Bildschirm bei Klingel aktivieren

  • Antworten:1
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

12.02.2020, 18:36:51 via Website

Hallo!

Ich habe folgendes Problem:
Neben meinem Haustüröffner hängt ein Tablet welches meine Außenkamera zeigt. Nun möchte ich, dass sich das Tablet aktiviert sobald jemand klingelt. Leider ist meine klingel nirgends digital eingebunden sondern ich hab nur ein analoges 12V Steuersignal.

Meine Idee währe irgendwie über den Mikrofoneingang vom Kopfhörerausgang zu gehen (natürlich mit weniger Spannung und galvanischer Trennung)

Hat jemand Vorschläge dazu?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.051

14.02.2020, 17:33:40 via Website

Handelt es sich um 12 Volt AC oder DC? Das ist eine wichtige Detailfrage, die aber keine prinzipielle Bedeutung hat. Üblicherweise arbeiten reine Klingelanlagen in Deutschland mit 8 - 12 Volt AC. Die galvanisch getrennte Kopplung kann mit Optokoppler (PC733 hat sogar einen AC-Eingang) oder, weniger elegant und teurer, mit Relais erfolgen, auch hier sind Typen mit AC-Eingang verfügbar.
Die weitere Frage ist, ob die Kopplung "nichtinvasiv" erfolgen muss, oder auch ein Öffnen des Gerätes in Frage kommt.
Für eine nichtinvasive Steuerung könnte der Kopfhörereingang, eventuell auch der USB-Eingang in Frage kommen. Ein reines Einstecken eines Kopfhörers hat bei mir aber zu keiner Aktivierung eines Gerätes geführt. Über den Mikrofoneingang sollten sogar Steuervorgänge, vermutlich über Variation der Speisespannung durch unterschiedliche Belastung, möglich sein, und manche Headsets steuern Geräte über diesen Eingang, allerdings konnte ich keinerlei Dokumentation dazu finden. So ist unklar, ob eine Aktivierung darüber überhaupt möglich ist, und wie die im Detail zu realisieren wäre.
Bei meinem Smartphone ist eine Aktivierung über Abschaltung oder auch Unterbrechung (falls das Tablet dauergeladen wird) möglich. Das wäre ein realistischer nichtinvasive Ansatzpunkt, da hierzu nur die galvanische Trennung, und eine Modifikation am Ladekabel nötig wären.

Schwieriger bis unmöglich ist eine invasive Kopplung, bei der das Gerät zu öffnen wäre, und z.B. zwei Drähte parallel zum Einschalter anzubringen wären. Über dessen, durch die Kopplung simulierte Betätigung, könnte dann die Aktivierung erfolgen.
Ich habe so was mal mit einer DECT-Türsprechstelle gemacht, die einen eigenen Klingelknopf hatte. Allerdings sollte die vorhandene Glocke weiter genutzt werden. Also habe ich parallel zum Leitgummitaster der Türsprechstelle zwei Drähte auf einen PC733 geführt, der parallel zur Glocke (über Vorwiderstand) angesteuert wird. Den vorhandenen Taster der Türsprechstelle habe ich festgeklebt. Die Konstruktion funktioniert seit Jahren problemlos, es läuten parallel Gong und DECT-Nebenstellen, über die dann ein Türgespräch geführt werden kann.
Also teste mal, ob über Zuführung oder Unterbrechung der Ladespannung eine Aktivierung möglich ist, dann können wir die Diskussion fortsetzen. Im Detail wäre dann interessant, ob Du das Gerät dauerlädst, also eine Unterbrechung, oder aber eine kurzzeitige Zuführung der Ladespannung das geeignete Mittel der Wahl sind.
Wegen der Größe des Ladestroms ist eine direkte Manipulation (ohne zusätzlichen Transistor) allerdings nicht mit herkömmlichen Optokopplern möglich, hier könnte ein Photorelais, oder ein klassisches mit Spule den Aufwand reduzieren.

https://www.amazon.de/gp/product/B00HPLOPQC/ref=ox_sc_saved_title_3?smid=A3JWKAKR8XB7XF&psc=1

— geändert am 14.02.2020, 18:41:44

Antworten
Empfohlene Artikel bei NextPit