Topthemen

Apple iPhone 16 mit 8 GB RAM und schnellerem Wi-Fi?

nextpit iPhone 15 Plus Back
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Obwohl sich das Rampenlicht Anfang 2024 auf Apples kommendes "Apple Vision Pro"-VR/XR-Headset konzentriert, gibt es weiterhin Gerüchte über das iPhone 16. In einem neuen Bericht wird nun dargelegt, was wir von den entscheidenden Änderungen an der Hardware des iPhones der nächsten Generation erwarten können – insbesondere bei den Standardmodellen.

Apple iPhone 16: Speicher, Prozessor und Konnektivität

Laut einer neuen Investorennotiz des Analysten Jeff Pu, wird das Apple iPhone 16 einen größeren Arbeitsspeicher von 8 GB erhalten, was einen großen Schritt nach vorn bedeutet. Der Vorgänger – das Apple iPhone 15 (Test) – besitzt lediglich 6 GB RAM. Das entspricht auch dem iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max, die wohl weiterhin mit 8 GB RAM ausgestattet sein werden.

Der Analyst erklärt, dass im iPhone 16 und iPhone 16 Plus der A18-Chipsatz zum Einsatz kommt, der auf einem verbesserten 3-nm-Fertigungsprozess basiert. Der neue Prozessor ermöglicht mehr gepackte Transistoren für eine schnellere Verarbeitung und verbessert im Idealfall die Effizienz für einen geringeren Stromverbrauch und eine längere Akkulaufzeit.

Apple iPhone 16 Pro vs iPhone 15 Pro
Apple iPhone 16 Pro vs. iPhone 15 Pro: Display, Größe, Gewicht im Vergleich. / © nextpit

Das iPhone 16 Pro Duo wird sich von den Vanilla-Modellen durch einen leistungsfähigeren A18-Pro-Chip unterscheiden. Diese Nachricht ist keine große Überraschung, denn das letztjährigen iPhone 15 und Apple iPhone 15 Pro (Test) unterschieden sich ebenfalls in Bezug auf den Chipsatz, Display und Kamera – wobei letzteres das bessere Ende der Fahnenstange hat.

Neben dem Prozessor und dem Arbeitsspeicher wurde auch die Konnektivität der Produktreihe genauer beschrieben. So werden das iPhone 16 und das iPhone 16 Plus das Qualcomm-X70-Modem wie das Apple iPhone 15 beibehalten, aber zusätzlich Wi-Fi 6E unterstützen. Das iPhone 16 Pro hingegen wird mit dem neuesten X75-Modem von Qualcomm auf den Markt kommen, das die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit des Mobilfunknetzes deutlich verbessert.

Und die Kamera?

Überraschenderweise hat Jeff Pu auch einige Informationen über die Kamera des iPhone 16 Pro genannt. Demnach werden die beiden Pro-Modelle mit einer 48-MP-Ultra-Weitwinkel-Kamera ausgestattet sein und den mittelmäßigen 12-MP-Sensor, den Apple seit Jahren verwendet, überflüssig machen. Der größere Sensor soll die räumliche Videoaufnahme der iOS-Smartphones verbessern.

Was in dem Bericht nicht erwähnt wird, ist, dass das iPhone 16 das Non-ProMotion-Displays behalten wird. Letztes Jahr wurde gemunkelt, dass das kleinere iPhone 16 und die Plus-Version mit OLED-Bildschirmen ausgestattet sein werden. Aber da es noch einige Monate bis zur Vorstellung des nächsten iPhones dauert, werden wahrscheinlich noch weitere Details auftauchen, die vielleicht für etwas Abhilfe sorgen werden.

Findet Ihr, dass Apple mit seinen iPhones nur minimale Generationswechsel anbietet? Was würdet Ihr Euch für das iPhone 16 noch wünschen? Wir würden gerne Eure Vorschläge unten in den Kommentaren lesen.

Via: 9to5Mac

nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (3)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zeige alle Artikel
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
3 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route 9 15
    route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich denke, dass die neue Generation der iPhones, so wie in den letzten Jahren auch nur vernachlässigbare Änderungen des täglichen Gebrauchs erhält. Was soll auch groß daherkommen oder verbessert werden? Die Kiste rennt!! Das meiste der Neuerungen benötige ich schon seit Jahren nicht und verkomplizieren in Summe für mich die Übersicht und Bedienbarkeit. Ich hatte bis vor kurzem das schnell genuge iPhone 11 pro und finde beinahe nichts, was da jetzt, 4 Jahre später, am (normalen) iPhone 15 besser wäre, außer 5G und die vielleicht 5-10 % Verbesserungen bei den Fotos.

    Wünschen würde ich mir:

    eine bessere/einfachere Kompatabilität mit Windows.
    eigene Klingeltöne auswählen können (analog zu Android)
    eigene Lautstärkenregelung für den Wecker
    Ausmerzen der mittlerweile schon ewigen Fehler (Kleinigkeiten) in der iOS-Bedienung*
    Das neue SE sollte zur Gänze auf dem iPhone 13 mini basieren.
    weiters würde ich mir endlich wieder abgerunderte Ränder wünschen (analog zu iPhone X oder 11)
    Die Basismodelle sind mittlerweile viel zu teuer, und sollten, den Geräten entsprechend angemessene 700-800 Euro kosten, keine 949,--
    Abschaffen des heic-Fotoformates, welches default am iPhone eingestellt ist. Vor allem, weil der Mac dieses gar nicht akzeptiert bzw als unbekannt und gefährlich von Haus aus gar nicht öffnet, somit das hauseigene Format ablehnt. (blöder gehts ja kaum noch)



    *damit meine ich zB so etwas:
    Wenn ich mein iPhone einschalte, kommt als erstes die Warnung, dass die SIM-Karte mittels PIN gesperrt ist. Drücke ich auf diese Warnung lande ich aber, nicht wie erwartert in der PIN-Eingabe, sondern in der Code-Eingabe für die Geräte-Entsperrung. Erst danach gelange ich in die PIN-Entsperrung. Fehlerhafte Eingaben sind somit vorprogrammiert.
    Solche Beispiele (wie auch das zuvor genannte heic-Problem) gibt es zu Hauf und Apple ändert über die Jahre einfach nichts. ??

    Das alles würde ich mir jedenfalls wünschen.


    • Jade Bryan 14
      Jade Bryan vor 1 Monat Link zum Kommentar

      I think the changes in the camera quality of the iPhone 15 Pro from the iPhone 11 Pro are more than modest, but significant, especially in the video.

      route 9


      • route 9 15
        route 9 vor 1 Monat Link zum Kommentar

        5-10 Prozent durchschnittliche Bild-Verbesserung halte auch ich für recht beachtlich. Mehr sind es aber im Vergleich zum 11 Pro sicher nicht. Bei guten Lichtverhältnissen ist der Unterschied geringer (5), bei schlechten Lichtverhältnissen deutlicher (10) zu sehen. Blätter und Wiesen zermatscht das iPhone immer noch recht gerne, wenn auch nicht mehr gar so oft.

        Videos an sich kann ich so nicht beurteilen, da ich kaum welche mache. Aber bei der Film-Qualität waren die iPhones ja immer schon unerreicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel