Gewinner und Verlierer: Googles I/O-Party und Kryptowährungs-Opfer

Gewinner und Verlierer: Googles I/O-Party und Kryptowährungs-Opfer

Eine weitere Woche neigt sich dem Ende zu und es ist somit wieder Zeit für uns, auf einige der interessanten Tech-Ereignisse der letzten sieben Tage zurückzublicken. In unseren Gewinnern und Verlierern steht Google mit der I/O dabei auf der Gewinner- und alle Fans von Kryptowährungen auf der Verliererseite. 

iPhone13

Wie Ihr vielleicht erwartet habt, wurde diese Woche von den Entwicklungen im Rahmen der Google I/O dominiert. Das Unternehmen machte dabei einige bedeutende (meist positive) Ankündigungen. Daher fiel uns die Wahl des Gewinners hier besonders leicht. Unser Verlierer für diese Woche ist nicht ein einzelnes Unternehmen – sondern Kryptowährungs-Neulinge, die es schwer zu haben scheinen, sich vor kriminellen Machenschaften zu schützen.

Wie immer, bevor wir über unsere Picks für diese Woche sprechen, werfen wir vorher aber einen kurzen Blick auf andere Tech-Schlagzeilen der vergangenen Woche.

Mehr Google Pixel 6 Material aufgetaucht

pixel 6 pixel watch
Das Google Pixel 6/ © RendersbyIan, Jon Prosser

Wie Ihr Euch hoffentlich noch erinnert, haben wir unseren Artikel über die Gewinner und Verlierer der letzten Woche mit einem Hinweis auf das Google Pixel 6 begonnen. Eine Woche später sorgt es weiter für Schlagzeilen, nachdem nämlich weitere Bilder des Geräts durchgesickert sind. Neu in dieser Woche ist auch, dass wir einen Artikel zum Google Pixel 6 haben, in dem Ihr Euch über alle aktuellen Geschehnisse rund um das nächste Google-Smartphone informieren könnt.

IFA 2021 wurde abgesagt

Diese Woche wurde auch die Absage der IFA 2021 bekannt gegeben. Dieses Jahr entpuppt sich somit augenscheinlich als ein schlechtes Jahr für Tech-Begeisterten, die gerne an großen Branchen-Veranstaltungen teilnehmen. Während die CES 2021 immerhin virtuell stattgefunden hat und wir Anfang des Jahres einen abgespeckten MWC gesehen haben, wurde die diesjährige IFA nun komplett abgesagt. Der Grund dafür ist natürlich die Covid-19-Pandemie, die weiterhin in vielen Ländern der Welt für Verwüstung sorgt.

Snapdragon 778 angekündigt

Snapdragon 778G 5G Mobile Platform
Der Snapdragon 778 5G ist da!/ © Qualcomm

In dieser Woche hat Qualcomm auch offiziell ein neues Mittelklasse-SoC namens Qualcomm Snapdragon 778 angekündigt. Wie aus dem Namensschema ersichtlich, teilt dieser Chip viele seiner Spezifikationen mit dem 780G SoC und verspricht 40 % mehr Leistung als der 768G. Mehr Infos findet Ihr in unserer Mittelklasse-SoC-Übersicht!

Apple Music bekommt verlustfreies Audio

iPhone 12 lossless
Verlustfreier Ton kommt zu Apple Music / © Apple

Ende letzter Woche kündigte Apple zwei neue Funktionen für Abonnenten von Apple Music an. Die Plattform wird ab Juni 2020 verlustfreies Audio und Dolby-Atmos-Titel unterstützen. Abgesehen davon, dass die gesamte Bibliothek von Apple Music mit 75 Millionen Songs im verlustfreien Format verfügbar sein wird, stellte das Unternehmen auch klar, dass dies ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung gestellt wird.

Samsung Galaxy S21 FE soll SD 888 bekommen

Samsung arbeitet Berichten zufolge an einer "Fan-Edition"-Version des Galaxy S21. Das Telefon – das Samsung Galaxy S21 FE – wird der Nachfolger des letztjährigen Galaxy S20 FE und wird mit dem Qualcomm Snapdragon 888 SoC ausgestattet sein. Das dürfte sogar in Märkten der Fall sein, in denen der Rest der S21-Serie den Samsung-eigenen Exynos 2100-SoC bekommt.

Gewinner der Woche: Google I/O mit großen Ankündigungen

Google IO security privacy
Die Google I/O war in diesem Jahr actionreich! / © Google

Unsere Wahl zum Gewinner der Woche fiel auf Google, genauer gesagt auf die Google I/O-Veranstaltung, auf der große Ankündigungen gemacht wurden. Die am meisten diskutierte Entwicklung auf der Google I/O kam in Form der Android 12 Beta, das laut Google die am meisten überarbeitete Version von Android in der letzten Zeit ist und einige neue Anpassungsoptionen mit sich bringt.

Eine weitere wichtige Ankündigung ist eine gute Nachricht für Fans von Google Wear und Samsung Smartwatches. Google und Samsung gaben bekannt, dass sie in Zukunft bei der Verbesserung und Weiterentwicklung von WearOS zusammenarbeiten werden. Dieser Schritt sollte sowohl Google als auch Apple dabei helfen, etwas zu entwickeln, das es mit Apples WatchOS aufnehmen kann, das das Smartwatch-Segment weiterhin mit einem schönen Vorsprung anführt.

Einen detaillierten Bericht über die Geschehnisse auf der Google I/O könnt Ihr in unserem entsprechenden Google I/O-Recap-Artikel nachlesen.

Verlierer der Woche: Unerfahrene Kryptowährungs-Enthusiasten

what is bitcoin story bicubic
Die Verlockungen von Kryptowährungen lockt viele Betrüger an. / © Igor Batrakov / Shutterstock.com

Unsere Wahl des Verlierers für diese Woche fiel auf die Einsteiger und unerfahrenen Enthusiasten von Kryptowährungen, die zum Lieblingsziel von Hackern geworden zu sein scheinen. In dieser Woche wurde ein viel beachtetes FTC-Dokument veröffentlicht, das darauf hinweist, dass Hacker, die sich als Elon Musk ausgaben, allein in den letzten sechs Monaten mehr als 2 Millionen US-Dollar bei Kryptowährungsbetrügereien ergaunert haben!

Der FTC-Bericht erwähnt auch, dass mehr als 7.000 Menschen eigenen Aussagen zufolge insgesamt mehr als 80 Millionen Dollar bei solchen Betrügereien verloren haben – und das sind Daten vom letzten Oktober! Die wichtigste Schlussfolgerung daraus? Seid vorsichtig, wenn Ihr Euer hart verdientes Geld in Kryptowährungen investiert – besonders, wenn Ihr nicht wirklich wisst, womit Ihr es zu tun habt!

Nun, das war's mit der dieswöchigen Ausgabe von Winners and Losers. Könnt Ihr Euch unseren Entscheidungen anschließen oder habt Ihr die Woche anders wahrgenommen? Sagt es uns in den Kommentaren.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • rolli.k vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    mehr als 80 Millionen Dollar bei solchen Betrügereien verloren haben – und das sind Daten vom letzten Oktober! 

    Die interessante Frage lautet:
    Warum gibt es Kryptowährungen und gibt es dafür irgendeine rechtliche Grundlage? Bestenfalls ein grauer Kapitalmarkt und fürs
    Verbrecherpack im Darknet die beste Zahlmethode ever.