Casis Fitness-Log: 15 Kilo runter in drei Monaten

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 9

16.02.2021, 11:01:01 via Website

So, Ihr alle! Jetzt will ich mich hier auch mal zu Wort melden und das heilige Versprechen abliefern, dass ich das in den nächsten drei Monaten regelmäßig machen werde. Damit meine ich nicht dieses "regelmäßig einmal im Monat", sondern dieses "echte" regelmäßig ;)

Im Artikel schrieb ich es ja bereits: 15 Kilo sollen bei mir runter, also fürs Erste zumindest. Drei Monate sind da echt ambitioniert und für so manchen klingt es auch vielleicht zu ambitioniert, aber es ist eine Hausnummer, mit der ich glaube, arbeiten zu können. Einmal, weil es in der Vergangenheit auch schon funktioniert hat und auch, weil ich mir dessen bewusst bin, dass ich nach dieser Phase zu einer anderen Ernährung und Lebensweise zurückkehren möchte. Diese andere Lebensweise führt dann zwar dazu, dass ich weniger flott abnehme, dafür aber so lebe, dass es in meinem Leben jederzeit funktioniert.

Im Unterschied dazu werde ich mir in den nächsten drei Monaten öfter als sonst Leckereien wie Burger und Pizza verkneifen, danach integriere ich diese Köstlichkeiten dann wieder in meinen Alltag – in Maßen, versteht sich.

Dazu kann ich hier in den nächsten Wochen noch mehr erzählen, aber erst einmal will ich euch ein paar Basics geben zu meinem Start in die NextFit-Aktion:
Ich bin jetzt eingestiegen mit 147,5 Kilo, gemessen auf meiner Xiaomi Waage. Das heißt, nach drei Monaten will ich bei 132,5 Kilo stehen und mich auf jetzt-nur-noch-sehr-fett runterhungern.
Ich überlege gerade noch, mit welcher App ich meine Kalorien erfassen möchte. Ich hab sehr lange My Fitness Pal dafür genutzt, da ich zudem aber auch Intervallfasten betreibe und nur zwischen 12 und 20 Uhr essen möchte, ist aktuell Yazio meine erste Wahl. Ansonsten habe ich auf dem Smartphone Samsung Health im Einsatz, nutze weiter auch die Xiaomi Mi Fit App und werfe auch schon mal einen Blick auf Google Fit.
Wirklich täglich nutze ich aber hauptsächlich Samsung Health und habe dort als Ziel 13.000 Schritte täglich eingestellt. Wenn man erst mal Wal-Größe erreicht hat, ist Running nicht das probateste Mittel und so versuche ich eben, in möglichst zügigem Tempo (meist so 6,5 km/h) meine Schritte zu absolvieren. Das Wetter spielt mir da zwar derzeit nicht so in die Karten, aber das wird schon werden und ich traue mich auch bei miesem Wetter aus dem Haus.

Wenn alles so klappen sollte, wie ich mir das erhoffe und annähernd 15 Kilo weniger angezeigt werden in einem Vierteljahr, möchte ich bis zum Jahresende gerne nochmal 10 Kilo verlieren. Ich glaube, viel mehr sollte man nicht anstreben für ein Jahr, weil mich sonst sicher meine herabhängende Haut fragt, ob das wohl bitte mein Ernst sein soll.

Ob das alles funktioniert, oder ob ich verfressenes Schwein schon in einem Monat erkennen muss, dass ich im Rahmen der Aktion fünf Kilo zugenommen habe – hier im Thread erfahrt Ihr es zuerst ;) Wenn Ihr mich unterstützen wollt, sei es durch Aufmunterungen, platte Durchhaltefloskeln, Belehrungen, Kritik und Beschimpfungen, dann ist das hier der Ort. Ich bin jedenfalls für alles empfänglich :-D Berichtet mir also gerne, wie Ihr Euch fit haltet, macht mir Vorschläge, wenn Ihr das Gefühl habt, dass ich mich bei meinem Ansatz vergaloppiere und im Gegenzug nehme ich Euch mit auf die wundervolle Reise durch die Welt des Fetts :-D

Stefan MöllenhoffMichael B.Fabien RoehlingerJohanna Schmidt

Antworten
  • Forum-Beiträge: 114

16.02.2021, 11:09:54 via Website

Viel Erfolg!
Ich denke das mit den 15 kg ist realistisch - sind ja nur knapp 10 % ;)

Mit welcher Smartwatch trackst du deine Schrittzahl und wie viele Schritte hast du vor der Aktion am Tag gemacht?

Carsten Drees

Antworten
Johanna Schmidt
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 26

16.02.2021, 14:31:22 via Website

Lieber Casi <3 zusammen schaffen wir das!
Tschakka!
Und sollte es uns mal nach hinten werfen, sind wenigstens genug Menschen da um uns aufzufangen :p

...

Carsten Drees

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

16.02.2021, 14:32:54 via Website

Ich habe lange die Samsung Gear Fit 2 Pro genutzt und war auch wirklich happy damit, bis ich sie schrottete. Aktuell teste ich das Xiaomi Mi Band 5, grüble selbst aber noch nach dem besten Partner für meinen Arm. Ich hab zudem auch die letzten Monate bereits 13.000 Schritte täglich angepeilt und werde voraussichtlich über die drei Monate dabei bleiben.
Dadurch, dass ich jetzt wieder auf das achte, was ich zu mir nehme und vor allem auch, in welchen Mengen, hoffe ich auf einen entsprechenden Effekt. Falls nicht, muss ich nochmal an der Schritte-Schraube drehen :-D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

16.02.2021, 19:42:41 via Website

Um mich aufzufangen, müssen da aber schon einige hinter mir stehen :-D Aber Du hast natürlich recht - klar packen wir das :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

23.02.2021, 19:54:14 via Website

So - erste Woche rum. Höchste Zeit für ein kleines Update. Mich hat es leider zerrissen - ich hab mir 'ne Sehne im Finger gerissen. Das ist natürlich schlecht, wenn man beruflich echt alle zehn Finger super gebrauchen kann. Noch ärgerlicher ist es aber natürlich wegen der Challenge, da ich ja in dieser Woche eigentlich mit Klimmzügen, Free Climbing und Bogenschießen anfangen wollte :-D Olay, das war gelogen - natürlich mache ich nichts außer rumlatschen und das geht auch mit gerissener Sehne im Finger prima.
Im Vergleich zur Vorwoche habe ich mich bezüglich der Bewegung nicht verändert, habe mich aber bewusster ernährt - die Lieferandos in Dortmund jammern schon alle. Ich wiege mich jeweils Sonntagabends und da war ich tatsächlich nach einer ausgiebigen Runde in der Sonne bei erstaunlichen 144,9 Kilo angekommen. Dummerweise hat man vieles von der verlorenen Flüssigkeit direkt eine Pulle Schwip Schwap (ohne Zucker natürlich ^^) später wieder drauf. 145,6 waren es am Montagmorgen dann und wenn ich das zugrunde lege, wären immerhin die ersten 1,9 Kilo geschafft. Fehlen ja nur noch 13,1 - das ist quasi Zielgeraden, was? :-D
Ich hoffe, dass ich das mit den Schritten weiter durchhalte - das bessere Wetter hilft jedenfalls mächtig. Wünscht mir Glück, dass ich mir jetzt nicht auch noch nen Fuß breche oder ähnliches ;-)

Stefan MöllenhoffMichael B.Johanna SchmidtAlexvi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.897

24.02.2021, 10:49:35 via App

Wie schafft man es denn, sich eine Sehne im Finger zu reißen?

Gute Besserung!

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

AlexviCarsten Drees

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

26.02.2021, 15:44:22 via Website

Danke schön :-) Die Docs sagen, dass das sehr häufig zum Beispiel beim Betten beziehen passiert. In meinem Fall kann ich es sogar nicht mal mehr exakt sagen. Ich kam nach Hause, hab Jacke und Schuhe ausgezogen und dabei muss es irgendwie passiert sein. Tut auch nicht sonderlich weh, behindert mich aber hier massiv beim Schreiben :-/

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.287

26.02.2021, 16:15:23 via Website

Au weia... Gute Besserung! Aber ich finde es gut, dass du dieses nicht als Hinderungsgrund siehst, weiter am Ball zu bleiben... Mein Plan ist ebenfalls mehr Bewegung ins Home Office zu bringen. Bei Telkos und Konferenzen, an denen man nicht aktiv mündlich teilnehmen muss, nehme ich vom Laufband aus teil :Dimage

Michael B.AlexviStefan MöllenhoffJohanna Schmidt

Antworten
Benjamin Lucks
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 46

02.03.2021, 15:06:56 via Website

Beim Thema Laufband habe ich mal etwas cleveres bei einem US-Comedian gesehen:

Der hat sich einfach einen Stehschreibtisch so an sein Laufband gebastelt, dass er beim Arbeiten gehen und laufen konnte. Dafür gibt es teure Lösungen und sicher auch ein paar günstige Selbstbau-Projekte! Vielleicht wäre das ja etwas für dich :)

Andreas V.

Antworten
Pippi
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 7.569

02.03.2021, 16:08:24 via Website

Oder das Xiaomi Walking Pad. Das kann man an einen stinknormalen hohen Schreibtisch stellen.
Sofern man den schon hat.
Kostet round about 460 €.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.287

03.03.2021, 07:22:59 via Website

Gute Idee, Benjamin ... mal schauen. Wenn Corona noch lange genug geht ... Aber der Arbeitgeber hat es sonst nicht so mit Homeoffice :)

Leider überschreite ich selbst wenn ich mit meinen 198 cm topfit und schlank bin, die Maximallast von 105 Kilo für das Xiaomi Walking Pad (laughing)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

19.03.2021, 10:38:46 via Website

Wie es bei mir läuft? So mittel, sage ich mal. Innerer Schweinehund und der Finger mit der gerissenen Sehne haben ein mieses Komplott geschmiedet, um mich davon abzuhalten, dass ich mich so engagiere, wie es nötig wäre. Nötig, um nicht gegen meine Kolleg:innen in der Challenge abzustinken und nötig, um meine Pauke so zu dezimieren, damit ich auch im Stehen mal wieder herausfinden kann, ob ich Schuhe anhabe oder nicht.
Es geht langsam runter mit dem Gewicht, mittlerweile bin ich – zwischenzeitlich – bei 144,4 Kilo angekommen, was minus 3,1 Kilo entspricht.
Dummerweise reicht dann schon ein falscher Impuls und irgendein freundlicher Herr bringt mir dann doch den Gyros-Teller vorbei, den ich mir eigentlich verkneifen wollte. Mit Pommes? Aber ja! Mayo auf die Pommes? Logisch!
Das führt dann dazu, dass man flott wieder oberhalb von 145 Kilo ist, vielleicht sollte ich mir einfach mal abgewöhnen, mich ständig zu wiegen und stattdessen angewöhnen, es bei einem Termin in der Woche zu belassen.
Ich sehe jedenfalls, dass es flott runter geht, wenn ich mich konzentriere und zumindest dieses Wissen ist Gold wert. Jetzt muss ich mir nur diese dankbare Ausrede "Ich bin verletzt und deshalb langsamer und unbeweglicher beim Tippen (und Zubereiten von Essen), daher ist es legitim, sich Essen liefern zu lassen" wieder abgewöhnen, dann geht alles wieder den richtigen Gang.
Mittlerweile verzichte ich übrigens unterwegs auf meine Bose-Kopfhörer und habe sie fürs Erste ersetzt durch die Enco X von Oppo. Ich finde, sie machen mich windschnittiger und zudem klingen sie noch großartig ;) Ich peil jetzt jedenfalls mal bis zum nächsten Wochenende in sieben Tagen die 143-Kilo-Marke an - so schnell gebe ich nicht auf, Freunde ;-)

Stefan MöllenhoffPippi

Antworten
Pippi
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 7.569

19.03.2021, 10:57:43 via Website

Manchmal braucht es auch eine gewisse Zeit.
Als Tip kann ich dir tatsächlich nur geben was du selbst eigentlich schreibst.
Essen selbst zubereiten, keine Lieferdienste. Wenn Gyros dann mit Salat oder Reis. Dann finde ich es nicht mal sooo verwerflich. Kommt aber auch auf die Qualität vom Gyros an. Gibt ja solches und solches.
Statt Döner einen Dürum. Man kann schon auch solche Sachen Essen, aber doch trotz weniger Kalorien satt werden.
Dauernd zu wiegen bringt tatsächlich nichts, da Gewicht jeden Tag schwankt. Früh wiegt man weniger wie abends. Morgen wiege ich mehr, weil die Verdauung nicht so weit ist wie gestern usw usf. Ein oder zweimal die Woche reicht.
Was aber evtl effektiver wäre wie Gewicht, deine Umfänge messen. Das hat finde ich viel mehr Aussagekraft als die Kiloanzahl. Deswegen mag ich z.. diese Sendungen am TV nicht. Das ist für mich Mobbing der Leute. Einer hat vielleicht kein Gewicht verloren, aber 2 cm vom Bauchumfang weniger.

Andreas V.Carsten Drees

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.552

19.03.2021, 13:05:44 via App

Es ist auch wesentlich besser, ruhig und kontrolliert abzunehmen und sich schrittweise umzustellen als sich eine Zeit total zu beschränken und in einem moment der Schwäche alles zunichte zu machen.
Vorallem aufgrund des Yoyo-Effekts.

Liebe Grüße, Rexxar :)
Moto Z Play Stock
Nvidia Shield Tablet K1
http://www.androidpit.de/forum/634540/allgemeines-faq-fuer-neulinge

Carsten DreesStefan MöllenhoffAlexviFabien Roehlinger

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9

27.03.2021, 06:57:36 via Website

Bauchumfang messen - ja, guter Ansatz! Denn selbst, wenn es auf der Waage noch nicht so vorangeht, wie ich das wollte, so sitzt dennoch die Hose bereits lockerer. Merke, dass ich den Gürtel schon wieder deutlich einfacher zubekomme als noch vor Wochen - immerhin was :D
Nachdem es jetzt einige Zeit stagnierte und ich auch etwas hinterher hinke bei meinen täglich geplanten 13.000 Schritten, muss jetzt am Wochenende was passieren. Ich hab mich mit einem Freund verabredet und werde mit ihm mit dem Zug aus der Stadt fahren - und dann wieder etwa 20 Kilometer zurück marschieren! Sollte also jemand heute am Rande Dortmunds - etwa an der Hohensyburg - einen schwitzenden und schimpfenden Kugelblitz sehen, der sich mühevoll Richtung Innenstadt kämpft: Ja, das wäre dann wohl ich :D
Ich habe mir irgendwann mal ein Abo für die Relive-App gegönnt - die visualisiert sehr schön die mit anderen Apps getrackten Strecken, die man marschiert ist. Weil diese aber nur sehr umständlich meine Strava-Daten verarbeiten kann, habe ich auch App-technisch jetzt nochmal gewechselt. Eigentlich ist es eine Rückkehr, denn vor Strava habe ich jahrelang auf Runtastich vertraut. Dort hatte ich das Problem, dass die App lange sehr unzuverlässig funktionierte. Mittlerweile scheint das aber wieder zu klappen, so dass ich jetzt fürs Erfassen der Strecken wieder auf Runtastic setze oder besser gesagt auf die Adidas Running App, wie sie mittlerweile heißt. :)
Ich schau mal, ob man diese Relive-Videos auch hier ins Forum packen kann, dann mache ich das mal nach meinem Marsch. Ach, und noch was: Hier ist mittlerweile das Redmi Note 10 Pro angekommen und das führe ich dann gleich auch mit aus, um schon mal die Kamera des Geräts antesten zu können :)

Stefan Möllenhoff

Antworten