Samsung Galaxy S3 — Frontglas wechseln (?:Erfahrungen/Feedback)

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 11:19:06 via App

Hallo Community,

hab mir auf meinem S3 ne "Spider-App" eingefangen. Soll heißen: Glasbruch. Da ein neuer Komplettdigitizer ja fast den Ist-Wert des Handys übertrifft, habe ich mir ein Ersatzglas bestellt.

In etlichen Foren gibt es Anleitungen zum Wechsel. Leider nicht so oft ein Feedback.

Meine Frage: hat es von euch schon mal jemand gemacht und kann mir wertvolle Tipps geben, die man erst beim Tausch bemerkt? Wie zB. sind die Menu/Back-Tasten mit dem Display verklebt? Worauf sollte ich (ausser in den zahlreichen Anleitungen schon beschrieben) unbedingt achten?

Im Vorraus schon mal Dank!

— geändert am 28.07.2014, 11:39:53

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.960

28.07.2014, 11:46:25 via App

also erstmal muss man ganz vorsichtig beim display sein, einen kratzer bringst du niewieder raus, zudem sind die menütasten bei den meissten samsung verklebt, also musst du kurz bevor du die scheibe wegziehst noch mit einem schraubenzieher oder einem anderern werkzeug die menütasten vom glas entfernen.

Wenn ich ein Psychiater hätte, müsste dieser dann auch zum Psychiater, der Psychiater von diesem Psychiater auch wieder zum Psychiater und dieser Psychiater dann in die Klappsmühle

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 12:11:45 via App

So ahnlich hab ichs mir gedacht. Wenn die Menütasten allerdings original verklebt sind, werde ich diese ja auch wieder kleben müssen (?). Habe irgendwo mal gelesen, das der Digitizer vollflächig verklebt ist. Allerdings reicht es wohl aus, diesen hinterher nur an den Rändern zu verkleben. Mache mir zudem sorgen wegen dem Fön. Löst sich der Kleber schon bei geringen Temperaturen? Ich fang besser mal sehr vorsichtig mit dem Erwärmen an.

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.960

28.07.2014, 12:23:01 via App

der display haltet auch höhere temparaturen aus, das problem ist die darunterliegende elektronik, am besten den föhn nur benutzen wenn du nicht mehr weiterkommst und es immer strenger wird

viel glück

Wenn ich ein Psychiater hätte, müsste dieser dann auch zum Psychiater, der Psychiater von diesem Psychiater auch wieder zum Psychiater und dieser Psychiater dann in die Klappsmühle

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 12:43:41 via App

Fange morgen Früh mit der Prozedur mal an und werde meine Erfahrungen hier posten. (Wenn es dann noch geht :) ) Mal sehen, ob bis dahin hier noch jemand nen Tipp hat.

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29

28.07.2014, 13:51:07 via Website

hab es auch hinter mir, würde es nicht mit dem oft empfohlenen Kunststoff Rakel oder gar einem Messer machen ( wenn dann nur am Anfang) sondern mit einer hochwertigen Spielkarte, stück für stück nach einer föhn Session sich vorarbeiten und die karte dann zwischen dem Glas und dem Display entlang runter zu ziehen bis das Displayglas frei liegt. Viel Glück

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 14:05:57 via App

Vielen Dank! Spielkarte ist ne super Idee! Versuche es morgen damit.

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 14:17:16 via App

@Josephine: Bist du denn prinzipiell mit dem Ergebnis zufrieden, oder hast du "Touch"-Aussetzer?

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 29

28.07.2014, 14:49:17 via Website

bin recht zufrieden, wenn man zu fest den Touch drückt dann hängt er sich auf und mann muss die Lockscreen-Taste drücken und wieder entsperren dann geht`s wieder. Das ist aber nur selten der Fall. Für den billigen Preis des neuen Displayglases war es die Reparatur aufjedenfall wert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 808

28.07.2014, 16:42:21 via App

Es gibt dazu ein Super Erklärungs Video auf YouTube

— geändert am 28.07.2014, 18:24:42

Grüße!
Besi :)

Ich will die Welt verändern , doch Gott gibt den Quelltext nicht frei"

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 17:41:46 via App

@besi: ja natürlich. Hab alle Videos und Foren durch. Grundprinzip ist klar. Wollte nen Erfahrungsbericht. Oder eben "Learning by doing" um Fehler zu vrrmeiden.

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 808

28.07.2014, 18:22:16 via App

Aufjeden Fall , AUF NIEMALS zu viel Druck anwenden ! Hab bei nen s3 mini das LCD kaputt gemacht weil ich zu dol gedrückt habe :( Und das wird dann richtig teuer

Grüße!
Besi :)

Ich will die Welt verändern , doch Gott gibt den Quelltext nicht frei"

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 471

28.07.2014, 21:03:11 via App

Besi

[...] Hab bei nen s3 mini das LCD kaputt gemacht weil ich zu dol gedrückt habe :( Und das wird dann richtig teuer

In diesem Fall kannst du dir auf Amazon eine komplette Display Einheit kaufen.

Habe ich selber gemacht nachdem mein Galaxy S3 dem Wm-Finale zum Opfer gefallen ist. Ist außerdem nicht so heikel wie Glas austauschen und es geht einfacher, da man nur das S3 aufschrauben muss und die Hardware in die neue Display Einheit einsetzen muss.

Der Preis ist allerdings mit 130€ (Galaxy S3) ziemlich happig.

Liebe Grüße, Jonas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.103

28.07.2014, 22:07:41 via App

@Jonas: aus diesem Grund ja diese Prozedur. Ich sehe einfach nicht ein, dafür 120-150€ auszugeben. Okay, ich mag mein S3, aber das ist es nicht (mehr) wert. Ausserdem: einfach kann ja jeder. :)

"Ich komme eigentlich nie zu spät; die anderen haben es bloß immer so eilig." (Marilyn Monroe)

LG G2, 5.0.2
LG G3, 6.0
Sony Xperia X Compact, 7.0

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 471

28.07.2014, 22:27:11 via App

Du hast mich Falsch verstanden. Wenn neben dem Glas auch das LCD-Display kaputt ist (Bildschirm geht nicht mehr an), bringt ein Glaswechsel wenig.

Mein Kommentar bezog sich auf den Beitrag von Besi.

Liebe Grüße, Jonas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 77

29.07.2014, 14:06:24 via Website

Ich habe mich vor einiger Zeit an der Königsdisziplin den wechseln eines iPhone Display Glases versucht mit Erfolg. Ich weiß nicht wie es beim S3 ist aber der Display ist bei modernen Smartphones meistens voll flächig mit einen spezial harz an das glas geklebt. Dieser lässt sich verflüssigen mit hohen temperaturen z.B mit einen Fön. Dabei muss man aufpassen das der Display dabei nicht zu warn wird weil sonst Pixel zerstört werden können. Wenn man dann mit einem Lösemittel die Klebereste von den Display entfernt hat sollte man direkt den display drauf kleben weil jedes staubkörnchen beeinträchtigt hinterher das trocknen und das bild. Wenn man die Luftbläschen rausdrückt sollte man vorsichtig sein weil zu hoher druck zerstört auch pixel und eventuell auch das modul was für die Hintergrundbeleuchtung zuständig ist. Außerdem würde ich davon abraten erneut Kleber unter die scheibe zu drücken das gibt hinterher unschöne schlieren auf dem display. Nur am rand kleben würde ich nicht empfehlen wenn es vorher komplett geklebt war weil auch die touch funktionen dadurch beeinträchtigt werden können.

MfG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.960

29.07.2014, 14:30:53 via App

its_elmo

Ich habe mich vor einiger Zeit an der Königsdisziplin den wechseln eines iPhone Display Glases versucht mit Erfolg. Ich weiß nicht wie es beim S3 ist aber der Display ist bei modernen Smartphones meistens voll flächig mit einen spezial harz an das glas geklebt. Dieser lässt sich verflüssigen mit hohen temperaturen z.B mit einen Fön. Dabei muss man aufpassen das der Display dabei nicht zu warn wird weil sonst Pixel zerstört werden können. Wenn man dann mit einem Lösemittel die Klebereste von den Display entfernt hat sollte man direkt den display drauf kleben weil jedes staubkörnchen beeinträchtigt hinterher das trocknen und das bild. Wenn man die Luftbläschen rausdrückt sollte man vorsichtig sein weil zu hoher druck zerstört auch pixel und eventuell auch das modul was für die Hintergrundbeleuchtung zuständig ist. Außerdem würde ich davon abraten erneut Kleber unter die scheibe zu drücken das gibt hinterher unschöne schlieren auf dem display. Nur am rand kleben würde ich nicht empfehlen wenn es vorher komplett geklebt war weil auch die touch funktionen dadurch beeinträchtigt werden können.

MfG

beim S2 ist es noch schwerer
das ist samsungs versuch selfmade glaswechsler zum verzweifeln zu bringen, der kleber im S2 Lässt sich so schlecht erhitzen das man den display kaputtmacht beim öffnen

Wenn ich ein Psychiater hätte, müsste dieser dann auch zum Psychiater, der Psychiater von diesem Psychiater auch wieder zum Psychiater und dieser Psychiater dann in die Klappsmühle

Antworten
Empfohlene Artikel