Samsung Galaxy Note — Note blind ausschalten-Hörbuch beim Einschlafen + Lautstärke / TCPMP?

  • Antworten:55
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 136

07.01.2012, 02:03:56 via Website

Hallo liebe Note-User.
Ich höre eigentlich jeden Abend im Bett Hörbücher. Dazu benutze ich die App “Sleep Timer“, zusammen mit “Musik Folder Player“. Beide Programme harmonieren sehr gut und nach einer eingestellten Zeit schaltet das Hörbuch ab.
Manchmal möchte ich aber schon vorher das HB stoppen, da ich nicht zur Ruhe komme, oder wenn ich wieder wach werde, obwohl ES noch spielt. Gleiches natürlich auch für Musik-Alben.
Ich suche nun eine Möglichkeit “blind “, ohne groß aufzuwachen das Hörbuch zu stoppen, oder auch das Note während des Spielens auszuschalten.
Vielleicht gibt es ja eine Tastenkombination. -oder auch eine ganz andere Möglichkeit. Ich bin jedes mal fast wieder wach, wenn ich auf den Bildschirm schaue, um hier und da zu klicken.
Klar, kann man die Ausschalten-Taste drücken, muss dann aber im (hellen) Menü auf Ausschalten navigieren und dann auch noch mal bestätigen, bis es dann endlich herunterfährt.
Hatte versucht, die Schüttelfunktion dazu Zweckzuentfremden, aber das ist nicht möglich, da hier BT-Geräte gesucht werden.
Würde mich auf jede noch so abwegige Antwort freuen.
Gruß anhaltmike

Desweiteren ist mir bei einigen “Stücken “ die Lautstärke noch zu laut. Die Abstufung könnte noch feiner sein, oder eine parallele Zusatz-Regelung im Player. Das kenne ich noch vom TCPMP-Player, den es für Android ja noch nicht gibt. (hoffentlich kommt ja noch Einer). Da könnte man stufenlos zu- und abregeln zur System-Lautstärke. Vielleicht kennt ja hier jemand eine Lösung?

— geändert am 07.01.2012, 02:51:20

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

07.01.2012, 08:44:30 via Website

Meiner Meinung nach ist das nicht blind möglich.

Der Musik Folder Player? Wenn ja, warum nutzt Du nicht den int. Einschlaftimer (geht nach dem Ende des Ordner aus oder nach Zeit), bzw. kann man den EQ nutzen, um die Musik/Hörbuch leiser zu machen.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

07.01.2012, 10:00:16 via Website

Die meisten Player benutzen so eine Alben/Künstler/... Auswahl. Das finde ich einfach ungünstig. Ich benutzte seit Jahren den TCPMP-Player auf dem PDA. Dieser ist dem Core-Player ähnlich, den Einige noch kennen werden. Da öffnest du das, was du hören möchtest, wie in einem Explorer. Für die Orientierung ist das optimal, Ordner und Unterordner anzusteuern. Die pfadgesteuerte An-/Auswahl finde ich besser.
Ich habe zum Beispiel einen Ordner Hörbücher mit vielen Unterordnern. Die Navigation ist hier, wie am PC, gewohnt einfach. Ich bin ein Newbie, sowohl was Smartphone, Android ect. angeht. Am besten wäre für mich der TCPMP-Player, der meiner Hoffnung nach bald für Android erscheinen könnte.
Abgesehen davon, kann man im Equalizer des internen Players doch keine Lautstärke einstellen, sondern nur die Höhen und Bässe, wie erwartet.
Prinzipiell löst das aber auch mein Problem nicht, dass Note “blind “zum schweigen zu bringen, b.z.w. durch Abschalten Energie zu sparen, ohne das Note in der Nacht nicht im Standby zu belassen.
Gruß anhaltmike

— geändert am 07.01.2012, 12:42:14

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

07.01.2012, 10:05:37 via Website

Im Post 1 hast Du doch noch vom Musik Folder Player gesprochen, jetzt vom internen? Der Folder hat doch eine Ordnerstruktur wie im Explorer und mit der Einstellung der Höhen/Tiefen kann man die Musik lauter/leiser machen. Eine Voreinstellung der MFP beinhaltet die Erhöhung der Lautstärke. Einfach mal anschauen und dann selber experimentieren, bis es leiser wird.

Wie schon geschrieben, blind wird es wohl nichts werden.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

07.01.2012, 10:38:56 via App

Wie sieht es denn mit einer Lösung übers Headset aus?
Da wird es mit Sicherheit Lösungen geben.
Oder Apps wie PhoneWeaver die ereignisbasierend Aktionen ausführen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

07.01.2012, 11:42:11 via Website

Tom_Cat:
Du hat doch vom Equalizer gesprochen. Ich dachte, Du meinst damit dem (internen) mp3 Player. Mit dem Folder-Player bin ich vorerst zufrieden. Was meinst du mit mit MFP? -heißt das vielleicht alle Regler hoch, oder alle Regler runter? Schau ich mir aber noch einmal an. Wo finde ich denn den von Dir erwähnten Equalizer? Meinst du einen Speziellen?

Tom:
Das könnte ich mir mal anschauen.
Setzt ja die Programmierung einer Taste voraus.
Werde mir die von dir erwähnte App mal anschauen.
Hab ja nicht das originale Headset dran, sondern Eins ohne Tasten. Werde also das Originale mal benutzen und ne Programmierung versuchen.
Danke für den Tipp.
Gruß anhaltmike

— geändert am 07.01.2012, 11:43:56

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

07.01.2012, 11:49:04 via Website

Sorry, der App-Name ist mir zu lang :bashful: MFP = Musik Foldeer Player. Der hat doch auch einen integrierten EQ. Wenn Du einen Titel startest, ist rechts unten das Symbol für diesen. Dort befinden sich vorgefertigte und "Customs". Einer davon ist "Lautstärke erhöhen". Schau Dir die Einstellungen an und experimentire dann in einer Customeinstellung, damit Du diese im Original nicht überschreibst.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

07.01.2012, 14:06:37 via Website

tom_cat
MFP = Musik Foldeer Player.

Man, bin ich doof. Recht hast Du.
Kann die Einstellungen von Dir nicht finden, obs an der Lite-Version liegt?
Gruß anhaltmike


— geändert am 08.01.2012, 01:38:45

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

07.01.2012, 14:21:13 via Website

Sage dann mal bescheid ob es geklappt hat und wenn es erledigt ist, kannst Du den Thread auch auf "Beantwortet" setzen. Da wird es nicht unübersichlich...:bashful:

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

08.01.2012, 00:34:29 via Website

Tom_Cat:
Klar, sage dann Bescheid.
Sieht´s denn bei Deinem MFP so aus, wie bei mir, da Du von Features schreibst, die ich nicht finde.
Gruß anhaltmike

EDIT: habe noch einmal eine andere Version von MFP gefunden, hängt aber beim starten mit dem Hinweis “Starten“ und bleibt da hängen.
Läufts denn bei Dir Tom_Cat?
Vielleicht geht's beim Note noch nicht.!?
Jemand nen Tipp?

Was die Lautstärkeregelung angeht, habe ich auch die App “Power Amp“ gefunden, welche auch im Equalizer die Lautstärke regeln kann. Glaube, heißt “Preamp“ oder so.
Leider kann ich damit keine Pfade gezielt auswählen, sondern nur gescannte Ordner, was ich ja nicht suche.

— geändert am 08.01.2012, 01:48:10

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

08.01.2012, 05:05:51 via Website

Ich würde mich auch freuen, da noch was dazuzulernen. Ich höre zwar am liebsten Hörspiele zum Einschlafen und weniger Hörbücher, aber im Prinzip ist das ja egal. :-)

Du kopierst aber alles erstmal aufs Gerät, oder?

Viele Grüße von Dani

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

08.01.2012, 07:17:47 via Website

Die Screenshots von Dir sehen schon anders aus, als die vom MFP den ich meine :bashful:. Hast Du genau die App installiert wie im Link in meinem 2. Post? Die Unterschiede von der Free sind der Donate sind nur Werbung, also alle Funktionen sind bei beiden gleich.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

08.01.2012, 19:27:59 via Website

Hallo Dani:
Du hast Recht Hörbuch/Hörspiel - das Eine wird vorgelesen von einer Person/das Andere ist ein Film als Audiofile mit mehreren Sprechern und Hintergrundgeräschen.
Hörspiele find ich auch viel besser.

Tom_Cat:
Habe mir noch mal Dein Post 2 angesehen. Dachte erst, wir hätten das selbe Programm, nur 2 verschiedene Versionen.
Also das von Dir bringt mich mit meinen Ansprüchen nicht weiter. Habe ca. 10 Programme durch, wo immer irgend etwas fehlt.
3 Eigenschaften sind mir wichtig:
1) Ordner-/Pfad gesteuert. (wenn nicht, bekomme ich in der DB-Ansicht mehrere CD1, CD2 ...-Ordner, bei denen ich nicht den Ursprung erkennen kann)
2) Timer, b.z.w. Abschaltautomatik, damit der Player im Note ggf. nicht durchläuft, b.z.w. eine zusätzliche App im Standby den Akku beansprucht.
(Natürlich ist es auch von Vorteil, wenn man in den Einstellungen auswählen kann, dass die Trackliste am Ende stoppt.)
3) Ein blindes anhalten, stoppen oder "Herunterfahren(wird wohl eher nicht machbar sein), bei einer Aktion, oder Tastenkombination, die man im "Halbschlaf" durchführen kann.
Nach Möglichkeit möchte ich meine Kopfhörer benutzen.

Bin aber auch auf guten Weg und werde die Tage dann mein Feedback geben. (Dani, ich bleibe dran :-) )
Gruß anhaltmike

— geändert am 08.01.2012, 20:09:38

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

11.01.2012, 21:07:58 via Website

Hab jetzt etliche Player für o.g. Problem ausprobiert.
Mindestens 1 Kriterium hatte ich für meine Suche verwendet.
Mit Sicherheit ist diese Liste nicht vollständig, somit bin ich auch weiterhin für Vorschläge dankbar.
Da ich keine Kreditkarte habe, sollten es möglichst Free-Versionen sein.
Hier nun meine Progamme mit kurzem Eindruck (+/-Bewertung), was meinen Anspruch betrifft:

* Directron Player (Umezo):

+ Ordnerstruktur
- keine interne Lautstärke
- kein Sleep Timer


* My Music On Music Player (Yuie):

+ Ordnerstruktor (Filelist) oder Media-DB (in den Settings einstellbar)
+ Timer (15/30/60/90120min)
- keine interne Lautstärke regelbar


* Musik Folder Player (Zorillasoft) / weißes Buch mit grauer Note:

+ Sleep Timer (5-120 Minuten in 5 Minuten-Schritten und am Ende des Ordners)
+ Kopfhörer abstecken - einstellbar in den Einstellungen (nichts,pausieren,Player beenden)
- keine Ordnerstruktur (nur Mesia-DB, aber mit angezeigtem Pfad)
- kein interner Lautsprecher (nur getrennte Equalizer)


* Musik Folder Player -original (Vuxia) / blauer Ordner mit schwarzem Kopfhörer (V3.5)

+ Ordner-, sowie Dateiauswahl
+ Mit der App "Sleep Timer" kombinierbar (Programm wird integriert)

+ Spielt weiter beim Verlassen (Sleep Timer in der Benachrichtigungsleiste aufrufbar)
- keine interne Lautstärke/Equalizer
- keine Kopfhöreroptionen


* Folder (Ordner) Player (Peter ShaShkin) / weis-grüner Ordner mit gelber Note:

+ Ordnerliste
- keine Kopfhöreroptionen
- Nur 1 Ordner spielbar
- keine eigene Lautstärke
- hängt oft beim Einlesen der Media-DB (geht gar nicht)


* tiny Player (COBR4Softworks):

+ Ordnerstruktur (sehr kleine Auflösung beim Note)
+ Sleep Timer (5,15,30,45,60,90,120 Minuten)
- Wird der Odner geöffnet und alle, oder die erste Dateie-n ausgewählt, ist die Auswahl numerisch richtig.
Wird aber nur der Ordner ausgewählt, wird die numerische Auswahl in umgekehrter Reihenfolge abgespielt. - BUG
- Nur ein Ordner auswählbar, bei der Playlist natürlich verschiedene Ordner/Dateien
- keine interne Lautstärkeregelung/ kein Equalizer
- keine Kopfhöreroptionen


* TTPod Musik Player (TTPOD):

+ Ordnerstruktur mit Auswahl Ordner und/oder Dateien / Sehr gute Oberfläche
+ Sleep Timer mit frei wählbarer Zeit (Schließen oder Verlassen mit Flugmodus)
+ Pause, wenn Kopfhörer abgezogen werden
+ sehr viele Optionen in deutsch auswählbar.
- keine interne Lautstärke, aber Equalizer (6/12db) nur einzelne Frequenzen


* MixZing Media Player (MIXZING):

+ Ordnerstrucktur mit Ordner- und Dateiauswahl
+ Sleep Timer bis 180 Minuten (frei wählbar)
+ interne Lautstärkeeinstellung über Equalizer (Gesamtregelung - GAIN)
+ Kopfhöreroptionen (Pause)
+ Player in Kombination mit dem Sleeptimer spielt auch beim Verlassen (Ansteuerung
über die Benachrichtigungsleiste
- Wird der Odner geöffnet und alle, oder die erste Dateie-n ausgewählt, ist die Auswahl
numerisch richtig.
Auch einzelne Dateien sind aus-, zu- und anwählbar.
Wird aber "nur" Ordner ausgewählt/hinzugefügt, wird die numerische Auswahl in umgekehrter Reihenfolge abgespielt. - BUG


* Meridian-Media Player Revolute (Romulus Urakagi Ts`ai(Sais Workshop)):

+ Ordner Struktur
+ Ordner + Dateien ergänzen als "PlayQ" (Zusammenstellung) oder Playlist (In der PlayQ lässt sich einfach die Reihenfolge verschieben)
+ Weiterspielen nach "Anruf"
- kein Sleep-Timer (aber mit App "SleepTimer" kombinierbar)
- keine Lautstärkekorrektur, nur Einzelspur-Equalizer
- Kopfhörer ausstecken ohne beenden des Players (Headset-Tasten werden aber unterstützt)


* Daroon-Player (Daroonsoft):

+ DvD Dateien und auswählbare Sprachen (Audio + Untertitel)
+ Internet-Streaming
- keine Ordner Struktur (Alle Dateien werden ohne Pfad numerisch "heruntergekloppt" - aufsteigend, oder absteigend)
- kein Sleep-Timer
- keine Lautstärkekorrektur
- keine Kopfhörer-absteck-funktion
- Ordner ergänzen nicht möglich, aber jede Datei einzeln in die Abspielliste hinzufügen


* QQ-Player (QQ...):

...Der QQ-Player kann in meinen Augen "gar nichts sorichtig"(zumindest, was meine Kriterien angeht).
Die bisher aufgeführten Player spielen da in einer besseren LIGA.
Hab IHN gleich wieder gelöscht.


* Power AMP (Max MP):

+ Sleep-Timer (5,10,15,20,30,45,60,120 Minuten)
+ Lautstärkekorrektur im Equalizer (auch Drehregler)
+ Kopfhörer abziehen= Pause, einstecken = weiterspielen
- keine Ordner Struktur (aber Media DB mit Pfad - dann aber eben durcheinander)
- Ordner + Dateien ergänzen (geht nur über das Erstellen einer Playlist)
(Ich habe Power AMP probiert, da dies ein vielbenutzter Player ist. Leider habe ich nur eine Trialversion. Die Vollversion unterstützt ggf. die eine oder andere Funktion. Einige Male ist der Player bei mir abgestürzt, mit der Bemerkung, das der Track nicht unterstützt wird. In einer anderen Sitzung gab es mit diesen Tracks keine Probleme.)


* Eine Alternative zum "SleepTimer" ist das Widget "MusicSleep"

Zeit frei einzugeben - z.B. 9999 Minuten (praxisfern).
Doppelklick auf das Schlafmännchen:




* Noch eine weitere Alternative ist "SlipMuzik"- Music Players Killer (Tulu).

(einfach mal probieren)
Restzeit auswählen, starten, Stoppzeit wird auch angezeigt.
Stufen 5+10 Minuten auf+abwärts - z.B. 1020 Minuten (praxisfern).

Die Liste der unterstützten Player erfolgt automatisch.



Manuell gibt es zur Zeit für die Blindbedienung nur die Möglichkeit (fehlende Knöpfe), die Lautstärke auf "Null" zu stellen, und/oder einen Reboot durchzuführen (Startknopf mind. 10 Sekunden drücken, besser länger) und das Handy bei der Anmeldung zu belassen (Code) - ohne Netzteil.
Das Halten des Power-Buttons bei angeschlossenem Netzteil (ca. 10 Sekunden) bewirkt ein Herunterfahren und verbleibt dann im Lademodus.
Blöderweise hat man keine haptische Kontrolle durch Vibration.
Alternativ kann auch eines der Programme "SleepTimer","MusicSleep" oder "SlipMuzik"- Music Players Killer verwendet werden, was aber das Handy im Standby belässt, genau wie o.g. "Null"-Lautstärke-Option.
Als weitere Möglichkeit bietet hier TTPod, die Flugzeugmodus-Auswahl im SleepTimer, was deutlich den Akku schont.
Beim Programm "SleepTimer" kann ebenfalls der Flugmodus in den Einstellungen ausgewählt werden.
Die wünschenswerteste Möglichkeit wäre eine Schüttel-Option (nach Betriebssystem-Update / oder beim ICS-Android 4), welche frei belegbar ist und ein "Herunterfahren" ermöglichen würde.

Da bei einigen Apps die Auswahl eines Ordners mit Auflistung mit entgegengesetzter Nummerierung erfolgt (Titel 18,17,16...), vermute ich mal eine fehlerhafte Einstellung in meinem Android-Settings oder einen BUG im System.
Wenn mir hier Jemand helfen kann, Tipps oder Hinweise hätte, wäre ich dankbar, b.z.w. würde das ein ganz anderes Ergebnis meiner Auswahl zur Folge haben.
Auch meine Hoffnung auf ein Erscheinen des TCPMP oder Core-Players werde ich nicht aufgeben.
Natürlich fahren auch beide zuletzt erwähnten Player nicht das Betriebssystem herunter (wäre aber geil).

Momentanes FAZIT:
TTPod ist ein sehr guter Player mit vielen Einstellungen und hervoragender Oberfläche/Auswahl. Leider ist aber die Bedienung recht schwierig und damit gewöhnungsbedürftig.
Auch hier ist keine interne Lautstärke einstellbar, aber die einzelnen Equalizerspuren (16) könnten auf- oder abgeregelt werden.
Eine Gesamtspur (PreAMP oder GAIN) fehlt leider.

Parallel benutze ich auch noch den MixZing Media Player, der sehr funktionell und einfacher zu bedienen ist, als der TTPod.
Möchte man eh nur einen Ordner hören, ist das meine erste Wahl, da auch hier beim Hinzufügen von Ordnern (nicht Tracks) die Nummerierung vertauscht ist. Man kann aber einzelne Tracks manuell hinzufügen.
Positiv zu erwähnen ist hier noch die Video-Unterstützung.

Möchte man einen einen einfachen Player mit Ordnerstuktur, ist der Music Folder Player von Vuxia ein kleiner, toller Player mit keinen Optionen.
Ordner hinzufügen, oder verschiedene Dateien aus unterschiedlichsten Ordnern geht rasant schnell und unkompliziert, ohne Studium.
Nur in Verbindung mit SleepTimer, macht Dieser für mich Sinn.
Leider fehlt hier, wie bei vielen Playern die Lautstärkekorrektur, b.z.w. die Vorverstärkung/Abschwächung. Negativ hinzu kommt die fehlendeAnalyse des angeschlossenen Klinkenstecker für die Kopfhörer (oder Neudeutsch: Headset (grins)).

Mein Problem bei der Media-DB (Datenbank) von Android ist, dass ich mit einem z.B. CD1-Ordner..... nix anfangen kann, erst recht, wenn es Mehrere von Diesen gibt.
Außerdem ist hier eine gezielte Auswahl bei bekanntem Pfad sehr schwierig. Somit erspare ich mir, mit einer Ordnerstruktur, ein Herumprobieren.

Welche Situation für das Stoppen des Players noch schwierig ist: Wenn man keine Kopfhörer benutzt! Da nützt auch die Option in den Settings nicht, wenn man den Lautsprecher des Note benutzen will.
Da hilft dann wieder nur der Stummmodus, b.z.w. das ReBooten (Akku)/Herunterfahren(Netzteil).
Da muss man eben beim ReBooten/Herunterfahren die 10 Sekunden abzählen, oder doch mal hinschauen.

Den ultimativen Player habe ich noch nicht gefunden, aber habe Einige für mich ausgeschlossen.
Eventuell gibt es eine Bezahlversion eines Players, der all meine Wünsche berücksichtigt?
Müsste dann mal weitersehen, wie ich ohne Kreditkarte einkaufen könnte.

Zur Zeit ist für mich der beste Kompromiss der “MixZing Player “.
Hier hoffe ich aber auf eine Lösung mit der verkehrten Reihenfolge beim Ergänzen von Ordnen.

Über Tipps, Anregungen, Hinweise oder Korrekturen bin ich dankbar.
Gruß anhaltmike

— geändert am 14.01.2012, 20:18:12

...mich gibt's nur mit Note...

Gelöschter Account

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

11.01.2012, 21:43:26 via Website

...merci...
(irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich was vergessen habe)
Das ist bei mir aber auch immer so.
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 638

12.01.2012, 05:41:16 via App

Alter Schwede, das könnte man Glatt oben an Pinnen.

Einfach top

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.256

12.01.2012, 07:51:27 via App

anhaltmike
...merci...
(irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich was vergessen habe)
Das ist bei mir aber auch immer so.
Gruß anhaltmike

ich benutze seit jahren den hier:

https://market.android.com/details?id=org.iii.romulus.meridian

;-)


kann man auch prima zu ordnern navigieren und hören

— geändert am 12.01.2012, 07:55:28

StayDirty ツ


Pixel 3a XL [10]

Samsung Tab A 10.5 2018 [9]

⇨Dirty⇦nexus5x [8.1.0]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2] RIP

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1] RIP

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2] RIP

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

12.01.2012, 09:20:03 via Website

Dank Dir Dirk.

Chris: werde ich mir mal anschauen. Habe den normalen “Meridian-Player“ für meine Videos. Noch lieber nehme ich aber für Videos den
“MX-Video-Player “. Der hat sehr viele Einstellungen und ist genau so simpel aufgebaut. Sehr gut ist hier die Umschaltung der Seitenverhältnisse. Mal sehen, obs bei deinem Player Unterschiede gibt.
Gruß anhaltmike

— geändert am 12.01.2012, 12:21:21

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.256

12.01.2012, 12:26:05 via App

anhaltmike
Dank Dir Dirk.

Chris: werde ich mir mal anschauen. Habe den normalen “Meridian-Player“ für meine Videos. Noch lieber nehme ich aber für Videos den
“MX-Video-Player “. Der hat sehr viele Einstellungen und ist genau so simpel aufgebaut. Sehr gut ist hier die Umschaltung der Seitenverhältnisse. Mal sehen, obs bei deinem Player Unterschiede gibt.
Gruß anhaltmike

jo, für videos nehme ich auch den mx(oder onboard)

StayDirty ツ


Pixel 3a XL [10]

Samsung Tab A 10.5 2018 [9]

⇨Dirty⇦nexus5x [8.1.0]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2] RIP

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1] RIP

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2] RIP

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

12.01.2012, 17:44:12 via Website

Gibt es eigentlich so eine App oder Widget (weiß der Teufel, was da der Unterschied ist), bei der man die Lautstärke zusätzlich zum System Vor- oder Nachregeln kann. Das heißt, leiser bei Hörspielen und lauter zum Beispiel bei Musik? ... und dass möglichst stufenlos?
OffTopic (Nur mal so am Rande: Ich benutze den Opera-Mobile (nicht Mini) Browser. In allen stufenlosen Zoomstufen wird ein richtiger Zeilenumbruch gemacht. Und einen richtigen “Exit“ gibt's auch (Einstellungen).)
Gruß anhaltmike

— geändert am 12.01.2012, 18:49:56

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

12.01.2012, 20:31:03 via Website

Kann jeder bessere Audio-Player. WinAMP, PlayerPro...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

12.01.2012, 22:40:30 via Website

Hallo Tom,
Solltest du meine Anfrage wegen der Lautstärkeapp meinen:
Nein, ich meine - Nur eine klitzekleine App, die man nebenbei aufrufen kann, falls ein Player diese Funktion nicht unterstützt.
In meiner Liste sind schon Player dabei, die mein Interesse wecken, aber denen diese Funktion eben fehlt. Ich meine aber nicht damit alle Frequenzen eines Equalizers hoch oder runter zu regeln, um die Lautstärke anzupassen. Solltest Du was Anderes meinem?
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

13.01.2012, 00:12:32 via App

Nein, du hast schon recht, ich hatte dich falsch verstanden, sorry.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

13.01.2012, 19:09:27 via Website

Um den Musikplayer auszuschalten reicht es das Note auf das Display zu legen. Es muss glaube ich das Display an sein, aber ich schaffe es immer blind. Muss ja nur angeschaltet, nicht aber entsperrt sein...
Ich finde diese Funktion sehr praktisch, das funktioniert auch um einen Anruf stumm zu schalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 864

13.01.2012, 21:29:00 via Website

anhaltmike
Gibt es eigentlich so eine App oder Widget ..., bei der man die Lautstärke zusätzlich zum System Vor- oder Nachregeln kann. Das heißt, leiser bei Hörspielen und lauter zum Beispiel bei Musik? ... und dass möglichst stufenlos?

Versuche doch mal den "Equalizer" (https://www.nextpit.de/de/android/tests/test/392768/Equalizer-Mehr-Power-fuer-deine-Musik). Ich habe schon vor längerer Zeit von dieser App gehört, habe sie allerdings nicht selbst ausprobiert. Die App soll anhand des ID3-Tags für alle Media-Player systemweit die entsprechende Equalizer-Einstellung anpassen.

Viele Grüße - Steffen

Dieser Kommentar wird ständig aktualisiert. Nachfolgende Kommentare können daher zusammenhanglos wirken.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

13.01.2012, 23:31:58 via Website

Hallo Steffen, habe ich bei der Suche von “Volume“ und “Equalizer“ im Market schon gefunden und installiert gehabt.

Sind diverse Voreinstellungen, wie Jazz, Klassik, Rock u.s.w. (wie üblich) + Equalizer mit einzelnen Frequenzen (keine Gesamtänderung) + 3D Raumklang. In der Summe leider nicht das was ich suche. Aber trotzdem danke für Deine Idee.

Matti Amigo:
Werde ich mal probieren. Hoffe nur, dass diese Funktion nicht nur mit dem von Samsung mitgelieferten “mp3Player“ funktioniert.
Würde dann so funktionieren: blind mit dem Finger über das Display wischen, um zu Entsperren und einfach umdrehen. Mach ich dann mal mit dem von mir momentan benutzten “MixZing-Player “.

— geändert am 14.01.2012, 17:35:00

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

14.01.2012, 17:32:36 via Website

Nachtrag zum TEST:

_____

Der "SleppTimer" hat eine Funktion, die es ermöglicht in den Einstellungen beim erreichen der Zeit in den Flugmodus zu wechseln.
Damit ist es möglich den Akku weiter zu schonen, um am nächsten Tag nicht "saftlos" zu sein.

_____

Eine Alternative zum "SleepTimer" ist das Widget "MusicSleep"

Zeit frei einzugeben - z.B. 9999 Minuten (praxisfern).
Doppelklick auf das Schlafmännchen:

_____

...weitere Alternative ist "SlipMuzik"- Music Players Killer (Tulu).

(einfach mal probieren)
Restzeit auswählen, starten, Stoppzeit wird auch angezeigt.
Stufen 5+10 Minuten auf+abwärts - z.B. 1020 Minuten (praxisfern).

Die Liste der unterstützten Player erfolgt automatisch.


_____

Matti Amigo:
Leider brachte die Methode mit dem Umdrehen bei mir keinen Erfolg.
Sowohl mein Musikprogramm, als auch der Samsung-eigene “mp3 Player" ignorieren diese Funktion.
Folgende Einstellungen habe ich kontrolliert:

Einstellungen/Bewegung->Bewegungsaktivierung aktiviert
Einstellungen/Bewegung/Zum Stummschalten umdrehen->Umdrehen aktiviert
Anrufe und Töne sollten eigentlich deaktiviert werden, wenn das Handy umgedreht wird.
k.A. woran es liegt. :blink:

_____

Das Halten des Power-Buttons (ca. 10 Sekunden) fährt bei angeschlossenem Netzteil herunter und verbleibt im Lademodus.
Ohne Netzteil gibt es einen Reboot.

_____

* Meridian-Media Player Revolute (Romulus Urakagi Ts`ai(Sais Workshop)):

+ Ordner Struktur
+ Ordner + Dateien ergänzen als "PlayQ" (Zusammenstellung) oder Playlist (In der PlayQ lässt sich einfach die Reihenfolge verschieben)
+ Weiterspielen nach "Anruf"
- kein Sleep-Timer (aber mit App "SleepTimer" kombinierbar)
- keine Lautstärkekorrektur, nur Einzelspur-Equalizer
- Kopfhörer ausstecken ohne beenden des Players (Headset-Tasten werden aber unterstützt)



* Daroon-Player (Daroonsoft):

+ DvD Dateien und auswählbare Sprachen (Audio + Untertitel)
+ Internet-Streaming
- keine Ordner Struktur (Alle Dateien werden ohne Pfad numerisch "heruntergekloppt" - aufsteigend, oder absteigend)
- kein Sleep-Timer
- keine Lautstärkekorrektur
- keine Kopfhörer-absteck-funktion
- Ordner ergänzen nicht möglich, aber jede Datei einzeln in die Abspielliste hinzufügen


* QQ-Player (QQ...):

...Der QQ-Player kann in meinen Augen "gar nichts sorichtig"(zumindest, was meine Kriterien angeht).
Die bisher aufgeführten Player spielen da in einer besseren LIGA.
Hab IHN gleich wieder gelöscht.

* Power AMP (Max MP):

+ Sleep-Timer (5,10,15,20,30,45,60,120 Minuten)
+ Lautstärkekorrektur im Equalizer (auch Drehregler)
+ Kopfhörer abziehen= Pause, einstecken = weiterspielen
- keine Ordner Struktur (aber Media DB mit Pfad - dann aber eben durcheinander)
- Ordner + Dateien ergänzen (geht nur über das Erstellen einer Playlist)
(Ich habe Power AMP probiert, da dies ein vielbenutzter Player ist. Leider habe ich nur eine Trialversion. Die Vollversion unterstützt ggf. die eine oder andere Funktion. Einige Male ist der Player bei mir abgestürzt, mit der Bemerkung, das der Track nicht unterstützt wird. In einer anderen Sitzung gab es mit diesen Tracks keine Probleme.)

_____

Diese Infos als Nachtrag werde ich auch in meinem Playertest ergänzen. Das soll nur die Info sein, WELCHE die anderen Post´s schon kennen.

Gruß anhaltmike

(da ich meinen Test auf Seite 1 erweitert habe, könnte ich, bei Bedarf diesen Post löschen)

— geändert am 14.01.2012, 20:20:10

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

18.01.2012, 01:53:48 via Website

Hi!

Da ich auch am liebsten Hörspiele zum Einschlafen höre, finde ich diesen Thread natürlich hochinteressant. Bei meinem I-Pod störte mich, dass er manchmal die Reihenfolge der Tracks verwürfelt hat, was bei einem Musik-Album ja verschmerzbar sein mag, bei einem Hörspiel aber extrem nervend ist. Ich hab dann angefangen, Playlists zu erstellen, aber eigentlich möchte ich meine Hörspiele von einem Server haben. Ich stelle mir das so vor: Auf dem Server liegen alle Dateien in Ordnern, meinetwegen noch eine Playlist als m3u (ist ja nur ein geeigneter ls vonnöten, um eine solche zu erzeugen) und dann gehe ich mit dem File-Explorer auf den Server, such mir ein Hörspiel aus und höre das dann. Und da suche ich noch, ob und wenn wie sowas geht.
Ich hätte gerne eine Lösung ohne zusätzliche serverseitige Software, einfach Playlist anklicken und danach soll der Musikplayer auch ruhig sein.

Dani, vermutlich zu anspruchsvoll

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

18.01.2012, 09:27:49 via Website

Daniela D.
Hi!

Da ich auch am liebsten Hörspiele zum Einschlafen höre, finde ich diesen Thread natürlich hochinteressant. Bei meinem I-Pod störte mich, dass er manchmal die Reihenfolge der Tracks verwürfelt hat, was bei einem Musik-Album ja verschmerzbar sein mag, bei einem Hörspiel aber extrem nervend ist. Ich hab dann angefangen, Playlists zu erstellen, aber eigentlich möchte ich meine Hörspiele von einem Server haben. Ich stelle mir das so vor: Auf dem Server liegen alle Dateien in Ordnern, meinetwegen noch eine Playlist als m3u (ist ja nur ein geeigneter ls vonnöten, um eine solche zu erzeugen) und dann gehe ich mit dem File-Explorer auf den Server, such mir ein Hörspiel aus und höre das dann. Und da suche ich noch, ob und wenn wie sowas geht.
Ich hätte gerne eine Lösung ohne zusätzliche serverseitige Software, einfach Playlist anklicken und danach soll der Musikplayer auch ruhig sein.

Dani, vermutlich zu anspruchsvoll

Hallo Dani,

absolut nicht zu anspruchsvoll. So und nicht anders läuft das bei uns seit Jahren.
Alle unsere Medien liegen zentral auf unserem Server im Keller (Filme / Bilder / Musik etc.).
Zugegriffen wird entweder bei DLNA oder per SMB bzw. Netzwerkfreigabe, also so, wie du es bei dir haben willst.

Das was du beschreibst kannst du direkt mit dem normalen Player machen über den Umweg eines Dateimanagers (ich benutze den "Es Datei Explorer", mit sehr guter LAN Integration) oder über einen DLNA-Browser (z.B. "Skifta" oder das mitgeliferte "AllShare"), hierfür muss allerdings noch ein DLNA-Server laufen.

Gehen wir von einer simplen Freigabe aus mit Ordnerstruktur:
Im ES Datei Explorer, navigierst du zum gewünschten Ordner im Netzwerk, legst dir bei Bedarf diesen noch als Favorit an und spielst einfach den gesamten Ordner im Player deiner Wahl oder direkt im Player des ES Datei Explorer ab (ES Datei Explorer fragt nach).

Fertig

— geändert am 18.01.2012, 09:36:16

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

18.01.2012, 20:19:36 via Website

Dani:
Das ist wirklich interessant.

Tom W.: Sehr guter Tipp. Habe auch den “ES Datei Explorer “ und der ist auch mein Favorit. Die Möglichkeiten und Unterstützung ist einfach super und toll aufgebaut.
Habe mich nun auch “rangewurschtelt“ an die Anbindung.
Deine Vorlage war sehr hilfreich.
Ich liste mal auf, wie es bei mir lief, bis es lief.
0. Server muss eingeschaltet sein
1. ESDateiExplorer öffnen
2. LAN auswählen (oben links) (vorgewählt ist “Lokal„)
3. + auswählen (Neu)
4. Suchen auswählen
Der gefundene Server wird aufgelistet. Du kannst auch die Adresse eingeben, falls bekannt.
5. Anmeldedaten (Name und Passwort des Servers) eingeben
6. Unterordner können gleich festgelegt werden durch Erweiterung in der Adresse (z.B. 192.168.178.21/share/musik)
Voila !
Soweit TipiTopi.
(Habe auch ein SMB-Server (Samba), aber smb wurde nicht abgefragt, sondern nur die Adresse)

Nun habe ich Playlist-s gesucht (*.m3u und *.pls) und gefunden. Leider habe ich Beide nicht sinnvoll zum laufen gebracht. Selbst mit VLC nicht.
Egal, da ich i.d.R. die Alben und Hörspiele von oben nach unten abspiele.
Da habe ich mit *.mp3 hingekommen - wie folgt:
0. Server muss eingeschaltet sein
1. ESDateiExplorer öffnen
2. LAN öffnen
3. (wie zuvor beschriebenen) Server öffnen
4. entsprechenden Ordner öffnen
5. Erste Datei gedrückt halten/“Alle auswählen “ (Dateien sind jetzt gelb unterlegt)
6. Erste Datei gedrückt halten/Musik/ “abspielen“ anwählen
Desweiteren kann man bei bestehende Abspielliste (siehe 6.) Weitere Alben hinzufügen. Dazu im laufendem Player (Pause) wie 4. Bis 6. verfahren, aber statt “abspielen“ “zur Wiedergabeliste hinzufügen “ auswählen.
Voila! ;-)
Gruß anhaltmike

Edit: Liste 2, Punkt 6: Statt die Datei gedrückt zu halten, kann man auch die Aktionstaste (UNTEN LINKS AM GERÄT) drücken und “Aktion “ anwählen.
Wählt man hier den Punkt “Tabs auswählen “, werden alle Laufwerke eingeblendet (LAN, Netzwerk, Lokal ...)

Tom W.: Wie war das noch mit den Favoriten hinzufügen?
Ich wollte meinen Server als Favorit hinzufügen, finde es aber nicht mehr. Oder geht es hier nicht? Habe auch oft genutzte Ordner als Verknüpfung auf meinem Desktop (nennt man das so bei Android?). Auch das würde ich gern mit dem Server machen. Geht das nicht?

Meine Verknüpfungen vom ESDateiExplorer:



Laufwerksauswahl:

— geändert am 18.01.2012, 21:59:58

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

25.01.2012, 17:40:55 via Website

Moin, Moin,

Kennt eigentlich Jemand ne App, die dass Note nach einer gewissen Zeit regelrecht herunterfährt und ausschaltet?
Da würde mehr Akku sparen, als der Standby-Modus.
Ganz wichtig: Ich habe keine ROOT-Rechte. Deshalb wäre es wichtig ohne ROOT herunterzufahren.
Habe schon im Market nach “Exit“, “Herunterfahren “, “Ausschalten “ und “Shutdown “ gesucht, aber nix gefunden, was ohne ROOT angeboten wurde.
Ich bin der Hoffnung, dass es da was gibt, habe aber die Befürchtung, das das Auto-Ausschalten nur mit ROOT funktioniert.
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

25.01.2012, 18:08:13 via Website

Etwas länger auf den E/A.Knopf -> "Ausschalten....:lol:

Warum willst Du das machen? Ein paar Stunden mehr "rausschinden" bevor es an den Lader geht?

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

25.01.2012, 18:21:14 via Website

Flugmodus + Standby sollte doch passen... oder?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

25.01.2012, 22:07:14 via Website

Moin, 2x Tom:
Es geht doch immer noch um die Hörbuchgeschichte.
Oft genug schlafe ich beim Hören ein.
Mir wäre es recht, nach - sagen wir mal 90 Minuten, das das Note sich ausschaltet.
Am nächsten Morgen würde ich es wieder einschalten.
Somit hätte ich auch ein neu gebootetes System.
Im Standby sind in der Nacht bei mir 15-20 Prozent weg.
(ich glaube, ich habe zu viele Apps, Widgets, o.ä)
Natürlich laufen keine weiteren Apps im Hintergrund, der RAM ist gereinigt und BT, Datenverbindung und WLAN sind aus.
Es läuft nur das HB.
Wenn ich wach werde, weil dass HB noch läuft, halte ich gedrückt. Aber es bootet ja dann neu und bleibt aber nicht aus.
Auf Arbeit dürfen wir keine Ladegeräte benutzen. Natürlich habe ich auch 2 Wechselakkus. Habe aber auch bedenken, das die Nasen der Abdeckung mir auf die Dauer den Wechsel übel nehmen.
Also würde ich, statt eines “Sleep Timer “-s eine “Shutdown-App “ benutzen. Nachts brauche ich nicht erreichbar sein am Handy und einen Wecker habe ich auf dem NachtTisch.
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

25.01.2012, 22:10:41 via Website

Schau mal genau nach, ob sich Dein Player richtig beendet (Ich weiß, man kann nicht alles haben). Z.B. der Mortplayer beendet sich nicht richtig und damit hatte ich auch 15% - 20% pro Nacht weg. Der Musik Folder Player (wir hatten es ja schon mal von ihm), beendet sich komplett, da habe ich pro Nacht vll. 2% - 5%.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

25.01.2012, 22:29:11 via Website

tom_cat
Schau mal genau nach, ob sich Dein Player richtig beendet (Ich weiß, man kann nicht alles haben).

Genau, werde ich mal checken.
Habe mich gut mit dem “Mix Zing Player “ angefreundet.
Gebe dann Bescheid.
Aber ganz nebenbei: Ihr kennt keine App für “Shutdown“?
Kann es sein, daß Was gegen so eine App spricht?
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 213

25.01.2012, 22:57:52 via App

Jetzt hat du natürlich meinen Forscherinstinkt geweckt. Schlecht wäre so eine Apple ja nicht. Ich suche mal mit.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

25.01.2012, 23:19:19 via Website

Tom_W:
Das finde ich ja klasse, daß du dich ins Zeug legst.
Sicher soll das Note (üblicherweise) kein PDA sein, genau das ist das Note aber für mich in erster Linie. Zweitrangig ist das Note für mich ein Handy, sozusagen für den Notfall. In der Arbeitskleidung habe ich noch ein kleines Handy (Samsung Omnia 2 - i8000 mit WinMobile 6.1). Wäre mir das Note auch in der Werkstatt zu schade.
Für den nächsten Tag brauche ich also möglichst viel “Saft “, ohne auf den Luxus zu verzichten, für das ich mir das Note angeschafft habe.

Tom_Cat:
Tatsächlich pausiert mein MixZing, wenn der Sleep Timer seinen Dienst getan hat. Somit ist die App trotzdem aktiv - die ganze Nacht.
Habs eben anders probiert: Ich lasse den Player laufen, starte den Sleep Timer (in der App integriert) und verlasse den Player dann mit der Zurück-Taste. Somit ist Er aber aktiv und wird mir auch in der Info-Leiste oben angezeigt. Wenn dann die Zeit “ran“ ist, wird die App aus dem Speicher geworfen.
So werde ich es erst einmal handhaben. Das entlastet ja schon mal den Akku.
Danke für die Anregung.
Weiterhin bleibe ich auf der Suche nach der Standby-App.


Kann es sein, das meine vielen installieren Apps so am Akku ziehen, auch wenn Sie nicht aktiv im Hintergrund laufen?

Gruß anhaltmike

— geändert am 25.01.2012, 23:26:49

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

26.01.2012, 08:09:23 via Website

Das kann man mit diversen Apps rausbekommen, die den Akkuverbrauch aufzeichnen, bzw. mit CpuSpy sieht man, ob das Phone in den DeepSleep kommt. Hast Du Dir die anderen Timer-Apps im Market angeschaut? Vll. beenden die ja Apps richtig.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

26.01.2012, 08:20:17 via Website

Tom_Cat:
Habe es heute Nacht wieder probiert.
Mixzing gestartet und mit der Zurück-Taste in den Hintergrund gelegt. Der Sleep-Timer lief parallel.
Der Sleep Timer hat die App richtig beendet, es war kein Dienst mehr im Speicher.
Auch habe ich alle Dienste verbannt und den RAM gesäubert.
Gestartet habe ich das Hörspiel mit 61 Prozent Akku.
Benutzt habe ich Kopfhörer, falls das wichtig ist. Den Sleep Timer auf 45 Minuten gestellt. Bin natürlich wieder eingeschlafen.
Heute morgen habe ich dann 46 Prozent Akku gehabt. Das sind immerhin 15 Prozent Verlust (incl. HB).
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

26.01.2012, 08:25:46 via Website

Dann messe mal Deinen Verbrauch ohne Hörbuch. Dann hast Du erst mal einen Vergleich was nur beim hören verbraucht wird.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

26.01.2012, 08:29:37 via Website

Tom_Cat:
Ok. -mach ich heute Nacht mal.
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

26.01.2012, 20:28:12 via Website

Also, Tom_Cat, habe es den ganzen Tag unter selbigen Bedingungen im Standby gehabt.
Mein Note verbraucht in 2 bis 3 Stunden ca. 1 Prozent Akku.
Ich denke, das hört sich gut an. Frage ich mich nur, warum bei 90 Minuten Hörspiel (BS ist natürlich aus) und 5 Stunden Standby 15 Prozent weggehen.
Kann den das sein?
Gruß anhaltmike

— geändert am 26.01.2012, 20:28:36

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

26.01.2012, 20:33:40 via Website

Das könnte am Player-Timer liegen, wie schon oben getippst. Als nächstes würde versuchen einen anderen Player zu testen (auch wenn der erst mal nicht das alles kann, was der derzeitige macht). Dann das selbe mal mit einem anderem Timer. Dann hast Du eine Hausnummer und kannst entscheiden, ob die Vorteile des Players 1 + Timer 1 den hohen Verbrauch rechtfertigt. Wenn Du trotzdem über den Tag kommst und Abends immer laden musst...vll. kannst Du damit leben, wenn der Rest funktioniert.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 136

26.01.2012, 20:45:32 via Website

Tom_Cat:
Ok. Mache ich.melde mich dann wieder.
Danke einmal für deine Mühe
Gruß anhaltmike

...mich gibt's nur mit Note...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

28.01.2012, 00:35:26 via Website

Ich habe gestern zum Einschlafen den "Smart AudioBook Player" ausprobiert (Autor ist ein Russe, dessen Namen ich nicht lesen kann). Der gefällt mir schonmal recht gut, aber er trifft wohl auch nicht die Anforderungen des Ursprungsposters.

Aber er hat hübsche Features, die zumindest mir gefallen. :-)

Er merkt sich z.B. bis wohin man ein Hörspiel/Hörbuch gehört hat. Lautstärke regeln geht aber wohl nicht über das Display, und Sleeptimer hab ich auch keinen gefunden, aber mir genügt es, wenn er schonmal wenigstens nicht wieder von vorne anfängt, wenn er einen Ordner abgespielt hat.

Viele Grüße von Dani, die den für Hörbücher bisher am besten findet.

Antworten