Samsung Galaxy A52, A52 5G und A52s im direkten Vergleich

Samsung Galaxy A52, A52 5G und A52s im direkten Vergleich

Samsung bietet sein A52-Modell mittlerweile in drei Varianten an: Wir vergleichen das A52, das A52 5G und das neue A52s im NextPit-Vergleich miteinander und erklären Euch, wo die Unterschiede liegen und welches das richtige Modell für Euch ist.

Samsung Galaxy A52, A52 5G und A52s – die wichtigsten Unterschiede

  Preistipp   Unsere Empfehlung
Produkt
Abbildung Samsung Galaxy A52 Samsung Galaxy A52 5G Samsung Galaxy A52s
Vorteile
  • günstiger als die beiden Varianten
  • 120-Hertz-Display
  • besseres SoC (Snapdragon 750G
  • 120-Hertz-Display
  • bestes SoC der drei Modelle (Snapdragon 778G)
  • schnelleres Ladegerät (25 W) im Lieferumfang enthalten
  • exklusive Farbe (Awesome Mint)
Nachteile
  • kein 5G
  • 90-Hertz-Display
  • langsameres 15-W-Ladegerät
  • teurer als das A52
  • langsameres 15-W-Ladegerät
  • teurer als das A52
Bewertung noch nicht getestet
Zum Testbericht
noch nicht getestet
Zum Angebot*
Samsung-Handys mit Vertrag*
Telekom
Vodafone
o2
1&1
DeinHandy
Telekom
Vodafone
o2
1&1
DeinHandy
Telekom
Vodafone
o2
1&1
DeinHandy

Samsungs A-Klasse für das Segment der Mittelklasse-Smartphones ist außerordentlich beliebt, was nicht zuletzt an den A51er- und A52-Modellen liegt. Das Vorjahresmodell A51 wurde in fast allen Belangen verbessert und jetzt müssen wir nur noch einen Punkt klären: Welches der drei Modelle lohnt den Kauf am ehesten – das Galaxy A52, das Galaxy A52 5G oder das später ins Rennen geschickte Galaxy A52s?

Ihr werdet feststellen, dass es nur wirklich wenige Unterschiede gibt. Mit dem A52 muss nur einer der Protagonisten mit 90-Hertz-Display und ohne 5G auskommen. Das A52s kommt mit einer exklusiven Lackierung in Mint und alle drei setzen auf unterschiedliche SoCs von Qualcomm. Aber lasst uns das der Reihe nach durchgehen.


Im nachfolgenden Element könnt Ihr die tagesaktuellen Preise von Samsung Galaxy A52, Galaxy A52 5G und Galaxy A52s checken.

 

Inhaltsverzeichnis:

Design & Farben

Die ansprechende Verarbeitungsqualität trotz Kunststoffgehäuse, der leicht angehobene Kamerabuckel in der Farbe des Gehäuses – das und auch alles andere ist beim Blick auf das Design identisch bei allen drei Modellen. Selbst die 189 Gramm Gewicht und die Maße sind bis auf den Zehntel Millimeter exakt gleich. Hätten die drei Kandidaten nicht unterschiedliche Hintergrundbilder vorinstalliert, Ihr könntet sie kaum voneinander unterscheiden.

samsung galaxy a52 hands on 2ct
Unspektakuläres Design: Das Galaxy A52  / © Samsung

Doch, halt – eine Sache ist doch tatsächlich anders! Während das A52 und das A52 5G in den Farben Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet und Awesome Blue erhältlich sind, gibt es für das Galaxy A52s mit der Variante in Awesome Mint eine komplett neue Farbe. Die ersetzt beim A52s die blaue Version.

Display

Fast das selbe Spiel beim Bildschirm: Die Display-Könige von Samsung bieten uns knackige Super-AMOLED-Displays, die – Ihr ahnt es – allesamt 6,5 Zoll Bildschirmdiagonale mitbringen und mit 2.400 x 1.080 Pixeln auflösen. Auch hier gibt es nur einen einzigen Unterschied, der aber eine deutlich größere Rolle spielt als eine Farbvariante beim Gehäuse. Während nämlich das A52 in der LTE-Ausführung mit einer Bildwiederholrate von 90 Hertz auskommen muss, glänzen sowohl das A52 5G als auch das A52s mit 120 Hertz!

NextPit Samsung Galaxy A52 front camera
Die drei Smartphones besitzen allesamt 6,5 Zoll große Super-AMOLED-Displays  / © NextPit

Wer sich einmal an die butterweiche und flüssige Darstellung gewöhnt hat, wird sich freiwillig wohl nicht mehr für eine niedrigere Bildwiederholrate entscheiden wollen. Somit kann das A52 in dieser Disziplin nicht mithalten.

Prozessor

Premiere: Beim SoC haben wir jetzt erstmals und einmalig einen Posten auf dem Spec-Sheet gefunden, bei dem sich alle drei Kontrahenten voneinander unterscheiden: Das Galaxy A52 vertraut auf den Snapdragon 720G, das A52 5G ist mit dem Snapdragon 750G ausgestattet und auch das das A52s setzt auf ein Mittelklasse-SoC von Qualcomm: Hier kommt bereits der Snapdragon 778G zum Einsatz. 

Kollege Ben attestierte in seinem Test des A52 5G dem Snapdragon 750G eine durchaus brauchbare Performance, was Gaming ausdrücklich mit einschließt. Noch eine Schippe legt allerdings der Snapdragon 778G drauf, das einzige der drei SoCs, welches erst 2021 veröffentlicht wurde. 

Der Snapdragon 778G ist stärker auf der Brust und auch effizienter als die anderen beiden Qualcomm-SoCs. Zudem hat er ein paar Gaming-Funktionen vom Snapdragon 888 geerbt, beispielsweise das Variable Rate Shading, welches bei Mobile Games besseres Rendering ermöglicht. 

Während das A52 in Varianten mit und ohne 5G zu haben ist, gibt es das A52s ausschließlich mit 5G-Funktionalität. Die restliche Konnektivität ist wieder ebenso identisch wie die Speichervarianten. Wollt Ihr zwingend im 5G-Netz funken, fällt für Euch das A52 aus. Wollt Ihr die stärkste Performance, dann fällt Eure Wahl bei diesen drei Smartphones aufs A52s.

Das effizientere SoC könnte übrigens auch dafür sorgen, dass der 4.500 mAh fassende Akku beim A52s länger durchhält. Hier könnte mitunter das A52 dadurch punkten, dass dort das Display Bilder nur mit 90 Hertz wiederholt. Apropos Akku: Alle drei Devices unterstützen Quick-Charging mit 25 Watt, aber nur das A52s kommt auch mit einem 25-W-Ladegerät. Bei den anderen beiden muss es der 15-Watt-Charger tun.

Technische Daten

Falls es Euch noch nicht aufgefallen ist: Die drei Galaxy-Modelle aus Samsungs A-Klasse sind fast identisch ausgestattet. Falls Ihr dazu noch einen weiteren Beleg benötigt, könnt Ihr jetzt einen Blick auf die folgende Tabelle werfen. Dort haben wir Euch die wichtigsten Specs aufgelistet und die Unterschiede fett hervorgehoben:

Galaxy A52 vs A52 5G vs A52s

Hier findet Ihr die wichtigsten Daten der A52-Varianten zusammengefasst:
Abbildung Samsung Galaxy A52 Samsung Galaxy A52 5G Samsung Galaxy A52s
Modell Samsung Galaxy A52 Samsung Galaxy A52 5G Samsung Galaxy A52s
Prozessor Qualcomm Snapdragon 720G Qualcomm Snapdragon 750G Qualcomm Snapdragon 778G
Speicher (RAM / intern) 6 GB / 128 GB
8 GB / 256 GB
6 GB / 128 GB
8 GB / 256 GB
6 GB / 128 GB
8 GB / 256 GB
Speicher erweiterbar? Ja, microSD bis 1 TB Ja, microSD bis 1 TB Ja, microSD bis 1 TB
Dual-SIM Ja Ja Ja
Display 6,5 Zoll Super AMOLED-Display mit 1.080 x 2.400 Pixeln bei 90 Hertz 6,5 Zoll Super AMOLED-Display mit 1.080 x 2.400 Pixeln bei 120 Hertz 6,5 Zoll Super AMOLED-Display mit 1.080 x 2.400 Pixeln bei 120 Hertz
Größe 159,9 x 75,1 x 8,4 mm 159,9 x 75,1 x 8,4 mm 159,9 x 75,1 x 8,4 mm
Gewicht 189 Gramm 189 Gramm 189 Gramm
Konnektivität LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, NFC, GPS 5G, LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, NFC, GPS 5G, LTE, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, NFC, GPS
Hauptkamera 64 Megapixel auf 1/1,7" bei f/1.8 (OIS) 64 Megapixel auf 1/1,7" bei f/1.8 (OIS) 64 Megapixel auf 1/1,7" bei f/1.8 (OIS)
Ultraweitwinkel 12 Megapixel bei f/2.2 und 123° Sichtfeld 12 Megapixel bei f/2.2 und 123° Sichtfeld 12 Megapixel bei f/2.2 und 123° Sichtfeld
Makro 5 Megapixel bei f/2.4 5 Megapixel bei f/2.4 5 Megapixel bei f/2.4
Tiefe 5 Megapixel bei f/2.4 5 Megapixel bei f/2.4 5 Megapixel bei f/2.4
Frontkamera 32 Megapixel auf 1/2.8" bei f/2.2 32 Megapixel auf 1/2.8" bei f/2.2 32 Megapixel auf 1/2.8" bei f/2.2
Video max. 4K bei 30 Bildern pro Sekunde max. 4K bei 30 Bildern pro Sekunde max. 4K bei 30 Bildern pro Sekunde
Akkukapazität 4.500 mAh 4.500 mAh 4.500 mAh
Ladetechnologien Schnellladen mit 25 Watt, 15-Watt-Ladegerät in der Box enthalten Schnellladen mit 25 Watt, 15-Watt-Ladegerät in der Box enthalten Schnellladen mit 25 Watt, 25-Watt-Ladegerät in der Box enthalten
Authentifizierung Fingerabdrucksensor unter dem Display Fingerabdrucksensor unter dem Display Fingerabdrucksensor unter dem Display
Betriebssystem Android 11 mit Samsung UI 3.1 Android 11 mit Samsung UI 3.1 Android 11 mit Samsung UI 3.1
Farben Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet, Awesome Blue Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet, Awesome Blue Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet, Awesome Mint

Fazit: Welches Modell ist für Euch das richtige?

Die Unterschiede zwischen den drei Smartphones der A52-Reihe Samsungs sind recht überschaubar. Dennoch können wir daraus einiges ableiten. Gegenüber den anderen beiden hat das A52 zum Beispiel einige Nachteile beim SoC, beim Display und beim Akku. Lediglich der günstigere Preis (UVP ab 349 Euro) würde rechtfertigen, wieso Ihr das A52 den anderen beiden vorzieht.

Wollt oder könnt Ihr in keinem Fall mehr als 350 Euro ausgeben, möchten wir Euch aber empfehlen, auch einen Blick auf die günstigen Smartphones der Konkurrenz zu werfen, beispielsweise auf unsere Bestenliste der Smartphones unter 300 Euro. Im Vergleichselement unseres Partners Geizhals.de findet Ihr die aktuellen Preise der Midranger, die wir Euch derzeit empfehlen können:

 

Entscheidet Ihr Euch gegen das günstige A52, bleiben immer noch zwei Alternativen. Die UVP (ab 429 Euro beim A52 5G vs 449 Euro beim A52s) liegen hier so dicht beieinander, dass wir Euch zum neueren A52s raten möchten. Aktuell bekommt Ihr es als Angebot schon ab 415 Euro und profitiert dabei vom besseren SoC und findet in der Verpackung bereits das 25-Watt-Ladegerät.

Wie gesagt: Es sind nur Kleinigkeiten, die die Smartphones voneinander unterscheiden. Aber bei identischen Kameras, Designs, Akkugrößen und Speichergrößen sind es eben genau diese Details, die den Unterschied machen. Genau deswegen hat für unser Empfinden das Samsung Galaxy A52s die Nase vorn! 

Welches der drei Modelle findet Ihr am interessantesten?
Ergebnisse anzeigen

 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf Gutrun vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Nervt irgendwie alle paar Monate diese Änderungen, genauso unsinnig wie die Fan Editions Modelle.


    • paganini vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Olaf
      Naja wenn man einen Snapdragon haben will und ein EU Gerät dann sind die FE Geräte doch gut. Mein Kumpel ist mit seinem S20 FE sehr zufrieden


      • Olaf Gutrun vor 1 Woche Link zum Kommentar

        Ja das mag sein, bei mir wäre es wegen der Rückseite, der cam, und ein paar Sachen nichts geworden und dieses Jahr sehe ich da noch weniger einen Grund zu.


  • Alexander R. vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Nachdem ich ein Top Angebot bei O2 mit 5G bekam, würde ich jetzt auch auf 5G gehen. Auch wenn man es momentan zum Serven wirklich nicht braucht. Ich besitze 2 Geräte , 4G und 5G , es ist , auch wenn ich gerade 5G Empfang habe nicht der "pohh" Effekt . Da das A52S zum normalen A52G "nur" 40€ dazwischen liegen , würde ich schon zu dem A52S greifen.

    Interessant wäre auch das A72 mit ins Boot zu holen, da es eigentlich sich nur in der Kamera untercheidet (?) .

    Wie immer , würde ich es begrüßen, eine Tabelle von einem Testprogramm zu sehen, beispielsweise das A52 hat 80% , das A52G 85% und das A52S hat 96% Leistung. In der PC Welt liegen oft auch nur geringere unterschiede die , die teilweise ernormen Preisunterschiede nicht rechtfertigen. Bei euch habe ich eher das Gefühl , dass ihr aus dem Gefühl heraus beurteilt . Ansonnsten bin ich mit euren Test sehr zufrieden.


  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    "Auch hier gibt es nur einen einzigen Unterschied, der aber eine deutlich größere Rolle spielt als eine Farbvariante beim Gehäuse."
    Nicht wirklich... vor allem wenn wir von 90 vs 120Hz reden...


    • Karsten vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Viel zu viel. 2 Modelle hätten es auch getan

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!