OnePlus Nord 2 5G im Hands-on: Wirklich ein richtiges Flaggschiff?

OnePlus Nord 2 5G im Hands-on: Wirklich ein richtiges Flaggschiff?

Das OnePlus Nord 2, das soeben offiziell vorgestellt wurde, ist das neue Flaggschiff in OnePlus' günstigerer Nord-Flotte. Präsentiert wird es als echtes Flaggschiff zu einem moderaten Preis von 399 Euro. Eine gewagte Wette, zu der Ihr von mir im NextPit-Hands-On zum OnePlus Nord 2 eine erste Meinung bekommt.

Pro

  • Das 90-Hz-AMOLED-Display
  • High-End MediaTek Dimensity 1200-AI SoC
  • Warp-Charge 65T
  • 50 MP Hauptkameraobjektiv
  • 2 Android-Versionen und 3 Jahre Sicherheitsupdates
  • Zwei Stereo-Lautsprecher

Contra

  • Der kleine 4500-mAh-Akku
  • Kein dediziertes Teleobjektiv
  • Kein kabelloses Laden
  • Keine IP-Zertifizierung
  • Weder microSD-Steckplatz, noch 3,5-mm-Buchse

Erstes Kurzfazit zum OnePlus Nord 2

Das OnePlus Nord 2 wird ab dem 28. Juli 2021 in zwei Konfigurationen mit 8/128 GB und 12/256 GB zu Preisen von 399 Euro bzw. 499 Euro erhältlich sein. Das Smartphone ist in zwei Farben erhältlich, Blue Haze und Grey Sierra.

Das OnePlus Nord 2 ist eindeutig das Flaggschiff des Nord-Katalogs. Es ist ein hochwertigeres Smartphone als zum Beispiel das kürzlich erschienene OnePlus Nord CE. Zu seinen Spezifikationen gehören ein 90-Hz-AMOLED-Display, ein MediaTek 1200-AI-SoC, eine Dreifach-Cam mit 50 MP Hauptkamera und ein 4500mAh-Akku, der Warp Charge 65T-Schnellladung unterstützt.

Bevor ich beginne, möchte ich Euch daran erinnern, dass dieser Praxistest eine erste Einschätzung ist und dass meine Meinung noch lange keine endgültige ist. Mit vorschnellen Schlüssen halte ich mich also zurück, in der nächsten Woche bekommt Ihr dann den kompletten Test in der aktualisierten Version dieses Artikels. 

Was meine ersten Eindrücke betrifft, so sind sie recht positiv. OnePlus verspricht mit dem OnePlus Nord 2, noch weiter zu gehen als mit dem ersten OnePlus Nord. Es geht nicht mehr darum, einfach ein Mittelklasse-Smartphone mit ein bisschen Premium hier und da anzubieten. Nein, OnePlus präsentiert sein OnePlus Nord 2 eindeutig als Flaggschiff.

oneplus nord 2 hands on slogan
Alles, was man sich wünschen kann / © OnePlus

Angesichts des Startpreises von 399 Euro – der gleiche Preis wie beim ersten OnePlus Nord letztes Jahr – würde man erwarten, dass der Hersteller Kompromisse eingehen musste. Das ist auch der Fall, soviel sei jetzt schon verraten. Aber mein erster Eindruck ist, dass sie nachvollziehbarer und entschuldbarer sind als beim ersten Nord.

Design und Display: Eine poppige Farbe und 90 Hz

Das OnePlus Nord 2 verfügt über ein farbenfrohes Glasdesign und ein 6,43-Zoll-Fluid-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 90 Hz.

NextPit OnePlus Nord 2 test
Die Farbe Blue Haze des OnePlus Nord 2 / © NextPit

Das OnePlus Nord 2 ist in Europa in zwei Farben erhältlich: Blue Haze und Grey Sierra. Die graue Version soll von "luxuriösen Sportwagen-Chassis" inspiriert sein und hat ein mattes Finish, das mir sehr gut gefällt. Für meinen Test lieh mir OnePlus aber die Version Blue Haze. Eine Art Türkisgrün, das wie das erste OnePlus Nord aussieht. Die Farbe ist aber etwas heller und mit einer glänzenderen porzellanartigen Oberfläche.

NextPit OnePlus Nord 2
Das OnePlus Nord 2 Blue Haze verfügt über eine glänzende Glasoberfläche, die Fingerabdrücken widerstehen soll / © NextPit

Auf der Rückseite ragt das im rechteckigen Array vertikal angeordnete Dreifach-Kameramodul nicht allzu sehr heraus. Die Alert-Slider-Taste und die Power-Taste befinden sich auf der rechten Seite, die Lautstärketaste auf der linken Seite. Während die Vorder- und Rückseite des OnePlus Nord 2 aus Gorilla Glass 5 bestehen, ist der Rahmen aus Kunststoff gefertigt.

NextPit OnePlus Nord 2 side
Ein Blick auf den "Alert Slider" / © NextPit

Das OnePlus Nord 2 kommt mit Dual-SIM-Schlitten, verzichtet aber auf einen microSD-Steckplatz zur Speichererweiterung. Außerdem fehlen eine IP-Zertifizierung (ein erster Kompromiss) und eine 3,5-mm-Buchse. Die abgerundeten Ecken sorgen für einen guten Halt.

NextPit OnePlus Nord 2 usb
Das OnePlus Nord 2 besitzt einen Kunststoffrahmen / © NextPit

Was das Display angeht, so bietet das OnePlus Nord 2 ein 6,43-Zoll-Fluid-AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 410 dpi bei einem Verhältnis von 20:9. Die Bildwiederholfrequenz beträgt 90 Hz (zweiter Kompromiss). Auch das Display des OnePlus Nord 2 soll von den KI-Funktionen des MediaTek-Dimensity-1200-Chips profitieren.

Die durchschnittliche Helligkeit liegt bei 430 nits, bei einer maximalen Helligkeit von 600 nits – was eigentlich recht durchschnittlich ist. OnePlus erwähnt die Funktion AI Color Boost, die die Farbmetrik von Bildern verbessern soll. Das Feature AI Resolution Boost hingegen soll es erlauben, einige Videoinhalte auf HD hochzuskalieren (kompatibel mit YouTube, Snapchat und Instagram).

NextPit OnePlus Nord 2 front camera
Das OnePlus Nord 2 verfügt über einen flachen 90-Hz-AMOLED-Screen. / © NextPit

Software: OxygenOS 11.3 und der "High Performance"-Modus

Das OnePlus Nord 2 läuft mit dem neuesten OnePlus OxygensOS-11.3-Overlay, das auf Android 11 basiert.

Es ist das erste Smartphone, das auf der gemeinsamen Codebasis von ColorOS und OxygenOS seit der Ankündigung ihrer "Fusion" Anfang Juli läuft. Oberflächlich betrachtet ändert sich dadurch nicht viel an der Funktionalität oder der visuellen Identität. Zumindest vorerst! Der Zusammenschluss soll dem Hersteller u.a. die Softwarepflege seiner Geräte erleichtern.

Was die Updates angeht, verspricht OnePlus zwei Android-Versionen und drei Jahre lang Sicherheitspatches, ohne sich zu deren Häufigkeit zu äußern.

So lange gibt's Android-Updates bei Samsung, Xiaomi & Co.!

oneplus nord 2 review ui
OxygenOS und ColorOS basieren nun auf der gleichen Codebasis / © NextPit

Im Übrigen werdet Ihr Euch schnell zurechtfinden, wenn Ihr OxygenOS 11 gewohnt seid. Überraschenderweise wurde die Bloatware reduziert. Neben der Google-Suite war auf meinem Testgerät nach dem Einrichten nur Netflix vorinstalliert.

Beim Herumstöbern in den Einstellungen habe ich eine neue Option in den Akku-Einstellungen gefunden, die ich auf meinem OnePlus 9 mit OxygenOS 11.2.7.7 nicht habe. Diese Option wird als "Hochleistung" bezeichnet. Ich frage mich, ob diese Option etwas mit OnePlus' jüngsten Rückschlägen rund um die Leistungsdrosselung beim OnePlus 9 und 9 Pro zu tun hat.

oneplus nord 2 oxygenos 11 3 high performance mode
OxygenOS 11 verfügt über einen neuen "High Performance"-Modus / © NextPit

Ich habe die Frage an OnePlus gestellt und folgende Antwort erhalten:

"Alles zum Thema Throttling bei der OnePlus-9-Reihe wird im OnePlus-Blogpost erwähnt.  Es geschieht in der 9er-Serie wegen des Snapdragon-Chipsatzes. Wenn Nutzer den "Performance-Modus" auf dem Nord 2 aktivieren, erhalten sie die "Kontrolle" über das SoC, sodass alle Anwendungen mit der höchsten Frequenz des SoCs laufen können. "

Im Klartext heißt das, dass dieser High-Performance-Modus alle Apps jederzeit mit der maximalen Leistung des SoCs laufen lässt, auch wenn das bedeutet, dass der Akku entladen wird. Man kann aber nicht sagen, dass das OnePlus Nord 2 bei bestimmten Anwendungen eine ähnliche Drosselung vornimmt wie das OnePlus 9 (Pro), wenn dieser Modus nicht aktiviert ist. 

Leistung: MediaTek und die Kraft der KI

Das OnePlus Nord 2 wird von einem MediaTek-Dimensity-1200-AI-SoC angetrieben, einem High-End-Chip und dem ersten SoC in einem OnePlus-Smartphone, das nicht von Qualcomm stammt.

Der Dimensity 1200 ist in der Tat MediaTeks aktueller Flaggschiff-Chip. Er wird im 6-nm-Verfahren geätzt und hat eine 1+3+4 CPU-Konfiguration, die sich um einen Cortex-A78 mit einer Taktrate von 3 GHz, drei mit 2,6 GHz getaktete Cortex-A78-Kerne sowie vier Cortex-A55-Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz gliedert.

NextPit OnePlus Nord 2 display
Der MediaTek-SoC im OnePlus Nord 2 ist ein High-End-Chip / © NextPit

Der Zusatz "AI" bezieht sich auf das Programm "Dimensity Open Resource Architecture", das es einigen Herstellern ermöglicht, MediaTek-Chips direkt anzupassen, um sie auf ihre Bedürfnisse zu kalibrieren. Daher zum Beispiel die oben erwähnten speziellen Foto- und Videofunktionen.

OnePlus Nord 2

Grafik-Benchmark
Benchmark Ergebnis
Geekbench einfach/multi 811/2690
3DMark Wild Life 4175
3DMark Wild Life Stresstest - beste/schlechteste Schleife 4181/2515
3DMark Wild Life Stresstest - beste/schlechteste Schleife - Höchstleistungsmodus 4308/2532
PassMark Disk/Memory 69.304/31.648

Auf der Leistungsseite sollen diese KI-Verbesserungen des MediaTek-Chips eine effizientere Netzwerknutzung ermöglichen, um die Latenz bei (Online-)Spielen zu reduzieren, sowie einen überarbeiteten GPU-Scheduling-Algorithmus bieten, der den Stromverbrauch um bis zu 10 % reduziert.

Ich muss mehr Benchmarking betreiben und das Smartphone mehr in realen Nutzungsszenarien einsetzen, um etwas über die Leistung sagen zu können. Auf jeden Fall habe ich nur einen winzigen Unterschied in den Benchmark-Ergebnissen bemerkt, sobald der berühmte "Hochleistungs"-Modus aktiviert war.

oneplus nord 2 review wild life stress test
Die Stabilitätsrate bei intensiver Spielenutzung (simuliert) ist offen gesagt nicht optimal / © NextPit

Auch hier müssen wir den vollständigen Test abwarten, bevor ich eine endgültige Meinung über die Leistung abgeben kann. Ich hatte keine Probleme, Call of Duty Mobile bei maximaler Grafikleistung flüssig laufen zu lassen.

Kamera: Eine 50-MP-Triple-Kamera ohne viel Tamtam

Das OnePlus Nord 2 verfügt über ein Dreifach-Kameramodul, das von einem Sony IMX766 Weitwinkel-Hauptsensor angeführt wird, dem gleichen wie beim OnePlus 9 und 9 Pro.

NextPit OnePlus Nord 2 camera
Das Dreifach-Kameramodul des OnePlus Nord 2 erspart uns die anekdotischen Makro- und Tiefensensoren / © NextPit

Auch hier werde ich keine endgültigen Urteile fällen, da ich noch nicht genug Aufnahmen gemacht habe oder sie nicht lange genug begutachten konnte.

OnePlus Nord 2

Kamera-Specs
Komponente Specs
Sony IMX766 50 MP Weitwinkel-Objektiv Blende f/1,88, FOV 119,7°, OIS
Sony IMX335 8 MP Ultra-Weitwinkelobjektiv Blende f/2,25, FOV 119,7°, EIS
2 MP Monochrom-Sensor f/2,5 Blende
Sony IMX615 32 MP Selfie-Objektiv Blende f/2,45, EIS

Den Verzicht auf die überflüssigen 2-MP-Makro- und -Tiefenobjektive kann ich nur begrüßen, obwohl der 2-MP-Monochromsensor erhalten bleibt.

50 MP Hauptobjektiv und 8 MP Ultraweitwinkel

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 28 MP Ultraweitwinkelobjektiv

Tagsüber fängt das Ultraweitwinkel-Objektivduo Bilder ein, die auf den ersten Blick recht gut sind. Die Schärfe ist sehr präsent, so dass wir uns auf einem guten Detail-Niveau befinden.

50 MP Hauptobjektiv und 8 MP Ultraweitwinkel

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 28MP Ultra-Weitwinkelobjektiv

50-MP-Hauptobjektiv und 8-MP-Ultraweitwinkelobjektiv

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 28 MP Ultraweitwinkelobjektiv

Die Funktion AI Photo Enhancement soll wie ein Szenendetektor funktionieren, den wir von anderen Herstellern kennen. Konkret ist das OnePlus Nord 2 in der Lage, 22 verschiedene Szenen zu erkennen und dann automatisch die Bildverarbeitung für eine bessere Darstellung anzupassen.

Ich werde diese Option natürlich noch weiter testen müssen, aber ich habe das Gefühl, dass sie die Farben etwas zu sehr sättigt, dem Dynamikbereich schadet und die Szene überbelichtet. Aber ich habe hier nur ein Beispiel, daher ist meine Einschätzung alles andere als für bare Münze zu nehmen.

50 MP Hauptobjektiv mit und ohne AI

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 AI aus ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x1 AI ein

Auf der Zoom-Seite bietet das OnePlus Nord 2 kein dediziertes Teleobjektiv (weiterer Kompromiss) und sein Hauptobjektiv ist in der Lage, bis zu x10 digital zu zoomen. Solange man nah genug am Motiv bleibt, sind die Ergebnisse selbst bei x10 durchaus brauchbar und die Wiedergabe ist sogar bei x2 oder sogar x5 korrekt, mit einem akzeptablen Verlust an Details.

Hauptobjektiv 50 MP

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x2 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x5 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x10

Hauptobjektiv 50 MP

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x2 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x5 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x10

Sobald Ihr Euch von einem bestimmten Motiv entfernen, ist es am besten, bei der Vergrößerung x2 zu bleiben. Im Endeffekt ist es eine ziemlich ähnliche Erfahrung wie beim OnePlus 9, da beide Telefone die gleiche Hauptlinse besitzen.

50 MP Hauptobjektiv

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x2 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x5 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x10

Hauptobjektiv 50 MP

ALT-Tag Photo 1Hauptobjektiv x1 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x2 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x5 ALT-Tag Photo 2Hauptobjektiv x10

Was die Selfies und den Nachtmodus angeht, hebe ich mir das für meinen ausführlichen Test auf. Ich weise nur darauf hin, dass das OnePlus Nord 2 mit Dual View auch eine neue Videofunktion einführt, die es ermöglicht, mit dem hinteren und dem vorderen Kameramodul gleichzeitig aufzunehmen.

Akkulaufzeit: Warp Charge 65T mit an Bord

Das OnePlus Nord 2 verfügt über einen 4500-mAh-Doppelzellen-Akku, der das Schnellladen mit Warp Charge 65T (65 Watt) unterstützt.

Über die Akkulaufzeit des OnePlus Nord 2 kann ich im Moment natürlich noch nichts Konkretes sagen. Allerdings bedauere ich die Überarbeitung der Akku-Einstellungen. Insbesondere finde ich, dass der Akku-Nutzungsverlauf weniger präzise, zumindest weniger konkret ist.

Ladehemmung: Schadet Quick-Charging dem Handy-Akku?

Statt einer grafischen Darstellung des Energieverbrauchs über die letzten 24 Stunden gibt es nur noch eine prozentuale Statistik über die letzten drei Tage, das gefiel mir vorher besser.

Umfrage der Woche: Haltbarkeit der Akkus geht vor Schnelligkeit

Was Warp Charge 65T betrifft, so ist er immer noch genauso effizient und macht im täglichen Gebrauch Spaß. Das Versprechen, das OnePlus Nord 2 in 30 Minuten vollständig aufzuladen, wird voll erfüllt. Allerdings bietet das Smartphone kein kabelloses Laden (noch ein Zugeständnis).

NextPit OnePlus 8T charger
Warp Charge 65T wurde erstmals beim OnePlus 8T im vergangenen Jahr vorgestellt / © NextPit

OnePlus Nord 2: Spezifikationen

OnePlus Nord 2

Technische Daten
Komponenten Specs
Prozessor
  • MediaTek Dimensity 1200-AI
  • Octocore bis zu 3 GHz
  • 6 nm
  • Mali G-77 GPU
Speicher
  • 8/128 GB; 12/256 GB
  • UFS 3.1 / LPDDR4X
Erweiterbarer Speicher? Nein
Bildschirm
  • Amoled 6,43 Zoll
  • Full HD+ 1080 x 2400
  • 90 Hz Bildwiederholrate
Kamera-Modul
  • 50 MP Hauptobjektiv: f/1.88 Blende, PDAF, OIS
  • 8 MP Ultra-Weitwinkel: Blende f/2,25, 119,7° FOV
  • monochrom 2 MP: f/2,5-Blende
  • Selfie 32 MP: f/2.45 Blende, EIS
Video
  • 1080p bei 30/60 FPS
  • 720p bei 30/60 FPS
Batterie
  • 4500 mAh
  • 65 W Schnellladung
OS OxygenOS 11 basierend auf Android 11
Audio

Duale Stereo-Lautsprecher

Konnektivität Wi-Fi 6 / Bluetooth 5.2 / LTE / 5G / NFC
IP-Zertifizierung Keine
Abmessungen & Gewicht
  • 158,9 x 73,2 x 8,25 mm
  • 189 g
Farben Blaue Haze / Grau Sierra
Preis & Verfügbarkeit 399€ / 499€ ab 28. Juli 2021

Fazit: Meine ersten Eindrücke

Dies ist kein endgültiges Urteil zum OnePlus Nord 2. Stand jetzt würde ich aber sagen, dass das Versprechen des OnePlus Nord 2, ein vollwertiges Flaggschiff zum kleinen Preis zu sein, eine sehr gewagte Wette ist.

Ich bin im Moment nicht in der Lage zu sagen, ob wir es hier mit einem Gewinner zu tun haben oder nicht. Ich habe absichtlich jedes größere Zugeständnis im Datenblatt hervorgehoben, um deutlich zu machen, dass Opfer gebracht werden mussten, um diesen Preis zu erreichen.

Auf jeden Fall bin ich im Moment ein Fan dieses Ansatzes und werde dem weiter auf den Grund gehen. Ich kann jetzt schon sagen, dass mir die wenigen Kürzungen, die OnePlus vorgenommen hat, vernünftiger erscheinen als beim ersten OnePlus Nord, insbesondere beim Kameramodul.

Auf jeden Fall gibt es für Euch nächste Woche meinen vollständigen Test und mein endgültiges Urteil über das OnePlus Nord 2.

Neueste Artikel

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Maximilian HE vor 3 Tagen Link zum Kommentar

    Da hier ja gerade eine semantische Diskussion geführt wird, möchte ich etwas zum Gerät sagen.
    Guter Preis für ein starkes Gerät, natürlich muss man bei dem Preis Abstriche machen, da ist auch dieses Gerät keine Ausnahme.

    Erste Testberichte zerreissen die Weitwinkelkamera und fehlendes Qi trotz Glasrückseite wirkt für mich eher nach absichtlichem Verzicht von Standard Hardware zu Gunsten der teureren OnePlus Geräte.

    Trotzdem nicht schlecht, was es mittlerweile so für ein breites Spektrum an guten Smartphones zu solchen Preisen gibt.

    Olaf


    • Olaf vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Da einen der Begriff "Flaggschiff" bereits in der Überschrift anspringt, ist die Semantik beinahe unvermeidlich.

      Für sich betrachtet punktet das Nord 2 in seiner Preisklasse sicherlich mit OLED samt 90 Hz sowie Schnellladen mit beigefügten Ladegerät (keine Selbstverständlichkeit mehr heutzutage), welches den Namen tatsächlich zu Recht trägt.

      Ob die 8 MP für die Ultraweitwinkel-Kamera in Sachen "abspecken" wirklich notwendig waren, sei einmal dahingestellt - ebenso, ob Kritik am fotografischen Ergebnis gerechtfertigt ist. Insofern man kein Garagentor mit dem Motiv verzieren möchte, sind 8 MP sicherlich nicht zwingend unterdimensioniert. Zumal bekanntlich auch 108 MP kein fotografisches Unvermögen kompensieren können.

      Dieselbe Hauptlinse wie die teureren Geschwister zu nutzen, dies kennt man indes schon aus seligen Huawei-Zeiten, als man z. B. zwischen einem P30 und der Pro-Variante wählen musste. Wobei wir auch da schon in deutlich teureren Gewässern unterwegs waren, als OnePlus hier mit dem Nord 2.

      Abgesehen vom angeblichen Plastikrahmen, der mich persönlich stetig bei der Haptik eines Gerätes stört, wird mit dem Nord 2 offenbar eine solide Mittelklasse auf den Markt geworfen, die umso interessanter für die jeweilige Zielgruppe werden dürfte, je mehr sich das OnePlus von der UVP entfernt. Denn knapp 400 Euro sind nun auch nicht gerade ein Ramschpreis.


  • Olaf vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    Ich bin da ganz bei Tim: Ein "Flaggschiff" ist das Nonplusultra dessen, was jeder Hersteller zu bieten hat. Nicht mehr, aber auf gar keinen Fall weniger. Ein "Flaggschiff der Nord-Reihe" verwässert diesen Begriff nur noch mehr, als es die vielen unsäglichen "Flaggschiff-Killer" bereits tun. Wenn jetzt noch Xiaomi aus Marketinggründen damit beginnt, jede seiner Baureihen mit einem eigenen "Flaggschiff" zu versehen, haben wir bald eine ganze Armada davon - bitte nicht!


    • Tim vor 4 Tagen Link zum Kommentar

      Vor allem ist dieses "Flaggschiff der xy Reihe" generell so ein Unsinn. Wenn ein Hersteller von einer Reihe nur ein Gerät hat, wäre es ja auch das "Flaggschiff".
      Angenommen ein Hersteller hat eine Reihe für die 200€ Preisklasse, eins für bis 500€ und dann noch eins für die 1000€ Klasse. Hat man dann drei "Flaggschiffe"? Nein. Mit so einem Quark hätte jeder Hersteller quasi ausschließlich Flaggschiffe und es gäbe nichts anderes mehr.


  • Timo L. vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    Ich lese eure Tests ja wirklich gerne. Aber ihr solltet dringend die pro und Kontra Listen überarbeiten.

    - 50 MP Kamera als Vorteil, warum? Es ist nur ein Zahlwert und sagt nichts über die Qualität aus.
    - 4500mAh Akku als Kontra. Ebenfalls nur ein Zahlwert.
    Updates als pro. Das muss oneplus erstmal zeigen, bisher gibt es nur Versprechungen.
    - kein Qi als Kontra. Das gibt es in der Preisklasse schlicht nicht.
    - keine Teleobjektiv als Kontra. Ist in der Preisklasse ebenfalls nie vorhanden.

    Ich fände es deutlich besser, wenn ihr beim pro und Kontra aufgelistet wird, was zu vergleichbaren Geräten positiv ist und was negativ.

    Das Nord 2 halte ich insgesamt für gute Mittelklasse. Nicht mehr und nicht weniger.


    • Tim vor 4 Tagen Link zum Kommentar

      Wobei ich in 2021 verstehen kann, dass Qi als Kritikpunkt genannt wird. Vor allem in Zeiten, in denen sonstiger Müll ausschließlich aus Marketingzwecken verbaut wird, kann mir kein Hersteller weiß machen, dass für eine einfache Kupferspule kein Budget mehr da ist. Und noch weniger verständlich ist es, wenn trotzdem - wie hier anscheinend auch - eine anfällige Glasrückseite verbaut wird.


      • Timo L. vor 4 Tagen Link zum Kommentar

        Ja, auch ich würde es sehr begrüßen, wenn Qi endlich flächendeckend verbaut wäre und nicht nur im Premium Bereich.

        Das ist aber ein generelles Problem und kein Nachteil vom oneplus Nord gegenüber einem beliebigen anderen smartphone für 400€.


    • Antoine Engels
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Danke für deinen Kommentar.

      Du hast Recht, Pro und Contra sollten in den Tests begründet oder zumindest präzisiert werden.

      Du musst aber bedenken, dass es sich hier um einen Hands-on und nicht um einen vollständigen Test handelt. Meine Pro und Contra sind daher logischerweise oberflächlich, basierend auf dem Datenblatt und ein paar Tagen Nutzung.

      Gerade weil ich mir verboten habe, ein endgültiges Urteil zu fällen, muss ich sehr allgemein bleiben.

      Ich habe das 50-MP-Hauptobjektiv nicht in die Pro eingebaut, nur weil 50 Megapixel viel sind und gut aussehen lol.

      Was die Unfairness betrifft, dass einige meiner Bewertungskriterien zu anspruchsvoll für die Preisklasse des Geräts sind, würde ich sagen, dass das von Ihrem Standpunkt und dem vom Journalisten gewählten "Angle" abhängt.

      Persönlich versucht OnePlus mir mit dem OP Nord 2 ein Flaggschiff zu verkaufen.Ich bewerte das Telefon also anhand dieser Kriterien. Dies ist mein Leitfaden für diese Rezension.

      Sicher, ich kann das Telefon in seiner Preisklasse rekontextualisieren. Aber ich muss nicht nachsichtiger oder fairer sein, nur weil es billiger ist. Es ist Sache des Verbrauchers, das zu entscheiden oder nicht.


  • Tim vor 4 Tagen Link zum Kommentar

    Ein Flaggschiff ist das Beste, was ein Hersteller zu bieten hat. Also nein, es ist definitiv kein Flaggschiff. In keinem einzigen Punkt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!