragwürdig sinnvoll finde.

Die Reparatur dieses Gerätes ist leider relativ schwierig. Möchtet Ihr bei Eurem Samsung Galaxy A50 beispielsweise den Akku wechseln, wird's etwas lästig: Samsung verklebt den Stromspeicher nämlich. Wie Ihr genau vorgeht, haben unsere Kollegen von Kaputt.de in einer Anleitung erklärt.

Bekommt das Samsung Galaxy A50 noch Updates?

Zum Marktstart lief auf dem Galaxy A50 ab Werk Android 9 Pie. Im Laufe der Zeit schaffte es dann Samsungs hauseigene Benutzeroberfläche One UI (Version 1.1) auf das Gerät. Folgt man dem Update-Fahrplan von Android, so sollte seit April/Mai dieses Jahres Android 10 auch auf dem Galaxy A50 laufen – und damit One UI 2.0. Zumindest derzeit ist Samsungs Mittelklasse-Gerät in diesem Punkt also noch auf dem Laufenden.

Seit dem 10. Juni ist nun auch die Android-11-Beta draußen und wird für unterschiedliche Smartphones freigeschaltet. Ob auch das Galaxy A50 das neue Versions-Update bekommt, ist bisher noch nicht bekannt.

Was kostet das Samsung Galaxy A50 noch?

Der UVP lag zum Marktstart des Galaxy A50 bei 349 Euro. Logischerweise geht's inzwischen günstiger: Online-Händler wie Amazon bieten das Smartphone beispielsweise bereits für unter 300 Euro an. Im Überbick liegt der Preis etwa zwischen 300 Euro und 400 Euro.

AndroidPIT samsung galaxy a50 front2
Das Galaxy A50 findet Ihr heutzutage bereits für unter 300 Euro bei Online-Händlern. / © NextPit

Samsung Galaxy A50 refurbished: Diese Dinge solltet Ihr im Auge behalten

Wer sich anstelle von Neuware ein generalüberholtes Smartphone (auch refurbished Smartphone) zulegen will, der sollte einige Dinge beachten. Der größte Unterschied zwischen den beiden Geräte-Arten liegt darin, dass refurbished Handys bereits einmal im Gebrauch waren. Eine Rückgabe der Geräte kann unterschiedliche Gründe haben. So könnte die Software nicht einwandfrei funktioniert haben – oder das Smartphone wurde zurückgegeben, weil es das falsche Modell war. Wichtig ist: Refurbished Geräte wurden zwar bereits genutzt, sind aber keine bloßen Gebrauchtwaren.

Wiederaufbereitete Smartphones werden, wie der Name schon andeuten lässt, zunächst von ihren Mängeln befreit. Dazu gehören neben Software-Macken auch Ausbesserungen im Design – ein Display mit Spider-App solltet Ihr also bei diesen Geräten nicht antreffen. Wichtig dafür ist aber, dass Ihr die Geräte bei zertifizierten Händlern kauft. Auf diesem Weg könnt Ihr sichergehen, dass nicht doch noch Fehler am Gerät vorhanden sind.

Ein Vorteil von refurbished Geräten gegenüber Neuware ist natürlich der günstigere Preis. Logisch eigentlich, denn immerhin wurden diese Geräte schon einmal genutzt. In einigen Fällen nehmen Hersteller, beispielsweise Apple, selbst die Überholung des Smartphones vor. Daneben bietet aber auch Amazon auf "Amazon-Renewed" generalüberholte Geräte an.

Aktuell hat Amazon keine generalüberholten Galaxy-A50-Smartphones im Programm. Schlimm ist dies aber nicht, denn auch als Neuware hat Amazon hier einige Angebote. Eine Liste haben wir Euch hier einmal zusammengestellt:

Alternative zum Galaxy A50: Das können vergleichbare Smartphones besser

Vergesst den Vergleich, den ich im ersten Abschnitt zwischen dem Galaxy A10 und dem Galaxy A50 gezogen habe. Ja, beide Geräte zählen zur A-Reihe. Der gewaltige Unterschied ist aber, dass das A10 ein absolutes Einsteigerhandy ist, das A50 hingegen zählt zur Mittelklassen-Sparte – und das zeigt sich beim Preis. Während Ihr für das A10 etwa 150 Euro bezahlen müsst, liegt das Samsung Galaxy A50 bei rund 300 Euro. 

Wollen wir die Ausstattung und die Leistung des Gerätes auf den Prüfstand stellen, müssen wir uns also Geräte in einem ähnlichen Preissegment anschauen. Ein Beispiel bietet das neue Galaxy A51, das wir Euch hier einmal vorstellen wollen.

Das kann das A51:

  • Quad-Kamera: 48-MP-Weitwinkel (f/2.0), 12-MP-Ultraweitwinkel (f/2.2), 5-MP-Macro (f/2.4), 5-MP-Tiefenkamera (f/2.2) – aber dafür keine Tele-Kamera mehr
  • schmalerer Rand für größeres Display

In diesen Punkten ist das Galaxy A50 ebenso gut wie sein Nachfolger:

  • Super-AMOLED-Display
  • 4 GB-RAM / 128 GB
  • 4.000-mAh-Akku
  • Bluetooth 5.0
  • Android 10 (Stand Juni 2020)

Alternative zum Samsung Galaxy A50: Galaxy A51

Im direkten Vergleich zu seinem Vorgänger hat Samsung beim A51 das Display weiter ausgebaut, den Rand verringert und dem Nutzer etwas mehr Bildschirmfläche geschenkt. Gleichgeblieben ist neben Bluetooth 5.0 auch die gute Akkulaufzeit. So ist auch bei der neuen Version ein 4.000-mAh-Akku verbaut, der Nutzer gut über den Tag bringen sollte.

AndroidPIT Samsung Galaxy A51 back camera
Samsung stockt beim Galaxy A51 um eine Kamera auf. / © NextPit

Auffällig ist ebenfalls der Entschluss seitens Samsung, statt Selfie-Notch das neuere Gerät oben mittig zu stanzen. Das Smartphone bekommt so einen "jugendlicheren" Stil, und die Kamera fällt nur leicht auf. Einen Vergleich der unterschiedlichen Spezifikationen findet Ihr hier:

Samsung Galaxy A51 vs. Samsung Galaxy A50: Technische Daten

  Samsung Galaxy A51 Samsung Galaxy A50
Abmessungen: 158,5 x 73,6 x 7,9 mm 158,5 x 74,7 x 7,7 mm
Gewicht: 172 g Keine Angabe
Akkukapazität: 4000 mAh 4000 mAh
Display-Größe: 6,5 Zoll 6,4 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2400 x 1080 Pixel (405 ppi) 2340 x 1080 Pixel (403 ppi)
Kamera vorne: 32 Megapixel 25 Megapixel
Kamera hinten: 48 Megapixel 25 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 10 - Q 9 - Pie
Benutzeroberfläche: Samsung One UI Keine Angabe
RAM: 4 GB
6 GB
8 GB
4 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,3 GHz 2,3 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Das Galaxy A51 könnt Ihr direkt online bei Samsung kaufen, bezahlt dann aber zur Zeit auch 339 Euro. Entscheidet Ihr Euch hierfür, könnt Ihr das Gerät sofort in Euren Warenkorb legen. Zurzeit gibt es allerdings Angebote auf Amazon, bei denen Ihr das Gerät für unter 300 Euro bekommt. Wir haben Euch diese einmal als Liste mit eingefügt:

Fazit: Lohnt sich der Kauf eines Galaxy A50 noch?

Für ein Mittelklasse-Gerät unter 300 Euro bietet das Samsung Galaxy A50 einige schöne Features. Neben einem guten 4.000-mAh-Akku dürfen sich Käufer über ein hochwertiges Design und ausreichend viel Speicher für gelegentliches Daddeln freuen.

Unterm Strich gibt es jedoch für derzeit quasi keinen Aufpreis auch das Galaxy A51 zu kaufen. Dieses beschert Euch ein größeres Display und eine Quad- anstelle einer Triplekamera, wenngleich mit zweifelhaften Vorteilen. Im Großen und Ganzen bekommt Ihr aber so ziemlich das gleiche Gerät nochmal – nur eben neuer. Das hat den Vorteil, dass Ihr länger Updates bekommt.

Wer mit einem Galxy A50 liebäugelt, sollte also besser zum A51 greifen. Zwar hat das Galaxy A50 ein Update auf Android 10 bekommen, ob das auch bei Android 11 passieren wird, ist aber fraglich. Beim Galaxy A51 können wir uns hingegen ziemlich sicher sein.

Weitere Kaufratgeber:

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!