Topthemen

Das Samsung Galaxy S23 Ultra ist mit einer Schutzhülle besser bedient

NextPit Samsung Galaxy S23 Review 9
© nextpit

In anderen Sprachen lesen:

Die drei Samsung-Galaxy-S23-Modelle sind die ersten Flaggschiff-Smartphones, die mit Corning Gorilla Glass Victus 2 ausgestattet sind. Wie vom New Yorker Glashersteller angekündigt, soll der neue Schutzstandard im Vergleich zur vorherigen Gorilla-Glass-Generation eine bessere Bruchsicherheit bei versehentlichen Stürzen bieten. Die letzten Testberichte deuten jedoch darauf hin, dass es kaum Verbesserungen gegeben hat. Was ist dran an dem Gerücht?

Hochmut kommt vor dem Fall

Sowohl das Galaxy S23+ als auch das Galaxy S23 Ultra wurden von dem YouTube-Kanal "PBKReviews" einem Härtetest unterzogen. Dieser Test unterlag jedoch weniger wissenschaftlichen Standards oder Labor-Bedingungen. Vielmehr wollten die YouTuber wissen, wie sich die Samsung-Flaggschiffe im täglichen Gebrauch bewähren, einschließlich äußerer Faktoren wie versehentliche Stöße, Stürze und Kratzer.

Vermutlich interessiert die meisten Leute besonders, wie sich das Corning Gorilla Glass Victus 2 in den S23-Modellen schlägt. Das Galaxy S23 Ultra wurde zuerst getestet und hat den typischen Kratztest mit Bravour bestanden. Erst bei einer Mohshärte von 8 und 9 waren sowohl auf der Vorder- und Rückseite Kratzspuren zu erkennen. Den eigentlichen Falltest überstand das Gerät jedoch nicht.

Das Samsung Galaxy S23 Ultra überlebt den Sturztest mit gravierenden Schäden

Aus einer geschätzten Höhe von einem Meter (was normalerweise etwa der Hüfthöhe entspricht) wurde das Galaxy S23 Ultra (Test) mit dem Gesicht nach unten auf festen Beton fallen gelassen. Auf der Vorderseite entstehen die Schäden eher an den gewölbten Kante und ziehen sich in Form von Rissen über das gesamte Glaspanel. Das Gleiche gilt für die Rückseite des Geräts, die ebenfalls deutliche Schäden aufweist.

Bei einer ähnlichen Fallhöhe ist der Schaden beim Samsung Galaxy S23+ (Test) weniger ausgeprägt. Offensichtlich sind das flache Display und das Glas auf der Rückseite die Hauptfaktoren für eine bessere Bruchsicherheit im Vergleich zu gewölbten Designs. Sowohl das Galaxy S23 Plus als auch das Ultra sind trotz der gesprungenen Bildschirme weiterhin benutzbar.

Die Debatte darüber, ob es notwendig ist, eine Schutzhülle für Smartphones zu verwenden, führen wir schon seit Jahren. Es gibt zwar keine direkte Antwort darauf, aber die Entwicklung von Cornings Gorilla Glass zeigt uns, dass unser kostbares Handy mit einer Silikonhülle immer noch besser dran wäre.

Verwendet Ihr für Euer Smartphone ein Case oder Schutzhülle? Schreibt uns gern in die Kommentare.

Quelle: PBKReviews

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (11)
Jade Bryan

Jade Bryan
Junior Editor

Bereits seit 2010 schreibe ich über die Mobilbranche und arbeitete hier für diverse bekannte Blogs und Webseiten, bevor ich schließlich meine eigene Webseite startete. Nach einem Ausflug in die Videoproduktion und Video-Tests von Smartphones bin ich heute zwiegespalten zwischen der Android- und Apple-Welt und interessiere mich für Wearables und Smart-Home-Technik. Das sind auch meine großen Themen, die ich seit 2022 für nextpit covere.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
11 Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 21
    Marvin K. 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Extra in Graphite bestellt und die Erkenntnis kam sehr schnell... Mit der Silikonhülle von Samsung mit Riemen hinten dran sitzt es zwar schon echt gut und lässt sich halbwegs gut mit einer Hand bedienen, aber Silikon zieht Fusseln regelrecht an.

    Meine Spigen Liquid Air ist heute angekommen, wird daheim aufgezogen und zurückgeschickt, sobald die Spigen Ultra Hybrid Zero One wieder bei Amazon verfügbar ist.


  • 16
    Gerry Kobold 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Moinsen,
    ich finde solche "Tests" sinnfrei...denn wer sich ein Handy für über 1000,00 Euro kauft passt sicher ganz gut drauf auf und Stürze oder runterfallen sind da eventuell die Ausnahme,oder? Aber "Klicks" müssen ja sein udn sind gut fürs Geschäft des Testers ;-)

    Beste Grüße und immer schön aufpassen ,damit nix runterfällt !

    Gelöschter Account


    • Tim 121
      Tim 20.02.2023 Link zum Kommentar

      Auch bei 1000€ können Unfälle passieren. Die wenigsten lassen ihre Smartphones absichtlich fallen.
      Solche Tests sind aus anderen Gründen ziemlich nutzlos, weil es immer massiv darauf ankommt, wie das Gerät aufkommt. Mal fällt es aus 2m auf Beton und alles ist gut und mal fällt es aus 1m auf Holzboden und das Display splittert...

      Marvin K.Michael K.Caro


  • 25
    Gelöschter Account 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Mich schmerzen solche Dropdown-Tests immer wieder aufs Neue. Ich denke mir, da kauft man sich ein Gerät jenseits der 1000 Euro nur um es wegen ein paar Klicks auf Youtube einem Test zu unterziehen, dessen Aussagekraft ich vom Scheitel bis zur Sohle sowieso in Frage stelle. So etwas kommt in meiner ganz persönlichen Weltordnungs-Hierarchie der unnötigen Dinge gleich nach Katzenpediküre und Hundefriseur.

    TentenTupOneTobias G.Gerry Kobold


    • 70
      Michael K. 20.02.2023 Link zum Kommentar

      Für die Youtuber könnten solche Tests durchaus rentabel sein. Aber auch wenn ihre Aussagekraft eher gering ist, für sinnlos halte ich sie nicht. Zwar sind solche Test nicht so reproduzierbar wie die, dieTestinstitute durchführen, und damit der Vergleich verschiedenster Geräte nur sehr eingeschränkt möglich. Da Stürze jedoch i.d.R. unabsichtlich erfolgen, und der Untergrund Glückssache ist, hat jeder Sturz Zufallscharakter. Demzufolge kann man mit reproduzierbaren Test zwar Geräte untereinander gut vergleichen, ob sie den realen Bedingungen bei einem Sturz entsprechen, ist aber nicht gesagt. So zeigen auch diese Tests nur, was möglicherweise passieren kann. Ein spitzer Stein, auf dem das Gerät zufällig fällt, kann den Schaden noch deutlich größer ausfallen lassen, ebenso ein Sturz aus größerer Höhe, wenn man z.B. das Gerät stehend in der Hand hält, und angerempelt wird.

      Wenn ich solchen Tests trotzdem etwas Positives abgewinnen kann, dann dass sie Menschen für die Problematik sensibilisieren können.
      Wenn 300000 Leute solche Videos sehen, und ein Drittel davon sich daraufhin für den Kauf einer Hülle entscheidet, wovon bei 10 % das Gerät einen ansonsten zerstörerischen Sturz überlebt, so rettet das immerhin 10000 Handies, d.h. die Tests können weit mehr Ressourcen einsparen, als die paar zerstörten Handies kosten.

      Im Idealfall motivieren solche Videos die Hersteller noch, Materialien und Konstruktion für eine höhere Sturzsicherheit auszulegen.

      CaroMcTweetTobias G.


      • 35
        Tobias G. 20.02.2023 Link zum Kommentar

        Schön zu Ende gedacht. Die relativen zahlen halte ich etwas hoch gegriffen, aber im Prinzip stimmt das schon.

        Michael K.


      • 25
        Gelöschter Account 21.02.2023 Link zum Kommentar

        Um zu wissen, dass etwas kaputt gehen kann wenn es zu Boden fällt, braucht man ein Video??

        Na dann: "Gute Nacht!"

        Tenten


  • 25
    Thomas Oppenheim 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Leider gibt es keine Smartphones in der Oberklasse, die nicht aus rutschigem Material hergestellt werden. Das Google Nexus 5 hatte, wenn ich mich recht erinnere, eine Rückseite aus Kunststoff, die ich toll fand. Seitdem musste ich immer Schutzhüllen für meine unzähligen Smartphones kaufen. Nach meinem Dafürhalten ist das eine Verschwendung von Ressourcen.

    Tobias G.Gelöschter AccountH G


    • 25
      Gelöschter Account 20.02.2023 Link zum Kommentar

      Ja leider! Je wertiger die Rückseite, desto eher versteckt man sie in einer Kunststoff- oder Lederhülle. Optisch bleibt beim Smartphone also zumeinst nur der Bildschirm übrig und der unterscheidet sich kaum von all den anderen Geräten, egal ob billig oder teuer.

      Tobias G.


  • 35
    Tobias G. 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Falltests sind immer schwierig auszuwerten, find ich. Ein minimal anderer Aufprallwinkel oder -ort kann das Ergebnis ganz anders aussehen lassen.
    Hätte man jetzt eine ganze Versuchsreihe von 100 Falltests, dann wären die Ergebnisse aussagekräftiger. Wenn auch noch lange nicht professionell oder verlässlich. Dass jedes S23 Ultra (oder sonst ein x-beliebiges Smartphone) so springt, wage ich hiermit einfach mal zu bezweifeln. Und Gorilla Glas traue ich schon seit vielen Jahren beim Fallen nicht viel zu. Die rühren nur immer schön die Werbetrommel.

    Bei mir ist ohnehin eine Schutzhülle Pflicht. Noch viel mehr bei den ganzen Kamerasetups auf der Rückseite heutzutage.

    CaroGelöschter AccountH G


  • McTweet 24
    McTweet 20.02.2023 Link zum Kommentar

    Meine Smartphones habe ich schon seit Jahren in einer Hülle, zusammen mit einer Displayschutzfolie und einer Folie für die Rückseite. Alles andere wäre mir zu gefährlich, auch wenn dadurch die Optik leidet und sich das Smartphone ohne Hülle besser in der Hand anfühlt.

    Gerry KoboldGelöschter AccountH GMatthias Zellmer

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
VG Wort Zählerpixel