Topthemen

E-Bike im Angebot bei Aldi: Fischer Terra 2.1 zum Bestpreis sichern

Fischer Terra 2.1 blauer Hintergrund
© nextpit

Bei Aldi könnt Ihr passend zu den steigenden Temperaturen vom Spring Sale profitieren. Eines der interessantesten Angebote betrifft hier ein E-Bike von Fischer. Das Terra 2.1 kann mit einer Reichweite von bis zu 120 km und einem unschlagbaren Preis von 777 Euro punkten. Ob sich das Ganze allerdings wirklich lohnt, verrät Euch nextpit in diesem Artikel.

Bereits Morgens den Fahrtwind im Gesicht zu spüren, um wach in den Tag zu starten, ist für viele Menschen bereits fester Bestandteil des morgendlichen Rituals. Seid Ihr jedoch, wie ich, keine Fans der klassischen Drahtesel, dürften E-Bikes (zur Kaufberatung) sich perfekt für Euch eignen. Bei Aldi bekommt Ihr das Fischer Terra 2.1 jetzt zum Vorzugspreis von gerade einmal 777 Euro und somit 52 Prozent günstiger, als die unverbindliche Preisempfehlung vorgibt.

Das Fischer Terra 2.1 als Einsteiger-E-Bike

Beim Terra 2.1 hat Fischer recht günstige Komponenten verbaut. So findet sich etwa eine Microshift 1 x 8-Gang-Kettenschaltung oder ein Li-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 422 Wh. Allerdings bringt Euch das Rad bei voller Ladung bis zu 120 km weit. Beim Motor setzt der Hersteller zudem auf einen BAFANG Silent Drive Heckmotor mit einer Leistung von 250 W.

Für die nötige Sicherheit sorgen hydraulische Scheibenbremsen und LED-Beleuchtung an der Front- und Rückseite. Der Rahmen misst 48 cm und die Reifen 27,5 Zoll. Außerdem bringt das Fischer Terra 2.1 ein Gewicht von 26 kg auf die Waage und hält bis zu 135 kg aus. Für Erfahrene E-Biker oder anspruchsvolle Mountainbiker dürfte das Elektrorad also etwas zu wenig sein. Für den Stadtverkehr oder kleinere Radtouren hingegen eignet sich das Fahrrad durchaus.

Lohnt sich das Aldi-Angebot zum E-Bike von Fischer?

Ihr zahlt bei Aldi während des Spring Sales nur 777 Euro für das Fischer Terra 2.1. Hier kommen allerdings noch Versandkosten durch den Spediteur obendrauf, wodurch Ihr auf einen Endpreis von 822,90 Euro kommt. Das nächstbeste Angebot im Netz liegt hier allerdings bereits bei 1.016,95 Euro, wodurch Ihr bei Aldi gerade ordentlich Geld einspart.

Der bisherige Bestpreis lag ebenfalls bei 777 Euro und wird beim derzeitigen Angebot eingestellt. Günstiger kamt Ihr bisher also nicht an das Fischer-E-Bike. Preislich macht Ihr bei diesem Modell also gerade nichts falsch. Allerdings solltet Ihr hier kein Premium-Rad erwarten. Es handelt sich eher um ein Einsteiger-Modell, dass sich für den täglichen Gebrauch eignet, für E-Bike-Enthusiasten allerdings zu wenig bietet. Beachtet allerdings, dass dieser Deal nur bis zum 26. Mai gilt oder bis alle E-Bikes vergriffen sind. Schnell sein lohnt sich also.

Was haltet Ihr von dem Deal? Sind Euch 777 Euro für ein Einsteiger-E-Bike zu teuer? Findet Ihr den Preis gerechtfertigt? Lasst es uns wissen!

Die besten E-Bikes auf einen Blick

  Redaktionstipp Preistipp Sportliches E-Bike Faltbares E-Bike Design-Champion
Produkt
Abbildung
Urtopia Carbon One
Sushi Maki+
Cowboy Bike C4
Brompton Electric
Angell M Cruiser
Preis 3.299 € 1.299 € ab 2.490 € ab 3.495 € 3.249 €
Vorteile
  • Hoher Fahrspaß
  • Geringes Gewicht von nur 15 kg
  • Sehr viele smarte Funktionen
  • Riemenantrieb für bis zu 30.000 km
  • Schön leicht für ein E-Bike
  • Leichte Konstruktion
  • Abnehmbarer Akku
  • Überraschend erschwinglich
  • Sehr attraktives Design
  • Guter Fahrkomfort dank dicker Reifen
  • Sehr gute App-Anbindung samt Google-Maps-Integration
  • Solide Reichweite zwischen 40 und 80 km
  • Megaschnell
  • Superkompakt
  • Hochwertig verarbeitet
  • Gute Lichtanlage, gute Bremsen
  • Spannendes Design mit hochwertiger Verarbeitung
  • Display zeigt Navigation, Reichweite und mehr an
  • Integrierte Blinker wirklich genial
  • Akku abnehmbar und in 2 h aufgeladen
Nachteile
  • Lenkerhöhe nicht einstellbar
  • Reichweite von 40 bis 100 km eher für Städte geeignet
  • Hohe Trittfrequenz schon bei 25 km/h
  • Smarte Funktionen überzeugen nicht ganz
  • Keine Gangschaltung
  • Technisch kaum innovativ
  • Bordcomputer sehr rudimentär
  • Eher untermotorisiert
  • Sehr kostspielig mit Abo-Folgekosten
  • Integriertes Licht nicht StVZO-konform
  • Lenkerhöhe nicht verstellbar
  • Nur in einer Rahmengröße verfügbar
  • Reichweite bei Vollgas nur 30 Kilometer
  • Akku trennt sich bei Kopfsteinpflaster
  • Sehr kostspielig
  • Reichweite könnte wirklich besser sein (30 bis 90 km)
  • Keine Gangschaltung
  • Zweiter Akku mit 770 Euro extrem teuer ...
  • ... so wie auch die Anschaffung des Bikes
Bewertung
Urtopia Carbon One – Zum Test
Sushi Maki+ – Zum Test
Cowboy Bike C4 – Zum Test
Brompton Electric – Zum Test
Angell M Cruiser – Zum Test
Zum Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Dustin Porth

Dustin Porth
Experte für Deals und Gaming

Ich habe 2019 mein Studium zum Technikjournalisten begonnen. Neben einigen Artikeln für unsere Studierendenzeitung und für das Uni-Magazin "technikjournal", habe ich ebenfalls IT-Artikel für einen Blog verfasst und kam anschließend zu tvfindr. Dort lernte ich Technik erst so richtig lieben und verfasste auch meine eigenen Testberichte. Ich selbst bin leidenschaftlicher Gamer und interessiere mich für alles, was einen Stecker oder Akku hat.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 62
    René Holtz vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Für 777,- Euro bekommt man m.E. keine gute Qualität. Für den Sonntagsfahrer mag das vielleicht reichen.

VG Wort Zählerpixel