Smartphon-Vergleiche

  • Antworten:0
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

15.01.2020, 13:58:48 via Website

Als technisch interessierter Smartphonnutzer würde mich mal auf einen Vergleich der Smartphone interessieren, der "alle" Komponenten enthält. Also auch z.B. die verbauten Sensoren.
Man liest immer nur Vergleiche von Kameras, Displays, Anschlüssen, Akkus und evtl. ausgesuchte Sensoren wie der Fingerabdrucksensor.
Als Kaufentscheidung interessieren mich aber auch die restlichen Sensoren, die entscheiden, ob ich bestimmte Apps verwenden kann oder nicht. So z.B. ein Luftdrucksensor für eine Barometer-App oder GPS, Gyroskop, Neigungssensor und Kompass für die Sternenkarte (z.B. Sky Map).
Auch könnte man sich damit evtl. auch die Preisunterschiede erklären, was Unter-, Mittel- und Oberklasse-Smartphons ausmacht.

Gehäuse:
Höhe x Breite x Tiefe
Gewicht
Schutzart

Display:
Display (Typ)
Display (Maße)
Display (Auflösung in Pixel B x H)
Display-Format
Pixeldichte
...

Hardware:
Prozessor
Prozessorgeschwindigkeit (Benchmark Test)
Arbeitsspeicher (RAM)
interner Speicher
SD-Kartenslot (Art und max. Kapazität)
Akku Kapazität
Akku-Ladezeit mit Kabel
Akku-Ladezeit Induktiv
Akku Verbrauch bei 8 Stunden normaler Nutzung
Akku Verbrauch bei 16 Stunden Standby
SIM-Kartenslot 1
SIM-Kartenslot 2
e-SIM
...

Kameras: (je Kamera)
Auflösung
Öffnungswinkel (Tele, Weitwinkel)
Blende
Videoauflösung
Aufnahmegeschwindigkeit
Autofokus
Bildstabilisator
Optischer Zoom
Makro
Nachtmodus
...

Anschlüsse:
Kopfhörerbuchse
USB-Buchse
...

Konnektivität:
Frequenzen
2G, 3G, 4G, 5G
WLAN
Bluetooth
Infrarot
NFC
Radio
...

Sensoren:
Navigationssensor (GPS, GLONASS, Beidou, Galileo)
Magnetfeldsensor / Kompass
Gyroskop / Rotationssensor
Neigungssensor
Bewegungssensor
Beschleunigungssensor
Annäherungssensor
Gestensensor
Helligkeitssensor
Fingerabdrucksensor
Pulsmesser
Barometer
Hallsensor
Thermometer
Voltmeter / Spannungsmesser
elektromagnetischer Sensor
Feuchtigkeitssensor
Iris-Scanner
Farbtemperatursensor
Lasersensor
...

Besonderheiten:
...

Es hat mich selber erschreckt, wie viele Daten da zusammenkommen, wobei das längst noch nicht alle möglichen Daten sind. Aber nach längerer Verwendung eines Smartphons kommt man doch auf einige Nutzungsmöglichkeiten, die Fragen zur Hardware aufwerfen, weil sie nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden können.

Wenn man sich nach einem neuen Smartphon umsieht, möchte man vieles weiter, besser oder überhaupt erstmal nutzen können. Da ist es schon wichtig zu wissen, was das "Neue" alles kann, oder eben nicht.

Antworten
Empfohlene Artikel bei NextPit